Gewinnspiel zu Kingdom Hearts: Melody of Memory – Gewinnt eine streng limitierte Nintendo Switch mit exklusivem Design

  • Ich wurde damals zur Schulzeit krank und konnte eine Woche zu Hause bleiben. Hatte einen richtig hartnäckigen Husten gehabt aber sonst ging es mir eigl. super. Ich lag dann quasi den ganzen Tag nur im Bett und habe Kingdom Hearts auf dem 3DS gezockt. :D

    Habe es geliebt, weil es vom Stil her wie Final Fantasy aussah, ich aber nie Fan vom FF Kampfsystem war.

  • Meine schönsten Erinnerungen bei Kingdom Hearts waren bei der Szene, als Sora Twilight Town verlassen hat. (KH2_2005)

    Mir kamen dabei die Tränen und in dem Moment kam gerade meine Mutter in mein Zimmer und wollte mich trösten ohne am Anfang zu fragen was passiert sei. Ich erklärte ihr die Geschichte und Sie war erstaunt, dass ein Videospiel solche Gefühle bei mir auslösen konnten.

    Kingdom Hearts ist wirklich ein Spiel mit sehr emotionalen Erlebnissen.

  • Meine schönste Erfahrung ist eher "second hand". Selbst habe ich die Reihe nicht gespielt, aber mein Neffe konnte mir stundenlang davon vorschwärmen und mir begeistert seinen 3DS unter die Nase halten.

  • Hi, wir haben hier schon öfter Artikel gelesen, aber jetzt, wo wir auf diesen großartigen Wettbewerb gestoßen sind, musste ich auch endlich einen Account erstellen. Denn, tatsächlich verbinde ich mit den Kingdom Hearts Spielen gleich mehrere schöne Erinnerungen und von dem Wettbewerb mal abgesehen, ist dies wirklich eine tolle Gelegenheit diese Erinnerungen zu teilen.


    Als ich zum ersten mal von Kingdom Hearts hörte, war ich ehrlich gesagt sehr skeptisch. Die Macher der Final Fantasy spiele arbeiten an einem Crossover mit... Disney Charakteren! ...bitte was!?!? Das schien so gar nicht zusammen zu passen. Cloud und Sepiroth zusammen in einem Spiel mit Donald und Goofy... oh mann.


    Ich wollte mit meiner damaligen Freundin aber trotzdem mal rein schauen. Immerhin hatte Squaresoft bis dahin nur großartige Spiele gemacht und die Disney Filme haben sowohl ich als auch meine Freundin immer geliebt. Also warum nicht?


    Und wow erlebten wir eine Überraschung!


    Wir waren damals gerade in unsere erste gemeinsamen Wohnung zusammen gezogen. Bei der Gelegenheit hatten wir gerade eine neue (ordentliche) Hi-Fi Anlage gekauft. Nachdem wir uns gerade das wundervolle Intro angeschaut hatten und darüber diskutierten, wie großartig das Ganze aussah, startete im Hintergrund plötzlich dieses zweite Intro mit der Intrumentalversion des Intro Songs... der Sound war einfach überwältigend, der Zusammenschnitt dazu endgültig überzeugend! Wir spielten Kingdom Hearts 1 gemeinsam begeistert von Anfang bis Ende, sammelten alle 101 Dalmatiner (damals noch mit einer ausgedruckten Liste aus dem Internet), besiegten Sepiroth & Co.


    Im Frühjahr 2005 erschien bei uns Chains of Memories, genau zu der Zeit heirateten wir. :) Damals dachten wir: Naja, so ein komischer Kartenspiel-Gameboy Ableger... das klingt nicht besonders wichtig. Nun, wieder falsch gelegen.


    Als Kingdom Hearts 2 erschien und wir zum ersten Mal das Intro sahen, war sofort klar, dass Chains of Memories eine wichtige Verbindung zwischen den beiden Spielen war. Der Hype war vollkommen und so spielten wir auch dieses Meisterwerk gemeinsam komplett durch.


    Einige Zeit später hatte wir dann beruflich viel zu tun und wir finanzierten uns unser Eigenheim! Dadurch hatten wir damals kaum Zeit, um die nächsten Gameboy Ableger zu spielen, auch wenn wir sie alle brav kauften.


    2010 wurde dann, im gleichen Jahr als "Birth" by Sleep erschien, unser erster Sohn gebohren. :) Unser Glück war perfekt, aber natürlich kamen wir jetzt erst recht nicht mehr viel zum spielen. Dies wurde auch nicht besser, als bald auch unser zweiter Sohn geboren wurde...!


    In den folgenden Jahren vermittelten wir unseren Kindern unsere Begeisterung für die Disney Filme und schauten gemeinsam viele der Klassiker.


    Wir kauften uns die Remakes der Kingdom Hearts Reihe in der Erwartung, nun etwas mehr Zeit zu haben um zumindest die Teile, die wir verpasst hatten, noch einmal zu spielen.

    Allerdings kamen wir schließlich erst kurz vor dem Release von Kingdom Hearts 3 endlich dazu.

    Wir beschlossen, chronologisch zu spielen und starteten daher mit "Birth by Sleep". Wir schauten uns das Intro gemeinsam mit den Kinder an und... die ganze Familie war begeistert!


    Von dort an spielten wir die Spiele gemeinsam, und zwar ALLE Teile! Meistens spielte ich und die Familie schaute zu. Das schönste dabei war unsere spezielle "Kindgom Hearts Regel": Wann immer Sora, Donald und Goofy in eine neue Disney Welt kamen, schauten wir parallel die passenden Disney Klassiker dazu! Egal ob sie die Filme schon kannten oder nicht. Hierbei gab es viele zusätzliche "Aha-Erlebnisse".


    Generell kann ich mir keine schönere Art vorstellen, die Kingdom Hearts Spiele zu spielen und ich verbinde die schönsten Erinnerungen an Kingdom Hearts nun mit diesen gemeinsamen Spielabenden mit der ganzen Familie. Wir haben uns viel Zeit beim spielen gelassen und sind aktuell gerade dabei, endlich Kingdom Hearts 3 durch zu spielen!

    Mittlerweile muss ich das Pad auch oft abgeben. Die Kinder interessieren sich mittlerweile (natürlich) auch für Videospiele und da sie so begeistert sind, wollen sie nun selbstverständlich auch mitmischen. :)


    Für mich ist jedenfalls sicher, dass noch einige schöne Erinnerungen folgen werden. Melody of Memory wäre dann vorerst der krönende Abschluß!

  • Als Kind/Jugendlicher hatte ich selbst immer nur einen GameBoy Color. Deswegen war es das coolste, wenn ich nach der Schule zu einem meiner besten Freunde gegangen bin und wir uns zusammen vor seine PS2 gesetzt haben. Da haben wir neben zahlreichen anderen Spielen unter anderem auch KH gespielt. Die schöne Verbindung mit Figuren, die man durch Disney-Filme und -Serien liebte, machte die Reihe zu einer ganz besonderen Erfahrung.

    Leider hatte ich nie die passenden Konsolen für die Titel, habe mir aber jeden Teil der Serie zumindest angeschaut und davon geträumt selbst nochmal nazuspielen. Einfach tolle Welten und Geschichten :love:

  • Mein Kingdom-Hearts-Highlight war als ich bei einem Freund das erste mal Kingdom Hearts: Chain of Memories ausprobiert habe. Er hat mir das Spiel gezeigt und ich war sofort begeistert das ich jetzt auch in einem Videospiel die bekannten Figuren wie Donald und Goofy aus dem Fernsehen in einem Videospiel erleben durfte.

  • Ich habe Kingdom Hearts damals als Jugendlicher wochenlang mit Freunden gespielt. Die Musik war so genial, das wir sie dann später sogar als Handyklingelton hatten.:)

  • Ich mag Kingdom Hearts mittlerweile sehr. Anfangs zwar nicht, nach einer Pause ist es mir jedoch mit den Disney und Pixar Welten und Figuren richtig ans Herz gewachsen. Ich würde mich um die Switch im exklusiven Design sehr freuen.

  • Meine schönste Erinnerung ist wohl Weihnachten 2005 als Kingdom Hearts II unterm Baum lag und ich die ganzen Feiertage über nichts anderes gespielt habe. Das waren noch Zeiten :)

  • Meine schönste Erinnerung an Kingdom Hearts ist es, das erste mal auf der PS2 in diese Welten eingetreten zu sein.

    Zusammen mit Donald und Goofy diese Welten zu erkunden.

    Kairi und Riku sind mir auch ans Herz gewachsen.


    Die Schweren Bosskämpfe waren oft sehr demotivierend, aber wenn man diesen dann geschlagen hat waren es pure Glücksgefühle.


    Seit dem ersten Teil habe ich jedes Teil gespielt plus DLC vom 3. Teil.


    Kingdom Hearts ist und bleibt eines meiner Lieblingsgames.

  • Dass ich mich für nur eine liebste Erinnerung entscheide ist fast unmöglich. Dafür habe ich auf meiner Reise durch diese Spielereihe zu viel erlebt.

    Ich war schon als Kind ein großer Disneyfan, allen voran die Geschichten um Donald Duck und Micky Maus hatten es mir angetan. Als ich dann im Laden gesehen hatte, dass es Videospiele gibt, in denen die beiden zusammen mit "echten" Menschen gemeinsame Abenteuer erleben, war ein erstes Interesse an der Reihe zwar schon da, ich habe sie dann aber erstmal nicht weiter verfolgt.

    Erst kurze Zeit, nachdem ich mir eine Playstation 4 zugelegt hatte, habe ich durch die Collections zu der Kingdom Hearts Reihe gefunden und innerhalb eines Jahres die gesamte Reihe nachgeholt. Teil für Teil die immer weiter ausufernde Story in den Disneywelten meiner Kindheit zu erleben war eine wirklich magische Erfahrung, die ich nicht mehr missen möchte.


    Wenn ich allerdings einen Aspekt der Spiele besonders hervorheben müsste, wären es wohl die zahlreichen und sehr abwechslungsreichen Bosskämpfe in den Spielen. Mit der Zeit die Angriffe der Gegner immer besser im Kopf zu haben und ihnen dutzende Balken an Lebenspunkten aus dem Leib zu schlagen ist immer wieder spaßig und bei einigen Bossen auch sehr spannend.

  • Ich habe Kingdom Hearts leider noch nicht gespielt, aber wurde mir oft empfohlen und ich möchte es unbedingt selbst erleben :). Vielleicht bekomme ich ja die Chance, diese Erfahrung nachzuholen??

  • Hm, ich kann eigentlich nicht viel dazu schreiben, außer, dass ich die Manga gelesen habe und Axel irgendwie immer mein Liebling war :-). In Japan gibt es ja Twiste Wunderland, mich würde ein Crossover mit Kingdom Hearts echt interessieren (nicht nur als Manga). Ich würde allerdings gerne mal die Spiele spielen.

  • Meine schönste Errinerung an Kingdom Hearts war einfach damals als ich nach gefühlt sehr langen warten der 2. Teil nach Deutschland kam. Ich war als Kind natürlich ein Riesenfan des ersten Teiles und auch Chain of Memory für den GBA habe ich damals mehr als nur einmal gezockt. (auch wenn der nie so gut war). Als ich dann damals die Werbung ich meine es war sogar auf RTL2 zur Anime Zeit gesehen habe war ich so gehypt auf das Spiel, dass mein Vater mich noch am selben Tag zu einem Media-Markt in unserer Nähe bringen musste. Als ich dann mit dem 2 Teil nach Hause kam, habe es die ganze Nacht gezockt. Ich ging sogar meine Eltern auf die nerven, weil ich die ganze Zeit über Kingdom Hearts redete. :D

  • Die Playsi 2 war die erste Konsole, die ich mir mit meinem Mann damals zusammen gekauft habe. Kingdom Hearts war eines der Spiele, welches wir sehr gern und ziemlich lange gespielt haben Es gab immer viel Neues zu entdecken und zu erforschen.

  • Ich weiß nicht, ob ich diesen Moment wirklich als meine schönste ‘Kingdom Hearts’-Erinnerung bezeichnen würde; aber es ist auf jeden Fall der Augenblick, in dem mir klar wurde, was mir dieses Franchise mit all seinen Facetten bedeutet.


    Während des Realeasetermins von ‘Kindom Hearts III’ war ich an keinem schönen Ort. Familiäre Probleme hatten mein Leben in Beschlag genommen, weshalb es mir nicht möglich war, KHIII am Release zu kaufen.


    Das alleine hat mich schon traurig gemacht. Die Vorstellung von KHIII war etwas, das mich mehr als 8 Jahre begleitet hatte (Ich hatte KHII schon auf meinen Wunschzettel für den Weihnachtsmann stehen, da war Birth By Sleep noch nicht mal draußen... ich war ein sehr, sehr naives Kind :whistling:). Dazu kam noch, dass ich mich aus der Community zurückgezogen hatte, um möglichst spoilerfrei zu bleiben. Das hatte ebenfalls einen üblen Nachgeschmack, da es mir fehlte, Teil dieser Gemeinschaft zu sein, die sich diesen Spielen verschrieben hat, die ich so liebgewonnen hatte; auch wenn sie sich nicht immer einig ist😉

    Einige Monate nach dem Release von KHIII fasste ich einen Entschluss: Ich verkaufte einen nicht unbedingt kleinen Teil meiner Manga-Sammlung (Manga sind neben Kingdom Hearts meine zweite große Leidenschaft), um mir das Spiel endlich kaufen zu können.

    Glückseligkeit - mit diesem Wort würde ich meinen Gefühlszustand beschreiben, als ich mein Exemplar von Kingdom Hearts III in Händen hielt. Es klingt abgedroschen, aber für ein paar Momente waren alle Probleme und Sorgen wie weggeblasen. Die Vorstellung, die mich über mehr als die Hälfte meines Lebens begleitet hatte, was nun Realität geworden. Und ich müsste Lügen, wenn ich behaupten würde, dass mir das Zocken nicht etwas Kraft für mein Real Life geschenkt hätte.


    Und das, meine lieben Leute, ist die Erinnerung, die mich wohl am stärksten an Kingdom Hearts binden wird. Ich glaube nicht, dass mich jemals der Kauf eines Videospiels so mitnehmen wird; wobei das bestimmt auch viel mit meinen Lebensumständen zu jenem Zeitpunkt, die ich mittlerweile zum Glück hinter mich gelassen habe, zu tun hat. Zumindest glaube ich nicht, dass mich der Release von Kingdom Hearts IV so mitnehmen wird.

    Aber das muss es auch gar nicht; denn Kingdom Hearts III und die ganze Serie als solches hat mir schon mehr als genug zurückgegeben^^

  • Ich habe selbst die Spiele nie gespielt, meine Kinder haben bei Freunden gespielt. Danke für diese großartige Chance, ich und meine Söhne würden uns riesig freuen

  • Eine gute Freundin war ein riesen Fan, so richtig mit Cosplay und so...kam mir sehr merkwürdig vor...sie hat mich so lange bequatscht bis ich es ausprobiert habe...und was soll ich sagen...angefixt ;-)

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!