Monster Hunter Rise: Sound Director und Lead Composer sprechen über die Arbeit am Spiel

  • Im Rahmen eines Interviews von Capcom enthüllen der Sound Director Kosuke Tanaka sowie der Lead Composer Satoshi Hori einige interessante Details über ihre Arbeit an Monster Hunter Rise. Im Folgenden geben wir euch eine kurze Zusammenfassung der wichtigsten Punkte.


    Auf die Frage, in welche Richtung das Sounddesign gehe, antwortet Tanaka mit: „Etwas einprägsames und einfach zu verstehendes.“ So wollten sie für Monster Hunter Rise bei der Soundgestaltung etwas erschaffen, das einem beim ersten Anhören bekannt vorkommt. So sollen sie sich viel Mühe gegeben haben, die Wurzeln des Sounddesigns der Serie zu respektieren. Trotzdem haben sie neben vielen alten Soundeffekten auch neue in das Spiel integriert. Beispielsweise wurden für das Spiel extra neue Geräusche von Vögeln, diverse Umgebungsgeräusche in Höhlen oder von alten Glocken aufgenommen.


    Hori bestätigt, dass sie zahlreiche japanische Instrumente für den Spielesoundtrack genutzt haben. Aber auch ein ganzes Orchester wurde eingesetzt, um das bekannte Monster Hunter-Gefühl aufkommen zu lassen. Die großen Monster-Musikstücke wurden hauptsächlich von den Abbey Road Studios in London aufgenommen. Insgesamt entstanden alle Aufnahmen an verschiedenen Orten auf der ganzen Welt, unter anderem in Japan, Los Angeles und London.


    Wie der Lead Composer außerdem bestätigt, wurde für das Hauptthema „Proof of a Hero“ ein Chor mit 24 Personen genutzt, wodurch eine „sehr einzigartige Version des Songs“ entstanden ist. Er soll sowohl die Inspiration als auch Motivation in den Jägern wecken, um die Menschen Kamuras vor den Randalen der Monster zu beschützen. Im Titelthema sollen zudem vereinzelte Passagen der Musikstücke von Kamura als auch den Randalen spielen. Übrigens wird auch bestätigt, dass jeder einzelne Song im Spiel – mal mehr und mal weniger – Gesang enthält. Auch Musikstücke von Monstern aus früheren Spielen fallen zum Beispiel darunter.


    Wie Sound Director Tanaka gegen Ende noch bestätigt, wird es eine große Auswahl an Stimmen für den eigenen Jäger geben. Da der Avatar nicht wie in all den vorherigen Spielen nur wenige Geräusche von sich gibt, sondern auch ganze Sätze spricht, versuchten sie viele verschiedene Persönlichkeiten mit jeder Stimme, die sie aufgenommen haben, abzudecken. Bei der Sprachauswahl stehen euch für die Stimmen Japanisch, Englisch und die Monster Hunter-Sprache zur Verfügung.


    Wollt ihr noch mehr zu Monster Hunter Rise wissen? Dann lest euch gerne unsere anderen News durch, welche ihr im Spieleprofil findet.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!