Supralands DLC "Crash" wird nicht für Konsolen erscheinen

  • Obwohl der 3D-Action-Titel Supraland im Oktober auch für die Nintendo Switch erschien, werden sich Spieler und Fans darauf einstellen müssen, dass der erste DLC "Crash" nicht außerhalb der PC-Version erscheinen wird. Dies kündigte Entwickler Supra Games nun an.


    Als Begründung werden die großen Unterschiede zwischen der PC- und Konsolenfassung genannt. Erstere sei nämlich im Laufe der Zeit durch Patches und Updates stetig angepasst worden, während die Konsolen-Versionen dem Stand aus dem späten Jahr 2019 entsprächen. Zusätzlich sei die Umsetzung des DLCs für die Konsolen schlicht nicht lohnenswert, da nur ein kleiner Teil der Spieler auch den zusätzlichen Inhalt erwerben würde, in diesem Fall 7,5 % der PC-Spieler.


    DLCs seien ein schreckliches Business-Modell, das sich finanziell nicht rechne, sofern man sich Mühe bei den zusätzlichen Inhalten gebe. Die Umsetzung für die Konsolen allein habe ungefähr ein Jahr gedauert. Die meiste Arbeit sei dabei in die Nintendo Switch geflossen, da diese signifikant schwächer sei als die übrigen Systeme.


    Spielt ihr Supraland auf der Nintendo Switch? Seid ihr enttäuscht über den fehlenden DLC?

    Quellenangabe: Nintendo Everything 
  • nikothemasterfalls du einen pc hast (muss kein sonderlich leistungsfähiger sein) hols dir da. Ist ein tolles Spiel zum rätseln :)

  • Das ist ja eine tolle Einstellung als Entwickler. Echt traurig. Kenn das Spiel jetzt nicht aber das liest sich ja auch so als ob es keine Patches gab...

    Da brauch man auch nicht wundern wenn man nichts verkauft.

  • Da scheint ein Spiel leider gefloppt zu sein. Ich werds mir mal ansehen. Es gab dieses Jahr halt einfach jede Menge geniale Indie-Titel, da ist es leider durchaus möglich, dass ein paar gute Spiele durchs Raster fallen.

  • Auf Steam gibts nen interessanten News Beitrag woher auch der Text oben stammt. Da erfährt man, dass das Spiel von Humble Games und Garage 227 portiert wurde und ca. 1 Jahr gedauert hat.

    Das ist wahrscheinlich auch der Grund warum PC und Konsoleversion auseinander gedriftet sind. Switchports haben ja oft das Problem, dass nach dem initialen Port nichts mehr passiert. Bugfixes werden, wenn überhaupt, separat behandelt, neue Feature gibts nicht. (Bin mal gespannt ob Outer World das DLC wirklich bekommt).

    Das für den Entwickler sich DLCs nicht lohnen belegt er ja mit Zahlen. Daher möchte man zukünftige DLCs auc heher als eigenständiges Spiel releasen, was auch noch andere Vorteile bei Steam hat.


    Ich persönlich kauf sehr gerne DLCs wenn diese guten Inhalt für vernünftigen Preis haben. Gerade Seasonpass lohnt sich da, da man in der Euphoriephase das gerne mit dazu nimmt, von Rabatten profitieren kann und auch letztlich eine Zukunftszusicherung bekommt. Fenyx Rising hat das z.B. sehr gut gemacht an der Stelle meiner Meinung nach.

    Aber wenn ich im nachhinein lese, dass ein Spiel auf der Switch keinen echten Support bekommt, dann kauf ich mir das auch nicht mehr. Keine Lust auf 2. Klasse und bei den vielen Spielen muss man auch nicht alle kaufen.

    Da sollten sich die Entwickler von vornherein mal mehr Gedanken zu machen bzgl. Langzeitsupport, DLCs und deren Vermarktung.


    Was wikich traurig ist, und was der Entwickler auch schreibt, viele kaufen nur noch Spiele wenn Sie einen Rabatt haben. Warten also auf Sales, die ja regelmäßig kommen. Find ich grausig diesen Umstand. Man fühlt sich ja echt veräppelt wenn man was zum Vollpreis gekauft hat und 2 Monate später wirds einen hinterher geworfen (auch hier wieder Fenyx Rising gutes Beispiel). Da müsste man eigentlich wieder weg von.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!