Version 1.7.0 für Animal Crossing: New Horizons steht zum Download bereit – saisonale Gegenstände und mehr bereichern das Inselleben

  • Meine Freundin und ich haben jeweils auch über 400+ Stunden ins Spiel gesteckt, zuletzt wieder durch Weihnachten und Silvester einen kleinen Motivationsschub bekommen und unsere Inseln von Grund auf neu strukturiert (gut, sie hat mir geholfen da ich sau unkreativ bin ^^') und ich hab immer noch kleinere- und größere Bauprojekte, die ich umsetzen möchte (Strandbar, Piratenbucht, Tanzcafé neben dem Marktplatz etc.) aber aktuell war wieder die Luft raus. Durch das Event und die zeitliche Limitierung der Items werden wir die nächsten Tage mal reinschauen aber uns fehlen auch so einige Features der alten "Generationen".


    Zum Beispiel das oft genannte Café, die Minispiel-Insel, die Vergrößerung des Ladens bzw. allgemein mehr Zeug drin (gab damals viel mehr stationäre Händler statt Wechselbesuch), das Umdesignen des "Rathauses", mehr Events ab Werk (Sportfest etc.), Gyroiden, diverse Interaktionen mit den NPCs (früher hatten die ausgefeiltere Dialoge oder viel öfter Lieferaufträge, die auch mal mehr als eine Person betrafen da manche Gegenstände z.B. weiterverliehen wurden), die Stories aus Wild World uvm.


    Man hat ein sau cooles Grundfeature: Inseln! Statt nur Harvey und Meileninseln anzubieten, könnte man doch z.b. eine Shopping-Insel anbieten mit exklusiven, täglich wechselnden Angeboten und Spezial-NPCs, die Minispiel-Insel ist ja bereits eine. Pocket Camp macht ja vor, wie man das mit den Inseln interessant gestalten könnte... verstehe nicht, wieso da seit Sommer nix mehr kam neben den rotierenden Feiertagen. Hoffen wir mal, dass da dieses Jahr noch was passiert. Wir mögen ACNH noch aber die Luft entweicht mittlerweile. Der Hype ist rum und unser Freundeskreis hat das Spiel mittlerweile schon beiseite gelegt und kommt so schnell auch nicht mehr wieder.. einfach weil neben dem Dekorieren der Inhalt fehlt.

  • Auch wenn vielleicht manche Dinge aufgrund der Hardware-Limitierung fehlen (Minispiel-Insel) bin ich inzwischen sehr zufrieden mit dem aktuellen Animal Crossing, weil das Spiel eben auch sehr viel bietet das die Vorgänger nicht hatten und das Gestalten der Insel macht mir riesengroßen Spaß und es ist alles sehr viel komfortabler gelöst worden. Einen Baum mal eben umpflanzen ist jetzt kein Problem mehr, sogar komplette Gebäude können verschoben werden (dauert einen Tag) und Brücken sowie Aufgänge können gebaut werden. Als ich damit anfing hätte ich nie geglaubt, dass es für mich sogar New Leaf toppen würde, aber inzwischen habe ich deutlich mehr Zeit in New Horizon gesteckt als jemals in einem anderen Teil der Reihe und ich bin mehr als zufrieden. Ich würde mich aber dennoch über weitere neue Inhalte wie das Cafe oder ähnliches sehr freuen.

  • Sorainthy Wie möchtest du das den erreicht haben? In Form eines Speedruns? Als ich mit dem Terraformen begonnen habe, hatte ich bereits die 100 Stunden geknackt.

    Weil es einfach keinen Content gibt. Keinen Progress. Nichts. Es gibt sammel Dekorationen - aber nicht zuviel weil Lagerplatz ist begrenzt. (Nicht umsonst wurde kürzlich erst ein Upgrade eingebaut ;) )


    Und nein ich habe keinen Speedrun gemacht. Einfach dediziert die offenen Aufgaben.

    30Min Tutorial, 20 Insekten + Fische Fangen -> Tag 1 und Tag 2 direkt fertig samt Museum.
    Mit Schaufel und erstem Nookticket kommt man direkt auf die Items für den Laden. Von da an ist es ein Katzensprung zu den neuen Gebäuden:

    Nur die ersten drei Neuen haben was mit Craften zu tun.... warum nicht alle? Faulheit der Entwickler? Dies war etwas was ich wirklich genossen habe! Und wie lange wirkt es? 3 Häuser lang. Oder anders: Genau 30 Minuten. Diese 30 Minuten ziehen sich wie ein roter Faden durch Animal Crossing. Jede essentielle Aufgabe, jedes Festival ist in 30 Minuten abgefrühstückt. Und SOVIELE davon gibt es auch nicht


    Womit ich nichts anfangen kann:

    - Möbelstücke und etc bei begrenztem Platz.

    - Sinnloses vervollständigen der Sammlungen (Weil bringt gar nichts)

    - Designen. Wenn ich dies möchte Starte ich mein Grafiktablet.

    - Nook+ Meilen. Nicht nur, dass die Belohnungen gering sind - nein es ist als gäbe es nur 10 Sachen die Rotieren...

    - Meilenticket: Was man daraus alles hätte machen können.... Bewohner auf der Insel und "Einsame" Bewohner Inseln, Multiplayer Minigames, Seeerkundungen, etc.

    - Singleplayer wo sich Bewohner statisch anfühlen und keine Persönlichkeit haben.


    Was hatte New Leaf was AC:NH nicht hat?

    -> Stadtausbau

    -> Mini Games

    -> Einzigartige Bewohner (selbst unter den selben Arten gab es unterschiede - alle in NH gestrichen. Sagen alle das gleiche)


    Gibt übrigens ganz viele die Animal Crossing als "Life Simulation" und nicht "Design Simulator" verbunden haben:

    Externer Inhalt www.reddit.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne deine Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklärst du dich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

    Dies ist ein Beispiel Post. Mit Googeln gibt es mehr als genug.


    Oder falls du mal von einem wirklichen Fan der Reihe was sehen magst (ich selbst mag den Youtuber gar nicht... aber er erklärt es recht gut)

    Externer Inhalt youtu.be
    Inhalte von externen Seiten werden ohne deine Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklärst du dich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.



    Noch einmal: AC:NH ist kein schlechtes Spiel. Aber es unnötig in den Himmelloben bei a) Verschobenen Release und b) nach knapp einem Jahr NOCH IMMER hinter den geweckten Erwartungen zurück stehen -> Peinlich


    Was hatte Animal Crossing bitte beworben?

    1) Genieße das Insel Leben im Zelt -> Nach 30 Minuten an Tag 1 kann das Haus gebaut werden. Voll das Insel Leben ;) Anbau von Gemüse kam in Form von Kürbissen 6 Monate nach Release. Wenn ich auf einer einsamen Insel bin, ist Wasser und Nahrung das erste was einen in den Sinn kommt. Nicht Fange 5 Arten damit noch jemand auf die Insel kommt.


    2) Multiplayer -> HIER GIBT ES GAR NICHTS. Sogar noch weniger als Nichts! Viele Funktionen (Bäume, Insekten, Steine) sind PAUSIERT wenn sich jemand auf deiner Insel aufhält. (Wie das Lokal auf einer Switch ist, kann ich nicht sagen da hier 3 Switche rumdüsen - alle mit Animal Crossing)


    3) Crafting -> Einfach nur nervend! Möchte man mehrere Sachen herstellen (Fischköder) ist es eine Odyssee. Aber sicher keinen Spaß. Nicht umsonst gab es - für diejenigen die Tatsächlich neben positiven Sachen auch negative sehen können - direkt nach wenigen Tagen einen "animierten Fork" mit Quality of Life Updates welche Craften und Einkaufen besser machen.


    Hinzu kommt, dass Nintendo es scheinbar nicht mal besser machen möchte. Im Winter gab es zweimal exakt den selben Trailer als "Was gibt es im Monat X zu tun".


    Edit:

    @Sorainthy 10-20 Std? Mit Zeitreisen ist das machbar, so hingegen völlig unmöglich!

    Schwachsinn.

    1) Ich sagte nicht das es 10-20 REAL STUNDEN waren

    2) Hat man am aktuellen Tag alles gemacht: Switch weglegen bis man wieder was machen kann.

  • Sammeln tu ich ja gern hier und da und wie in den Vorgängern "Wild World" und "New Leaf" ist das Gameplay immer noch sehr entspannend. Von daher hab ich seit Release das Spiel immer gern an. Bin soweit fast an dem Punkt, wo das Einzige Übrige für mich das Umgestalten und Erstellen einer einzigartigen Insel wäre, welches ich nur teilweise bisher verwendet hatte.

    Muss allerdings wirklich sagen, dass die Art, wie "New Leaf" mit dem wachsenden Baum, der Einkaufsstraße, dem Bürgermeister sein und der Insel wirklich um Einiges befriedigenderes Gameplay bot und man besseren Einfluss auf das Spiel hatte. Ich mochte es, dass man für sich persönlich z.B. die Öffnungszeiten der Läden ein wenig beeinflussen konnte, dass man mit Charakteren mehr Dinge unternommen hatte und dazu nichts von irgendwelchen Patches abhängig war.

    Abseits der vielen QoL-Vorschläge vieler Spieler...was mir persönlich immer noch am Spiel fehlt ist eine bessere Integrierung der speziellen Charaktere. Hätte ja gerne Häuser für die, kleine Story-Bits und wirkliche Entwicklungen für diese. Wäre auch schön gewesen, wenn man Bewohner zu sich einladen könnte und im Allgemeinen durch den Freundschaftswert mehr Möglichkeiten erhält als nur die Chance auf ein Foto.


    Naja, mal sehen, wie lange mich das Gameplay noch reizen wird. Ich habs bis dato offline gespielt und Multiplayer auch nur ein paar male zwischen zwei Konsolen. Aber wie anfangs gesagt, ich mag die entspannte Stimmung und versuche immer noch gerne, hier und da ein paar Sachen zu erhalten. Denke aber weniger, dass ich jedes Möbelstück noch hole. Azizas Teppiche zu vervollständigen und die restlichen Klamotten von Tina und Sina, die würd ich aber gern noch haben. <X3

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!