Das Switch Jahr 2020 ?!

  • Ja natürlich war es niemals gleich zu stellen. Aber bis auf GTA gab es zur Anfangszeit des Gamecubes wenig Spiele, die es auf Xbox und PS2 gab aber auf dem Gamecube nicht. Und wen ich 2002 zwischen der Entscheidung stehe PS2 oder GC, dann weiß ich ja nicht, dass der Support 2004 schlecht wird.

    „Niemand hat die Absicht, eine Mauer zu errichten!“ – Bob der Baumeister

  • Der Erfolg der PS2 lässt sich auf den Erfolg der PS1 zurückführen. Und auch darauf, dass es einer der billigsten DVD-Player damals war. Man schätzt so, dass jede zweite PS2 vorrangig als DVD-Player gekauft wurde.


    Die Popularität der PS1 kam daher, dass Sony starke Vermarktungskräfte mobilisieren konnte, die sie auf Grund ihrer bisherigen medialen Erfahrung schon besaßen. Soll heißen, wenn ich ehh schon andere Elektrogeräte vermarkte, ist es nicht schwer daneben noch ein weiteres zu stellen. Dazu kam die entwickler-freundliche Plattform, und der im Vergleich zum Modul extreme Speicherplatz.


    Weiterhin kam dazu, dass gerade auf der PS1, man mit einem einfachen CD-Brenner, die es aber 95 und danach nahezu überall zu kaufen gab (auch von Sony angeboten ;) ), jedes Spiel einem Freund zur Verfügung stellen konnte. Das ist auch nicht vergleichbar mit heute, mit irgendwelchen ROMs, etc. Erstens war dieses "illegale" Kopieren komplettes Neuland für die meisten und daher dachten sich dabei auch viele nichts. Und zweitens ist es auch im Vergleich zum Auslesen und Bespielen einer Cartridge ein Kinderspiel. Das macht es dann natürlich einfacher einen Freund oder Nachbarn davon zu überzeugen sich auch so eine Konsole zu holen um die Spielerfahrung zu teilen. Dazu kam außerdem noch, dass die PS1 auch ein CD-Player war. Das hatte wohl nicht so einen extremen Einfluss wie die DVD bei der PS2 aber doch schon ein wenig.


    Dass heißt, dass der Gamecube schlecht laufen wird, war eigentlich abzusehen. Ja, er hat einige Fehler im Umgang mit der Programmierbarkeit im Vergleich zu seinem Vorgänger besser gemacht. Wenn jedoch schon viele abgesprungen sind und bei einer anderen Marke sind, wollen die gerade durch die Abwärtskompatibilität der PS2 zur PS1 nicht auf ein ganz anderes Gerät umsteigen. Der Gamecube hat es also schon von vornherein schwerer gehabt und hat den großen Fehler gemacht gehabt, die DVD als Medium nicht ganz zu akzeptieren.

    Denn anders als bei Netflix heute auf der Switch, hatten damals die Leute keine andere Chance, als sich Medien und Abspielgeräte dafür zu kaufen. (Für Netflix findet man heutzutage immer irgendein kleines Gerät ab 20€)

    Aber 2000 hatten viele einen Kassettenrekorder und wollten nur zu gern auf das neue interessante Medium DVD wechseln.


    (Und vergesst nicht, die PS2 hatte 1,5 Jahre Vorsprung um sich ihre Fanbase von der PS1 mitzunehmen.)


    Also zum Schluss, ich liebe das N64, aber für die meisten Thirds war es wohl einfach zu schwer gescheite Spiele dafür zu programmieren. Das hatte eine Verkleinerung der Käufer zur Folge, die ihr Kapital wo anders unterbingen wollten um unterhalten zu werden. Sony hatte statt einer reinen Spielekonsole schon immer, durch ihre Erfahrung in der Branche, ein Auge mit auf die Abspielbarkeit von Audio- und Videomedien. Die Kombination der Möglichkeiten war in den 90ern bis in 2000er etwas Revolutionäres. Da Nintendo sich noch nie wirklich für diese Medien interessiert hat, haben sie kein Gerät mit ähnlichen Funktionalitäten angeboten. (Ich mein selbst die Wii hatte kein DVD-Player mit am Bord). Somit hatte der Gamecube, egal welche krassen Spiele gekommen wären gar keine Chance. Die Thirds-Fans waren bei Sony untergebracht und die Medien-Menschen ebenso. Der Rest teilte sich dann auch noch auf die ein bisschen später erschienene Xbox mit auf. Somit blieb dem Gamecube nur der Kern, der sich schon auf dem N64 wohl gefühlt hat.



    (Ich weiß nicht, ob das jetzt zur Diskussion beigetragen hat, jedoch dachte ich das musste gesagt werden )

  • Es gab auch sehr sehr viele Thirdpartyspiele für den GC oder Spiele die zuerst auf dem GC erschienen. ;) Die WWE-Spiele, Viewtual Joe, Tales of Symphonia, Super Monkey Ball, Die Star Wars Squadron Reihe, viele Sonic-Titel, Resident Evil 4 und Zero, NBA Courtside, Final Fantasy CC, etliche Disney-Spiele, Baten Kaitos.


    Und viele Titel wie NBA oder FIFA Street bekamen sogar Bonusmaterial oder Soul Calibur auf dem GC.


    Der GC war wohl die letzte Konsole von Nintendo, wo es noch sehr guten Thirdpartysupport gab und auch viele Titel gleichzeitig erschien. Mit der Wii gab es dann einen harten Bruch wobei es da noch wenigstens angepasste Thirds gab oder Exclusives. Mit der Wii U ging es komplett baden, was sich jetzt auf der Switch wieder verbesserte. Aber die Zeit ist eine Andere. Früher waren sich die Konsolen einfach ähnlicher und ab der Wii ging Nintendo dann einen anderen Weg. Und Nintendo würde es heute auch nicht mehr geben, wenn sie den direkten Kampf mit Sony oder Mircosoft eingegangen wären.

  • Shulk meets 9S


    Klar hatte der Gamecube weniger als die PS2 und klar schreckt das Käufer ab. Aber der Gamecube hatte mehr Third Party als die PS2 und er hatte mehr First Party-Titel und/oder Exklusivtitel in der Art eines Eternal Darkness, Metal Gear, Metroid Prime und das heißt es war ein weitaus größerer Schritt in die bessere Richtung. Dennoch haben weniger den Gamecube gekauft. Der Zug ist einfach abgefahren. Es wird niemals wer eine Nintendo-Konsole kaufen, wenn sie in die Richtung von MS und Sony geht. Andere Beweise ist die Wii U, die ja im Vergleich zur Wii und der Switch tendenziell eher in die Richtung geht. Ein anderer Beweis ist, dass Nintendo es nicht macht. Die wissen das, weil die Marktanalysen fahren und deswegen andere gehen.

    „Niemand hat die Absicht, eine Mauer zu errichten!“ – Bob der Baumeister

  • Antiheld sehe ich ehrlich gesagt gar nicht das es die Leute nicht kaufen würden, dass Problem bislang war mMn eher das die Nintendo Konsole noch nie wirklich die beste war, dass müsste man in dieser Konstellation erst noch testen.


    Also meine jetzt stärkste Konsole und mehr third party als bei der Konkurrenz, evtl noch ein exclusiv Deal mit Fifa und Cod, also was richtig aggressives eben.


    Interessant wäre wie lange es dauern würde bis die Leute wechseln würden, weil drumherum würden sie prinzipiell nicht mehr kommen

  • Ich glaube wir können es dabei belassen, dass wir unterschiedlicher Meinung sind ob es klappt oder nicht.


    Wenn man sich einmal Nintendos Performance in den letzten 20 Jahren oder nur alleine die Switch anschaut, sieht man finde ich sehr gut, dass sie sehr gut damit fahren eben nicht diesen Weg zu gehen.

    „Niemand hat die Absicht, eine Mauer zu errichten!“ – Bob der Baumeister

  • Antiheld klar fahren sie momentan gut, eine Wii 2 zb welche man mit einer switch 2 mMn vergleichen könnte, würde mMn aber auch nie wieder so ein Erfolg werden wie die erste.


    Aber ja können es gerne dabei belassen, danke für deine Meinung, wird interessant zu sehen wie sich das über die nächsten 10-20 Jahre entwickeln wird.


    :thumbup:

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!