Gewinnspiel zu Monster Hunter Rise – Erkämpft euch mit eurem Lieblingsmoment aus der Demo die Handelsversion für die Nintendo Switch

  • Ich hatte bislang keinerlei Berührungspunkte mit der "Monster Hunter"-Reihe. Mich hat daher vor allem die für Switch-Verhältnisse richtig gute Grafik und realistisch aussehende Spielwelt überrascht.
    Mein Lieblingsmoment mit der Demo war der Moment, in dem ich mit meiner Figur die ersten Schritte durch die wirklich schöne Welt von Monster Hunter Rise machen konnte und die Landschaft um mich herum bewunderte. Ich hätte vorher nicht erwartet, dass so ein Spiel so flüssig auf der Switch laufen würde.

  • Ich hoffe ich kann das gut erklären und es kommt etwas "abgedroschen" rüber, man sollte aber nicht vergessen das es halt immer wieder Momente in Videospiel-Reihen gibt, wo man als (begeisterter) Fan einfach mal wieder seine Gedanken zurückschleifen lässt und so darüber nachdenkt was bei der Reihe mal war und wie weit die Reihe gekommen ist.

    Ich war da am höchsten Gipfel (auf so einem Häuschen) der Map mit einen meiner besten Kumpel, welcher mit mir die Reihe schon seit Tri/Fu spielt. Einfach mal tief durchatmen und umschauen, und dann halt soviele kleinigkeiten zu revue passieren zu lassen die man in älteren Teilen erlebt hat und die man gerade eben auch in der Demo. Von all denn neuen Mechaniken & Techniken zu probieren, das streicheln des Palamutes, das rumreiten darauf und erkunden der Welt der zu den Punkt führte, nur um dann zu realisieren das Monster Hunter schon immer wieder Maps hatte, wo es schöne Aussichten gab, aber das hier das erste Mal war wo man auch den weg dahinter gespürt hat. Wo bei älteren ablegern das gezielt als "Areal" bzw. "Arena" umgesetzt wurde, der mit einem anderen Areal/Arena via Ladescreen verbunden ist, bis zu hier, wo du denn weg selber gegangen bist und bemerkst, das du halt fortan mit solchen Aussichten durch das eigene Erkunden belohnt wird. Es war halt ein Mix aus Nostalgie alter Teile und die Vorfreude was noch so alles kommt und der Respekt für die Arbeit die diese Entwickler-Teams immer wieder leisten das sie soweit gekommen sind.


    Und jetzt der Gedanke das es bei Rise wieder soviel zu entdecken, lernen und vorallem Meistern gibt und das alles mit guten Freunden denen man wertschätzt, das hyped ungemein.

  • Mein Lieblingsmoment war, dass ein Monster ans andere Ende der Map flüchtete und keine Leuchtkäfer hervorkamen, keine endlosen Schlauchgänge auf dem Weg waren, der Weg nicht mega kompliziert oder verschnorkelt war und ich mich ganz wie vor World damit gefühlt hab - nur ohne Ladezeiten. Hammer.

    Abseits davon, war es einfach schön, geiler Soundtrack, tolle Szenerie, tolle Mizutsune.

    Grafisch war ich tatsächlich nicht besonders angetan. Das ist doch so ziemlich das, was ich von der Switch erwarte. Aber gut, spiele ich für die Aussage zu wenig switch. Ist auf jeden Fall 360 Niveau oder vielleicht auch etwas darüber.

  • Mein Lieblingsmoment war...


    ... als sich das wohlige Gefühl eingestellt hat wieder zu Hause zu sein. Das erlebe ich bei wirklich bei wenigen Spielen. Meist sind es Spiele, an dessen Vorgänger man tolle Erinnerungen hat, und bei denen durch einen winzigen Moment eine besondere Erinnerung ausgelöst wird.


    Ich kann gar nicht mehr genau sagen, welcher Moment das war, aber vermutlich als ich im ersten Quest dem Groß-Izuchi gegenüber stand, der mich an meine erste Jagd auf den Groß-Jaggi aus MH3U erinnert hat.

  • Ich liebe es bei solchen detaillierten Spielen wie MH die Gegend zu erkunden. Das geilste ist ja auch jeden Wasserfall runterspringen zu können und das ohne Falldamage. Ansonsten hoffe ich, dass ich endlich mal gut genug für Monster Hunter werde. Wills ja auch wirklich mal spielen können lol. Viel Glück an alle :saint:

  • Mein Lieblingsmoment war tatsächlich erst gestern.


    Mit dem Longsword habe ich das letzte mal in MHGENU gespielt. Demnach fehlen mir die ganzen World Neuerungen welche in abgewandelter Form in Rise enthalten sind.

    Nach etlichem Training mit dem Great Izuchi nahm ich also endlich mal die Mizutsune Quest an.


    Tja vom Training nichts mehr übrig wurde dies ein Kampf mit der Muskelerinnerung und demnach den Skillsets aus MHGENU.


    Nach 50 Minuten und einem Fingerkrampf wurde dann der Silkbind Skill 1 im Elan Balken 3 ausgelöst und mit dem schönen Spruch "Hope you got insurance" dann doch noch das Monster mit einem der neuen Skills erlegt.

  • Meine Freundin, der ich eine Switch Lite zum Geburtstag geschenkt habe, hat durch die Demo ihren ersten Kontakt mit Monster Hunter gehabt. Mit ihr das erste mal auf Jagd zu sein und während dem Kampf die ganzen Basics zu erklären, war zwar anstrengend, aber zugleich auch der schönste Moment der Demo.

  • Mein Lieblingsmoment war, als die Demo startete, die wunderschöne Musik lief und dann die vertrauten Soundeffekte in der Menüführung ertönten. Gänsehaut. Das wird mein Spiel des Jahres 2021, 22 und vielleicht sogar 23 - falls dann nicht MH World 2 erscheint.. :love:

  • Mein Lieblingsmoment war, als ich kurz meinen Partner alleine gegen Mizutsune kämpfen lassen musste und weglief um mich zu heilen...nur um dann pseudo-heroisch auf einem Tetsucabra reitend zurückzukehren und...ja dann bin ich KO gegangen. :/

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!