Nintendo Switch Online: Crash Team Racing Nitro-Fueled für kurze Zeit kostenlos spielbar

  • Update – vom 29.12.2020 um 15:22 Uhr


    Mittlerweile steht dank des Spieleeintrags im Nintendo eShop fest, dass Crash Team Cracing Nitro-Fueled auch hierzulande als Probespiel erhältlich sein wird. Bereits jetzt könnt ihr das Spiel im Nintendo eShop herunterladen oder den Download über Nintendos offizielle Webseite starten. Von morgen bis zum 5. Januar 2021 könnt ihr als Nintendo Switch Online-Mitglied den Fun-Racer kostenlos ausprobieren.


    Originalmeldung – vom 28.12.2020 um 22:00 Uhr


    Wer eine Nintendo Switch sowie ein Abo für den Online-Service besitzt, kann sich auf ein weiteres Probespiel freuen. Wie Nintendo of America bekannt gegeben hat, können sich alle Nintendo Switch Online-Mitglieder ab dem 30. Dezember die Vollversion von Crash Team Racing Nitro-Fueled herunterladen und anschließend kostenlos bis zum 5. Januar nächsten Jahres spielen. Im Anschluss dürfte das Spiel – wie bei vorherigen Probespielen – im Nintendo eShop reduziert erhältlich sein.



    Ob es das Angebot auch in Deutschland geben wird, ist aktuell noch nicht bekannt. Allerdings waren die Probespiele in der Vergangenheit meistens sowohl in Nordamerika als auch in Europa verfügbar. Falls neue Informationen diesbezüglich auftauchen, werden wir die News für euch aktualisieren.


    Besitzt ihr Crash Team Racing Nitro-Fueled bereits oder freut ihr euch schon drauf, es ausprobieren zu können?

  • Oh cool, mal ein Spiel was ich noch nicht besitze und was mich potentiell interessiert.

    Werde ich ausprobieren.

  • Ich sag's nur ungern weil ich Nintendo sehr mag aber diese Nintendo Switch™ Online Aktion bringen sich überhaupt nichts weil was bringt dir diese Vollversion des Spiels wenn man dies nicht für immer behalten kann. Nintendo sollte sich ein Beispiel von Epic Games nehmen die verschenken im Epic Games Store momentan jeden Tag ein Vollversion eines Spiels und das kostenfrei und man kann es für immer behalten.


    Ich verstehe Nintendo irgendwie nicht :dk: leisten könnten sie sich das ein Vollwertiges Spiel zu verschenken.

  • Ehefrau


    Die Spiele sind halt Demos, mit dem Unterschied das sie nicht im Umfang sondern in der Spielzeit begrenzt sind.


    Der Unterschied zum Epic Store hinkt, Epic versucht seinen Store in einem bestehenden Markt zu etablieren, dass braucht Nintendo in dem Sinne nicht, weil die Switch (auch) durch das Hybrid so erfolgreich und der eShop darauf kokurrenzlos ist. Nintendo bietet im Abo stattdessen die "Klassiker-Flat" und die Demos sind zwischendurch halt mal eine Art Goodie außer der Reihe.

  • Nintendo und Spiele verschenken ... lol. Wär zwar nett, wenn es sowas gäbe wie Games with Gold oder PSPlus, aber der Preis (und Qualität) ist ja relativ niedrig von Nintendo Online. Immerhin gibt es alte Spiele, auch wenn die Ausweitung des Angebots extrem zu wünschen übrig lässt.

    Crash Team Racing ist zudem eh nicht von Nintendo, wäre bei einer solchen Aktion also bestimmt nicht die erste Wahl. Es wundert mich ja schon, dass die mit denen einen Deal für eine kostenlose Zeit jetzt haben.

  • Ehefrau

    Das sind zwei verschiedene Dinge. Epic versucht mit Steam mitzuhalten, daher die Gratis Games, das wird Epic auch etwas kosten, immerhin will der Entwickler auch was sehen davon. Das wird wahrscheinlich nicht soo viel sein, wie man vermutet, wenn man sich die Preise im PC Sektor und deren Verfall ansieht.


    Das was bei Nintendo gerade läuft, kann man als lange Probetage sehen, eine endlose Demo, die dir in dem Zeitraum Zugriff auf alle Inhalte gibt. Normale Demos, haben nur einen Bruchteil des Contents oder sind anders begrenzt. Von der Übernahme des Fortschritts ganz zu schweigen.

    Das Spiel für immer kostenlos zu behalten, wäre zu teuer. Ein 40 - 60€ Spiel plötzlich für 10 Mio. Spieler kostenlos anzubieten...da wollen die Entwickler schon was sehen, das geht ja nicht alles von Nintendo aus.

    Sind beides verschiedene Handlungsstränge, die verschiedene Ziele verfolgen^^


    Und wer jetzt mit Gold oder PS+ als Beispiel kommt, sollte den Kostenfaktor bitte bedenken und seine Erwartungen runterschrauben^^

  • Ehefrau

    Die Spiele sind ja nicht kostenlos, du zahlst da einfach mit deinen Daten resp. es sind Lockangebote, damit du dich dort anmeldest. Epic will möglichst viele Kunden weg von Steam und auf ihre Plattform locken, hast du mal einen Account ist es wahrscheinlicher, dass du auch mal was kaufst. Verschenken tut niemand was, es zahlen einfach andere, ist bei PS-Plus und dem GamePass von Microsoft nicht anders.

  • Kindra Es wird noch wesentlich mehr von dir gesammelt. Nach derzeitigen Datenschutzbestimmungen nur anonymisiert, trotzdem fallen bei der Nutzung von Anwendungen/Apps etc. für viele Unternehmen wichtige Metadaten an. Selbst bei der Nutzung von WhatsApp fallen, trotz Ende-zu-Ende-Verschlüsselung immer noch genügend Metadaten an, die es für Facebook Wert sind, zu sammeln und weiter zu veräußern.


    Bei Epic Games ist der Fall meiner Meinung nach aber anders gestrickt. Es ist eine Maßnahme um Kunden zu gewinnen. Die Kosten trägt entweder Epic Games und/oder die Entwickler. Durchaus möglich dass Entwickler ermutigt werden, ihre Spiele kostenlos anzubieten damit diese im Gegenzug mehr Werbefläche innerhalb des Stores für ihr restliches Spieleportfolio erhalten.

  • Hätte ich nicht gedacht.


    Viele Leute benutzen Windows 10. Das ist quasi Spyware, so viel wie das nach Hause telefoniert.

    Ich selbst nutze eine Linux-Distribution, nicht aus Datenschutzgründen, sondern weil es einfacher in der Bedienung, schneller und stabiler lläuft. Nutze dort auch Steam und Stadia ohne Probleme. Epic Games und Ubisoft Connect sind da leider Rückschritte, da diese keinen Linux-Client anbieten. Da können die Gratisspiele noch so toll sein...

  • Leute..

    Wie immer wenn eine gute Aktion kommt, gibt es immer den einen, der versucht auch dies madig zu machen.

    Epic verschenkt Spiele, weil, wie schon erwähnt, sie sich etablieren wollen.

    Weiterhin schenkt uns Nintendo Games nämlich NES und SNES Games, vielleicht nicht die Games die du erwartest aber dafür kostet auch PSN das dreifache...

    Nintendo online lohnt sich aber was Nintendo verbessern muss, ist das Wlanmodul der Switch, das ist schlecht und weiterhin generell das Internet von Nintendo online

  • Sehr empfehlenswert. Steht für mich persönlich sehr weit über Mario Kart.


    Hier geht's um Skill und nicht um Items.

  • Also generell eine Epic Diskussion anzustoßen und dass das alles ja so schlimm wäre. Da ja offtopic aber hier meine kurzen Pfennige darauf:


    Jeder von euch benutzt ein Smartphone oder? Bei einem der großen Datenkraken?


    Beweisführung Ende zum Thema Datenschutz :D

  • Sehr cool, werde auf jeden Fall mal reinschauen!

    Ich denke spätestens am Wochenende. Auch wenn ich nicht davon ausgehe, dass mich die Testversion zum Kauf überreden wird, finde ich es cool, dass es in regelmäßigen Abständen irgendwelche Gratiswochenenden gibt.

  • Unfassbar was für Fanboys hier wieder am Start sind.

    Beim Kostenpunkt ist es so, dass auch Sony und Microsoft teilweise ehemalige Vollpreis Titel und 40 Euro Titel verschenken, oder immerhin 20 Euro Indie Spiele.

    Niemand kann mir sagen, dass Nintendo es sich nicht leisten könnte irgendwelche 10 bis 20 Euro Spiele zu verschenken.

    IMMERHIN könnten sie ja mehr Retro Spiele anbieten, wie vom Gameboy Advance usw.

    Aber Nintendo ist nun mal faul und geizig geworden, was sie wegen Leuten wie euch auch immer bleiben werden.

    Dankeschön :D


    EDIT: Und bevor jetzt irgendwelche Leute mit dem Argument kommen, dass Switch Online ja NuR 20 EuRo kOstEt.

    Selbst für diesen Preis bietet Nintendo NICHTS.

    Irgendwelche alten und nicht optimierten SNES und NES Spiele die es zu haufe schon vorher gab. ( Und die in der Praxis von jedem illegal auf einem Emulator gespielt werden/wurden)

    Und immer noch peer to peer Verbindung....

    Der Cloud Speicher funktioniert auch nur so Semi Gut.

    Online Einladungen sind da aber funktionieren ebenfalls nicht.

    Also im Endeffekt besitzen wir immer noch das gleiche, zahlen aber 20 Euro weils cool geworden ist für Online zu zahlen und Nintendo dort den Profit sieht.

    Wenn ich für Online ZAHLE will ich gut funktionierende Server, und kein Peer to Peer dreck...

    2 Mal editiert, zuletzt von Underwatch ()

  • Beim Kostenpunkt ist es so, dass auch Sony und Microsoft teilweise ehemalige Vollpreis Titel und 40 Euro Titel verschenken, oder immerhin 20 Euro Indie Spiele.

    Außer Epic verschenkt hier keiner Spiele, da alle an ein kostenpflichtiges Abo gebunden sind. Wird das Abo nicht verlängert, kann man die Spiele auch nicht mehr zocken. Bei Epic hingegen reicht eine Registrierung und man hat keine monatliche Kosten.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!