Das sind Amazons meistverkaufte Videospiele des Jahres 2020

  • Zum Abschluss des Jahres lohnt es sich oftmals, auf die Bestseller-Liste von Amazon zu schauen, denn diese zeigt zumindest einen Trend, wofür sich die Spieler interessieren. In diesem Ausnahmejahr, in welchem die Geschäfte oftmals geschlossen waren, gab es oft nur die Möglichkeit, die Spiele online oder in digitaler Form zu bestellen. Zumindest im Ranking der Amazon-Handelsversionen dominieren Nintendo Switch-Spiele enorm. Interessanterweise schafft es kein einziger Xbox One-Titel in die Top 30. Nachfolgend findet ihr die 30 meistverkauften Videospiele des Jahres 2020 auf Amazon Deutschland.

    1. Animal Crossing: New Horizons [NSW]
    2. Mario Kart 8 Deluxe [NSW]
    3. FIFA 21 [PS4/PS5]
    4. Super Mario 3D All-Stars [NSW]
    5. Ring Fit Adventure [NSW]
    6. Super Mario Party [NSW]
    7. Minecraft [NSW]
    8. New Super Mario Bros. U Deluxe [NSW]
    9. Luigi's Mansion 3 [NSW]
    10. The Legend of Zelda: Breath of the Wild [NSW]
    11. Super Mario Odyssey [NSW]
    12. Cyberpunk 2077 [PS4/PS5]
    13. 51 Worldwide Games [NSW]
    14. The Last of Us Part II Steelbook Edition [PS4]
    15. Super Smash Bros. Ultimate [NSW]
    16. Assassin's Creed Valhalla [PS4]
    17. Hyrule Warriors: Zeit der Verheerung [NSW]
    18. Pokémon Schwert [NSW]
    19. FIFA 21 [NSW]
    20. Just Dance 2021 [NSW]
    21. Just Dance 2020 [NSW]
    22. Mario & Sonic bei den Olympischen Spielen: Tokyo 2020 [NSW]
    23. Die Sims 4 [PC]
    24. FIFA 20 [PS4]
    25. The Legend of Zelda: Link's Awakening [NSW]
    26. Paper Mario: The Origami King [NSW]
    27. Red Dead Redemption 2 [PS4]
    28. Marvel's Spider-Man [PS4]
    29. Pokémon Schild [NSW]
    30. Need for Speed Heat [PS4]

    Entspricht die Liste eurem Empfinden, dass Nintendo Switch-Spiele sich besonders gut im Vergleich zu Spielen anderer Konsolen verkaufen?

    Quellenangabe: Amazon
  • Mario Kart 8 hat sich in Uk auch besser verkauft als im Jahr 2017,2018 und 2019.


    Sorry, aber da sollte jedem klar sein, warum Mario Kart 9 wohl spätestens zur Switch 2 erscheinen wird.

  • Das die Switch so gut abschneidet liegt nur daran, dass die Konsole einfach viel zu wenig Speicherplatz hat. Ich habe z.B. 4x 30GB Spiele und einige kleinere Spiele auf der Switch, nun ist kaum noch Platz. Für die andere Konsolen und pc (auch wegen spiele Abos) wird online gekauft und runtergeladen.

  • Außer Super Mario 3D All-Stars und Hyrule Warriors: ZdV mir 2020 aus dieser Liste nichts geholt (hatte vorher 11 Switch Titel und 1 PS4 Spiel aus der Liste schon vorher geholt /bei erscheinen).

    Aber kenne ein paar die haben sich 2020 eine Switch mit Mario Kart und Animal Crossing geholt und später andere Titel. Also sollte es soweit stimmen.

  • Man kann die Zahlen natürlich relativieren, weil viele beliebte Third Party Spiele sich auf Xbox und PS aufteilen (wobei das auch alles andere als pari ist) und man preissabile Switchspiele gut bei Amazon kauft, während man bei Xbox/PS oft im Angebot kauft (subjektives(!) Empfinden) und weil natürlich auch andere Plattformen deutlich mehr digital verkaufen - aber wenn Cyberpunk und TLOU2 von drei Jahre alten Titeln überholt werden, spricht das trotzdem eine klare Sprache.

  • Die Amazon-Verkaufsliste spiegelt nur bedingt die tatsächlichen Verkäufe im Videospielbereich wieder. Man muss immer bedenken, dass Amazon für Artikel ab 18 einen Aufpreis von 5€ verlangt, außerdem muss man bei der Lieferung persönlich anwesend sein. Kein Wunder, dass hier nur wenige Ab-18-Spiele in dieser Liste vertreten sind bzw. erstaunlich weit unten stehen. Solche Spiele holt man sich lieber im Laden oder gleich digital.

    Switch-Freundescode: 2416-7632-4514

  • Das ist Fluch und Segen zugleich für Nintendo.


    Nintendos Marken machen es Thirds schwer Schritt zu halten. Neue Kunden scheinen sich zunächst auf die bekannten, etablierten Spiele zu stürzen.


    Das ist einerseits schön für Nintendo, andererseits schwierig für Third-Party-Spiele.


    Daher bringt Nintendo die eigenen Spiele dosiert auf die Konsole, um den Thirds eine bessere Chancen zu geben. Ein zu starkes Nintendo ist nicht gut für eine eigene Plattform.

  • Das die Switch so gut abschneidet liegt nur daran, dass die Konsole einfach viel zu wenig Speicherplatz hat. Ich habe z.B. 4x 30GB Spiele und einige kleinere Spiele auf der Switch, nun ist kaum noch Platz. Für die andere Konsolen und pc (auch wegen spiele Abos) wird online gekauft und runtergeladen.

    Was Blödsinn ist. Der eShop hat so selten (gute) Angebote, dass sich Retail mehr lohnt. 60€ Zelda digital gegen 50€ + 1 bis zwei Tage warten. Das Läppert sich.


    Ist bei PS4 und Co auch nicht anders, dass digital einfach viel länger den Preis hält und daher noch immer zur Disc gegriffen wird.

    WÜRDEN die digitalen Preise genauso aussehen wie Retail wäre das Argument mit der Karte auch kaum haltbar.


    SanDisk 256 GB liegt bei 60€. Wenn man dort alleine 10 Spiele drauf bekommt sind es 6€ pro Spiel. Tatsächlich habe ich auf meiner 256er noch 70GB frei und um die 50 Spiele drauf. Das macht nach aktuellem Stand: 1,2€ pro Spiel.


    Ist also hier auch kein Argument, da Nintendo sogar ziemlich freizügig ist:

    Konsole ausschalten und SD Karte wechseln. Zack andere Spiele Kollektion.


    Das einzige was Nintendo so dermaßen verkappt hat - sodass zumindest ICH nun jeden Kauf dreimal abwäge, und mir deswegen Fenyx erst im dicken Sale hole- es gibt keine Option für eigene Sortierung.

    Sonst hätte ich längst einen Ordner pro Gruppe wie auch einen "Aktuell zu Spielen" und "Beendet" Ordner.

  • Das kein XBox Titel in die Top30 kam ist dagegen nun wirklich kein Wunder. Bei der XBox läuft sehr viel digital, vom Gamepass mal abgesehen. Die XBox lässt sich daher kaum mit den anderen Konsolen vergleichen was Verkaufszahlen angeht. Da müsste man eher Spielerzahlen vergleichen.


    Ansonsten finde ich es schade, das Ghost of Tsushima nicht drauf ist, ist für mich eines der Besten Spiele 2020. Aber evtl wurde auch das mehr digital verkauft.


    Ich denke aber, das die Dominanz in den kommenden Jahren schon arg bröckeln wird, wenn die Neue Generation sich halbwegs verkauft und Spiele für diese raus kommen. Am Ende ist die Dominanz ja auch ein Ergebnis mangelnder Konkurrenz.

    Nichts im Internet ist kostenlos. Es zahlen nur manchmal andere.

  • Das einzige was auf der Liste da sieht: die meistverkauften Videospiele auf Amazon Deutschland.

    Daraus kann man nicht wirklich viel Sinnvolles schlussfolgern, außer was auf Amazon Deutschland am meisten gekauft wurde.

  • Beeindruckende Zahlen für Nintendo.

    Man muss aber auch beachten das es viel weniger Spiele gibt als bei den anderen beiden und so öfter die gleichen Spiele gekauft werden.

    Nach einer gewissen Zeit hat jeder Switch Besitzer die 20 guten Spiele, weil nicht wirklich mehr für die Masse gibt.


    Aber das wollen hier viele sicherlich nicht lesen :P

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!