Sollte Nintendo weitere Studios kaufen?

  • Ich würde es sehr begrüßen wenn Nintendo Grezzo wieder nativ an eine ihrer IP's arbeiten lässt.

    Gerade die Zelda Remakes sind ihnen gelungen und vor allem Link's Awakining war ein sehr gutes Game.

    Daher hoffe ich das sie trotz das sie nun ihr eigenes Game für Apple Arcade veröffentlicht haben, noch von Nintendo für weitere Games beauftragt werden.


    Auch eine weitere Zusammenarbeit mit ArtPizza, die Entwickler von Super Mario RPG, wäre eine tolle Sache.

    Generell ist es gut das Nintendo und Square Enix wieder so gute Partner sind, und vielleicht kann somit auch Terranigma wieder neuaufgelegt werden, gerne von ArtPizza im Stil des Super Mario RPG Remakes entwickelt.


    Nintendo hat auch besonders bei der Switch mit etlichen kleinen Studios zusammengearbeitet, hoffe das sie hier auch die Kooperation ausbauen und noch mehr so Studios unterstüzen.

  • ArtePiazza ist relativ klein mit 31 Angestellten und hat fast nur bei SE Spielen geholfen

  • ArtePiazza ist relativ klein mit 31 Angestellten und hat fast nur bei SE Spielen geholfen

    Fuma : Sehe dies nicht als Grund das sie Nintendo nicht auch angaschieren könnte, da es ein freies Studio ist kann es mit jeden zusammen arbeiten. Bisher hat eben nur Square Enix ihre Dienste angefordert, aber dies kann sich ja ändern.


    – Terranigma wäre ja auch eine Square Enix IP, bei der ja Nintendo wie bei Live A Live ein Remake initieren kannn ;) .

  • Aber das wird nicht passieren und ich würde lieber kleinere Studios sehen wie Grezzo,Good-Feel,Level-5 oder PlatinumGames

    Also nach meiner Definition sind ja Level-5 und Platinum Games keine kleinen Studios. Sind eher im mittelgroßen Bereich, obwohl es mittlerweile diesen eher selten gibt. Aber würde dem zustimmen. Auch wenn Platinum mittlerweile ziemlich viele chinesische Investoren geholt hat, was nicht wirkt, dass die sich kaufen lassen wollen.

  • Also nach meiner Definition sind ja Level-5 und Platinum Games keine kleinen Studios. Sind eher im mittelgroßen Bereich, obwohl es mittlerweile diesen eher selten gibt. Aber würde dem zustimmen. Auch wenn Platinum mittlerweile ziemlich viele chinesische Investoren geholt hat, was nicht wirkt, dass die sich kaufen lassen wollen.

    Beide haben so 280 angestellte und klar so klein ist es nicht aber auch nicht groß


    Beide wäre auch nicht so extrem teuer

  • Platinum Games und/oder Level 5 machen nur Sinn, wenn man die kompletten Rechte an z.B. Bayonetta oder Professor Layton erhält. Muss man Lizenzgebühren oder sonstiges zahlen um eine bestimmte Spielereihe entwickeln zu lassen, hat Nintendo nix gewonnen durch einen Studiokauf.


    Auch wenn diese nicht so teuer wären ...

  • Platinum Games und/oder Level 5 machen nur Sinn, wenn man die kompletten Rechte an z.B. Bayonetta oder Professor Layton erhält. Muss man Lizenzgebühren oder sonstiges zahlen um eine bestimmte Spielereihe entwickeln zu lassen, hat Nintendo nix gewonnen durch einen Studiokauf.


    Auch wenn diese nicht so teuer wären ...

    Bei Bayonetta hat PG nicht viel zu sagen da es ursprünglich eine ip von Sega war und Nintendo ab Teil 2 das ganze finanziert


    PG besitzt keine ips außer diese eine die auf der wiiU erschien

  • Bei Bayonetta hat PG nicht viel zu sagen da es ursprünglich eine ip von Sega war und Nintendo ab Teil 2 das ganze finanziert


    PG besitzt keine ips außer diese eine die auf der wiiU erschien

    Meinst du The Wonderful 101 glaub ich heißt es,von PlatinumGames.

    Ansonsten gehört ja Bayonetta Reihe inzwischen Nintendo.

  • Haby

    Mach mir keine Hoffnung.


    Terranigma ist das einzige Spiel bei dem ich noch von einem Remake o.ä. träume.


    Es wird wohl niemals passieren :rolleyes:


    Mitlerweile würde mir schon ein Release im NSO reichen.


    PS: das Spiel hat mich geprägt. Für mich eines der besten Videospiele aller Zeiten.

  • RickGrimes : Ich würde niemals nie sagen; Life A Life wurde von Nintendo bei Square Enixe initiert und nun gab es auch ein Remake von Super Mario RPG. Also alles ist möglich, und daher go Nintendo :thumbup: .


    BriViewRadon : Ne Nintendo braucht nicht mehr IP's, denn IP's besitzen die genügend eigene!

    Nintendo braucht mehr Personal die sich um ihre IP's kümmern, gut das sie das selbst auch gemerkt haben und deshalb ja auch dieses riesigeneue Gebäude in Bau. Platinum Games hat sogar nun einen alten Nintendo Manager als Chef und würden perfekt Nintendo ergänzen. Denn hier kommen eben Action–Games die Nintendo eher nicht so kann.


    Bei Level 5 wird sich Nintendo für die Switch 2 definitiv einige Games gesichert haben, denn die haben plötzlich ihr Event auf Sommer verlegt ohne pausiblen Grund. Und hier ist meine Vermutung das sie die Games eben noch nicht so bewerben durften da sie eben auf einer noch nicht vorgestellten Konsole erscheinen.

  • Haby

    Ja das mit dem Level-5 Vision Summer Showcase,da bin ich auch gespannt ob da nicht irgendwas zu nem Spiel für die Switch 2 gezeigt wird.

    Gerade weil die Showcase von April auf irgendwann im Sommer ohne Grund verschoben wurde.


    Natürlich alles nur rein spekulativ.

  • Haby


    Seh den Punkt jetzt nicht. Es ging darum, dass Nintendo Platinum Games und oder Level 5 übernehmen soll und ich meinte ohne die IP's sinnlos wohinter ich auch stehe. Was bringt es Nintendo ein Level 5 zu übernehmen damit die am Ende Nintendo IP's machen. Wozu hat man dann ne Übernahme überhaupt getätigt? Kannste auch einfach Spieleentwickler einstellen die eben die Spiele entwickeln ...

  • Allgemein zur initialen Fragestellung:


    Nein, Nintendo sollte keine Studios kaufen, sondern selber neue gründen.

    Unter anderem mindestens 3 für Spiele, welche sich vorwiegend an erwachsene richten, also "M-Rating"/"USK16" oder älter.


    Allgemein finde ich:

    Es sollte jedem Plattforminhaber untersagt werden, Studios aufzukaufen, welche

    1. bereits in der Vergangenheit Spiele auf Konkurenzplattformen veröffentlicht haben, deren Plattforminhalber auch aktuell noch Spieleplattformen betreiben.
    2. in ihrer Mitarbeiterzahl 0.1% der Mitarbeiterzahl des Plattforminhabers überschreiten. Zählen tun dabei nur die Bereiche des Plattforminhabers, welche explizit dessen Videospielsparte zugeschrieben werden können.
  • BriViewRadon : Platinum Games hat aber bis auf Wunderful 101 keine eigene IP bisher!

    Grezzo hat gerade mal Jet Dragon als eigene IP; Good Feel hat Monkey Balls und Batonkgu als IP.

    Somit wären diese drei Studios also hauptsächlich aufkäufe um die Mannpower zu steigern.


    Nintendo hat Next Level Games auch gekauft und die hatten überhaupt keine eigene IP; sondern haben größtenteils nur für Nintendo gearbeitet. Hier ging es auch nur darum das die Mannpower erhalten bleibt.

  • Nintendo hat 7.000 Mitarbeiter, d.h. Nintendo darf nur noch Studios übernehmen mit maximal 7 Mitarbeitern?

    Hast du richtig verstanden. Wobei die 0.1% halbwegs willkürlich gewählt sind. Ob die Grenze nun bei 0.1 oder 0.3 liegt wäre debattierbar, relevant ist nur, dass Plattforminhaber keine großen/mittleren Entwickler mehr übernehmen können sollen.


    Selbst kleine Unternehmen sehe ich zwiegespalten. Kleinstunternehmen können hingegen, realistisch gesehen, nichts allzu relevantes hervorbringen, weshalb ich deren "Ausschluss" von möglichen anderen Plattformen als vernachlässigbar interpretiere.

  • Haby das ist doch mein Punkt. Dann macht Platinum Games kaufen garkeinen Sinn was ich auch meinte.


    Ich bin Fan von den Platinum Games Spielen, dann kauft Nintendo dieses Studio und ich als Fan bekomme kein neues Bayonetta, Astral Chain, NieR Automata oder Vanquish? Dann brauch man die auch nicht zu übernehmen wenn die nicht die Spiele machen können für die die bekannt sind ...


    Für mehr Mann Power kannste auch einfach Mitarbeiter einstellen. Stealth redet auf Twitter davon, dass Nintendo bereits über 400 neue Mitarbeiter eingestellt hat obwohl jeder Mitarbeiter entlässt und er könnte sich sogar vorstellen, dass manche von Tango auch bei Nintendo unterkommen können ...

  • BriViewRadon : Platinum Games hat aber bis auf Wunderful 101 keine eigene IP bisher!

    Grezzo hat gerade mal Jet Dragon als eigene IP; Good Feel hat Monkey Balls und Batonkgu als IP.

    Somit wären diese drei Studios also hauptsächlich aufkäufe um die Mannpower zu steigern.


    Nintendo hat Next Level Games auch gekauft und die hatten überhaupt keine eigene IP; sondern haben größtenteils nur für Nintendo gearbeitet. Hier ging es auch nur darum das die Mannpower erhalten bleibt.

    Bei Next Level Games muss man aber auch wissen das man 2014 bekannt gab das man nur noch für Nintendo entwickeln will


    Also waren die eh schon fast teil von Nintendo und 2021 wurde es dann offiziell

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!