Gewinnspiel zum 25. Pokémon-Jubiläum – Verratet uns euer Lieblings-Pokémon und gewinnt großartige Preise

  • Mein Lieblingspokemon sind Evoli, Glaziola, Feelinara und Flamara

    War von Anfang an von dem kleinen Fellknäuel begeistert und all die möglichen Entwicklungen die im Laufe der Zeit dazugekommen sind.

    Ich würde gerne Gewinn #1 nehmen.

  • Mein Lieblingspokemon ist Evoli! Sie ist herzlich, stark, unauffällig, super niedlich und kann immer mit auf die Reise gehen. :3


    Am liebsten würde ich den Gewinn #1: Pokémon Schwert und Pokémon Schild – Doppelpack mit Steelbook + Erweiterungspass; gewinnen.

    Das wäre sooo cool! :)

    Vielen Dank für die Chance und allen anderen Teilnehmern viel Glück. :)

  • Mein Favorit ist und bleibt seit der zweiten Generation Scherox. Ich fand Sichlor schon immer ziemlich geil, aber mit Scherox hatten sie dann nochmal eins drauf gelegt. Scherox kämpft seit Edition 2. immer als fester Bestandteil in meinem Team mit. Das hat bis dato noch kein anderes Pokemon geschafft. Der Artstyle ist einfach toll und seine Attacken sind auch nicht ohne. Hatte vor kurzen mit einem Kumpel aus allen Pokemon unsere persönlichen Top 8 aufgestellt. Scherox war sogar bei ihm im Team.:D

    Bei dem Gewinnerpaket würde ich mich für die #2 entscheiden. Pokemon Mystery Dungeon hab ich damals nie gespielt. Das wäre jetzt die Chance.

  • Mein Lieblingspokémon ist Tannza: ich weiß, seltsame Wahl, allerdings habe ich als Kind ewig danach gesucht. Ich habe im Steineichenwald ewig Kopfnuss an Bäumen eingesetzt, allerdings schien es nur zu einer kleinen Chance an bestimmten Bäumen aufzutauchen. Der Sommermorgen als ich es endlich fand wird unvergessen bleiben, habe ich mich auch lange geweigert es in ein Forstellka zu entwicklen. :D


    Lostopf für Paket #1 bitte :)

  • Es gibt so viele gute pokemon aber mein favorit ist was starter angeht eindeutig flemmli!

    Es ist schön knuffelig aber trotzdem nicht zu unterschätzen wie man bei Lohgock sehen kann :D süß und cool bekommt nicht jeder hin :p

  • Mein absolutes Lieblingspokémon ist Dragoran!
    Das rührt zum einen daher, dass ich als Kind mein Abenteuer tatsächlich mit einem Dratini startete. Ich spielte zum ersten Mal Pokémon Blau bei Cousins. Sie waren in der Safari Zone und meinten, ich solle da mal angeln. Das erste Pokémon, das erschien, war ein Dratini und ich fing es sogar! Kurz darauf bekam ich endlich meinen eigenen GameBoy Color mit Pokémon Rot und sie übertrugen mir jenes Dratini. :)
    Außerdem kann ich mich heutzutage sehr mit den Eigenschaften, mit denen Dragoran beschrieben und im Anime oder anderen Spielen gezeigt wird, sehr identifizieren: Ein freundliches Pokémon, das aber durchaus sehr wütend werden kann, das für Menschen und Pokémon einsteht und ihnen hilft.
    Ich liebe den Jungen einfach und würde so gerne mal ein Dragoran knuddeln. Gut, dass ich ein Plüschi habe! :D

    Ich würde mein Los gerne in den 2. Pool mit Pokémon Mystery Dungeon werfen. :)

    Viel Glück allen!

  • Eindeutig Schiggy!!!🐢


    Klar gibt es noch mehrere Pkmn die ich großartig finde, Knofensa, Magmar, Tanhel usw.

    Aber Schiggy hat einen besonderen Platz in meinem Herzen, da Schiggy das erste Pokemon war, welches ich mir ausgesucht habe und somit auch das erste Pokemon war, welches mich auf meinem Abenteuer durch die Kanto Region begleitet hat.

  • Ich wünschte ich könnte mich noch erinnern, was in meiner Kindheit mein(e) Lieblingspokémon war(en). Natürlich sah ich immer den Anime und kann mich noch entsinnen, dass ich Woingenau immer lustig fand, aber ob das reicht um es als Lieblingspokémon zu bezeichnen.. mit der sechsten Generation legte ich mich jedenfalls auf Viscora (wenn mir auch der Englische Name Goomy besser gefällt) fest, einfach weil es sehr putzig und schleimig ist.. was das angeht bin ich einfach zu überzeugen. Und bei Goomy als Lieblingspokémon bin ich auch bis heute geblieben, auch wenn es natürlich unendlich viele Pokémon gibt, die den Titel verdienen würden.

    Für mich bitte in den Lostopf für Gewinn #2 (wenn es da auch kein Goomy gibt.. ;_; )

  • Mein Lieblingspokémon ist Bisasam weil meine Lieblingsfarbe Grün ist und ich mich identifizieren konnte.

    Im Laufe der Zeit kam Pokémon Gold und Silber raus und im Silberberg?! könnte man Larvitar finden. Damals zu Zeiten ohne Internet ein mysteriöses Pokémon. Ich habe es trainiert und es hat sich entwickelt.

    Ich bekam Pupitar und leicht ernüchternd trainierte ich Pupitar.

    Ich wusste aus einem Kokon kommt was mächtiges heraus.

    Ein Grindfest und ich glaube Level 55 später sah ich vermutlich die längste Entwicklung meines Lebens.

    Als ich Despotar sah war das wahrscheinlich der John Cena Moment in meiner Pokémonlaufbahn.

    Ich wär mega Happy damals Despotar gefunden zu haben da meine Straße Despotar nicht kannte.

    Deswegen ist Larvitar für mich mein Lieblingspokémon, aufgrund dieser Geschichte.

    Zudem ist es auch grün. :)


    Gewinn #2

  • Mein Liebling ist Gengar und das aus einen ziemlich simplen Grund. Es war das Pokémon, dass auf meiner aller ersten Pokémon Karte war, die ich damals als kleiner Bub von jemanden im Kindergarten geschenkt bekommen habe. Und seinen erstem Pokémon bleibt man schließlich treu.

  • Lange zeit war Lapras meine alleinige Nummer 1: Sein Vorbild der Plesiosaurus ist zwar kein Fabelwesen, doch in Realität wird ihn wohl nie jemand zu Gesicht bekommen. Die Kombination aus coolem Design, realem Vorbild und dem Eis-Element macht ihn für mich extrem cool! Generell war ich vom Eis-Element, insb. der Eisstrahl-Attacke, schon immer viel faszinierter als vom Element Feuer!


    Immer noch an der Spitze, muss sich Lapras den ersten Platz mittlerweile aber mit Resladero, teilen dem quirligen Indianer-Superhelden-Wrestling-Vogel. Als ich mir in X/Y ein Resladero für ein Competitive-Team züchten wollte, hatte ich das große Glück, ein weibliches shiny Resladero mit super Werten zu erhalten (außer einem der Vert.-Werte) und taufte sie "Rote Rächerin". Zusammen hatten wir mit der Combo aus Entlastung, Energiekraut, Himmelfeger, Schwerttanz und Akrobatik großen Spaß in Kämpfen. Die Strategie ist bei weitem nicht unbesiegbar, im richtigen Moment eingesetzt, aber kaum noch aufzuhalten ^^


    Deshalb ist alles in allem mal (shiny) Resladero <3 , mal Lapras <3 mein liebstes Pokemon ;)

  • Mein Lieblingspokemon war und ist immer noch Pikachu, weil es so süß ist 😍


    Ich würd gerne in den Lostopf #1 (Pokémon Schwert und Schild)

  • Rasaff - ein wütender Plüschball mit ner Schweinenase...

    Mein erster Favorit war Sichlor bzw dann Scherox, zusammen mit Nidoking bilden die drei meine Favoriten, aber Rasaff ist auf Platz 1!


    Am meißten würde ich mich über Gewinn #1: Schwert/Schild freuen.

  • Mein Liebling ist der Wächter des Meeres und Anführer des Vogel-Trios, Lugia.

    Ich liebe einfach alles an diesem Pokémon, das Design, die Typ-Kombi aus Psycho und Flug, seinen Auftritt im zweiten Film mit dem absolut fantastischen Lugia Theme und mit Crypto Lugia hat es für mich die coolste alternative Form aller Pokémon.


    Würde mich für Lostopf #2 mit Mystery Dungeon entscheiden.

  • Meine erste Begegnung mit Pokémon hatte ich im Alter von 12 Jahren Weihnachten 99, als ich die blaue Edition in Händen hielt. Von da an stand ich vor der schwierigen Entscheidung zwischen Glumanda und Bisasam. Schiggy war von Anfang an draußen, den mochte ich nie so. Ich hatte mich dann mit meiner Schwester darauf geeinigt, dass sie Glumanda nimmt und ich Bisasam bekomme. Das passte gut, weil ich zu der Zeit auch ein riesiger Dinofan war. Geboren war die Tradition mit jeder neuen Generation den Pflanzen-Starter zu wählen, aber Bisasam ist bis heute mein Favorit geblieben. Das Pokémon welches mich über die letzten 20 Jahre hinweg durch jeden Ableger der Reihe begleitet und meine Leidenschaft für dieses Franchise überhaupt erst entfacht hat. :)


    Ich möchte gerne in den Lostopf für Gewinn #1. Merci^^

  • Meine Wahl ist Lucario.


    Seit der ersten Ankündigung als neues Pokémon der vierten Generation war ich begeistert. Blau als Grundfarbe und das Schakalartige Äußere gefielen mir sofort.
    Auch sein Wesen gefällt mir, da es neben seinen Kampffertigkeiten auch eine sensible Seite hat, die sich durch seine Aura-Kräfte zeigt. Schließlich entwickelt sich Riolu auch nur durch Zuneigung.
    Mit Einführung der Mega-Entwicklungen hat es sogar noch eine ordentliche Portion Coolness hinzugewonnen.


    Wann immer ich die Möglichkeit habe, Lucario in mein Team aufzunehmen, arbeite ich darauf hin. PMD Team Himmel als Riolu zu bestreiten, war ein Highlight. Und die vielen anderen Auftritte abseits der Hauptreihe freuen mich ebenfalls.

    Mein Herz gehört Lucario, denn es vereint einige Wiedersprüche in sich und ist doch mehr als die Summe seiner Teile.

    Ich würde mich über Gewinn #2: Pokémon Mystery Dungeon: Retterteam DX als Handelsversion freuen.

  • Welches mein Lieblingspokemon ist, ist so eine schwierige Frage. Wie bei den meisten läuft es eigentlich auf einen Kreis an einigen Favoriten hinaus. Wenn ich mich aber entscheiden müsste, ich würde Glumanda wählen (ja, ich weiß, langweilig und so), aber der Grund ist einfach (und auch kein besonderer)... es war schlichtweg mein allerstes Pokemon überhaupt. Und meine Wahl auf es fiel quasi schon, bevor ich das Spiel das erste Mal startete.

    Ich war wohl Erstklässler und mein Onkel hatte mir damals, gegen den Willen meiner Mutter, den Game Boy Color und sowohl Pokemon Rot als auch Blau mitgebracht. Jung und dumm wie ich war habe ich nicht kapiert, warum es zwei Versionen gab. Ich dachte, dass eine Edition der erste Teil sein muss, die andere die Fortsetzung. Ich fand aber keinen Hinweis auf der Rückseite, welcher Teil nun denn zuerst gespielt werden muss. Also musste ich blind wählen und schauen was passiert. Ich schaute mir also Turtok und Glurak an und entschied mich letztlich, mehr oder weniger spontan, für Glurak, also für Rot. Passenderweise hatte meine beste Freundin Blau gewählt und das war ein Zeichen, denn so passte alles zusammen. Als ich dann zwischen den drei Startern entscheiden sollte, erkannte ich natürlich gleich, dass nur der kleine Glumanda sich zu diesem mächtigen Glurak würde entwickeln können. Ich bildete mir zudem ein, dass man mit diesem einen Vorteil haben würde, wenn man das Pokemon von der Verpackung wählte.

    Ich wollte es dann aber nie zu Glurak werden lassen, weil ich Glumanda so süß fand. Ich habe tatsächlich immer, so lange es ging, die Entwicklung hinausgezögert, weil ich nicht wollte, dass mein Glumanda sich verändern würde. Und das mache ich teilweise noch heute so, auch mit den anderen Startern der anderen Regionen.

    Mit dem Game Boy Color und Pokemon als meinen ersten Spielen begann also meine Spielerkarriere. Ohne Pokemon wäre ich vielleicht nie ein Spieler geworden. Durch Pokemon kam ich in Kontakt mit dem Game Boy, mit Nintendo und mit dem Spielen allgemein. Und nach einigen Jahren Abstinenz bin ich mit der Switch zum Zocken zurückgekehrt. Und durch das Zocken und Pokemon entstand, indirekt, sogar mein aktuelles Masterarbeitsprojekt.

    Glumanda steht also sinnbildlich und stellvertretend dafür, dass die Welt des Spielens sich für mich eröffnet hat, es steht für meinen Eintritt in das gesamte Pokemon-Universum und die indirekte Prägung meines Wesens während meiner Jugend. Deswegen verbinde ich so viel mit ihm und verdanke ihm einiges.

    Ich würde im Übrigen gerne in den Lostopf #2 wandern.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!