New Pokémon Snap

  • Grundsätzlich finde ich Reviews von YouTubern oder Bloggern deutlich aussagekräftiger als Reviews von der Fachpresse

    Schwierig... Gerade irgendwelchen Influenzern traue ich wirklich gar nicht. Die sind eben davon abhängig, dass sie vom Hersteller eine Review-Kopie bekommen, wenn sie ein Spiel aber komplett zerreissen wird sich der ein oder andere Hersteller überlegen ob er noch weiterhin Spiele an ihn verschickt. Da besteht von mir aus eine höhere Gefahr, als wenn jemand für einen Verlag schreibt. Grundsätzlich muss man einfach einen Schreiberling finden, der in etwa den gleichen Geschmack hat. Bei Metacritic würde ich vielleicht je eine Gute, Schlechte und Mittlere Wertung lesen, da bekommt man einen guten Eindruck.

  • Ja ich kann mich mit YouTubern als Reviewer auch wenig anfreunden. Natürlich gibt es Spiele bei denen das geht, aber ansonsten bin ich davon bisher wenig überzeugt. Garantien gibt es am Ende nicht.

  • Schwierig... Gerade irgendwelchen Influenzern traue ich wirklich gar nicht. Die sind eben davon abhängig, dass sie vom Hersteller eine Review-Kopie bekommen, wenn sie ein Spiel aber komplett zerreissen wird sich der ein oder andere Hersteller überlegen ob er noch weiterhin Spiele an ihn verschickt.

    Das ist eher anders herum oder meinst du das IGN, Gamespot und co. unabhängig sind?

    Viele YouTuber nehmen entweder gar keine Testkopien an und kaufen ihre Spiele selbst oder machen Werbung für ganz andere Produkte. Gibt natürlich auch hier saure Äpfel, aber grundsätzlich ist es einfacher ein gutes, analytisches und umfassendes Video von einem Gaming-YouTuber zu finden, als eine Kritik von einem professionellen Gaming-Journalisten, der mehr als nur an der Oberflächliche kratzt. Gaming-Journalismus war aber auch schon in den 90ern fragwürdig (Stichwort, wir kritisieren alles das nicht 3D ist weil es nicht 3D ist), heutzutage im Zeitalter der Aufklärung ist dessen Nutzen als Kritik allerdings weit zurückgegangen.


    Beispiel:


    Nach Eingabe von "Super Mario Allstars Review" direkt an den ersten Stellen.


    Für mich ist so ein Video deutlich aussagekräftiger als die Review von z.B. IGN es je sein könnte. Bei den Titel kann man auch nur schwer von ausgehen, das Nintendo den mit Blumen bewirft dafür, dass Ihre Kollektion als "erbärmlich" bezeichnet wird.

  • blubbafassel

    Der Titel des Videos ist mir schon so zu reisserisch. Hier scheint es mir nur darum zu gehen mit einem möglichst harten Titel Leute zum anklicken zu bewegen. Das ist mir zu sehr unteres Bild-Niveau. Natürlich gibt es auch bei Zeitschriften und Webseiten immer wieder Schrott, ich habe vor Jahren selber ein Abo gekündigt, weil die Artikel und Tests immer schlechter wurden. Das Problem bei Youtube ist einfach, dass da jeder was machen kann und nicht deklarieren muss wer ihn bezahlt.


    Da es jetzt aber zu sehr Off-Topic geht beende ich diese Diskussion jetzt lieber, sonst werden die Moderatoren noch böse. Soll ja hier eigentlich um Pokémon Snap gehen. :D

  • Ande

    Naja, sollte man ein Buch nach seinem Umschlag bewerten? Reißerisch ist es durchaus und soll die Leute zum klicken animieren. Youtube ist allerdings eine riesige Platform in der man leicht untergehen kann. Das ist also im Endeffekt nur Marketing. Inhaltlich ist das Video aber sehr gut gemacht. Er empfindet auch so wie der Titel suggeriert, dementsprechend würde ich es auch nicht in die Kategorie "clickbait" einordnen.


    Zitat

    Das Problem bei Youtube ist einfach, dass da jeder was machen kann und nicht deklarieren muss wer ihn bezahlt.

    In den meisten Fällen ist es Werbung für Artikel die nichts mit dem Spiel zutun haben (Rasierer, VPN etc. pp), komplett unabhängig oder mit so Sachen wie Patreon finanziert. An und für sich könnte es transparenter sein, verstehe ich durchaus, aber es ist jetzt nicht allzu schwer YouTuber zu finden, die nicht vom Publisher bezahlt werden (in welcher Form das auch stattfindet).


    Saure Äpfel gibt es grundsätzlich bei beiden Formaten, nur habe ich bei YouTubern viel häufiger das Gefühl, dass dahinter noch eine richtige Leidenschaft steckt, ihre Aussagen über Spiel XYZ tatsächlich vom Herzen kommt und mir entsprechend viel interessanter und detaillierter Bericht erstatten können. Professionelle Reviews wirken dagegen sehr formuliert und aus einem Baukasten mit einer Reihe von (oft willkürlichen) Kriterien, die uns sagen, wie „gut“ es im Vergleich zu anderen Dingen ist. Typischerweise mit ziemlich leeren und flachen Beschreibungen. Steht halt sehr im Kontrast zu dem was Kunst eigentlich sein soll, und wenn ich mich richtig erinnere haben sich mehrere, mich eingeschlossen, dafür eingesetzt, dass das Medium der Videospiel als Kunst angesehen wird. Nur sollte sich die Spielerschaft und der Journalismus diesbezüglich genauso weiterentwickeln wie das Medium an sich.


    Ich will hier einfach nur eine Perspektive geben und aufzeigen, dass der Verlass auf Aggregat-Websites wie Metacritic, egal ob Critic-Score oder User-Score, nicht gerade für das Individuum spricht.

  • Gute Reviews sind die, die ausführlich geschrieben sind und wo deutlich wird was dem Autor wichtig war und wo seine Interessen liegen. Mit solchen Reviews kann ich persönlich am meisten was anfangen.

    Über FPS oder Bugs habe ich mich noch nie informiert und Gameplay Videos sind für mich nicht aussagekräftig dazu auch noch zu langweilig zum anschauen.


    Wenn ich durch Youtuber ein Spiel gekauft habe, dann in der Regel weil ich das Let's Play gesehen habe. Das sind für mich so gute Spiele, dass es mich Null stört gespoilert zu sein.

    Aber am meisten entscheide ich mich aus dem Bauch heraus mit Hilfe von Trailer.

    :dk:


    New Pokémon Snap habe ich aber mit kaum Informationen gekauft, einfach nur weil ich auch mal ein Pokémon Snap haben wollte und ich immer noch enttäuscht bin als Kind keine N64 besitzen zu dürfen. :rover:

  • Naja, über Bugs und FPS will ich schon informiert werden. Hyrule Warriors auf der Switch z.B. ist so ein Witz, das unterstütze ich sicherlich nicht.

    Und Bugs finde ich sehr wichtig. Ich will nicht in gamebreaking bugs reinlatschen, die es bei Nintendo immer mal wieder gibt.

  • Naja, über Bugs und FPS will ich schon informiert werden. Hyrule Warriors auf der Switch z.B. ist so ein Witz, das unterstütze ich sicherlich nicht.

    Und Bugs finde ich sehr wichtig. Ich will nicht in gamebreaking bugs reinlatschen, die es bei Nintendo immer mal wieder gibt.

    Wie gesagt habe ich noch nie gemacht :ugly:

  • Hi Leute, Ich liebe das neue Snap. Es macht so vieles verdammt richtig.

    Ist man sonst nicht immer von Nachfolgern so gewohnt, dass sie wirklich das Spielprinzip des Vorgängers analysieren, das Gute rausnehmen und es mal 100 multiplizieren.


    Die ganzen kleinen Handlungsstränge jedes einzelnesn Wesens sind extrem liebevoll und detailiert.

    Ich hab vorhin die "Story" abgeschlossen. Ich fand sie in Ordnung, soll ja nur Mittel zum Zweck sein.


    Meinung zum Story-Ende:


    Ich hab bisher 30 Stunden gespielt und hab ca. 70% auch schon auf dem vollen Level. Bin jetzt bei 1,8 mio. Punkte.


    Ich weiß viele sehen das Spiel als Entspannung, aber ich sehe vor allen die Highscore Jage :D Leider kann man ja nicht einzelne Pokemons online vergleichen - auch wenn ich denke, dass das noch kommt


    Ich fände es aber ganz cool, wenn wir uns auf dem Turm in so eine kleine Gruppe finden könnten, welche regelmäßig spielen und so stets in den Punkten steigen. Fänd ich relativ cool, wenn man dann immer wieder versucht sich ein wenig zu übertrumpfen.


    Wer also zu so etwas Lust hat, bzw. mich einfach in der Vergleichsliste haben möchte, kann mich gerne adden:

    SW-3100-3119-7441


    Ich werde hier auch täglich einen Schnappschuss reinposten. Natürlich in einen Spoilerkasten, damit ihr nicht von Strecken/Pokemon gespoilert werdet.


    #RetailForever :punch:

  • Nach einiger Spielzeit und so einigen erkundeten Routen mein Zwischenfazit:

    New Snap ist echt nice geworden.
    Perfekt für eine entspannte, schnelle Runde zwischendurch. Allgemein einfach ein sehr entspanntes und Stressfreies Games.

    Die Landschaften und die Pokis fühlen sich hier einfach sehr lebendig an, was auch DER Pluspunkt vom N64 Original war.


    Ich bin noch nicht durch, aber der Umfang scheint ordentlich aufgestockt worden zu sein. Schon jetzt hab ich mehr Stages (noch dazu auch bei Nacht, die Forschungslevel zähle ich mal nicht ;-) ) und Pokis entdeckt, als im kompletten Vorgänger.


    Dazu die vielen Geheimnisse, die es noch zu entdecken gibt. Dazu sind die Aufträge/Missionen als Hinweisgeber echt praktisch. Dazu fällt mir aber auch tatsächlich ein kleinerer Kritikpunkt ein: Die Nebenmissionen werden erst nach erstem(?) absolvieren einer Strecke freigeschaltet. Teilweise hatte ich dementsprechende Fotomotive schon zufällig vorher abfotografiert, was dann jedoch nicht im nachhinein gewertet wurde.

    Ist aber nicht schlimm weil es keine Gameplay-, sondern eher eine Rätsel lastige, und damit leichter reproduzierbare, Challenge ist, aber das fühlte sich trotzdem ein wenig nach doppelt gemoppelt an.

    Was ist mir noch wünschen würde, wäre eine optionale Vorspulfunktion. Grade wenn man eine Strecke zum 10. mal absolviert, weil man nur an einer einzigen bestimmten Stelle etwas vorhat, wäre es netter, da schneller hinzugelangen, bzw. die restliche Strecke danach skippen zu können. Andererseits kann man diese "zusätzliche Fahrzeit" dann noch nutzen, um doch noch paar Fotos zu machen, was natürlich Punkte und damit Fortschritt bringt.


    Alles in allem bin ich bislang zufrieden und bereue den Day 1 Kauf (bzw. den Tag davor ;-) ) keinesfalls.

    Ich bin gespannt, was mich noch so für Strecken, Pokis, Überraschungen und Geheimnisse erwarten werden.

  • Psychael: Die Nebenmissionen und ich stehen irgendwie auf Kriegsfuss. Bin jetzt "erst" 11h dran und habe sicherlich noch vieles zu entdecken, aber einige Nebenmissionen meine ich erfüllt zu haben, aber das Spiel sieht das anders ;)


    Eine optionale Vorspulfunktion habe ich noch nicht vermisst, aber kann mir vorstellen, dass diese mir auch später fehlen wird. Aber ich denke mal Dante Frost hat da ne Lösung. Will nur nicht reinschauen :D

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!