• Ist halt die Frage was man da rein interpretiert, bin ich auf der Insel gestrandet oder bin ich zum Spaß auf eine einsame Insel gefahren um zu entspannen?


    Essen ist ja schön und gut, aber es kommt halt auf die Menge an, sitze ich auf ner Insel fest dann hab ich nix davon wenn ich 50 Donuts und 6 Packungen Milch dabei habe. Unbegrenzt Essen mitzunehmen wird schwierig... Mit passendem Werkzeug kann ich Feuer machen, Bäume fällen, Fische fangen usw., ist also auf lange Sicht definitiv sinnvoller und sofern man das Ziel hat zu überleben, mMn der beste Weg.


    Da ich mal von ausgehe, dass man auf der Insel strandet fällt meine Wahl also auf Werkzeug.

  • In der Endabrechnung (ich bezieh mich jetzt folgend immer nur auf Revierkampf) wird als erstes die Teamleistung gezeigt. Erst wird ein Beitrag in Punkten und in Prozent (der gefärbten Gesamtfläche der Arena) gezeigt, die für beide Teams immer genau gleich ist. Anschließend wird das Ding aufgefüllt (aber nicht auf 100%), und das endgültige Endergebnis verkündet, in Prozentangaben und in Punkten.

    Dass bei der Ergebnisverkündung kurzzeitig beide Teams gleichauf gezeigt werden, soll nur Spannung aufbauen und hat meines Wissens keine tiefere Bedeutung. Ein Gesamtergebnis von 100 % wird deswegen nicht erreicht, weil bei einem Revierkampf am Ende in der Regel ungefärbte Flächen in der Arena übrig bleiben. Die angegebenen Prozent entsprechen also dem Anteil der färbbaren Gesamtfläche der Arena, die in der jeweiligen Team-Farbe eingefärbt sind. Die ebenfalls angezeigten Team-Gesamtpunkte skalieren direkt mit den Prozent, wie man an deinem Beispiel sehr gut erkennen kann: Es ist AnteilDein Team / AnteilGegner * PunkteGegner = PunkteDein Team, in diesem Fall also 47,7 % / 36,6 % * 786 P = 1024 P.


    Der Zusammenhang zwischen den Einfärbpunkten einzelner Spieler und denen des gesamten Teams ist aber schwerer herzustellen. Ich denke, der Hauptgrund dafür ist, dass bei den Einfärbpunkten einzelner Spieler nicht zwischen dem Einfärben ungefärbter und gegnerischer Fläche unterschieden wird. Wenn z. B. ein gegnerischer Spieler 100 P ungefärbte Fläche einfärbt, könntest du danach entweder genau dieselbe Fläche überfärben (Fall 1) oder eine genauso große ungefärbte Fläche einfärben (Fall 2). In beiden Fällen hättet der gegnerische Spieler und du jeweils 100 P auf dem persönlichen Konto (denke ich), für das Gesamtteam würde es aber im ersten Fall 100 P zu 0 P für das eigene Team und im zweiten Fall 100 P zu 100 P stehen.


    Tut mir leid für diesen Schwall an Worten. Ist wahrscheinlich immer noch verwirrend und gar nicht so interessant und kann man bestimmt auch in einem Wiki einfacher zusammengefasst nachlesen.

    Stimmt, in einem Wiki kann das System übersichtlicher dargestellt werden, hier ist ein englischer Artikel dafür: https://splatoonwiki.org/wiki/…Leveling_up_in_Splatoon_2

    Wie ich von dort entnehme, hängt der Style-Bonus mit dem Titel zusammen, der pro Waffe gespeichert und bei der Spielersuche unter dem Stufenbalken angezeigt wird (z. B. "Kleiner Fisch"). Bei einem Aufstieg im Titel (z. B. auf "Flotte Sprotte") bekommt man einmalig den von dir beschriebenen Style-Bonus.


    Diese Systeme sind kompliziert, aber man kann sie bei entsprechender Recherche immerhin verstehen und dann auch in eigenen Kämpfen nachvollziehen. Ganz anders ist das bei den Rängen in Splatoon 2, wo sich das Spiel nicht unnötig mit konkreten Zahlen aufhält, sondern auf Augenmaß und Einschätzungsvermögen der Spieler setzt. Also: Es gibt pro Rang einen Balken, der aufgefüllt werden muss, um auf den nächsten Rang aufzusteigen. Hier gibt es auch schon die erste Besonderheit: Wenn du besonders gut gespielt hast, kannst du bei diesem Rangaufstieg Ränge überspringen. Allerdings wird nirgendwo angezeigt, ob du dafür auf einem guten Kurs bist. Es passiert einfach oder es passiert nicht.


    Der Balken wird natürlich durch Siege in Rangkämpfen aufgefüllt, allerdings füllt sich der Balken nicht bei jedem Sieg gleich viel: Manchmal füllt er sich ein ganzes Stück, manchmal nur etwa die Hälfte davon. Wovon das abhängt? Ich schätze, am Power-Wert (mit dem fange ich gar nicht erst an) des eigenen Teams im Vergleich zur gegnerischen Power, also dass es mehr Balkenfüllung gibt, wenn das Team mit der geringeren Power gewinnt, aber sicher bin ich mir nicht.


    Bei Niederlagen leert sich der Balken nicht direkt, stattdessen bekommt er Risse. Beim vierten Riss zerbricht der Balken und man fällt entweder einen Rang zurück oder der Balken leert sich deutlich, abhängig davon, ob man vorher eine im Balken eingezeichnete Sicherheitsgrenze erreicht hat. Aber natürlich wäre es zu einfach, genau einen Riss pro Niederlage zu bekommen: Manchmal reicht eine aus, aber oft hält der Balken auch eine oder (seltener) zwei Niederlagen ohne neuen Riss aus. Ich vermute, das hängt auch von der genannten Power und evtl. der individuellen Leistung ab, aber ich bin mir auch hier nicht ganz sicher.


    Ich glaube, zumindest beim Rangkampf soll man als Spieler diese Systeme auch gar nicht verstehen, sondern auf das Spiel vertrauen und versuchen, ein Gefühl dafür zu entwickeln. Außerdem tragen vor allem die Risse natürlich zur Spannung bei, z. B. wenn man bei drei Rissen und unter der Sicherheitsgrenze oder kurz vor einem Rangaufstieg steht und einen Rangkampf verliert.

    Einmal editiert, zuletzt von lasagne ()

  • Man bekommt doch im Vorlauf des Splatfestes, während der Warm-up-Phase (also seit Freitag, genau eine Woche vor Splatfest, seit man seine Seite wählen kann) diese Muscheln für jede Katalogstufe. Habe ich es richtig verstanden, dass es am cleversten wäre, sein Team sofort zu wählen, weil man sonst diese Muscheln verpasst, wenn man die Tage vor dem Fest einfach normal weiterzockt und Stufenaufstiege macht? Oder werden die auch nachträglich gutgeschrieben? (Ein Vorteil des frühzeitigen Entscheidens ist auf jeden Fall, dass man sein Splatfest-Shirt schon maximieren kann.)

    Ich habe mich jetzt doch auch dem Werkzeugteam angeschlossen.

    Telodor Das Lied klingt wirklich gut. Könnte man in eine Reihe mit echten 80er-Liedern stellen, ich würde das bestimmt nicht erkennen, dass das aus einem Videospiel 2022 stammt.


    Ich hab vor ein paar Tagen erst erstmals diese Lobbymusik eines Abends gehört:


    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne deine Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklärst du dich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.


    Wollte mich eigentlich gerade für einen Revierkampf einschreiben, aber dann kam plötzlich dieses Lied (und danach nie mehr) und ich musste kurz innehalten und lauschen, weil mir das so gefiel. So etwas gedämpft in der Lobby klang das interessant. Klingt bisschen elektronisch und irgendwie chillig und weil der Gesang nicht so "squiddisch" ist, klingt das fast wie menschliche Musik. Würde ich sogar privat hören sowas.


    KarloTM Hab noch mal extra nachgesehen und gerechnet Stimmt zwar, dass es nicht mehr eigens ausgewiesen wird. Aber der Bonus +1000 für den Sieg auf das Geld ist immer noch da.


    lasagne Ich versuche immer als erstes, mir die Spielmechaniken quasi empirisch anzueignen. Das gehört für mich auch zur Spielerfahrung und zum Spaß dazu. Diese Erkundung würde ich mir sonst wegnehmen. Erst später guck ich dann mal in solche Werte und Lösungen rein, um meine Theorien zu überprüfen.


    Hab Dank für die Ausführungen zu den Rangkämpfen. Dagegen sind die Revierkämpfe ja tatsächlich transparenter. Hab mich bisher aber noch nicht an die Rang/Anarchiekämpfe gewagt, weil ich bisher noch zu viel Spaß mit Revierkämpfen, Salmon Run und Storymode habe und dafür auf Teil 2 und 3 zurückgreifen kann. Aber dann weiß ich ja schon mal, was mich erwartet.


    @allgemein: Ich spiele ja gerade S2 und S3 parallel (Salmon Run und Revierkämpfe) und muss echt sagen, dass ich in 3 etwas besser bin. Bessere Abknallquoten, also im Schnitt doppelt so viele Abschüsse wie in 2 bei etwas weniger Toden (wohingegen das in 2 in letzter Zeit eher ein leicht negatives Verhältnis war) und etwa gleiche Färbepunkte, also insgesamt bessere Gesamtleistung und befriedigenderes Gefühl bei gleichem Spielstil und Waffenauswahl. Obwohl ich in 2 bessere Klamotten habe. Also finde ich S3 im Moment "leichter". Da sind mir bisher noch nicht so krasse Gegner untergekommen. Aber vielleicht hab ich noch nicht genug gespielt und hab noch eine zu niedrige Stufe. Vielleicht sind in 3, weil es neu ist, viele Rookies, gegen die ich ein bisschen besser bestehen kann?


    So oder so, egal ob S2 oder 3, Sieg oder Niederlage, das macht einfach Laune. Da die Runden so kurz sind, machen auch Niederlagen häufig Spaß, und mal ist man im Verliererteam, mal im Gewinnerteam. Das Spiel kriegt das schon gut hin, das so zuzuweisen, dass das langfristig motivierend bleibt und nicht allzu frustierend.


    Zu den Waffen:

    Bei den neuen Waffensets finden bestimmt Manche die Änderungen gut und Manche nicht so. Insgesamt sind die neuen Spezialwaffen aber neue Optionen und mehr Möglichkeiten, ein geeignetes Set zu finden, außerdem mehr Abwechslung unter den Kämpfern. Für mich aber egal, weil ich eh neu in der Serie bin. Doof nur, wenn die Lieblingswaffe jetzt nicht mehr so gut gefällt, die man jahrelang trainiert hat. Ist dann aber auch ne neue Herausforderung und man kommt aus der Komfortzone, und es ist wieder neue Spannung.


    Ich habe weder in 2 noch 3 wirklich viele ausprobiert, meistens die Anfängerdinger, Kleckser und so weiter. Ich bin noch dabei rumzuprobieren. Sobald ich mit einer Waffe guten Erfolg habe, will ich nicht so wechseln. Das ist Momentan bei den Klecksern so.

    Bei dem Standardkleckser finde ich die neue Spezialwaffe gut: die Trizooka. Find die hat ordentlich Durchschlagskraft. Damit kann man aus Mitteldistanz eine Salve abfeuern und dann direkt hinterher reingehen und dabei am besten natürlich ein zwei erledigen. Oder man kann vom Weitem seinen bedrängten Kollegen, die an der Front sind, Unterstützung geben, indem man welche trifft oder zumindest großflächig Tinte im Feindesgebiet hinterlässt, wo die reingehen können. Vor allem aber hat man drei Schüsse, sodass man also variieren kann und mehrere Gebiete unter Beschuss nehmen kann.

    Schwarmraketen zB finde ich gar nicht sooo gut. Gut ist zwar, dass die selbst zielen, und das über lange Distanz, aber ich persönlich kann den meistens leicht ausweichen, weil die sich ja ankündigen. Nervig sind die nur, wenn ich gerade im Feindesgebiet bin, wo viel gegnerische Tinte ist, und ich mich nicht leicht wegbegeben kann. Die Trizooka hingegen muss man selbst zielen, aber dann trifft sie auch, weil der Schuss unmittelbar reinkommt. Der alte Kleckser hatte in 2 den Tintenschock. Der ist natürlich im Nahkampf immer gut. Trotzdem. Mit der Trizooka hab ich mehr Abschüsse als mit dem Tintenschock. Den Tintenschock konnte ich bisher noch nicht so effektiv einsetzen, weil man da ja nah ran muss, und ich dann meistens vorher erledigt werde. Und wenn der in anderen Fällen schon bereitstand, ich den einsetzen will, muss ich mich Gegnern ja gezielt nähern uns das ging manchmal schief, weil es zu riskant war.

    Bei der Sekundärwaffe gefällt mir auch die Haftbombe bei dem Set bei 3 viel besser als die Instabombe (die Wasserbombe) bei 2. Die Instabombe mochte ich noch nie.

    Also insgesamt gefällt mir der Kleckser und seine Kombination in 3 ein bisschen besser.


    Ob die jetzt irgendwie die inneren Werte im neuen Ableger verändert wurden, hatte ich bei meinen Waffen noch nicht so das Gefühl.

  • Ich bin ja schon länger eher die stille Leserin anstatt selbst Beiträge zu verfassen, aber nach heute Abend ist mir echt die Hutschnur geplatzt. Den Titel würde ich wirklich gerne lieben, weil das Franchise an sich klasse ist und auch die Spielmodi als solche wirklich Spaß machen, aber in Sachen Technik ist Nintendo meilenweit hinter Konkurrenz. Selten so einen Quark erlebt wie heute und die letzten Tage.


    Ständig "Fehler bei der Datenübertragung"-Einblendungen gehabt, mehrmals Matches kurz vor Schluss beendet, weil - welch' Überraschung - Fehler bei der Datenübertragung. Lobbies werden allein wegen der Rotation aufgelöst und der Netcode ist einfach nur furchtbar. Ich mache bei Nintendo gerne ein oder gar zwei Augen bei vielen Dingen zu, aber das hier? Puuuh.


    Hätte das Videospiel einfach mal dedizierte Server anstatt P2P, würde es vermutlich schon viel helfen. Aber so macht es einfach keinen Spaß mehr. :(

    :?:   :mario:   :luigi:   :kirby:   :triforce:   :pikachu:   :coin:   :mushroom:   :block:   :mldance:

  • Ich will ja deine Erfahrungen (und stellvertretend von vielen anderen) gar nicht klein reden und ihre Berechtigung absprechen, aber bei mir ist das kaum ein Problem. Daher frage ich mich, wie die Erfahrungen so abweichen können. Hab ich besseres Internet? Aber ich hab ja tendenziell die gleichen Mitspieler mit entsprechenden Verbindungen. Klar, ein paar Mal hatte ich auch diese Abbrüche, aber nicht der Rede wert oder dass mir das den Spaß nähme. Nur ein Mal habe ich beim Salmon Run etwas merkwürdiges beobachtet. Also Tinte aus dem Nichts, wo niemand mehr war. Einfach seltsam. Rückblickend betrachtet war es bei der Demo auch viel schlimmer. Allerdings muss ich auch sagen, dass bei Splatoon 2 es tatsächlich noch besser läuft. Da kommt sowas so gut wie nie vor.

    Mit dem Auflösen der Lobby bei der Rotation kann ich verstehen. In den Revierkämpfen mir egal, aber bei Salmon Run stört mich das schon ein wenig, wenn man gerade längere Zeit ein Team hatte, bei dem man denkt, das ist gut, mit dem könnte man vielleicht den Obersalmoniden schaffen.

    Schade auf jeden Fall für die Spieler, die es betrifft. Das Spiel würde auch mehr Anerkennung finden, was es sicherlich verdient hätte.

  • Daniel Bei mir gestern auch ganz schlimm, ständig kurz vor Match-ende "Fehler bei den Datenübertragung", dazu noch ständig Teammember in meinem Team gekickt... Ich habe das bei Splatoon immermal, aber gestern war echt enorm. (Spiele mit LAN-Kabel und habe bei keinen Spiel abseits von Nintendo Probleme)


    Das ärgerliche war zusätzlich, dass ich gerade einen Getränkecoupon aktiviert hatte um Fragmente zu farmen, du der somit komplett verschwendet war. Richtig mies der Zähler vom Coupon nimmt trotz Datenfehler oder Matches in Unterzahl ab.

  • Heute läuft der online Modus bei splatoon 3 aber ganz schlecht.

    Nach jeden 2-3 Spiel Fehler bei der Datenübertragung und die spielersuche dauert auch meistens sehr lange.


    Sind Nintendos Server wohl zum splatfest überlastet 😂

  • Hey, haben es gerade auch in einer Truppe von drei Leuten versucht, aber diese Performance wünscht man seinem ärgsten Feind nicht.

    Wir haben knapp ne Stunde gespielt, davon vielleicht 2 Spiele wirklich mit uns allen dreien abgeschlossen. In den anderen Spielen ist immer entweder irgendwer im Spiel rausgeflogen, oder die ganze Runde wurde abgebrochen.


    Zum Schluss haben wir versucht im Salmon Run unter uns zu bleiben und da ein bisschen was zu reißen, keine Chance. Die gleiche Sch**** wie im pvp online Modus.


    So kann einem Nintendo mit seinem Onlineservice echt gestohlen bleiben. Überlege ernsthaft Splatoon zurückzuschicken, das ist nicht was uns versprochen wurde...

  • Henselinho Während des Splatfests war es schon immer noch schlimmer, warte mal bis das Splatfest vorbei ist ist und gib dem Spiel dann nochmal ne Chance. In Splatoon 2 hatte ich die Splatfests dann irgendwann ignoriert, weil ich es auch so furchtbar fand. Gestern einigen Streamern zugeschaut und einfach jeder hat sich über Disconects/Matchabbrüche beschwert. Splatoon hat zwar schon immer Probleme diesbezüglich, aber diese Woche war echt unormal schlecht, normalerweise ist es definitiv besser.

  • Spaß sind ja jetzt Verteidiger, und letztes Mal hab ich vernommen, dass es die Verteidiger sehr schwierig haben an zwei Fronten. Deswegen tipp ich mal das Essen noch vorbeizieht.

    Ich war auch gar nicht so scharf drauf, zur Halbzeit zu führen. Ich will lieber noch mal angreifen und sehen, ob dieses Mal die Koordination mit den Verbündeten funktioniert oder sich wieder alle gegenseitig niedermachen.


    Gestern war die Verbindung wirklich übel, ob alleine oder im Freundesraum. So schlecht war es sonst nicht annähernd. Mit der extra Klickerei und Warterei, um dem Freund beizutreten, war das extra belastend.

    Manchmal ist ja fast das ganze gegnerische Team auf einmal mitten im Kampf verschwunden.


    Ich hab gehört in Nordamerika sollen die Dreifarbkämpfe seltener auftreten als in der Demo? Ob das Europa auch betrifft?

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!