Gaming wird fast olympisch – IOC organisiert die Olympic Virtual Series im Sommer

  • Mit einer Förderung von physischen und nicht physischen Sportarten möchte das Internationale Olympische Komitee (IOC) unter anderem auch Gaming-Enthusiasten mit dem Event Olympic Virtual Series erreichen. Ab dem 13. Mai bis zum 23. Juni des aktuellen Jahres wird man in Zusammenarbeit mit mehreren internationalen Sportverbänden und Videospiel-Publishern die folgenden fünf Disziplinen anbieten:

    • World Baseball Softball Confederation (WBSC) — eBaseball Powerful Pro Baseball 2020 (Konami)
    • Union Cycliste Internationale (UCI) — Zwift (Zwift Inc.)
    • World Rowing — Offenes Format
    • World Sailing — Virtuelle Regatta (Virtual Regatta SAS)
    • Fédération Internationale de l'Automobile (FIA) — Gran Turismo (Polyphony Digital, Sony Interactive Enterainment)

    Man hofft auf eine große Beteiligung der Gaming-Community an diesem Event und Teilnehmer können sowohl zu Hause als auch aus den eigenen Trainingseinrichtungen antreten. Die zu gewinnenden Preise werden zu einem späteren Zeitpunkt vergeben. Um die jeweiligen Streams kümmern sich die einzelnen Organisatoren des Events.


    Sollte eSports in Zukunft eine offizielle olympische Disziplin werden?

    Quellenangabe: Olympic Channel
  • Ich mache mich jetzt mal beliebt: Knöpfe drücken hat NICHTS mit Sport zu tun und somit auch nichts bei den Olympischen Spielen zu suchen. Hier geht es um athletik und physis, um Sportler die täglich oder zumindest mehrmals die Woche ernsthaft und bis zur Schmerzgrenze ihren Körper und ihre Fähigkeiten trainieren und ausbauen.

    Ich liebe das Gaming seit immerhin 30 Jahren aber ich sage klar: Gaming ist KEIN Sport im Sinne der Definition des Wortes:

    [ohne Plural] nach bestimmten Regeln [im Wettkampf] aus Freude an Bewegung und Spiel, zur körperlichen Ertüchtigung ausgeübte körperliche Betätigung

    :triforce:Switch FC: 0666-1731-5316 | YouTube: SchraubselTV:triforce:

  • @Mockingtide Das Sportschießen gibt es schon seit 1869 und geht auf das tradionelle Schützenwesen zurück. Ist zwar nicht der athletisch anspruchsvollste Sport und in seiner gänze sicherlich kritisch zu betrachten in der heutigen Zeit, aber dennoch benötigt man zumindest eine gewisse Physis um mit den Waffen umgehen zu können. Man sollte den Rückstoß einer Waffe nie unterschätzen.

    :triforce:Switch FC: 0666-1731-5316 | YouTube: SchraubselTV:triforce:

  • SchraubselTV

    Ich glaube du unterschätzt die Anspannung die das eine oder andere Spiel im professionellen Bereich verursacht. Ein Kumpel von mir fährt in einer Semi-Pro Liga Autorennen und der ist nach einem Rennen völlig Durchgeschwitzt und fertig (und nein, keine Couch Potato, der ist Durchtrainiert und läuft auch Marathon).

    Es ist natürlich nicht zu 100% das gleiche wie physischer Sport, aber es verlangt einem teilweise mehr ab als man zuerst vermutet.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!