Capcom veröffentlicht aktualisierte Verkaufszahlen seiner Spiele – Mega Man 11 das dritterfolgreichste Spiel der Reihe

  • Erst vor Kurzem aktualisierte Capcom auf dessen Webseite mit „Investor Relations“-Informationen seine Liste mit allen Spielen, die sich bis zum 30. September 2020 mindestens eine Million Mal verkauft haben. So wurden zum Beispiel von Monster Hunter: World für die PlayStation 4, Xbox One und den PC bislang 16,4 Millionen Einheiten verkauft – mit Abstand das meistverkaufte Capcom-Spiel. Zum Vergleich: Auf Platz 2 der Liste folgt Resident Evil 7: Biohazard mit knapp der Hälfte.


    Bereits im November letzten Jahres konnten wir darüber berichten, dass Mega Man 11 die eine Million Verkäufe geknackt hat. Wie der Liste nun zu entnehmen ist, begeisterten sich seitdem etwa 300.000 weitere Spieler für das Spiel. Somit wurden mittlerweile 1,3 Millionen Einheiten abgesetzt. Damit gehört es zu den bestverkauftesten Mega Man-Spielen aller Zeiten. Lediglich Mega Man 2 (1,51 Millionen Verkäufe) und Mega Man Battle Network 4 (1,35 Millionen Verkäufe) haben sich öfter verkauft.


    Im Folgenden seht ihr die Top 20 der meistverkauften Capcom-Spiele. Die gesamte Liste findet ihr auf der offiziellen Webseite.

    Welche Capcom-Titel befinden sich in eurem Besitz?

    Quellenangabe: Capcom
  • Mega Man wundert mich kaum, damals war die Reihe in meinem Umfeld nie so präsent. Ich hatte Wily Wars für den Game Boy gehabt und die Cartoon-Serie geliebt. Dass es so viele Teile gibt und dann noch die X-Reihe, das habe ich erst später zur Internet-Zeit erfahren.


    Schon eine Schande, dass Resident Evil 5 und 6 so weit vorne sind. Bei anderen Spielen sind die Zahlen besser, wenn man die Versionen zusammenzählt. So kommen alle Street Fighter II-Teile fürs SNES zusammen auch auf 12.5 Millionen. Bei Resident Evil 4 ist auch jede Edition einzeln also auch PS2 und Gamecube z. B. nicht zusammengefasst.


    Warum war ausgerechnet Rockman Battle Network 4 das beliebteste dieser Reihe?

    Parallel zu den Spielen kam zuerst ein Manga und später dann ein Anime. In Japan lief der Anime parallel zu Battle Network 3, 4, 5 und 6. Im Westen jedoch nur parallel zu Battle Network 4, weil die Lokalisation halt etwas gedauert hat und spätere Staffeln nicht mehr in den Westen gekommen sind. Also wird Cross-Media-Marketing durch den Anime dafür gesorgt haben. Zusätzlich waren Battle Network 5 und 6 GBA-Spiele zu einer Zeit als der DS schon rauskam, das wird die Verkäufe auch noch einmal gedämpft haben.

    2 Mal editiert, zuletzt von Antiheld ()

  • Interessant dass es Leute gibt die MegaMan 11 nicht mochten.


    Habe es day 1 aus Japan vorbestellt und zwar die Limited edition + amiibo.

    Feier den Titel sehr als großer MegaMan Fan.

    Genau so muss ein MegaMan heutzutage aussehen.


    Hoffe auf ein MegaMan 12 daher.

    Die X Reihe ist schon lange nicht mehr das was sie mal war daher bloß keinen davon.

  • Eine Sache die noch wichtig wäre zu erwähnen ist, dass die Spiele (hauptsächlich bei Resident Evil der Fall) in Versionen eingeteilt sind. Zum Beispiel ist Resi 4 5 Mal oder so angegeben (und hat sich insgesamt auch öfters verkauft als Resi 7), da sich die meisten Versionen unterscheiden.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!