The Elder Scrolls V: Skyrim soll als Brettspiel umgesetzt werden

  • The Elder Scrolls V: Skyrim erschien erstmals 2011 für PC, Xbox 360 und PlayStation 3. Seitdem ist Bethesdas Rollenspiel in unzähligen Formen erschienen, unter anderem auch in einer portablen Version für die Nintendo Switch. Nachdem Himmelsrand damit auf fast allen digitalen Plattformen erkundet werden kann, gibt es jetzt die Bestrebung, auch eine analoge Fassung des Rollenspieles auf den Markt zu bringen.


    Auf der Crowdfunding-Plattform Gamefound, die auf die Umsetzung von Brettspielprojekten spezialisiert ist, wurde jetzt The Elder Scrolls V: Skyrim – The Boardgame angekündigt. Das Projekt soll von Modiphius Entertainment umgesetzt werden, die bereits Projekte zu Fallout und The Elder Scrolls verantwortet haben. Es soll sich dabei um ein kooperatives Spiel für bis zu vier Spieler handeln. Weitere Informationen sind zu diesem Zeitpunkt noch nicht bekannt. Wenn ihr über alle Ankündigungen informiert werden möchtet, könnt ihr euch hier für Updates zum Projekt registrieren.


    102564-784-441-067039045f47f059a504bc55934ee83e14661412.jpg

    © Bethesda Softworks


    Habt ihr Interesse an einer Brettspielumsetzung von The Elder Scrolls V: Skyrim?

  • Dieses Jahr wird es bereits schon zehn Jahre her sein, seit Skyrim das erste Mal erschienen ist. Ich finde es sehr mühsam, dass man so lange warten muss, bis ein Nachfolger erscheint. Stattdessen werden Spiele veröffentlicht (ES: Online, Legends, Blades), die darauf abzielen möglichst viel Geld einem aus der Tasche zu ziehen, jedoch nicht dem eigentlichen Bedürfnis der Spieler entspricht.

  • XenoDude

    Bevor MS Bethesda gekauft hatte, hieß es zudem, dass zuerst Starfield veröffentlicht wird bevor The Elder Scrolls 6 veröffentlicht wird. Ich hoffe allerdings, dass sich der Prozess durch den Kauf verbessert und beschleunigt, denn wann Starfield erscheint, steht bislang noch in den Sternen.

  • Wenn man nicht mehr weiß für welches System man sein Videospiel nochmal neu veröffentlichen kann, muss halt eine Brettspielumsetzung her. Irgendwie habe ich für diese Videospiel-Umsetzungen nicht viel übrig. Meistens wird sowieso nur ein bestehendes Brettspiel für die Lizenz angepasst. Aber ich lasse mich gerne positiv überraschen. Das einzige Videospiel-Brettspiel, dass mich bisher überzeugen konnte, war StarCraft. Auch wenn es in Sachen Komplexität etwas über die Stränge schlägt.


    Solaris

    Release des Sci-Fi-Rollenspiels angeblich für 2021 geplant

    Es gibt zumindest mehr Lebenszeichen von Starfield wie von TESVI. Bei dem heutigen technischen Aufwand für ein Spiel in dieser Größenordnung dauert eine Entwicklung sehr lange. Cyberpunk hat es vorgemacht und ist selbst mehrere Monate nach dem Release alles andere wie perfekt bzw. komplett. Und bei anderen kommenden Open-World-Spielen wie ein GTA VI wird die Entwicklung nicht anders verlaufen. Darauf sollte man sich als Spieler in Zukunft einstellen, dass man bei solchen Titeln nicht mehr einige Jahre, sondern gar ein Jahrzehnt warten kann - die Technik macht es möglich ;)

  • XenoDude


    Deine Aussage klingt so unnötig kritisch, kann aber auch nur mein Eindruck sein.


    The Elder Scrolls ist schon immer eine Reihe gewesen, dessen Releases auf sich warten ließen. Und je komplexer und anspruchsvoller Videospiele im Allgemeinen werden, desto länger werden auch diese Zeiträume. Und das ist auch absolut richtig so. Inflationäre Releases wie bei Assassin's Creed wären hier völlig unangebracht und würden nur zu einem deutlichen Qualitätsverlust (und noch weitaus mehr Bugs) führen.


    Dass, auf der anderen Seite, die Entwickler zwischen diesen Releases auch irgendwo Geld verdienen müssen, ist doch wohl auch irgendwo klar, oder nicht? Natürlich ist es verständlich, Games rauszubringen, die immer wieder Einnahmen generieren. Über Blades müssen wir nicht reden, aber TESO ist dabei keine seelenlose Geldmaschine, sondern gilt nicht umsonst als eines der besten MMORPGs zur Zeit.

  • Sowen

    Natürlich möchte ich, dass die Entwickler die Zeit nehmen, um ein gutes Spiel herauszubringen. Ich habe nicht den Anspruch, dass jährlich ein neuer Ableger erscheint. Aber ich finde zehn Jahre ist doch sehr lange. Zwischen Morrowind und Oblivion waren es vier Jahre bzw. zwischen Oblivion und Skyrim waren es etwas mehr als fünf Jahre. Hätten sie sich an diese Entwicklungszeit gehalten, würden wir kurz vor dem Release von TES VII stehen.


    Da ich überhaupt nichts mit MMORPGs anfangen kann, ist für mich TESO das Spiel, dass ich mir nie gewünscht habe und wenn ich in meinem Umfeld schaue, die frühere Spiele der Hauptreihe gezockt habe, stellte ich fest, dass ich bei weitem nicht der einzige bin.

  • Ich habe viele Stunden mit Skyrim auf der Switch verbracht , aber leider ging irgendwann die Luft raus, da es immer das gleiche ist und man schnell den Überblick verliert...


    Man merkt hierbei schnell , dass man es nicht mit der gewohnten Qualität von Nintendo Spielen zu tun hat ...

  • Ich warte lieber auf die Samsung Smart Fridge-Version des Brettspiels:ugly-classic:

    Du willst es dann im Stehen spielen? :D


    Wenn man nicht mehr weiß für welches System man sein Videospiel nochmal neu veröffentlichen kann, muss halt eine Brettspielumsetzung her. Irgendwie habe ich für diese Videospiel-Umsetzungen nicht viel übrig. Meistens wird sowieso nur ein bestehendes Brettspiel für die Lizenz angepasst. Aber ich lasse mich gerne positiv überraschen. Das einzige Videospiel-Brettspiel, dass mich bisher überzeugen konnte, war StarCraft. Auch wenn es in Sachen Komplexität etwas über die Stränge schlägt.


    Solaris

    Release des Sci-Fi-Rollenspiels angeblich für 2021 geplant

    Es gibt zumindest mehr Lebenszeichen von Starfield wie von TESVI. Bei dem heutigen technischen Aufwand für ein Spiel in dieser Größenordnung dauert eine Entwicklung sehr lange. Cyberpunk hat es vorgemacht und ist selbst mehrere Monate nach dem Release alles andere wie perfekt bzw. komplett. Und bei anderen kommenden Open-World-Spielen wie ein GTA VI wird die Entwicklung nicht anders verlaufen. Darauf sollte man sich als Spieler in Zukunft einstellen, dass man bei solchen Titeln nicht mehr einige Jahre, sondern gar ein Jahrzehnt warten kann - die Technik macht es möglich ;)

    Da hab ich doch gleich wieder Lust, das Starcraft Brettspiel zu spielen :D

    Einmal editiert, zuletzt von Hightower76 () aus folgendem Grund: Ein Beitrag von Hightower76 mit diesem Beitrag zusammengefügt.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!