Ab sofort verfügbar – System-Update 11.0.0 für die Nintendo Switch fügt neue Funktionen hinzu

  • In der Nacht des 1. Dezembers veröffentlichte Nintendo ein neues System-Update, welches die Firmware seiner populären Nintendo Switch-Konsole von Version 10.2.0 auf Version 11.0.0 anhebt. Der große Sprung in der Nummerierung kommt auch nicht von ungefähr, so wurden unter der Haube verschiedene neue Funktionen hinzugefügt, welche euren Umgang mit dem Gerät erleichtern sollen. Wir haben für euch alle Neuerungen zusammengefasst.


    Neuerungen von Version 11.0.0


    Verstärkte Präsenz von Nintendo Switch Online


    Dem HOME-Menü wurde eine Schaltfläche für Nintendo Switch Online hinzugefügt. Dahinter verbirgt sich eine neue Anwendung, welche euch schnellen Zugriff auf alle angebotenen Services ermöglicht. Hier könnt ihr nicht nur eure Speicherdaten-Cloud und Mitgliedschaft verwalten, sondern erhaltet auch Informationen zu neuen Angeboten und eine kompakte Übersicht verfügbarer Online-Spiele sowie NES- und SNES-Titel.


    96183-1280-720-14377a651bafe87221b5a845a66371dce27ba421.jpg

    © Nintendo


    Update für die Speicherdaten-Cloud


    Die Speicherdaten-Cloud, welche als Teil von Nintendo Switch Online angeboten wird, wurde um eine neue Funktion erweitert. Verwendet ihr den gleichen Nintendo-Account auf mehreren Nintendo Switch-Systemen und nutzt eine von der Speicherdaten-Cloud unterstützte Software, so können eure Speicherdaten für diese Software fortan automatisch von euren anderen Nintendo Switch-System heruntergeladen werden.


    Wichtig zu wissen: Diese Funktion muss in den System-Einstellungen aktiviert sein und tritt nur dann in Kraft, wenn auf den anderen Nintendo Switch-Systemen bereits Speicherdaten der jeweiligen Software von der Speicherdaten-Cloud bezogen wurden.


    Update für das Nutzerprofil


    Das Nutzerprofil wurde um eine neue Funktion erweitert. Wie bereits vor wenigen Tagen angedeutet wurde, kann nun eingesehen werden, welche Spiele bei euren Nintendo Switch-Freunden beliebt sind. Dazu wählt ihr den neu hinzugefügten Menüpunkt „Beliebt bei Freunden“ aus, welcher direkt unter der Freundesliste im Nutzerprofil zu finden ist. Hier wird Software in zwei Kategorien eingeteilt: „Im Blickpunkt“, wo Titel gezeigt werden, die Freunde vor Kurzem begonnen haben, und „Von Freunden gespielt“, welches eine allgemeine Übersicht darüber gibt, welche Titel von euren Freunden gespielt werden.


    96181-1280-720-08cee25582a4e53c23f2233ca1098a1d14c54850.jpg

    © Nintendo


    Das Teilen von Screenshots und Videos wurde vereinfacht


    Wolltet ihr eine auf eurer Nintendo Switch gespeicherte Aufnahme mit anderen teilen, musste diese entweder in einem sozialen Netzwerk hochgeladen oder mühselig durch Entfernen der microSD-Karte auf ein anderes Gerät gebracht werden. Mit der neuesten Systemversion kommen zwei neue Wege hinzu, wie ihr eure Aufnahmen mit der Welt teilen könnt.


    Zum einen kann sich euer Nintendo Switch-System nun mit eurem Smart-Gerät verbinden und Bilder wie auch Videos auf diese Weise übertragen. Um die Verbindung aufzubauen und eure Aufnahmen aufrufen zu können, ist das Scannen zweier QR-Codes notwendig, die von eurer Nintendo Switch-Konsole angezeigt werden.


    Zum anderen kann neuerdings eine direkte Verbindung mit eurem PC aufgebaut werden, indem ihr ein kompatibles USB-Kabel verwendet, etwa das bei Nintendo Switch Pro Controllern beiliegende Aufladekabel mit der Modellbezeichnung „HAC-010“. Aufnahmen aus dem Album-Ordner können so mit Leichtigkeit übertragen werden. Beachtet dabei, dass eine Verbindung über die Nintendo Switch-Station derzeit nicht unterstützt wird. Das USB-Kabel muss direkt an der Konsole eingesteckt sein.


    Mehr Kontrolle über Downloads


    Für den Fall, dass euer Nintendo Switch-System zum gleichen Zeitpunkt mehrere Downloads durchführt, könnt ihr fortan bestimmen, welcher Download vom System priorisiert werden soll. Dazu müssen die Download-Einstellungen des gewünschten Titels im HOME-Menü aufgerufen werden.


    Neue Nutzer-Icons zum 35. Jubiläum von Super Mario


    Die Reihe an verfügbaren Nutzer-Icons wurden wieder einmal erweitert. Nintendo Switch-Besitzer dürfen sich über 12 neue Motive freuen, welche allesamt dem 35. Jubiläum von Super Mario gewidmet sind. Falls ihr in eurer Freundesliste bald also vermehrt einen gewissen Schnauzbartträger zu Gesicht bekommt, wisst ihr den Grund.


    96182-1280-720-d390a339f6f90f5ebf5c802e9a18b825a032e45f.jpg

    © Nintendo


    Update für die Knopfbelegung


    Ein früheres System-Update fügte die Möglichkeit hinzu, die Knopfbelegung für einzelne Controller zu individualisieren. Mit der neuesten System-Version ist es euch darüber hinaus gestattet, festgelegte Knopfbelegungen mit einem Namen zu versehen. So wisst ihr immer bescheid, welches Schema welchen Zweck erfüllt.


    Update für die Joy-Con-Controller


    Passend zum neuen System-Update empfehlen wir euch, die Firmware eurer Joy-Con-Controller aufzufrischen, falls ihr dies in letzter Zeit nicht getan habt. Begebt euch dafür gleich in die System-Einstellungen und springt zum Menüpunkt „Controller und Sensoren“. Dort lässt sich weiter unten die Option „Controller aktualisieren“ finden. Beim Vorgang ist es notwendig, eure Joy-Con-Controller an der Konsole befestigt zu haben.


    Diverses


    Neben den üblichen Verbesserungen der System-Stabilität und dem Ausmerzen von Fehlern können wir euch berichten, dass Nintendo eine neue Sprachoption hinzugefügt hat. Neu dabei ist das brasilianische Portugiesisch, welches sowohl vom System als auch von einigen Software-Titeln unterstützt wird.


    Das waren alle Neuerungen des großen Updates! Über was freut ihr euch am meisten?

    Quellenangabe: Nintendo, Nintendo Switch
  • Zitat

    Die Reihe an verfügbaren Nutzer-Icons wurden wieder einmal erweitert. Nintendo Switch-Besitzer dürfen sich über 12 neue Motive freuen, welche allesamt dem 35. Jubiläum von Super Mario gewidmet sind. Falls ihr in eurer Freundesliste bald also vermehrt einen gewissen Schnauzbartträger zu Gesicht bekommt, wisst ihr den Grund.

    Und die müssen die natürlich am 3. Xenoblade Chronicles 2 Jahrestag raushauen, gibt ja noch nicht genug Mario Icons...

  • Downloads kann man nun priorisieren...


    Aber die Komfortfunktion nach Updates zu suchen für Spiele im Systemspeicher und der derzeitig eingesteckten microSD ist für Nintendo immer noch zu hohe Kunst......

  • die Möglichkeit die knopfumstellung zu benennen ist echt gut.

    Danke!

    (Kumpel spielt xbox und für ihn ist es verlehrte welt & er muss alle knöpfe einmal im Uhrzeigersinn ändern & ich kann Darksouls mit bestätigen auf A zocken :-D )

  • Um die Verbindung aufzubauen und eure Aufnahmen aufrufen zu können, ist das Scannen zweier QR-Codes notwendig, die von eurer Nintendo Switch-Konsole angezeigt werden.

    Das ist wieder so typisch Nintendo :D Zwar keine Freundescodes oder sowas, aber warum nicht einfach per Blue Tooth rüber schicken? Naja, wenigstens wurde es nun unnötig, erst umständlich die SD Card über Umwege am PC auszulesen.

    Life is a Game.
    To be this good takes AGES.

  • Das ist mal ein Update mit viel (sinnvollem) İnhalt. Weiter so Nintendo! :)



    PS: :*:*:*:*:* gerade die neue NSO-App gestartet und die NES-/SNES-Abteilung ist so schön und gut aufgebaut. Der Aufbau sieht so aus, als ob da jetzt bald auch mehr Konsolen dazukommen würden. So wie die Konsolen gemeinsam gelistet sind etc.

    Bin irgendwie hyped :O :D

    Bleib Boahss! ;)

    Einmal editiert, zuletzt von SaylE ()

  • Ich will nicht meckern, nur weil die meisten neuen Funktionen Komfortfunktionen sind, die andere Plattformen schon seit Ewigkeiten besitzen. Ehrlich gesagt freue ich mich, Downloads priorisieren zu können. Ist schon das ein ums andere Mal ein Problemchen geworden. Habe einen guten Freund, der nicht mehr in meiner Nähe wohnt (ich bin der schuldtragende Wegzieher) und mit dem ich einige Spiele online genieße. Ab und zu, wenn dann mal zwei Wochen länger als gedacht vergehen (oder Monate zwischen bestimmten Titeln), dann hängen schnell fünf Spiele in der Warteschlange. Da wäre es schon öfter gut gewesen, im Nachhinein anzupassen, was zuerst geladen wird (vor allem weil man vorher die Größe des Downloads nicht einsehen kann und ich lieber erst die 374MB nehme, ehe die 14,78GB geladen werden). Von der neuen Nintendo Switch Online Präsenz fühle ich mich aber ehrlich gesagt veräppelt, weil sie, abgesehen von Werbung für Nintendo-Kram, keinen Mehrwert für mich bietet. Da ist nur das, was vorher schon anderenorts da war, ausgelagert worden. In schön, zugegeben. Dachte kurz, ich könnte nun einzelne Titel aus der NES- und SNES-Auswahl auswählen und downloaden, statt den jeweiligen Apps. War leider doch nicht so. Offen gestanden wäre das für mich dann sogar ein kleines Highlight gewesen. Dann hätten meine Freunde unter: Beliebt bei Freunden nämlich sehen können, dass ich Kirby's Dream Land 3 spiele, statt eine App namens Super Nintendo Entertainment System - Nintendo Switch Online angezeigt zu bekommen. Ja, ich gestehe, ich hatte kurz feuchte Augen bei dem Gedanken, die Virtual Console würde zurückkehren...

  • Immer noch keine Ordner oder neue Sortierfunktionen...

    Aber wenigstens erleichtert man das Screenshots rüber ziehen. Da werd ich vielleicht mal gucken, ob ich nochmal meinen Pro Controller rauskrame, wo auch immer der ist, um das USB kabel zu missbrauchen...^^

    Dass mit den Downloads finde ich auch ganz nett

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!