Invasion der Menschen: Kickstarter-Kampagne zu Humans Took My Neighbors gestartet

  • Kennt ihr noch das Spiel Zombies Ate my Neighbors, was damals unter anderem für das Super Nintendo Entertainment System erschienen ist? Der in Mexiko ansässige Indie-Entwickler Heron Games möchte mit Humans Took My Neighbors einen geistigen Nachfolger via Kickstarter finanzieren und diesen Ende des kommenden Jahres 2021 für die Nintendo Switch und den PC veröffentlichten. Insgesamt 7.659 € möchte das Team bis 30. November 2020 von seinen Unterstützern zusammensammeln, um das Projekt in die Tat umsetzen zu können.


    Im Gegensatz zum Original, wo Zombies die Menschheit auffuttern, läuft es in Humans Took My Neighbors genau andersherum. Dort fallen die Menschen in die Welt der Monster ein und entführen sie. Einen ersten Trailer, der euch auch schon etwas Gameplay zeigt, könnt ihr euch nachfolgend anschauen:



    Es ist Halloween. Alle Monster bereiten sich auf die alljährlichen Feierlichkeiten vor, als plötzlich Menschen aus Portalen auftauchen und Unheil über die Welt der Monster bringen. Wahlweise als Vampir Anthony oder als Werwölfin Fenrietta müsst ihr losziehen und eure Nachbarn und Mitmonster vor den Invasoren retten. Mit einer Vielzahl an Waffen könnt ihr gegen die menschliche Bedrohung vorgehen. Nutzt dazu beispielsweise Anthonys Jojo, Fenriettas Baseball-Schläger oder auch diverse mit unheiligem Weihwasser gefüllte Gewehre, Frisbees und was ihr sonst noch so in der Spielwelt findet und sich als Waffe eignet.


    Ob ihr eure Monsterfreunde retten könnt oder nicht liegt allein an euch, aber die Menschheit macht es euch nicht einfach und kann mit vielen fiesen Gegnern und Bossen aufwarten. Innerhalb der Spielwelt könnt ihr versteckte Sammelobjekte finden, welche euch mehr Details zu der Geschichte, über die Monster und auch die Menschen verraten. Humans Took My Neighbors soll klassisches Gameplay mit begrenzter Lebensanzahl und verwendbaren Gegenstände bieten, alles verpackt in einem handgezeichneten Pixel-Look. Ein Hardcore-Modus, neue Charaktere und einen Koop-Modus für bis zu vier Spiele möchte der Entwickler bei Erreichen des Ziels ebenfalls noch implementieren.


    Um euch einen digitalen Download-Code für die Nintendo Switch zu sichern, müsst ihr das Projekt mit rund 10 € unterstützen. Weitere Goodies wie den digitalen Soundtrack zum Spiel, Zugang zur Beta, oder die Verewigung eures Namens im Abspann gibt es für entsprechend etwas mehr Geld ebenfalls. Weitere Informationen findet ihr auf der offiziellen Kickstarter-Seite zum Spiel.


    Wie fällt euer Ersteindruck zum Projekt aus?

  • Ohne dem Spiel was zu wollen, das kann am Ende durchaus ein spassiges und mit Liebe zum Detail gemachtes Produkt sein/werden, aber es ist wirklich ein gutes Beispiel, dass Pixelart nicht einfach ist und Entwickler die das heutzutage (gut) umsetzen durchaus nicht faul oder untalentiert sind.

    Wenn man das hier und den geistigen Vorgänger aus den 90ern nebeneinander anschaut sieht das Original einfach auch nach all den Jahren noch viel besser aus, obwohl es selbst damals nicht unbedingt das schönste Spiel auf dem SNES war.


    Gute Pixelart kann durchaus mehr aufwand als 3D Grafik bedeuten wenn es gut aussehen soll.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!