Gehört die Nintendo Switch schon zum alten Eisen?

  • Kontextlose Unwahrheit, wahrscheinlich mit voller Absicht. Für die schlechte Qualität und späte Veröffentlichung auf der switch ist sicherlich kein Exklusivdeal schuld. Dass MH Rise aber zeitlich exklusiv für switch kommt schon.

    dass die switch als Restrampe für billigen Cashgrab im Sinn alter, schlechterer Ports benutzt wird, ist halt nicht mein Fall. Wenn dir das gefällt, greif zu, no offense.


    Die Wii hatte trotz technischer Unterlegenheit viele tolle *nicht* Indie Spiele hervorgebracht und selbst die ebenfalls technisch unterlegene Wii U hatte für mich einige interessante Titel.


    Das einzige Problem der switch ist, dass es keine bzw. zu wenig neuen Spiele gibt, egal welcher Publisher. (Und ganz persönlich FE3H, das mich mit zu viel Zeug zwischen den Schlachten abschreckt).

    Einmal editiert, zuletzt von Mutige_Vespe ()

  • Bei mir war die Switch lange Zeit die Primärkonsole. Aktuell ist es eher die Series X, weil ich da sehr gut mit kostenlosen bzw günstigen Titeln versorgt werde. Nächster Titel im Game Pass für mich wird demnächst Star Wars Squadrons sein, 2K21 Basketball teste ich auch mal an. Die Kampagne con CoD: Cold War habe ich letzte Woche kostenlos in top Qualität gespielt. Für Third Party nutze ich die Switch gar nicht mehr. Das neue Lego Star Wars Game wird ebenfalls für die Series X geholt.


    Da es sehr wenige first party Titel ungleich Pokemon und Animal Crossing gibt (nicht meins), und ich mir keine überteuerten DLC Fighter für Smash kaufe, bleiben nur Titel wie Mario und Zelda. In den letzten 12 Monaten habe ich mir tatsächlich nur Mario 3D All Stars und Mario 3D World gekauft, beide gebraucht.

  • Ich kann im Großen und Ganzen zustimmen. 2017 war ich Feuer und Flamme wenn es um die neue Nintendo Konsole ging. Das war auch bis Anfang vom letzten Jahr noch so. Allmählich habe ich wieder mehr zur Xbox gefunden und den Gamepass für mich entdeckt. Drittspiele habe ich dann auch lieber für die Xbox geholt. Crash Trilogie noch für die Switch und Spyro dann für die Xbox. Ich war nicht mehr ganz auf die Portabilität angewiesen und konnte wieder mehr auf dem TV zocken. Das sehe ich dennoch als mit das wichtigste Argument der Switch an. Ich etappe mich immer wieder das ich portabel mit ihr spiele, obwohl ich auch auf dem TV spielen könnte. Ansonsten sind es, wie sehr gut im Artikel beschrieben, vorallem die tollen hauseigenen Spiele von Nintendo, die mich immer wieder zur Switch zurückgreifen lassen. Ich kenne viele Leute, die sich nur für die Nintendo Spiele eine Switch geholt haben. Das wird auch immer Nintendos wichtigste Waffe sein. Von Pro Versionen halte ich nicht so viel. Habe auch immer noch die alte Xbox One und keine One X oder Series S|X. Bin nicht so dolle der Grafik-Junk. Die Portierung älterer Titel auf der Switch, von mir aus. Für alle, die sich daran erfreuen, ist es doch toll.

  • Ich schaue gerne über den Tellerrand, aber so richtig konnte mich noch keine andere Konsole überzeugen. Die Switch ist meine Hauptplattform, auf der ich sowohl First- und Third-Party-Titel spiele.


    Technisch finde ich die Switch für einen Handheld immer noch gut, und die Ausgabe auf TV, besonders vieler 1st-Party-Spiele, ist immer noch top!


    Der Tegra X1 wurde bei seiner Vorstellung 2015 als mobiles Leistungsmonster bezeichnet. 2017 war er dann nicht mehr ganz so weit oben dabei, und durch die sehr kompakte Bauweise der Switch (und mit Bedacht auf die Akku-Laufzeit) wurde die Leistung gedrosselt. Trotzdem ist das kleine Powerhouse immer noch zu optisch tollen Spielen fähig.


    Die Switch hatte zum Release eine sehr gute Technik, und ist heute immer noch akzeptabel, aber spätestens Weihnachten 2023 sollte Nintendo einen Nachfolger im Programm haben. Bis dahin freue ich mich auf viele weitere tolle Spiele!

  • Die switch v1 mit alten tegra ist wirklich gut. Ich bereue es heute mir bei der Umstellung nicht noch mind. 1 oder 2 davon gekauft zuhaben.


    Die Sicherheitslücke der alten Version ist sowas von Goldwert, das wird es wohl so nie wieder geben. Ich könnte mich da die ganze zeit inden arsch beißen...:bowser_cry:

  • Seit Gamecube Zeiten ist Nintendo immer meine Zweit-Konsole gewesen.

    Ich zocke hauptsächlich PS4, die Switch verstaubt ab & zu mal einige Wochen um dann wieder einige Wochen im Mittelpunkt zu stehen.

    Auf Reisen bevorzuge ich tatsächlich noch den 3DS, da kompakter und praktischer für Unterwegs.


    Die meisten "großen" Titel erscheinen nun mal nur auf PS oder XBox, bzw. dort in der besten Qualität.

    Nintendo-Konsolen sind für mich nur wegen den exklusiven Marken, insbes. Mario, Zelda & Pokemon, interessant.

    Natürlich habe ich auch die weiteren Nintendo-Marken immer im Auge. Und ich bin immer offen für Neues.


    Zur Zukunft:

    Ich denke nicht, dass der 3rd-Party-Suport mittelfristig wegbrechen wird, wie es bei der Wii und WiiU damals der Fall war.

    Klar gibt es die meisten großen Triple-AAA Multiplattform-Games nicht auf der Switch. Und wenn dann später, schlechter und /oder per Stream. Aber: immerhin gibt es ein Doom und ein Hitman 3.


    Für Neuauflagen älterer Games eignet sich die Switch super, und diese potentielle Goldgrube wird sich keiner entgehen lassen wollen.

    Die Mobilität ist hier einfach ein Vorteil, den eine Wii(+U) eben nicht hatte. Das Gimmick der Bewegungsteuerung und des Controllers war halt nix, was man gut über ältere Games hätte stülpen können, sodass es einen ausreichenden Mehrwert für die Spieler gibt, der groß genug ist, dafür auf bessere Optik & Performance zu verzichten. Dafür, dass man unterwegs zocken kann, nimmt man das glaub ich eher in Kauf.


    Und wer Indies mag, braucht sich gar keine Gedanken, über eine Spieleflaute machen.


    Hoffen wir, dass noch so einige gute Exklusives kommen werden, insbes. die First-party-Titel, könnten später "den Kopf über Wasser halten", sollte der Support seitens der anderen Hersteller / Publisher doch weniger werden.

    3 Mal editiert, zuletzt von Psychael ()

  • Andere Entwickler: Bist du bereit für eine fesselnde Geschichte mit tiefgründigen Charakteren und emotionalen Ereignissen?


    Nintendo: Hier nimm Schwert und Schild, bring Ganondorf zur Strecke.


    Deswegen bin ich Nintendo-Only Spieler. Nintendo bringt es eben auf den Punkt, die fokusieren sich bei der Entwicklung nur auf das wichtigste. Warum bietet z.B Zelda BotW trotz der verhältnissmäßig geringen Hardwareleistung der Konsole, bessere Physikspielereien als die Konkurrenz?

  • Weil diese Physikpsielereien extrem buganfällig sind und sich ein normaler Publisher nicht 3 Jahre Debugging erlauben kann

  • Matschbombe

    Genau das Schätze ich auch bei Nintendo selten bugs noch nie ist meine Konsole Abgestürzt seit 2017. Und ich hab über 3000 Stunden Spielzeit nicht meine Frau mitgerechnet. Ich muss zugeben der Accu ist nicht mehr der beste. Ps4 Pro hab sie mir im Bundle Mit Ghost of Tsushima geholt direkt am Ersten Tag beim ändern der Einstellungen Absturz ich musste so lachen.

    Seitdem bei vielen Spielen regelmäßige Abstürze. Und bei Pillars of Eternity 2 stürzt die Konsole mindestens 2- 3 mal pro Tag ab. Und die Ladezeiten , da will erst gar nicht anfangen. Erinnert mich an mein Pc in den 90 igern. Und dieses Eklige blau im Ps Store erinnert mich an das überalterte Sky Menü. Ja ich muss schon sagen Nintendo ist nicht Perfekt, aber die machen vieles besser. Bei der Ps kaufe ich auch keine Spiele mehr zum Release. Warum? Erst mal 9 Monate warten bis alle Bugs behoben sind. So etwas kenn ich bei Nintendo einfach nicht. Spiel rein Zocken

  • [...]

    -in den 80ern und 90ern war Nintendo ja sogar mal technischer Vorreiter auf dem Markt -wäre schön, in naher Zukunft zumindest mal nicht mehr das technische Schlusslicht zu sein, bei dem man hoffen und bangen muss, dass Multiplattform-Spiele auf eine Nintendo-Konsole portiert werden und dann auch noch gut aussehen und laufen.

    Das wird nicht passieren, solange Nintendo mit sparsamer Technik den Markt dominiert. Es regnet praktisch Geld im Nintendo HQ - warum sollten sie da jetzt auf die Idee kommen, mehr in Technik zu investieren und dann unterm Strich weniger zu verdienen?

  • Seit der Generation Wii, PS3, Xbox 360 hole ich mir gern alle drei Konsolen, wenn möglich.

    Zur Zeit spiele ich ungefähr jeweils 35% PS5/Switch und mit 30% "abgeschlagen" Xbox One X (die Series X wandert auch noch ins Regal).

    Hängt immer stark davon ab, wonach mir gerade der Sinn steht. Jede Konsole hat vor allem ihre Spiele, die ich bei den anderen nicht habe

    oder auch andere Vorteile wie die Mobilität der Switch, Dual Sense der PS5 (wobei die Joy Cons ähnliches leisten könnten mit dem HD-Rumble,

    wenns denn mal genutzt würde) die Xbox hat durch den Gamepass ein Riesenangebot.

    Ich bin mit allen drei Konsolen zu Frieden und freu mich einfach auf das, was noch kommen mag.

  • Stimme dem Autor total zu. Die Switch ist meine Drittkonsole, was nicht negativ gemeint ist und wird wohl in näherer Zukunft diesen Status bei mir nicht verlieren. Ich spiele gerne Exklusive Titel auf ihr und eigentlich nur die. Letztes Jahr habe ich ganze 35h laut Nintendostatistik mit ihr gespielt. :ugly-classic:

  • Dunnkare

    Genau diese Befürchtung habe ich auch und dadurch wird langfristig gesehen Nintendo vermutlich irgendwann uninteressant für mich -die aktuelle Qualität der Nintendo-Spiele lässt ja leider bis auf wenige Ausnahmen (BotW, Mario Odyssey, Luigis Mansion 3, Smash) extrem nach, weil Nintendo langsam auch mitbekommt, dass die Fanboys eh blind jeden Rotz kaufen, so lang nur eine starke Nintendo-Marke auf der Packung steht. Animal Crossing, Paper Mario, Mario Party, Pokémon, Mario 3D Allstars -alles Spiele oder Franchises deren frühere Vertreter qualitativ einfach besser waren. Klar, richtig schlecht sind sie nicht, aber eben auch nicht mehr wirklich gut, wenn man sie im Kontext der früheren Ableger betrachtet.

    Ich als Kunde fühle mich auch ein wenig übern Tisch gezogen, wenn mir statt Switch-exklusiven First-Party-Spielen WiiU-Ports zum Vollpreis vorgeworfen werden -nett gemeint, weil ich keine WiiU hatte aber dafür hab' ich mir die Konsole eben einfach nicht gekauft.

    Dazu kommt die mittelmäßige Hardware, die qualitativ auch eher schlecht als recht funktioniert: JoyCon-Drift, unzuverlässige Verbindung der JoyCons zur Konsole im Handheld-Modus (bei mir denkt die Konsole regelmäßig, ich hätte die JoyCons entfernt und blendet das Controller-Fenster ein)... Sehr ärgerlich bei den gepfefferten Preisen.

    Wenn sich hier in Zukunft nicht massiv was tut, verlieren sie mich als Kunde.

  • Animal Crossing, Paper Mario, Mario Party, Pokémon, Mario 3D Allstars -alles Spiele oder Franchises deren frühere Vertreter qualitativ einfach besser waren. Klar, richtig schlecht sind sie nicht, aber eben auch nicht mehr wirklich gut, wenn man sie im Kontext der früheren Ableger betrachtet.

    Animal Crossing: New Horizons: Ja, grade die Updates sind nur Sachen die nachgereicht werden und es auch schon in New Leaf gab, aber es ist nicht "nicht mehr wirklich gut" im Gegensatz zu den Vorgängern.


    Paper Mario: The Origami King: Paper Mario muss man immer in zwei Abschnitte einteilen, einmal Paper Mario 1 und die Legende vom Äonentor und alles was danach ist sprich einschließlich Origami King 4 Spiele. Und Origami King ist, wenn überhaupt, nicht viel schlechter als die Vorgänger, auch da verstehe ich die Kritik nicht.


    Super Mario Party: Bis Mario Party 8 wurden die Spiele von Hudson Soft entwickelt und seit Mario Party 9 von NDcube. Super Mario Party muss man also am Standard von den Mario Party Spielen von NDcube messen und für diesen Maßstab ist es definitiv ein ganz gutes Spiel.


    Pokémon Schwert und Schild (ich gehe mal davon aus, Let's Go war mit "Pokémon" nicht gemeint): Erst einmal, Pokémon wird von der Pokémon Company gepublisht und allgemein haben die da das Sagen. Nintendo hat zwar Anteile an der Pokémon Company, das hat aber nichts mit der Entwicklung der Spiele zu tun. Die Hauptreihe wird von GameFreak entwickelt, heißt die denken sich alles aus und setzen es um, aber die Pokémon Company kann natürlich Sachen ändern oder Entscheidungen treffen und z.B. wann das Spiel erscheint entscheidet hauptsächlich die Pokémon Company. Unter anderem durch Pokémon Go wird GameFreak an Relevanz innerhalb der Pokémon Company verloren haben. Das hat nämlich mehr Umsatz generiert, also die komplette Haupreihe im selben Zeitraum. Pokémon Schwert und Schild sind aus technischer Sicht eine Frechheit und das sage ich als riesiger Pokémon Fan und jemand der kaum ein Pokémon Spiel (subjektiv) besser findet. Aber ansonsten sind sie im Groben genauso gut wie Generation 6 und 7, also das ist jetzt nichts neues.


    Super Mario 3D All-Stars: Das ist eine Kollektion weswegen ich einen Vergleich mit frühern Ablegern komisch finde weil 3 von 5 Spiele der Reihe dort enthalten sind. Aber zur Qualität kann ich nur sagen, ja, es sind einfache Ports von den Originalkonsolen, aber das mindert die Qualität der Spiele nicht sehr viel.

  • Hendi


    New Horizons hat fast 1 Jahr nach Release noch nicht einmal den Content seines Vorgängers erreicht. Wir reden hier von Upgradestufen von Schlepp & Nepps Laden, Multiplayer-Spielmöglichkeiten, die in NH praktisch nicht vorhanden sind, NPCs etc. Und selbst wenn das alles mal noch kommen sollte, so ist man maximal auf einer Stufe mit New Leaf (wobei der synthesizervergewaltigte Soundtrack von NH mMn sehr weit hinter dem von NL zurückbleibt). Ich finde, ein Nachfolger eines Spiels sollte zumindest mal nicht weniger bieten. Klar, in NH hat man auch einige Neuerungen, zB das Terraforming. Leider bedient sich das absolut schäbig, weil man keine Flächen bearbeiten kann, sondern alle Blöcke einzeln hinsetzen muss. Natürlich immer mit einer viel zu langen Animation dazwischen. Und holy shit, ist das Setzen der Blöcke unpräzise. Allzu häufig setzt man was falsch und muss es dann wieder rückgängig machen -auch wieder verbunden mit viel zu langen Animationen. Finde die Idee gut, aber durch diese miese Umsetzung stellt sie für mich nicht die Bereicherung dar, die es hätte sein können. Überhaupt wiederholt sich alles ständig. Anstatt Auswahlmenüs zu haben, muss ich Gerd 50-mal ansprechen, wenn ich mehr als 5 Büsche am Stück kaufen will. Das ist schlecht in einem Spiel, das nach den 90ern entwickelt wurde.


    Klar, wenn man sich die Standards, an denen man messen möchte, zurechtbiegt, kann man am Ende immer sagen, dass etwas gut ist. Aber hier muss ich einwenden, dass ich Paper Mario nicht selbst spiele und nur eingestreut habe, weil ich immer wieder höre, sehe und lese, wie lieblos es im Gegensatz zu früheren Ablegern gestaltet wurde. Dass es weniger einzigartige Charaktere gibt etc... Und das halte ich für durchaus berechtigte Kritik. Man kann doch nicht einfach die Vergangenheit ausblenden und den Maßstab irgendwoanders anlegen.


    Dasselbe gilt für Super Mario Party: Seit NDCube die Reihe übernommen hat, ist sie grottig. Die Idee, dass alle Chars in einem Fahrzeug übers Brett wandern, war in meinen Augen total bescheuert und wider dem Grundgedanken eines Brettspiels mit Figuren und Würfeln. Mario Party 10 -same. Super Mario Party orientiert sich ganz offensichtlich wieder am Grundkonzept der Reihe, wie es Hudson geprägt hat (wodurch ein Vergleich mit den Hudson-Spielen ja umso mehr Sinn ergibt). Jetzt sagst du mir, ich soll einfach die Hudson-Games leugnen und SMP an dem Crap messen, der MP9 & 10 heißt? Ja, dann sieht SMP natürlich nach einem passablen Spiel aus. Es orientiert sich doch eindeutig an den Hudson-Spielen, möchte so hart eines sein, erreicht diese Qualität und den Content aber nicht mal im Ansatz. Du kannst nicht einfach willkürlich den Maßstab verändern...


    Ist mir klar, dass bei den Pokémon-Spielen nicht direkt Nintendo, sondern die Pokémon Company dahintersteht -dennoch entwickelt GameFreak ja nintendoexklusiv, daher die Erwähnung. Ich bin selbst Fan der Reihe, zumindest bis X/Y, danach ging es qualitativ steil bergab. TPC ist längst keine Firma mehr, die für den Kunden entwickelt -es geht nur um die Profite und das merkt man. Generation 6 und 7 waren schon nicht mehr so gut wie seinerzeit 4 und 5 imo, Die 8 ist bislang wie du es treffend sagst eine Frechheit.


    3D-Allstars habe ich nicht wegen der Qualität der enthaltenen Spiele erwähnt -die sind an sich ja exzellent. Es geht um Nintendos Dreistigkeit, für diese magere Collection, in der Galaxy 2 fehlt (und eigtl auch SM64DS), zum Vollpreis zu verlangen und dann nichtmal 16:9 für Mario 64 am Start zu haben oder eine GC-Controller-Einbindung für Sunshine (soweit ich weiß, hat man hier ja mittlerweile eingelenkt). Klar, man will die krassen Retro-Feels beibehalten, jaja. Das ist einfach nur ein fauler Cashgrab von Nintendo mit minimal effort gewesen -dafür kritisiere ich die Collection. Die Spiele sind sehr gut und sollte man gespielt haben -aber dann doch lieber auf'm Dolphin-Emulator, wo man Controller-Support, HD-Texturen und 16:9 hat -kostenlos. Oder auf der Wii. Aber 60€ auf der Switch ist das nicht wert, vor allem wenn es einfach gar nichts bietet im Gegensatz zu dem, was Modder hobbymäßig in ihrer Freizeit basteln.... Mario 64 gab's auf der Wii schon für 'nen 5er, Galaxy hat man auf der Wii für 30€ als Teil der "Nintendo Selects"-Reihe rausgehauen und Sunshine hätte vielleicht einen Wert von 15€ gehabt. Das wären 50€ für 2013-Verhältnisse. Mehr als 30€ hätte das im Jahr 2021 eigtl- nicht kosten dürfen (und selbst das wäre noch happig) für diese alten, unüberarbeiteten Spiele -es sind ja nichtmal Remakes oder auch nur Remasters -es handelt sich einfach nur um Ports und im Fall von Mario 64 um eine reine Emulation. Dazu künstliche Verknappung um die Sales hochzeitreiben. Ganz miese Masche -Nintendo weiß, dass die Fanboys es eh kaufen und sie auch noch in Schutz nehmen.


    Ich hoffe, das wird nicht die Zukunft Nintendos -bislang waren sie eigentlich anders als die meisten anderen Entwickler nicht so offensichtlich auf Profit ausgerichtet, aber so allmählich weicht dieses Image als Goodguys auf.

    Einmal editiert, zuletzt von qinn ()

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!