Globale Verkaufsstatistiken deuten auf einen Flop von Balan Wonderworld hin

  • Als Balan Wonderworld im vergangenen Juli zum ersten Mal für Konsolen und den PC enthüllt wurde, erwarteten wohl die wenigsten einen Fehltritt von den Machern von NiGHTS: Journey of Dreams. Durch einige fantastisch präsentierte Trailer wurden die einzelnen Geschichten vorgestellt, allerdings ohne dabei näher auf das Gameplay einzugehen. Mit einer Demo konnte man sich letztendlich im Januar einen ersten eigenen Eindruck zum neuen 3D-Platformer verschaffen, der weitestgehend negativ ausgefallen ist.


    Zur Veröffentlichung folgten schließlich großteils schlechte Kritiken sowie Meldungen über epileptische Anfallswarnungen und Soundtrack-Fälschungsvorwürfe. Dies spiegelt sich nun auch in den nicht allzu rosigen Verkaufszahlen wieder, die weltweit in der Branche als ein Flop abgestempelt werden. So konnte Balan Wonderworld in den japanischen Charts nicht einmal die Top 30 erreichen und soll dabei weniger als 2.100 physische Exemplare verkauft haben.


    Außerdem konnte das Spiel nicht in die Top 30 der Nintendo eShop-Charts in Japan und Nordamerika vordringen, in den britischen Videospielcharts verpasste es sogar den Einzug in die Top 40. Auch die vielen positiven Fan-Bewertungen konnten hier wenig zu einem Erfolg beitragen.


    Habt ihr Balan Wonderworld bereits gespielt? Hättet ihr mit besseren Verkaufszahlen gerechnet?

    Quellenangabe: NintendoLife
  • Hatte mich auf einen guten 3D+Plattformer gefreut, die Bewertungen und Co haben mich erstmal vom Kauf abgeschreckt. Wird definitiv mal gespielt und eine eigene Meinung gebildet, aber nicht zum Vollpreis.

  • Ich fand die Demo auf den zweiten Blick echt gut (nach einem schlechten ersten Eindruck). Aber nach dem ganzen schlechten Feedback dazu im Netz war mir schon klar, dass sich das Spiel nicht so gut verkaufen wird. Ergo der Preis innerhalb von kurzer Zeit fallen wird. Da warte ich lieber noch etwas und kaufe es dann für 10-20 Euro. Dann würde ich es mir aber holen.

  • Ist jetzt keine Überraschung, oder? Der Kunde hat gesprochen.


    Werde es mir aber auch noch holen. Vermutlich wird 14,99 Euro meine magische Preisgrenze sein. Wenn die Sonne scheinen sollte, werde ich aber wohl auch bei 19,99 Euro schwach. :)

  • Bin gespannt, wo die nicht verkauften 2 Mio. Exemplare verbuddelt werden. Und nicht geladenen 10 Mio. Downloads haben wahrscheinlich das Netz verstopft, und die Performance von Outriders beeinträchtigt.

  • Wow, das ist wirklich wenig… das ist ja quasi nichts. Die Entwicklungszeit, das Entwicklungsgeld etc für etwas über 2000 Kopien?? Viel viel mehr wird das nicht mehr…


    Das ist echt traurig. Der Sonic-Typ hat bestimmt was auf die Beine stellen wollen, das Thema des Spieles ist nämlich ziemlich solide! Der Artstyle ist auch nicht schlecht und die Cutscenes sind richtig gut. Die Musik scheint auch gut. Das Konzept hat durchaus Potenzial.

    Aber alles andere, die Umsetzung… ist eine ziemliche Vollkatastrophe. Zumindest ist das der Eindruck, den ich aus der Demo habe.

    Keine Ahnung, wie das geschehen konnte oder woran das liegt, aber das Leveldesign ist langweilig, das Movement ist steif und bietet keine Vielfalt, Events und der Spielverlauf geschehen offenbar willkürlich, Power-Ups waren einfallslos, boten kaum spielerischen Mehrwert oder waren einfach merkwürdig, technisch ist das Spiel auf der Switch katastrophal… spielerisch war das einfach schlecht. Es schien einfach kein roter Faden da zu sein, als sei kaum was durchdacht…

    Einmal editiert, zuletzt von Florian12 ()

  • Balan wonderworld bestätigt für mich wieder einmal, dass Yuji Naka noch nie ein guter Spieledesigner war. Sonic klingt auf dem Papier cool, war aber spielerisch nie richtig gut umgesetzt von ihm.


    Bei Balan ist es nochmal schlimmer. Klingt auf dem Papier wieder cool mit den unzähligen Verwandlungen und den Traumata verschiedener Personen als Level Thema, aber die Umsetzung wieder grauenvoll. Das Leveldesign ist grottig und von der technischen Umsetzung will ich gar nicht anfangen..


    Mir tut da nur Square Enix leid weil sie es gepublished haben. Hoffentlich hat das keinen image-schaden für sie als Folge.

  • Wow, das ist wirklich wenig… das ist ja quasi nichts. Die Entwicklungszeit, das Entwicklungsgeld etc für etwas über 2000 Kopien?? Viel viel mehr wird das nicht mehr…


    Das ist echt traurig. Der Sonic-Typ hat bestimmt was auf die Beine stellen wollen, das Thema des Spieles ist nämlich ziemlich solide! Der Artstyle ist auch nicht schlecht und die Cutscenes sind richtig gut. Die Musik scheint auch gut. Das Konzept hat durchaus Potenzial.

    Aber alles andere, die Umsetzung… ist eine ziemliche Vollkatastrophe. Keine Ahnung, wie das geschehen konnte oder woran das liegt, aber das Leveldesign ist langweilig bis zum "geht nicht mehr", das Movement ist steif und bietet keine Vielfalt, Events und der Spielverlauf geschehen willkürlich, Power-Ups sind oft einfallslos, bieten kaum spielerischen Mehrwert oder sind einfach merkwürdig, technisch ist das Spiel wohl auch oft katastrophal etc… spielerisch ist das einfach schlecht. Es ist einfach kein roter Faden da, es ist kaum was durchdacht…

    Naka ist irgendwie nie so richtig von Nights wegekommen. Alles, was er danach angepackt hat und was gut war, waren eher kleine Sachen wie Lets Tap oder Iwy the Kiwi. Balan Wonderworld und auch vorher schon Rodea the Sky Solider passen halt nicht in die pre-90er.


    Es spricht halt auch Bände, dass Sonic Team nach Naka´s Weggang erstmal besser wurde, mit Unleashed und Colors haben sie wirklich gute Spiele abgeliefert.


    Sonic klingt auf dem Papier cool, war aber spielerisch nie richtig gut umgesetzt von ihm.

    Die Klassiker waren schon gut umgesetzt und Adventure 1 & 2 hat ja auch funktioniert. Da hatte er allerdings auch kaum noch was zu sagen.

    Life is a Game.
    To be this good takes AGES.

  • megasega2

    Sind die Klassiker (Sonic 1 & 2) wirklich so gut umgesetzt? IMHO nein. Technisch / Grafisch ist alles mehr als OK.....aber das eigentliche Gamedesign?

    Ehrlich gesagt ist Sonic 1 & 2 reines Auswendiglernen und sehr viel Trail & Error....und wie genau soll man Sonic eigentlich spielen? Durchrushen von Levelanfang zu Levelende? Level erforschen (gerade bei Sonic 2 nicht ganz so unwichtig)?

    IMHO wusste Sonic irgendwie nie was es eigentlich sein wollte, was IMHO speziell seit der 3D Ära immer stärker zum Vorschein kam.....(und in entsprechend schlechte Games mündete).

  • Für mich sind Sonic 1 bis 3 plus Sonic&Knuckles geniale Spiele, die eine echte Alternative zu Mario waren, da sie das Spielprinzip nicht einfach kopiert haben, sondern etwas eigenes geschaffen haben.


    Es gab damals, anno 1990 (oder so), einen offiziellen Sonic-High-Score-Wettbewerb für die erste Zone, und da war Geschick und natürlich Level-Kenntnis für die beste Route notwendig, um in den oberen Sphären mitzuspielen.


    Sonic hat damals das geschafft, was viele andere Spiele nicht schafften: Mario zu überholen ohne ihn zu kopieren.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!