Das waren die Ankündigungen der Nintendo Direct vom 17.02.2021

  • mmh, das war schwach. Bis auf ein Zelda-Remaster mit Grafik von vorgestern war nichts für mich dabei. Da bleibt die Switch weiterhin in der Ecke liegen. Seit Monaten kommt nix für mich interessantes auf der Switch. Irgendwie bekommen das die anderen Konsolenhersteller deutlich besser hin.

  • Ich bin wirklich schwer enttäuscht. Hatte wirklich keine Erwartungen und die wurden noch unterboten. Dabei gab es wirklich Dinge von Drittherstellern die mich gefreut haben (Ninja Gaiden, Plants vs Zombies, Das Taktik Ding von Square) aber was mich wirklich komplett enttäuscht ist einfach Nintendo selbst. Wir haben seit 1,5 Jahren keine Direct mehr gehabt und was bekommen wir von Nintendo? Mario Golf, Zelda Skyward Sword HD und Splatoon 3? Das ist für mich einfach zu wenig. Ein Mario Sportspiel was zugegeben interessant aussieht aber definitiv kein trippel A Titel ist. Ein weiterers schnell hingeklatschtest HD Remaster und natürlich NOCH EIN Splatoon was schon wieder genauso aussieht wie die ersten beiden und dazu noch erst 2022 raus kommt. Das ist leider einfach nichts Nintendo.

  • Ich habe innerlich geweint vor Glück über die Xenoblade Chronicles 2 DLC Ankündigung und als es dann "nur" Pyra/Mythra für Smash war, habe ich mich gefühlt, als habe man mir ein Drei-Gänge-Menü versprochen und dann eine trockene Scheibe Brot serviert.


    Skyward Sword freut mich sehr, auch auf World's End Club freue ich mich; Endlich mehr von den Zero Escape Machern :) Der Rest war okay, aber als absolutes Highlight empfand ich die Direct nicht.

  • Im Nachhinein waren viele Enttäuscht aber ich denke auch, dass die Erwartungen nach 1,5 Jahren auch sehr hoch waren und Nintendo sein Pacing etwas "verkackt" hat.
    Viele, gute Ankündigungen zu Beginn und nach hinten raus geschwächelt. Für mich waren aber einige Highlights dabei wie Miitopia, Mario Golf (ich liebe Golf Games ^^), Das "Square-Enix-Octopath-Fantasy-Tactics-Ding", Animal Crossing (auch wenn ich hoffe, dass da noch mehr als nur noch Event-Days kommt...) Zelda SS-HD Remaster (einfach weil die Steuerung als Linkshänder auf der Wii n Krampf war) und so manch kleine Ankündigung, die ich grad nicht mehr im Kopf habe.
    Ne gute Direct aber wohl weniger, als wir im Vorfeld erwarteten.
    Dazu betraf es ja eher die erste Jahreshälfte, ich denke zum Weihnachtsgeschäft bzw. ab August ballern die nochmal einen raus. Dazu kommt vielleicht ne eigene Zelda- und Pokemon Direct (ich hoffe mal.. zum Jubiläum wärs echt knorke^^)

  • Ich fand die Direct ganz gut. Nach der langen Pause hätte ich mir ein paar Ankündigungen mehr gewünscht die auf dem Level von Splatoon 3 wären, aber im großen und Ganzen war da einiges für mich dabei:


    - Splatoon 3 (Hell YEAH!)

    - Fall Guys (hoffentlich kann man irgendwie seinen Fortschritt vom PC übernehmen

    - Samurai Warriors 5

    - Worlds End Club

    - Ninja Gaiden (endlich kann ich die Spiele mal nachholen)

    - Hades physische Version (zum Glück hab ich gewartet)

  • Für mich waren immerhin zwei Titel dabei. Das reicht für mich aus. So kann ich mich dieses Halbjahr erstmal noch damit beschäftigen, viele Titel nach zu holen.


    Bei der Fülle an Spielen auf dem Markt bleibt immer ziemlich viel liegen.


    Für mich war die Direct ok. Aber das lange wach bleiben hat sich nicht wirklich gelohnt.


    Da hatten wir schon kürzere Directs mit spannenderen Inhalten.


    Aber das Jahr ist noch jung und ich bin zuversichtlich, dass es noch deutlich besser wird.


    Da ich Splatoon 2 ausgelassen habe freue ich mich auf den dritten Teil.

    Ich liebe Retrogaming auf SNES, Mega Drive und N64. Wer noch?

    Lasst uns Spielen. Denn es macht Spaß! :*

  • Ich habe glücklicherweise wenig erwartet.

    Am Besten war das neue Taktik-RPG von Square Enix.

    Von den Nintendo-Ankündigungen waren meine Highlights die Röhren für Animal Crossing und Splatoon 3, was aber erst 2022 kommt. Mager.

    Ich frage mich, was Nintendo gerade macht? Das letzte Spiel, was kein Port darstellte, war Paper Mario. Das nächste wird Mario Golf sein. Ansonsten wieder nur Ports.

    Skyward Sword war kein schlechtes Spiel, aber es sieht im Trailer aus, als ob die Auflösung etwas verbessert wurde, die Steuerung angepasst und dann zum Vollpreis angeboten wird.

    Enttäuschend.

    So langsam wird meine Switch zum Staubfänger.

  • Die Direct war in Ordnung. Es wurden viele Spiele gezeigt. So viel hat mich jetzt nicht angesprochen, aber die erste Hälfte des Jahres ist gut gefüllt. Jetzt schon besser als 2020. Hoffe, dass wir eine Direct zur E3 bekommen mit mehr First-Party-Spielen.

    Most Wanted:
    The Legend of Zelda Tears of the Kingdom

    Pikmin 4

    Metroid Prime 4


  • So, zur E3 Direct muss Nintendo jetzt liefern. Für die zweite Jahreshälfte braucht es ein neues Donkey Kong oder zumindest eine voll aufpulierte Collection der ersten drei Teile des SNES. Ein Metroid 2D Spiel und wo bleibt die Prime 1-3 Collection? Ein neues F-Zero wünschen sich so viele, warum gibt es das nicht? Lohnen sich wirklich nur noch Mario, Zelda und Smash? Das muss kommen! Zudem Mario Kart 9 zu Weihnachten. Außerdem kann ich einigen nur beipflichten, ich hatte mich am Anfang auch echt auf Xenoblade Chronicles 3 gefreut und dann kam doch nur Smash. Geil war der Trailer trotzdem ;). Alles in allem eine eher durchschnittliche Direct. Aber dafür erwarte ich in der zweiten Jahreshälfte einfach ein wenig mehr.

  • Also für mich waren einige tolle Titel dabei, welche ich noch nicht gespielt habe und ich mich sehr drauf freue:


    1. Zelda Remake

    2. The Outer Wilds

    3. No More Heroes 3 (muss ich vorher Teil 1 und 2 spielen )

    4. Mario Golf

    5. Project Triangle

    6. Ninja Gaiden Triologie

    7. Monster Hunter (wird vielleicht mein erstes Spiel aus der Serie)

    8. Star Wars Hunters


    Also ich bin zufrieden mit der Direkt. Und es ist mal wieder viel zu viel für die geringe Zeit, die man hat :D:D:D *Luxusproblem*

  • Diese Direct hat mir sehr gefallen <3. Sie war gut durchmischt mit neuen und bestehenden Sachen, sehr gut ausballanciert. Und sie hatte sogar einige Überraschung und Schockmomente ^^. Erst war ich beim Xenoblade Opening bischen draufreingefallen, weil ich dachte es kommt etwas neues;). Dann waren kleine interessante Titel dabei wie Outer Wilds, Legend of Mana und Saga Frontier, die ich im Auge behalten werde. Von Miitopia war ich positiv überrascht, selbst Mario Golf werde ich mir dann irgendwann anschauen und auch die Detektiv Remakes sind auf'n Schirm :). Das Animal Crossing Update mit den ganzen Mario Sachen gefällt mir auch gut, bin schon gespannt auf die Warp-Röhren ^^. Aber mein absolutes Highlight ganz klar die HD Neuauflage von Skyward Sword. Ein kleiner Traum ist in Erfüllung gegangen <3, mir fehlen dann nur noch Twilight Princess HD und meinetwegen Wind Waker HD als Port und Nintendo hat mich in der Switch Äre wie man so schön sagt, abgeholt ;)

  • Also es fing schonmal beschissen an. Ich dachte da kommt noch ein spinoff oder ne Fortsetzung zu nem Spiel das mir überhaupt nicht gefiel. Aber nein, es war nur ein weiterer Charakter zu nem Spiel das ich sogar noch öder fand. Dann ging es erstmal so weiter bis zum Legend of Mana Remaster. Das nächste für mich war Mario Golf. Dann erst wieder die Mario items für AC. Am Ende gefiel mir noch S3 und Zelda aber mein absolutes Highlight war Stubbs the Zombie. Man wie ich dieses game liebe und es doof finde das es bisher bei keinen AK Update auf den Xbkxen dabei war. Schade das es trotz Jubiläum nix zu Metrod gab. Und das absolut langweilige Games jetzt endlich nach Deutschland kommen und dann in englisch, das war ja auch nicht so prall aber visual novels slen ja scheinbar nur auf englisch sein. Vielleicht ist das so authentischer. Naja, wer's braucht. Das Strategie game von square sah noch interessant aus


    xy-mapsaber auch ohne fuchtelsteuerung


    Pyro Rangerviel spass bei ninja Gaiden. Auch wenns beim 2. Teil leider nur die Sigma ist, die ich viel schlechter als das original fand. Teil 1 sigma war dagegen besser als das original und black. Teil 3 soll ja nicht der Bringer gewesen sein und warum sie nicht den "4." dazu gepackt haben ist merkwürdig

    2 Mal editiert, zuletzt von SilencerOne () aus folgendem Grund: Ein Beitrag von SilencerOne mit diesem Beitrag zusammengefügt.

  • Leider bleibt der geile scheiß wieder nur Japan exklusiv:


    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne deine Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklärst du dich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.


    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne deine Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklärst du dich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.


    Schaut Eich nur mal die Grafik von dem Baseballspiel an! Hammer, was Konami hier auf der Switch zaubert.


    Und wieder ein Shin chan Spiel, welches nur in Japan erscheint. Ich will das spielen, menno!

  • Ich bin mit der Direct zufrieden. Mein größtes Highlight war die Direct selbst, einfach aus dem Grund weil es nach so einer langen Zeit endlich wieder eine gab. Ich habe die großen Directs so sehr vermisst. Was die Spiele betrifft, waren meine Highlights Project Triangle Strategy und Legend of Mana.


    Zelda Skyward Sword und Splatoon 3 interessieren mich aber nicht die Bohne. Ich bin zwar auch ein großer Zelda Fan, aber Skyward Sword finde ich einfach nur furchtbar(und das nicht nur wegen der Bewegungssteuerung, was aber auch ein Mitgrund war). Phai ging mir damals einfach zu sehr auf die Nerven, die Story fand ich langweilig und vorhersehbar, und man musste immer gegen die selben Bosse kämpfen. Und ich gehe mal davon aus, das sich das im der Switch Fassung nicht ändern wird, würde mich auch wundern. Nein danke, ich passe mit Vergnügen. Die Idee das man Skyward Sword jetzt auch traditionell mit Knöpfen steuern kann , empfinde ich aber als clever. Nur könnte es dann zum Problem werden, wenn die Joycons anfangen zu driften. Dann stell ich es mir unspielbar vor.


    Und was Splatoon angeht, das Franchise interessiert mich einfach nicht, es ist einfach nicht meins. Dennoch wünsch ich den Leuten die sich auf Splatoon 3 freuen viel Spaß damit.^^

  • Auch wenn nicht viel für mich dabei war, so hat mir die Direct sehr gut gefallen. Ich mag diese Art der Ankündigung von Spielen. An alle Enttäuschten sage ich: Das Jahr ist noch jung und da noch einiges passieren. Die Original Directs sind zurück und warum sollte Nintendo ihr ganzes Pulver gleich verschießen.


    Meine Highlights waren Zelda, Super Smash Bros., Fall Guys, evtl. Mario Golf und evtl. Splatoon 3.

  • Nicht viel erwartet und dennoch maßlos enttäuscht!


    Die wichtigste Erkenntnis die ich aus dieser Direct mitgenommen habe ist: Die Switch ist für mich tot.


    Habe die Konsole seit 2017 und 10 Spiele dafür (was jetzt erst mal nicht so schlecht ist). Wenn man aber bedenkt, dass von den 10 Spielen, mal gerade 3 von Nintendo selbst sind (Mario Odyssey, Breath of the Wild und Mario Kart 8) und davon noch eins, ein Wii U Port ist. Ist das schon dürftig, was Nintendo an First Party abliefert.


    Es ist schon traurig, dass die einzigen 3 Neuankündigungen von Nintendo selbst, Mario Golf (auf was die ganze Welt SICHERLICH gewartet hat), Skyward Sword HD (was ich jederzeit auf meiner noch funktionierenden Wii spielen kann) und Splatoon 3 ist, welches noch nicht mal dieses Jahr erscheint.


    Ebenfalls enttäuschend ist, dass bei der gesamten Direct nicht ein einziger Titel dabei war, den ich jetzt als „Pflichtkauf“ bezeichnen würde.


    Dass man nichts Neues zu Spielen wie dem nächsten Zelda, Metroid Prime 4 oder Bayonetta 3 zu sagen hat, spricht ebenfalls Bände.

    Diese 3 Spiele will ich nochmals gesondert aufführen, warum ich dies so armselig finde.


    Fangen wir mal mit Bayonetta 3 an:

    Das Spiel ist praktisch schon in Entwicklung seit es die Switch gibt und alles was man bisher davon gesehen oder gehört hat, war ein ca. 50 Sekunden Trailer aus dem Jahr 2017. Es gibt schon länger Gerüchte darüber, dass das Spiel gecancelled wurde auch wenn Hideki Kamiya, dies immer wieder dementiert und inzwischen auch ziemlich genervt von Nachfragen zu sein scheint und nach eigener Aussage überhaupt nicht verstehen kann, warum die Leute glauben, dass das Spiel nicht mehr kommt.


    Bei Metroid Prime 4 sieht die Sache zugegebener Maßen etwas anders aus. Nach der Ankündigung 2017 hat Nintendo das Spiel an einen Drittentwickler „outgesourced“ und war Anfang 2019, mit dem bisher entwickelten Spiel wohl so unzufrieden (die Gründe sind nicht bekannt), dass man diesem Entwickler die Lizenz entzogen hat und die Entwicklung in die Hände der Retro Studios gegeben hat. Seitdem hat man nichts mehr vom Spiel gesehen, noch nicht mal einen Teaser und es gibt auch bisher keinen ungefähren Release Zeitraum.


    Der aber wohl dickste Elefant im Raum ist aber der Nachfolger von Breath of the Wild, welcher ein direktes Sequel zu Breath of the Wild sein soll. Auch ist bekannt, dass es sich am Vorgänger orientieren wird und die selbe Engine und auch das gleiche Hyrule (zumindest was die allgemeine Geographie und Grundstruktur angeht) verwenden wird.

    Natürlich braucht Spieleentwicklung viel Zeit, allerdings ist Breath of the Wild 2017 erschienen und das letzte DLC, kam Ende 2017 raus. Wir haben nun 2021 und Nintendo hatte also 3 Jahre Zeit, an einem Spiel zu arbeiten, dessen Grundgerüst bereits stand und wir bekommen nach 3 Jahren, weder etwas zu sehen, noch einen ungefähren Release Termin. Das ist einfach nur lächerlich.

    Mal im Vergleich: Ubisoft haut alle eineinhalb Jahre ein Open World Assassin’s Creed raus und Nintendo schafft es nach 3 Jahren nicht mal ein wenig Gameplay zu zeigen.

    Das hat auch nichts mit „Erwartungshaltung“ zu tun, sondern etwas zu zeigen, ist man seinen Kunden einfach schuldig, sofern man diese behalten will. Immerhin feiert die Serie am 21.02.2021 ihr 35 Jubiläum und alles was wir bekommen ist Skyward Sword HD, wo man schon im Trailer sieht, dass Nindendo NULL Mühe reingesteckt hat, dafür aber wahrscheinlich den Vollpreis von 60€ verlangt, was einfach nur frech ist. Hier zeigt Nintendo seinen Kunden einfach nur den Mittelfinger!


    Inzwischen scheinen Nintendo aber die Aktionäre wichtiger zu sein, als die Kunden. Anders ist es nicht zu erklären, dass praktisch nur noch Spiele kommen, mit denen man, mit sehr wenig Aufwand, schnell viel Geld verdienen kann, Ich gehe jede Wette ein, dass Splatoon 3 ursprünglich mal als DLC für den zweiten Teil gedacht war und man jetzt nur ein neues Splatoon daraus gemacht hat, damit man dafür 60€ verlangen kann.

    Viele der First Party Spiele, die für die Switch erschienen sind, hatten erhebliche Mängel, sei es im Gameplay/-design oder auch in technischer Hinsicht, wie Pokémon oder auch Animal Crossing. Pokémon ist technisch so schlecht, dass man es nur noch peinlich nennen kann und Animal Crossing ist ein so seichtes Spiel, mit herausgeschnittenen Features, welche in Vorgängern noch Standard waren und jetzt nach und nach wieder ins Spiel integriert werden, dass man es nur als unfertig bezeichnen kann.

    Beim nächsten Zelda glaube ich inzwischen sogar, dass es überhaupt nicht mehr für die Switch erscheinen wird und wenn doch, wahrscheinlich als Cross-Gen Titel. Ich denke dass wir 2023 den Nachfolger der Konsole bekommen werden und Zelda hat noch nicht mal ein Release-Jahr.


    Dadurch, dass die Switch eine Hybrid-Konsole ist, muss Nintendo nur noch für eine einzige Plattform entwickeln. Im Moment kommt es mir aber so vor, dass der Output an neuen Spielen eher gesunken, als gestiegen ist. Gute Single-Player Spiele von Nintendo selbst, welche keine Ports sind, sucht man auf der Switch praktisch vergebens. Viel zu viel Casual-Kram und kleine Fun Games, wie Smash, Animal Crossing, Mario Tennis, Mario Golf, usw. oder Kinderspiele wie Yoshi und Kirby.

    Was Nintendo wirklich mal auf die Switch bringen müsste, wären neue gute Single-Player IPs oder aber wenigstens mal ein paar alte IPs mit neuen Spielen zu veröffentlichen die nicht ganz so ausgelutscht sind, wie F-Zero, Kid Icarus, Star Fox oder mal ein neues Star Tropics (eine IP mit der Nintendo seit fast 30 Jahren nichts gemacht hat und einen guten Action Adventure Gegenpol zu Zelda bilden könnte).


    Ich bin kein Hater gegen Nintendo, aber ich bin nach dieser Direct an einem Punkt angekommen, an denen ich Nindendo nicht mehr in Schutz nehmen kann. Nintendo kann immer noch gute Spiele, teilweise sogar außergewöhnliche Spiele machen. Allerdings sind die Abstände zwischen diesen Spielen viel zu groß.

    Manchmal wünsche ich mir echt die alten Zeiten zurück (90er), in denen man monatlich in ein Geschäft ging, sich dort eine Spiele Zeitschrift kaufte, sie zuhause gelesen hat und praktisch jeden Monat ein neues Spiel dabei war, welches einen interessierte und man unbedingt haben wollte. Das mag ein wenig nostalgisch verklärt sein, zeigt mir aber ein großes Problem, wie man heute Informationen zu neuen Spielen erhält, wie z. B. bei einer Direct. Hier wurde ich 50 Minutenlang, gefühlt alle 30 Sekunden mit einem nichts sagenden Trailer zugeballert, der Null Information über das gezeigte Spiel enthält und den ich 5 Minuten später schon wieder komplett vergessen habe.


    Was mir bei dieser Direct auch sehr negativ aufgefallen ist, ist die Tatsache, dass kein einziges neues „westliches“ AAA Spiel vorgestellt wurde, sondern nur der übliche Japano-Kram. Hier fehlt eindeutig die Balance. Zudem lässt dies nichts gutes erahnen: Es scheint so, dass die westlichen Publisher und Entwickler, die Switch bereits für ihre zukünftigen Projekte aufgegeben haben (PS5 und XBox SX lassen grüßen) und aus dieser Richtung, auch nichts mehr kommt. Zudem stört mich inzwischen auch die „Handy-Game“ Optik vieler Switch Spiele, welche die Spiele einfach nur billig erscheinen lassen. Auch ist die Anzahl von 2D, 2,5D oder Pseudo 2D Spielen, die in dieser Direct gezeigt wurden erschreckend. Wir haben 2021 und echtes 3D ist das Mindeste, was ich von einem Spiel erwarte. Nichts gegen einen ungwöhnlichen Art-Style, aber viele dieser Spiele wirken einfach nur billig zusammengeschustert und sind es wahrscheinlich auch. Der Nintendo E-Shop ist inzwischen eine riesige Ansammlung von Müll und es ist einfach nur eine Qual, diesen zu durchsuchen, um vielleicht die eine oder andere Perle zu finden, besonders da es nach wie vor kein Bewertungssystem gibt.


    Die einzigen beiden Spiele die bei dieser Direct noch ansprechend fand, waren Monster Hunter Rise und Triangle Stratragy, wobei mich das Kampfsystem von Letzteren frappierend an Divinity erinnert hat.


    Gestern begann ja ein neuer E-Shop Sale. Vielleicht ist ja da noch was Gutes dabei, was ich noch nicht gespielt habe und mir kaufen kann, damit meine Switch nicht komplett einstaubt. Für die Zukunft der Konsole sehe ich aber Schwarz.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!