Der THQ-Nordic Mutterkonzern Embracer Group hat 13 weitere Unternehmen erworben

  • Der schwedische Medienkonzern Embracer Group mit Sitz in Karlstad und ehemals bis 2019 als THQ Nordic bekannt, beherbergt bereits einige Tochtergesellschaften und Unternehmen unter ihrem Unternehmensdach. Unter den bekannten Tochterunternehmen wie Saber Interactive, Koch Media oder auch THQ Nordic gesellen sich jetzt 13 weitere Unternehmen zu der bestehenden Unternehmensstruktur.


    Welche das im Detail sind und um was für Unternehmen es sich dabei handelt, seht ihr nachfolgend aufgelistet. Klappt einfach den entsprechenden Spoiler-Kasten auf, falls ihr mehr zu dem jeweiligen Unternehmen erfahren wollt:



    Ob und inwieweit die Übernahme auch Auswirkungen auf die Entwicklung und Veröffentlichung von Nintendo Switch-Spielen hat, bleibt abzuwarten.


    Was haltet ihr von der Übernahme der insgesamt elf Entwicklerstudios und den beiden weiteren Unternehmen?

    Quellenangabe: Gematsu
  • Das heißt, sie machen weiter mit der Strategie, möglichst viele IPs und Studios zu erwerben, um dann vielleicht eines Tages von einem Big Player ohne eigene entsprechende Assets (Google, Amazon, Netflix?) aufgekauft zu werden, der dann ein (mittelprächtiges) First-Party Line-up vorweisen kann. Eigentlich nicht blöd, nur das Risiko ist, dass sie jede Menge Müll erwerben und der Laden unkontrollierbar wird. Mal schauen

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!