Payday 3 für 2023 angekündigt – Starbreeze schließt Vertrag mit Koch Media

  • Das Entwicklerstudio Starbreeze ist dank einer Kooperation mit Koch Media nun dazu in der Lage, Payday 3 weiterzuentwickeln. Eine Veröffentlichung für PC und Konsolen soll im Jahr 2023 erfolgen. Auch zusätzliche Inhalte und Funktionen sollen nach der Veröffentlichung von Payday 3 ins Spiel implementiert werden. Starbreeze bleibt dadurch Eigentümer der PAYDAY-IP – die mit bisher mehr als 28 Millionen installierten Spielen eines der erfolgreichsten Spiele-Franchises der Welt ist – und wird damit auch für die weitere Entwicklung von Payday 3 verantwortlich sein. Das Spiel markiert das nächste große Produkt für das Studio und es wird dem Unternehmen ermöglichen, das PAYDAY-Portfolio weiter auszubauen. Tobis Sjögren, Acting CEO von Starbreeze, ist sichtlich erfreut über die Kooperation:


    Zitat von Tobis Sjögren

    Wir freuen uns, diesen exklusiven, langfristigen Payday 3 Co-Publishing Deal mit Koch Media bekannt zu geben, die unsere Leidenschaft für das PAYDAY-Franchise und das „Games as a service“-Modell teilen. Dieser Vertrag sichert nicht nur die weitere Entwicklung, sondern auch die weltweite Veröffentlichung von Payday 3 sowie die Marketingmaßnahmen während des gesamten Lebenszyklus des Spiels. Wir haben jetzt eine starke Basis für einen erfolgreichen Launch von Payday 3.


    Mit über 20 Jahren Erfahrung hat sich Koch Media als einer der führenden Publisher für digitale Unterhaltung positioniert. Unter Nutzung seiner umfangreichen globalen Marketing- und Kommunikationserfahrungen und seiner Netzwerke wird Koch Media für die weltweiten Publishing- und Marketingaktivitäten von Payday 3 verantwortlich sein. Klemens Kundratitz, CEO der Koch Media Group, äußert sich ebenfalls positiv zu dem Zusammenschluss mit Starbreeze:


    Zitat von Klemens Kundratitz

    Wir freuen uns sehr, Starbreeze als neuen Partner für unser globales Publishing-Geschäft begrüßen zu dürfen. Payday 3 entwickelt sich zu einem unglaublichen Spiel. Basierend auf dem, was wir bereits gesehen haben, wird Payday 3 das Franchise zu neuen Höhen führen und sowohl Payday-Fans als auch neue Zielgruppen mit innovativem Multiplayer-Gameplay begeistern.


    Noch wurde eine Veröffentlichung für die Nintendo Switch nicht offiziell bestätigt. Da jedoch Payday 2 im Jahr 2018 eine Portierung für die Nintendo Switch erhielt, stehen die Chancen nicht schlecht, dass auch die Nintendo-Konsole in den Genuss des Spiels kommen wird.


    Würdet ihr euch über einen dritten Teil der Reihe freuen?

    Quellenangabe: Starbreeze
  • "Noch wurde eine Veröffentlichung für die Nintendo Switch nicht offiziell bestätigt. Da jedoch Payday 2 eine Portierung für die Nintendo Switch im Jahr 2018 erhielt, stehen die Chancen nicht schlecht, dass auch die Nintendo-Konsole in den Genuss des Spiels kommen wird."


    Lass es mich so sagen... Nein.


    Ich habe mich schonmal über das Spiel für die Switch informiert, weil ich es kaufen wollte. Daher spreche ich von den User-Erfahrungen, die ich so mitbekommen habe.


    Nicht, dass ich es nicht gerne auf der Switch spielen würde... sehr gerne sogar! Allerdings muss man sich nur Mal die Reviews von Payday 2 für die Switch durchlesen und die Anzahl der aktiven Spieler ist auch nicht genug.


    Es fehlt wohl Einiges an Inhalt. Die Performance wurde kritisiert. Man bekommt kein einziges Spiel mehr im Multiplayer zustande.

    Als Portierung war es leider eher ein Flop. Das liegt vermutlich zum Einen an der technischen Umsetzung und anderer Seits vermute ich, dass die Playerbase auf der Switch für dieses Spiel nicht groß genug wäre, um es eine ganze Weile auf einen "gesunden" Level zu halten, dass der Multiplayer regelmäßig spielbar ist. Oder wisst ihr da mehr als ich?


    Ein ganz anderer Punkt wäre die technische Umsetzung von Payday 3 für die Switch. Selbst mit dieser kommenden "Switch Pro" wird man es sicher nicht in einem für die Spieler akzeptablen Zustand veröffentlichen können. Mittlerweile sind PS5 und Series X das technische Limit für Konsolen, an die man sich orientiert.


    Ich würde mich sehr freuen, weil mir das Spiel sehr gefällt aber ich denke das wird nichts...

  • 2023 ein Titel für die Switch, der wohl auf Series/PS5 laufen wird? Glaub ich jetzt nicht dran, zumal die Switch mit solchen Spielen mit Onlinefunktion ein großes Problem hat: Man findet schnell nach Release kaum noch Leute. Das merke ich mit meiner Freundin an Overwatch gerade, für Standardmodi oder auch Ranked Wartezeiten bis zu 15 Minuten, wenn es blöd läuft. Und dann auch noch immer die 100 gleichen Spieler (dank Annerkennungssystem schnell nachvollziehbar).


    Rechne da dem PvZ Spiel aktuell auch nicht viele Chancen ein, da sind andere Platformen ratsamer :-/

    Ein Kauf eines Spiel, dessen Fokus auf Onlinemodi liegt und kein 1st Party, hat es bei Nintendo Konsolen immer schwer, wenn es nicht exklusiv ist...

  • Habe erst gestern noch in der aktuellen Ausgabe der M! Games gelesen, dass Starbreeze noch nach einem Publisher sucht und sollten sie in diesem Jahr keine finanzielle Hilfe finden, hätten sie wohl schließen müssen.


    Freut mich, dass es zu einer Einigung mit Koch Media kam. Die Reihe an sich ist nichts für mich, aber ich wünsche dem Entwickler viel Erfolg für den neuen Teil. :)

    :?:   :mario:   :luigi:   :kirby:   :triforce:   :pikachu:   :coin:   :mushroom:   :block:   :mldance:

  • Twisted_Mind @topic


    Da biste durchaus richtig informiert -ich hatte mir die Switch-Version aufgrund der vielen von Starbreeze gemachten Versprechungen gekauft. Ich hatte schon die PC-Version (gab's bei Steam mal gratis), aber die läuft auf meinem betagten Laptop nicht allzu smooth, weshalb ich dachte, auf der Switch in den vollen Genuss des Gangsterlebens kommen zu können.


    Entgegen der Versicherung, die Switch würde sämtliche Updates wie alle anderen Versionen erhalten, gab es KEIN EINZIGES UPDATE JEMALS.


    Und da geht es nicht mal "nur" um fehlenden Content (eine handvoll Missionen fehlen, es gibt keine Waffenskins, ein paar Masken sind nicht enthalten,...) in einer immerhin 60€ teuren Portierung, sondern auch um simple Bugfixes, die nie gemacht wurden.


    Wenn du zB während das Spiel läuft vom Dock zum Handheld wechselst (egal ob du aktiv im Spiel oder im Switch-Menü mit minimiertem Spiel bist), wird die Auflösung nicht entsprechend skaliert, was dann entweder darin resultiert, dass das Spiel im Handheld-Modus wie Sau ruckelt, weil die Auflösung auf TV-Format bleibt (aber hey, dafür sieht es absolut scharf aus!) oder es sieht auf dem TV verpixelt aus weil es vom Handheld nicht hochskaliert. Das zu fixen dürfte vom Programmieraufwand eigentlich keine Hürde sein...


    Dazu kommen gelegentliche Framedrops, die aber fairerweise gesagt nur selten auftreten (häufiger im Handheld-Mode), an und für sich läuft das Spiel recht gut, ist aber auch ein 8 Jahre alter last-Gen-Titel. Viel gravierender ist da wohl, dass dies das einzige mir bekannte aktuellere Spiel ist, bei dem man NICHT die Gamma-Werte bzw halt die Bildhelligkeit anpassen kann -was verschmerzbar wäre, würde das Spiel nicht viel zu dunkel dargestellt werden sodass es ohne zugezogene Rollos quasi unspielbar ist. Anscheinend ist das Fehlen des Gamma-Sliders ein Switch-exklusives "Feature". Thanks.


    Dann gesellen sich da noch so Ärgernisse wie ein fehlender Voicechat hinzu, der bei einem Spiel wie Payday absolut essentiell ist sowie lange Ladezeiten zwischen Heists und beim Neustart einer Mission.


    Ich finde es unbegreiflich, wie das kaum mediale Aufmerksamkeit erzeugt hat, da hier im Grunde der Kunde völlig über den Tisch gezogen wurde. Es kam auch erst 2 oder 3 Jahre nach Release der Switch-Version eine offizielle Bestätigung und Entschuldigung, dass es keine Updates mehr geben werde (nicht, dass es je überhaupt welche gab lol). Na vielen Dank auch...

    Was Geldgier aus Firmen macht... ärgert mich, dass ich hier einen schwachen Moment des Vertrauens hatte und bei Release zugegriffen habe.


    Starbreeze wird von mir in Zukunft eisern gemieden -sie haben sich zu sehr ein Beispiel an den fiktiven Ereignissen des Spiels genommen... All jokes aside, sie haben auf gut Deutsch echt verschissen.

  • Die solln erstmal payday 2 auf switch aktuell patchen. Jetzt gabs ja kohle also können sie sich das portieren leisten...


    Ich selbst finde Payday auf switch gut. Hab das gerne gespielt. Aber payday 3 wird wohl kaum auf der Switchgurke kommen...

    Einmal editiert, zuletzt von N-Switcher ()

  • Die solln erstmal payday 2 auf switch aktuell patchen. Jetzt gabs ja kohle also können sie sich das portieren leisten...


    Ich selbst finde Payday auf switch gut. Hab das gerne gespielt. Aber payday 3 wird wohl kaum auf der Switchgurke kommen...

    Also deine Argumentation ist meines Erachtens nach Blödsinn. Nur, weil sie jetzt "wieder Geld haben", heißt das nicht, dass sie es zum Fenster rausschmeißen sollen.


    Das Projekt Payday 2 Port für die Switch ist abgeschlossen. Da wird nichts mehr investiert und das würde ich selbst als Switch-Spieler gar nicht wollen, da es mir Nichts bringt. Das Spiel war direkt nach dem Release für die Switch quasi tot.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!