Handelsversion von Need for Speed: Hot Pursuit Remastered benötigt einen zusätzlichen Download

  • Heute veröffentlichte Electronic Arts mit Need for Speed: Hot Pursuit Remastered eine aufpolierte Neuauflage des beliebten Rennspiels für verschiedene Plattformen, darunter auch für die Nintendo Switch. Neben der digitalen Version aus dem Nintendo eShop ist Need for Speed: Hot Pursuit Remastered auch als Handelsversion erhältlich, allerdings benötigt diese noch einen zusätzlichen Download von rund zwei Gigabyte – dieser Zusatz war auf den bisherigen Bildern der Handelsversion nicht erkenntlich.


    Es gibt aber auch zumindest eine kleine Entwarnung für die nun entstandenen Sorgenfalten auf den Stirnen der Käufer und Sammler von physischen Versionen: Laut der Rückseite der Verpackung soll es sich bei dem zusätzlich benötigen Download "nur" um die Inhalte für den Onlinemodus handeln. Das Grundspiel scheint dafür mit den neuen Inhalten gebündelt auf einer Cartridge vorhanden zu sein – welche Neuerungen es ins Spiel geschafft haben, könnt ihr in der dazugehörigen News nachlesen. Bilder der Vorder- und Rückseite der Verpackung haben wir im folgenden Spoilerkasten für euch bereitgestellt:



    Ist ein Zusatzdownload für euch ein Argument gegen einen Kauf einer Handelsversion?

  • Bei der Konkurrenz muss man immer alles Zwangs installieren was massig an GB verschlingt.

    Zudem haben die neuen Konsolen sogar wirklich wenig GB.

    Da bin ich nah dran mit meiner Switch und der micro SD Karte wo ich effektiv 450gb drauf habe.


    Den hate den es oftmals deshalb gibt muss man finde ich nicht verstehen.

  • Das kann ich verstehen - einen Online Multiplayer muss nicht auf die Cartridge gepackt werden! Da dieser eh abhängig vom laufenden Online-System ist. Wenn mich das Spiel jetzt noch interessieren würde, hätte es mich umso mehr gefreut :D

    Aber dennoch - gut gemacht EA :awesome:

    #RetailForever :punch:


    Du spielst New Pokemon Snap? Dann ab mit dir in den Thread!

  • Das könnte gern Standard werden. Online spiel ich persönlich eh selten, daher finde ich es ganz gut, wenn das nur bei Bedarf runtergeladen werden muss.

    Ist zwar nicht ganz Thema, aber gerade bei Call of Duty nervt das teilweise extrem, das zuerst der Multiplayerteil installiert wird, den ich meist gar nicht spielen will. Bei manchen konnte man das glaub ich wenigstens auswählen und wenn es stimmt und genutzt wird, soll bei der neuen Generation auch möglich sein, nur die Sachen zu installieren, die man wirklich braucht.

  • Die Downloadgröße des Spiels im eShop wird mit 6.9GB beziffert.

    Entweder ist das ganze noch gepackt oder der Multiplayer Zusatzdownload ist nicht mitgerechnet.

    Ich denke aber das im eshop immer die Größe nach dem Download angegeben ist, also kommen da eher noch 2GB für den Multiplayer hinzu.


    Naja bei EA muss man es ja schon als positiv bewerten das in der Retail Fassung nicht einfach nur ein Downloadcode drin liegt.

  • @DLC-King

    Nur das du auf den Konkurrenz Konsolen auch noch extern ne 4TB++ HDD problemlos anschließend kannst.....(Bei der XBox sogar 2).

    Das revaliviert das ganze etwas.


    @'Zach‘

    Das ist die richtige Frage. Wenn das Spiel ohne den extra Download nicht startet, ist es relativ egal was auf der Cartridge ist und was nicht.

    Davon abgesehen ist der Online-Mode des Games doch eines der tragenden Elemente. Stichwort Autolog.

  • Waldwatz


    Eine HDD relativiert gar nichts und kostet Geld.

    Bei der XSX und PS5 sind sie im Grunde sogar nutzlos bzw können nur zum verschieben teilweise genutzt werden.

    Switch kannst du auch eine 1tb Karten holen.

    Fakt ist und darauf beziehe ich mich dass das geheule (es ist nix anderes) um zwangs downloads nicht nintendo exklusiv sind und diese "bei der Konkurrenz sogar viel viel schlimmer Ausfallen".


    Das sind die Fakten. 🤷‍♂️

    Einmal editiert, zuletzt von DLC-King ()

  • @DLC-King Tabby

    Und die 1 TB Karte kostet kein Geld? Die 4 TB HDD kostet wahrscheinlich weniger....und die HDDs kannst du auch an PS4/XBox One ranstöpseln und auch direkt davon spielen (nebenbei auch auf PS5/XboxSX kannst du direkt von diesen Spielen, nur nicht optimierte Games, die alten Titel laufen alle auch von externer HDD).


    Und schlimmer als 2 GB Zusatzdaten ist es auch auf den anderen Konsolen nicht.....nur das du dort viel viel mehr Platz für viel viel weniger Geld hast.

  • @DLC-King

    Welche Zwangsdownlods bei der Konkurrenz? Updates, bei dem dich die PS4 dich dann fragt, ob du ohne Update spielen willst? Content, der im Gegensatz zur Switch immer auf dem Datenträger ist?

    Fakten sehen da wirklich aus. Fakt ist da wirklich, dass vor allem bei der Switch regulärerer Content an einen Download gekoppelt ist, bei der Konkurrenz eher nicht

  • Sib


    Lustig dass du am Ende dann schreibst "eher nicht" was alles relativiert von dem du gesprochen hast. 😆


    Auch weißt du es Anscheinend nicht besser oder willst einfach recht haben und wirfst deswegen mit Schlamm.


    Fakt ist JEDES Spiel was es auf Cardridge gibt kannst du auch erstmal starten. 🤷‍♂️

    Bei Mortal kombat ist es zb der Multiplayer den du starten kannst, bei Doom der story Mode, bei LA Noire die ersten 2 Stunden usw und sofort.

    Bei der Konkurrenz musst du zwangsinstalieren.


    So wovon sprechen wir hier?

    Ich spreche davon dass man die Spiele zumindest starten kann und schon mal starten kann und das ohne download oder instalation.

    Das ist bei der Konkurrenz eben nicht so.

    Kannst du dir drehen sie du willst der Fakt bleibt.


    Zudem gehen wir auf die GB ein von First Party games, Quantain Break waren ü260gb, Sony games teilweise um die 100gb.

    Unwissend würden jetzt sagen liegt am der Größe der Spiel welt und Qualität aber wenn man ehrlich ist weiß man die Konkurrenz ist faul zu komprimieren.

    Thats it.


    Von daher kannst du viel schreiben deine welt wird davon nicht Wahrheit egal wie oft du dagegen halten willst. 🤷‍♂️🙃

  • Der Download hat zwar etwas gedauert, aber ich habe nicht schlecht gestaunt wie gut es auf meiner Switch Lite aussieht. Ich habe die Bewegungsunschärfe ausgeschalten und das Spiel sieht richtig scharf aus. Bin erstmal beeindruckt. Läuft auch sehr flüssig. Da habe ich schon teurer eingekauft und wurde so richtig enttäuscht.

  • Zudem gehen wir auf die GB ein von First Party games, Quantain Break waren ü260gb, Sony games teilweise um die 100gb.

    Unwissend würden jetzt sagen liegt am der Größe der Spiel welt und Qualität aber wenn man ehrlich ist weiß man die Konkurrenz ist faul zu komprimieren.

    Thats it.

    Nach wie vor sind vorgerenderte Videosequenzen, mittlerweile in Full HD oder gar 4K, das was am meisten Speicherplatz verschlingt.
    Bei QB war ja praktisch eine ganze Fernsehserie ins Spiel eingebettet.


    Oft merkt man auch garnicht was alles vorberechnete Sequenz ist und was tatsächlich noch in Echtzeit berechnet wird, da viele Sequenzen für den nahtlosen Übergang in Spielegrafik gehalten sind.

    Bei MK11 merkt man z.B. nur auf der Switch den Unterschied zwischen vorberechnet und Echtzeit deutlich.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!