Sonic the Hedgehog – Offizieller Teaser verrät Filmtitel des Sequels

  • megasega2 Ich bewundere deine Gutgläubigkeit, aber...

    Ich persönlich und viiele andere glauben dann doch eher daran, dass die absichtlich einen Influencer der momentanen Zeit da eingespannt haben, seinen Namen dick auf die Poster usw. drucken, nur um bei den Social-Media-Usern Eindruck zu schinden. Sowas kommt immer wieder vor, son Zeug. Wer sich nur ansatzweise für Umsetzungen von TV-Shows und Games interessiert, wird das oft sehen und in mehreren Fällen übel nehmen.

    Ist halt zum Kotzen, wie die die Sprecher mit irgendwelchen Laien übergehen, bloß weil die Reichweite haben. Da zählen Kontakte dann mehr als die langjährige Arbeitsergebnisse, die sich jemand aufgebaut hat.

    Und man kann da schlecht gegenargumentieren, dass diese nur Erfahrungen in Fernsehshows und für kurze Rollen hätten, wenn in vielerlei Fällen selbige Sprecher schon in großen Produktionen gearbeitet haben. Vorallem, wer würde sich als Sprecher einer bekannten Figur nicht darüber freuen, diese auch in einem Film verkörpern zu dürfen? Davon auszugehen, dass diese Person dann schon beschäfigt war und sich das entgehen lässt, ist da schon wieder fragwürdig.


    @Mockingtide Erinnert an die Sache damals, wo sie beim LEGO-Batman-Animationsfilm unbedingt Gronkh als den Joker verwenden mussten.

    EDIT: Oder Gromkh als den Kingpin in "Spiderman - Into the Spiderverse". Habmir den auch nur in Englisch gegeben.

    2 Mal editiert, zuletzt von KarniMarc ()

  • KarniMarc


    Mag sein, diese Praktik ist natürlich nicht gut, mich hat aber Julien als Sprecher nicht gestört. Ich hätte es mir deutlich schlechter vorgestellt. Ich bin da aber auch jetzt nicht so, dass nur ein bestimmter Sprecher eine Figur sprechen sollte. Wenn es passt, ist es doch gut.

    Nehmen wir zum Beispiel mal meinen Lieblingsfilm, Jurassic Park. Jeff Goldblum wird dort von Arne Elsholtz synchronisiert. Auch Manni das Mamut in Ice Age hat er gesprochen. Er ist nun aber leider vor ein paar Jahren verstorben. Man muss also für diese und viele andere Synchronrollen, die er hatte, Ersatz finden. Klar macht da ein YouTuber mehr Public für den Film, als ein Name wie Edward Müller oder Tina Meier, aber wenn es passt, geht das doch.

    Man hätte es für Sonic auch deutlich schlechter treffen können. Bei Dr. Eggman ist halt dann die Frage, ob er als dicker Glatzkopf dann auch noch vom Synchronsprecher von jim Carrey gesprochen wird, oder man einen Sprecher nimmt, der Hartmut Neugebauer ähnlich ist von der Stimme her, der Eggman ja z.B. in Sonic X gesprochen hat.


    Ich bin da vielleicht auch zu liberal in der Einstellung, aber für mich zählt nicht, wer eine Figur spricht, sondern ob diese Person das gut macht. Das permanente (Voice)-Overacting von Ben Schwartz in der Originalversion muss man halt auch erstmal in deutsch umgesetzt kriegen, da war der Julien schon keine schlechte Wahl, wenn man seine Videos kennt ;)

    Life is a Game.
    To be this good takes AGES.

  • megasega2 Ich bezweifle ja, dass sie jetzt in einer Fortsetzung großartig die Sprecher noch austauschen. Und klar, wenn ein Sprecher verstirbt oder sich zur Ruhe setzt oder zumindest als Coach für einen neuen Sprecher fungiert, dann ist alles in Ordnung, aber allein für PR-Stunts die Sprecher wegschubsen ist und bleibt affig von seitens der Produktionsleitung.

  • KarniMarc


    Das ist richtig, bei Fluch der Karibik gab es so einen Move ja auch bei Jack Sparrow´s Synchron-Stimme.

    Bei Sonic möchte ich halt wirklich einen Sprecher, der das auch rüberbringen kann. Bei Amy in Sonic X klingt das so, als hätte die Dame noch nie eine Figur synchronisiert und würde permanent vom Blatt ablesen. "Oh, sieh nur, wir werden bestimmt gegen diese Felswand krachen." kann man in aufgeregter Nervosität synchronisieren... oder so wie sie es gemacht hat, als würde sie Tails, der auch im Flugzeug sitzt fragen, wie das Wetter morgen wird.


    Da hat man mMn auch eher daneben gegriffen bei der Sprecherin.

    Life is a Game.
    To be this good takes AGES.

  • megasega2 Zu dem Thema kann ich an sich nur anfügen, dass es teils natürlich auch immer auf die Regie ankommt. Es ist die Kombination aus der Leistung des Sprechers plus die des Verantwortlichen, welcher da an die Sprecher weitergibt, ob sie was ändern sollen oder anders intonieren müssen bei den Aufnahmen.


    Hab "Sonic X" ne Weile nicht mehr gesehen, aber bei nem AmazonSale erst letztens noch ne BD-Version der ersten fünfzig Folgen oder so abgegriffen. Ich glaub, ich schau mir den Anime dann bald mal wieder an. Da höre ich dann, wie sich die Frau Shandra Schadt als Amy gibt. =D

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!