Neue Informationen zum Nachfolger von The Legend of Zelda: Breath of the Wild erwarten uns noch in diesem Jahr

  • Das war eine indirekte Ankündigung, dass BotW dieses Jahr NICHT erscheinen wird. Wenn schon die Ankündigung von News relativiert wird ("... so dass wir Ihnen wohl dieses Jahr neue Informationen präsentieren können...". Und normalerweise würde Nintendo auch das nicht tun, also eine mögliche Ankündigung ankündigen. Vielleicht kommt es nicht mal 2022.

  • Das erste richtige Gameplay Schnipsel von BotW gab es doch auch im Januar 2017, also zwei Monate dem Release. Man darf zwar pessimistisch sein, aber bitte verkauft es nicht als Fakt.

  • @Mutige_Vespe Stimmt aber nicht, das Spiel wurde im Juni 2016 auf der E3 als einziges großes Spiel von Nintendo gezeigt, dort haben sie dann quasi Non-Stop stundenlang Gameplay auf dem großen Plateau präsentiert, wer vor Ort war, durfte es sogar spielen! ;)

    „The game is fun. If it's not fun, why bother?“ - Reginald „Reggie“ Fils-Aimé


    Auf den Konsolen findet ihr mich unter...
    Switch: SW-2163-2180-4354
    PlayStation: AdamantiumLive

  • Es gibt halt (immer) solche und andere Meinungen. Persönliche fand ich gerade die Tatsache, dass es nicht so unendlich viele Dungeons gab, vorteilhaft, da sich die Schreine viel besser in die offene Welt einfügen. Ich brauch keine Oberwelt, die quasi nur als Entschuldigung für die Dungeons dient. Das Zerbrechen der Ausrüstung an sich fand ich nur konsequent, auch wenn ich mir z.B. gewünscht hätte, dass man die Haltbarkeit besser managen kann (über Pflege oder Interaktionen mit NPCs z.B.).


    Eine etwas belebtere Welt hätte mir auch gefallen. Wobei wirklich leer war sie ja auch nicht - es gab immer und überall irgendetwas sinnvolles zu tun.

  • Wir haben Mitte Februar. Und wenn Nintendo erst bei der E3 den Titel bekannt gibt und Gameplay zeigt, ist es immer noch lange hin bis November oder Dezember für ein Release dieses Jahr. Seid doch mal ein bisschen optimistisch Leute 8o

  • Eine "BotW-ist-Verrat-an-der-Serie"-Diskussion ohne mich? Das lässt sich ändern.

    Ich fand die Welt mitnichten leer. Es müssen ja nicht immer Gegner sein - das hätte mich genervt. Ich habe es genossen, durch die Gegend zu streifen und nach Zutaten, Krogs oder Edelsteinen zu suchen. Dazu die spartanische Musikkulisse, das hat mich echt reingesogen.

    Ich hätte auch nichts gegen Ausrüstung, die etwas länger hält, da gebe ich Dir recht. Aber ich habe mich mal gefragt, wie ein BotW mit unkaputtbaren Waffen gewesen wäre. Dann wäre das Spiel nach dem ersten besiegten Leunen - zumindest auf der Kampfebene - vorbei, oder? Einem habe ich mal ein Leunen-Großschwert abgenommen, das hatte 109 Schaden. In anderen Open-World-Titeln wird ja eigentlich dasselbe getan, indem die Gegner mitleveln. Was das Kochen angeht, habe ich es sogar genossen. All die vielen Kombinationsmöglichkeiten sind doch super. Einzig wenn man häufig genutzte Gerichte in größerer Menge herstellen will, wirds zäh. 15 Mal Kraft-Kochobst herzustellen ist etwas, was ich gerne mal eines meiner Kinder machen lasse. :D

    Ich hätte nichts gegen ein paar große Dungeons mehr in der Größe von Titanen etwa.

    Insgesamt ist BotW aber ein absoluter Volltreffer. Wenn sie einfach noch mal dasselbe Spiel in Grün (also neue Umgebung, Gegner und Story) rausbringen würden, wäre ich absolut zufrieden.

  • Knoso

    Eine gut gefüllte Spielwelt wäre schon etwas gutes, denn stellenweise gab es in BOTW zu viele große leere Flächen in denen absolut gar nichts war, dann lieber eine kleinere Spielwelt und besser gefüllt, denn genau das wurde der Assassin's Creed Reihe zum Verhängnis. Weniger ist manchmal wirklich mehr wie man an AC Origins sehen konnte. Eine kleinere dafür besser gefüllte Spielwelt. Ja es gab zwar auch stellenweise Wüste aber das passte ja sehr gut zum Ägypten-Setting und war nicht zu groß. AC Odyssey hingegen fand ich schon wieder zu groß und es gab zu viele belanglose Inseln meiner Meinung nach. Was die Ausrüstung in BOTW anbelangt könnte man es meinetwegen wie bei Dark Souls und Bloodborne machen. Eine Haltbarkeitsanzeige und wenn die Waffe runter ist dann einfach bei einem Schmied reparieren lassen. Das Masterschwert fand ich blöd weil man es ständig aufladen musste, dann lieber ganz weglassen. Die Haltbarkeit konnte nur erhöht werden, wenn man den bockschweren DLC packt und das sehe ich echt nicht ein. Das war eine sehr blöder unfair gestalteter DLC. An diesem Punkt hat Nintendo die gute Linie die sie zuvor mit Mario Kart 8 und dessen DLCs erreicht hatten wieder verloren.

  • Adamantium

    Aber ein solcher Trailer wird bei der Fortsetzung nicht nötig sein, es ist Anhang der Engine, Optik und gleichen Charaktere relativ klar, was und erwartet. Etwas wie der Trailer 2017 reicht völlig und lässt dann auch mehr Hype entstehen.

  • Knoso

    Eine gut gefüllte Spielwelt wäre schon etwas gutes, denn stellenweise gab es in BOTW zu viele große leere Flächen in denen absolut gar nichts war, dann lieber eine kleinere Spielwelt und besser gefüllt, denn genau das wurde der Assassin's Creed Reihe zum Verhängnis. Weniger ist manchmal wirklich mehr wie man an AC Origins sehen konnte. Eine kleinere dafür besser gefüllte Spielwelt. Ja es gab zwar auch stellenweise Wüste aber das passte ja sehr gut zum Ägypten-Setting und war nicht zu groß. AC Odyssey hingegen fand ich schon wieder zu groß und es gab zu viele belanglose Inseln meiner Meinung nach. Was die Ausrüstung in BOTW anbelangt könnte man es meinetwegen wie bei Dark Souls und Bloodborne machen. Eine Haltbarkeitsanzeige und wenn die Waffe runter ist dann einfach bei einem Schmied reparieren lassen. Das Masterschwert fand ich blöd weil man es ständig aufladen musste, dann lieber ganz weglassen. Die Haltbarkeit konnte nur erhöht werden, wenn man den bockschweren DLC packt und das sehe ich echt nicht ein. Das war eine sehr blöder unfair gestalteter DLC. An diesem Punkt hat Nintendo die gute Linie die sie zuvor mit Mario Kart 8 und dessen DLCs erreicht hatten wieder verloren.

    OK beim DLC gebe ich Dir Recht. Ich habe (aus anderen Gründen als dem Schwierigkeitsgrad) nicht alle Zeldas durchgespielt, aber immer, wenn ich eine schwere Stelle schaffen wollte, habe ich es auch geschafft, z.B. die Lorenfahrt in Skyward Sword oder die Kutschfahrt bei Twilight Princess. Der Pfad des Helden im DLC von BotW geht gar nicht. Ein einziger Treffer und man kann von vorne anfangen. Muss nicht sein.

    Was die Leere angeht, war das echt seltsam bei mir. Normalerweise will ich auch an jeder Ecke was sehen, aber bei BotW fand ich es angenehm, hin und wieder einfach mal irgendwo rumlaufen zu können und das Gefühl zu haben, ich sei in einer anderen Welt voller Monster, habe aber gerade eine Nische des Friedens erwischt. Und bis zum nächsten Gegner waren es ja nie mehr als 50 Schritte oder so.

    Bin echt mal gespannt auf den nächsten Trailer und Infos zum Spiel.

  • @Mutige_Vespe Naja, Nintendo wird für die Fortsetzung sicherlich auch einige Gameplay-Neuerungen dabei haben, deshalb finde ich eine Art Gameplay-Showcase realistisch. Viele wollen nicht nur mehr vom gleichen Gameplay, sondern teilweise auch ein paar Verbesserungen, was das z.B. das Waffensystem angeht.

    „The game is fun. If it's not fun, why bother?“ - Reginald „Reggie“ Fils-Aimé


    Auf den Konsolen findet ihr mich unter...
    Switch: SW-2163-2180-4354
    PlayStation: AdamantiumLive

  • Adamantium

    Gegen Neuerungen habe ich zum Beispiel nichts einzuwenden solange der eigentliche Kern erhalten bleibt. AC Origins bot viele Neuerungen war aber im Kern immer noch Assassin's Creed und das hat mir ehrlich gesagt sehr gefallen. Wäre Zelda BOTW nach diesem Muster entwickelt worden, dann hätte ich das vielleicht sogar geliebt.

  • Vom Shiekah Slate können wir uns mit Sicherheit verabschieden und durch die „grüne Hand“ ersetzt wird. In welcher Form auch immer.

    Auch vermuten ja viele, dass evtl die Ratte vom ersten Trailer der Tutorial Boss wird , um die Fähigkeiten zu testen. Halt eine von Malice infizierte Ratte. :D

    Könnte evtl auch ein Vorgeschmack auf zukünftige Bosse sein.


    Am meisten interessieren mich aber die Veränderungen der Oberwelt. Fliegende Inseln? Untergrund? Oder verseuchte Bereiche die erst gesäubert werden müssen? So könnte man das Spiel auch etwas linearer gestalten.

  • @Mutige_Vespe Finde es immer sinnvoll, Story und Gameplay separat zu zeigen. Beides in einen drei Minuten Trailer zu quetschen, finde ich zu wenig. 8-10 Minuten halte ich für ein Spiel dieses Kalibers angebracht, damit man auch ein Gefühl für den Spielfluss und das Pacing bekommt. :)


    So sieht für mich ein gutes, aber kompaktes Gameplay-Showcase aus, dass auf ähnliche Weise auch sehr gut mit Zelda funktionieren würde:


    Externer Inhalt youtu.be
    Inhalte von externen Seiten werden ohne deine Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklärst du dich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

    „The game is fun. If it's not fun, why bother?“ - Reginald „Reggie“ Fils-Aimé


    Auf den Konsolen findet ihr mich unter...
    Switch: SW-2163-2180-4354
    PlayStation: AdamantiumLive

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!