Nintendo entfernt etliche DSiWare-Spiele aus dem Nintendo eShop

  • Solltet ihr diverse DSiWare-Titel für euren 3DS gekauft, aber nicht heruntergeladen haben, empfiehlt es sich, das noch nachzuholen, denn einige eurer Titel könnten aus dem eShop verschwinden oder sind bereits nicht mehr zu finden. Betroffen sind hierbei bislang nur Spiele, die vor Mitte Mai 2011 erschienen sind.


    Hierunter fällt unter anderem auch Shantae: Risky’s Revenge. Weshalb Nintendo die Titel aus dem eShop des 3DS entfernt ist zum aktuellen Zeitpunkt unklar. Vor allem Nordamerika scheint hiervon betroffen zu sein. Dort wurden noch mehr Spiele entfernt als in Europa. Da eine offizielle Erklärung aussteht, könnte es sich auch um einen Fehler seitens Nintendo handeln. Wir halten euch auf dem Laufenden, sobald sich Neues ergibt.



    Besitzt ihr DSiWare-Titel auf dem 3DS und seid womöglich betroffen?

  • Ich gehe auch von einem Fehler aus. Das sieht Nintendo nicht ähnlich, ohne Kommunikation Spiele aus den Online-Services zu entfernen. Als der Shop der Wii geschlossen wurde, gab es ja ebenfalls frühzeitig ein Wort der Warnung von Big N.

  • BuckUbel Problem an Retail ist nur das alle physischen Medien auch nicht ewig halten. Ich meine es gibt mehr als genug NES Spiele die bis heute perfekt funktionieren, aber von meiner alten PS Sammlung haben paar Discs schon paar Kratzer, trotz bester Aufbewahrung und Pflege :/


    Für sowas braucht man halt wirklich Emulation, es ist der einzige Weg um Videospiele für die Zukunft zu dokumentieren

  • Wie lange es wohl dauert, bis die Server vom 3DS abgeschaltet werden? Es ist wohl wirklich so, dass man sich die Spiele in Zukunft wirklich „anderweitig sichern“ muss, möchte man diese 10-20 Jahre später nochmal spielen.


    Ich habe hier beispielsweise noch eine hohe dreistellige Zahl an .ipa Dateien, die ich vor Jahren mal aus meinen damaligen Käufen auf iOS extrahierte. Spiele, die nie wieder irgendwo erscheinen werden und die es auch in einschlägigen Quellen nicht mehr gibt. Das wird wohl auch bei Konsolen und dem PC immer wichtiger werden. Zum Glück gibt es mittlerweile große externe Festplatten mit mehreren TB!

  • ich habe damals shantae dur einen fehler? verloren ist nun aber auch nicht mehr schlimm leider hat es auch ein anderes spiel getroffen welches mir sehr gefallen hat und bei dem ich auch kurz vor dem ende stand schade:(

  • Ein Spiel habe ich zwar nicht, allerdings eine DSiWare-Anwendung, nämlich den Schlaftimer. Ja, mein 3DS ist mein Wecker, das Ding weckt besser als mein Smartphone. Deshalb kommt er noch fast täglich zum Einsatz, gespielt habe ich allerdings das letzte Mal 2018 damit.

    Switch-Freundescode: 2416-7632-4514

  • BuckUbel


    Stimmt ist besser. Weckt das zunehmend Begehrlichkeit.


    Und dann kommen die Scalper und fegen den Markt leer und verkaufen später zu spitzen Preisen.


    Nur weil jemand unbedingt das im Regal stehen haben will.


    Gerade NSW ist ein tolles Pflaster für diese Art.


    Aber ja Retail ist besser trotz unvollständiger Spiele auf Medium und fehlende Patche ;)


    Ich persönlich bin auch großer Fan von Retail. Auch wenn es vermehrt nur noch Pseudo Retail geworden ist

  • BuckUbel


    hats schon gesagt, gerade hier sieht man warum Retail besser ist.


    Digitale Medien so wie sie aktuell funktionieren sind einfach eine Verarsche für den Konsumenten.

    Es gehört einem nix, man hat in vielen Stores immer noch keine Möglichkeit gekaufte Produkte auch wieder zurück zu geben (Hallo Nintendo) und wenn die Plattforminhaber den Stecker ziehen oder Lizenzen auslaufen dann sind Spiele, Filme etc. im Extremfall für immer verloren.


    Hier braucht es mMn einfach eine Neusortierung und Ordnung wie digitale Marktplätze und Produkte behandelt werden können und müssen.


    Was EdenGazier schreibt mit Spielen die nicht vollständig auf Cartridge oder BluRay erscheinen ist auch korrekt, aber auch hier bräuchte es mMn eine rechtliche Sicherheit für den Verbraucher.

    Viele Sammler von physischen Medien (mich eingeschlossen) tun das um einen legalen Weg zu haben Spiele wirklich zu besitzen ohne Angst haben zu müssen das Games aus ihrer Sammlung verschwinden oder sie keine Chance mehr haben diese irgendwo kaufen zu können.


    Zur News direkt: Ich hoffe wirklich Nintendo äußert sich dazu noch. Wenn das absichtlich passiert ist ist es den Kunden gegenüber einfach dreist sowas ohne Vorankündigung durchzuziehen.

  • Genau das ist der Grund warum man als jemand der nur auf legalem Wege Videospiele spielt dennoch nicht ganz gegen die Szene sein sollte, die davon Kopien zieht.


    Wenn man für die Bewahrung der Videospiele als Stück unserer Kultur ist, kann man die Szene nicht vollkommen ablehnen. Frank Cifaldi hat selbst Dinge wie die Mega Man Legacy Collection und die Disney Afternoon Collection herausgebracht, verdient also selbst Geld damit Videospiele legal neu für Publisher aufzubereiten und ist Direktor der Video Game History Foundation. Er sagt ganz klar dass die illegale Raubkopier-Szene ein vitaler Baustein in der Präservierung von Videospielkultur ist.


    Das macht es immer noch nicht okay geschweige denn legal Videospiele herunterzuladen um kein Geld an die Entwickler zahlen zu müssen, zeigt aber auch eindeutig dass das Thema nicht Schwarz/Weiß betrachtet werden sollte, wenn man sich über das Spielen aktueller Spiele hinaus um die Bewahrung der Videospielgeschichte als Kulturgut interessiert.


    Martin Scorseses Filmstiftung schätzt, dass die Hälfte aller amerikanischen Filme, die vor 1950 entstanden sind, und über 90% der Filme, die vor 1929 entstanden sind, für immer verloren sind. Die Deutsche Kinemathek schätzt, dass 80-90% der Stummfilme verschwunden sind.


    Man sollte meinen, dass dies heute für die Videospiele kein Problem sein sollte, da ja alles digital ist. Dem ist aber bei weitem nicht so. Aufgrund von proprietären Märkten geht eine Menge verloren, weil es eben nie außerhalb dieser eigentlich geschützten Stores angeboten wurde. Ein weiteres Problem sind Lizenzen. Bei GTA IV sind nach 10 Jahren Lizenzen für Lieder ausgelaufen. Das hieß bei PC-Nutzern, dass die mit dem nächsten Patch automatisch verschwunden sind. Das "Lied All I Want" von The Offspring ist essentiell in Crazy Taxi und viele Re-Releases mussten aufgrund von Lizenzproblemen ohne das Lied auskommen. Manche Spiele können nicht mehr Re-Released werden, selbst wenn niemand dagegen spricht, einfach weil die Lizenzlage unklar ist.

    Letztlich gibt es von Spielen ja immer mehrere Versionen. Aus kultureller Sicht ist es interessant natürlich alle oder zumindest die stark unterschiedlichen Versionen alle zu haben um zu dokumentieren wie sich das Kulturgut Videospiel auch nach Release weiterentwickelt. Gut zu sehen bei Spielen wie Stardey Valley oder auch Starcraft und dessen Balance-Patches. Entwickler bieten aber aus gutem und nachvollziehbarem Grunde meist nur die aktuellste Version an.

    Das heißt oft sind Entwickler und Publisher noch nicht einmal selbst gegen die ausführlicher Präservierung von Videospielen und sie sind selbst Opfer von Lizenzwirrwarr oder einfach Einschränkungen aufgrund der Praktikabilität unterlegen. Von daher bin ich heilfroh, dass die Geschichte der Videospiele woanders präserviert wird und das bin ich so lange bis es für Videospiele und digitale Kulturmedien ähnliche Archivierungsauflagen und -mechanismen gibt wie für veröffentlichte Textmedien.

  • Antiheld

    Sehe das auch so. Das mit dem Lizenzwirrwarr ist, meiner Meinung nach, das größte Problem von Allem bei diesem Thema.

    Selbst Serien wie Scrubs haben unterschiedliche Tracks im Hintergrund laufen bei verschiedenen Fassungen (DVD, Prime, etc.)

    Sowas kann das Kunstwerk des Machers komplett zerstören.

  • Lando

    Es ist schon länger nicht mehr das Nintendo wie es vorher war. Ich wiederhole mich echt nur ungern aber der neue Präsident Herr Furukawa ist ein auf maximal gewinnorientierter Präsident. Durch ihn sind einige beliebte Sachen wie die Direct eingestellt worden. Das kommunizieren mit dem Kunden gehört leider auch nicht zu seinen Stärken.


    Juan Naym

    CDs kannst wirklich nicht mit Karten vergleichen. Sicher gehen Karten irgendwann auch kaputt und werden porös aber CDs als billiges Medium hat echt eine bescheidene Lebensdauer wenn man nicht aufpasst. :)

  • Ich will ja nicht sagen, dass Retail immer besser ist, aber ... :awesome:Es ist wohl so 8o

    Erzähl das mal den dutzenden von Spielen die im Lauf der Gameboy- und DS-Ära auf mysteriöse Weise aus meinem Besitz verschwunden sind. Mit digitalen Spielen hatte ich das noch nie. RIP Pokemon Soulsilver, wo immer du auch bist.. :'(

  • Juan Naym Das ist mir bisher nicht passiert - aber ja Discs - also gerade die ersten CD's sind noch etwas anfälliger gewesen - deswegen kopiert man die sich auch, bei dem Kopierschutz von damals :D Und ja so viele PS Perlen hab ich dann da auch nicht :S


    EdenGazier Das wegkaufen passiert ja eigentlich nur bei limitierten Editionen. Da gegenüber steht die Preispolitik des jeweiligen digitalen Publisher :dk: Die bleibt bei Nintendo viel länger konstant als im Einzelhandel.

    Und Pseudo-Retail sollte keiner kaufen... Ich beispielsweise liebe die erste Spyro Trilogie und dementsprechend auch das tolle Remake. Ich hab Luftsprünge gemacht, als sie es auf die Switch geportet haben... nur um dann festzustellen, das ich mir einer meiner liebsten Spiele nicht nochmal kaufen kann, da es gegen meine Prinzipien für die Release-Kultur geht. Frag mich immer noch warum nicht, wie bei Crash, eine größere Cartridge genommen wurde... Wenn die Leute diese Version dann dennoch kaufen, gibt es dann leider keine verbesserten Release. (Bei der PS4 Version kam dann später wegen ausbleibender Verkäufe ein Complete Release)
    Schlussendlich zeigt, das aber nur das viel Mist gemacht wird. Aber Retail-Versionen bleiben die einzigen, die dir mehr als nur das zeitweilige Recht geben eine Software auf deiner Hardware abspielen zu dürfen.
    Pyro Ranger spricht da einige Punkte an, die sicherlich zu einer Verbesserung führen würden, allerdings schlecht umsetzbar sind bzw. schwer zu erfordern.


    Tomaru Also ist Retail schlechter, weil du deine Spiele verlegen kannst ? :ugly-classic: Und was passiert, wenn du die Zugangsdaten zu deinem Account verlegst? Also nicht nur das Passwort, sondern auch die E-Mail-Adresse. Dann hast du all deine Spiele "verlegt". Beide Szenarien sind gleich wahrscheinlich. Außer du schmeißt deine Cartridges immer durch die Gegend und legst sie auf deine Fensterbretter wo sie "nach unten fallen" :ugly-classic::troll:

    #RetailForever :punch:


    Du spielst New Pokemon Snap? Dann ab mit dir in den Thread!

  • ... Außer du schmeißt deine Cartridges immer durch die Gegend und legst sie auf deine Fensterbretter wo sie "nach unten fallen" :ugly-classic::troll:


    Hast du damit Erfahrung? :D


    Ich ziehe auch Retail vor. Bislang haben die Retails alle Online-Stores überlebt.


    Aber ich gehe davon aus, dass die Hersteller nicht leichtfertig die Online-Stores abschalten, zumindest nicht die Möglichkeit gekaufte Spiele erneut runterzuladen, da sie damit Geld verdienen wollen, und ohne das Vertrauen der Kunden wird das nichts.

  • Antiheld


    Das sind extrem wichtige und interessante Punkte die du da ansprichst.


    Ich hab selber früher einfach blind über die illegale Roms und Emulatorenszene geschimpft, aber mittlerweile bin ich froh das es die gibt. So bleibt zumindest irgendwie die Möglichkeit an manche Spiele noch zu kommen und selbst solche die theoretisch irgendwo bei ebay zu kaufen wären kann man hier erleben ohne sein ganzes Auto verkaufen zu müssen weil die Preise für manche Spiele einfach nur irre hoch sind.

  • Lando

    Es ist schon länger nicht mehr das Nintendo wie es vorher war. Ich wiederhole mich echt nur ungern aber der neue Präsident Herr Furukawa ist ein auf maximal gewinnorientierter Präsident. Durch ihn sind einige beliebte Sachen wie die Direct eingestellt worden. Das kommunizieren mit dem Kunden gehört leider auch nicht zu seinen Stärken.

    Da gebe ich dir Recht - zumindest habe ich ein ähnliches Gefühl bezüglich der Kundenkommunikation des "neuen" Nintendos. Sollten die Directs tatsächlich wegfallen, fände ich es sehr schade. Die Folgen waren immer wie ein "kleines Weihnachten" inmitten des Jahres.


    Zugute muss ich Herrn Furukawa jedoch halten, dass er die Zensur-Zeit beendet und sich letztes Jahr eindeutig dagegen ausgesprochen hat.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!