So bewerten internationale Medien New Pokémon Snap für die Nintendo Switch

  • Ab diesem Freitag könnt ihr in New Pokémon Snap für die Nintendo Switch eine kunterbunte Fotosafari unternehmen und die Lentil-Region erkunden. In unserem Spieletest weiß die Neuinterpretation des 21 Jahre alten Nintendo 64-Klassikers sehr zu überzeugen und auch international kann das Spiel größtenteils positive Wertungen von einflussreichen Spielemagazinen und Zeitungen einheimsen:


    The Telegraph – 5/5

    Screen Rant – 4,5/5
    Game Informer – 8,5/10
    IGN – 8/10

    Nintendo Life – 8/10
    GameSpot – 8/10

    NintendoWorldReport – 7,5/10
    The Guardian – 3/5

    TechRadar – 2,5/5


    Metacritic – 80/100 (Durchschnittswertung der ersten 41 Reviews)


    Steigern die guten Wertungen eure Vorfreude auf New Pokémon Snap?

    Quellenangabe: Metacritic
  • megasega2

    Also haben die jemanden daran gesetzt, der gar kein Spaß an sowas hat.

    Sollte man nicht jemanden sowas zocken lassen, dem es gefallen könnte?
    Ich spiele ja auch nicht Barbies Puppenhaus, obwohl ich weiß das es überhaupt nicht mein Game ist um am Ende zu sagen, wie kacke das Spiel ist. D:

  • Athyn


    Das stimmt, ich würde Egoshooter auch nie hoch bewerten. Allerdings ist man als Redakteur ja auch ein bisschen flexibel. Ich kann ja nicht immer nur das gleiche spielen. Und wenn man sich nur auf die Bewertung der Inhalte konzentriert, sollte das auch kein Problem sein, finde ich.

    Life is a Game.
    To be this good takes AGES.

  • Ein schwieriges Thema. GTA5 würde bei mir mit viel Wohlwollen eine 2/5 bekommen. Andere Teile fand ich durchaus ansprechend, aber bei Teil 5 fand ich alles nur noch nervig, insbesondere die Steuerung.

  • Wieso nicht mal eine Wertung akzeptieren? Wenn das Spiel eben gleich ist, bemängelt er es.


    Es kann ja nicht jedes Spiel perfekt sein. Anders rum gibt es auch immer Unterschiede.


    Crusader Kings 1 wurde damals auch mit „nur“ 62 Prozent bewertet oder sowas, ich hab das Spiel geliebt.


    :dk:


    Ich habe zum Beispiel auch keine Bestnoten erwartet. Und finde 5/5 oder 90/100 für so ein Spiel auch unrealistisch

  • Niedrige Wertungen schön und gut, aber sie sollten vielleicht nicht im Genre des Spiels begründet sein, oder?

    Also bewerte ich einen Railshooter schlecht, weil er kein Open-World ist?! Also ich fand die kritischen Berichte die ich gelesen habe, irgendwie ein wenig komisch.

    Aber leider kann ich mir auch bei den positiven Tests noch nicht ganz erklären was genau der Reiz des Spiels ist. Also ich mag ja so Spiele wie ANimal Crossing, aber ist das hier auch entspannt mit kleinen Highlights?

  • TrippleF Dem kann man nur zustimmen. Als ob ich Tetris eine schlechte Wertung gebe weil es keine Jump and run Elemente hat. Absolut unseriös. Aber viele der "Magazin" werden ja auch von Hinterzimmernerds publiziert, die in der Regel ja keine journalistische Tiefe kennen.

  • TrippleF Sehe ich auch so. Zum Beispiel schreibt Eurogamer "Mit seiner Niedlichkeit kann New Pokémon Snap auf jeden Fall begeistern und einnehmen. Und darüber hinwegtäuschen, dass ihr hier nicht mehr tut, als auf unsichtbaren Schienen durch die Gegend zu fahren und Fotos zu knipsen."


    Genauso gut hätte er über Doom schreiben können: "Mit seiner brachialen Gewalt täuscht es darüber hinweg dass man hier nur auf Gegner ballert."

  • Also im Grunde kann man schon mal fragen, warum sie nicht ein Open World Spiel gemacht haben. Das wäre vermutlich den Fans des Originals sauer aufgestoßen. Aber andererseits wäre es auch zeitgemäß. Ich meine, man kann bei Monster Hunter Rise rumlaufen und Fotos machen. So in der Art hätte man auch ein Pokémon Spiel machen können. Aber dann würde New Pokemon Snap nie und nimmer so toll aussehen und es gäbe zu viele Stellen, an denen man nach Fotomotiven suchen könnte.


    Also ich freue mich sehr auf das Spiel. Das Original habe ich damals gar nicht lange gespielt, aber die neue Optik gefällt mir wahnsinnig gut und die Gyro Kontrolle ist auch ein dicker Pluspunkt. Ich verstehe die kritischen Stimmen zum neuen Teil, aber dann ist es halt mal wieder was anderes, als es sonst üblich ist. Das nimmt man als Pokémon und Nintendo Befürworter so hin, mit allen positiven und negativen Punkten.

  • Das ist die heutige Doppelmoral in der Branche, manche Nischegenres kriegen niedrige Wertungen weil sie ja „nicht für jeden was sind“ aber Lootshooter oder Souls like Spiele kriegen hohe Wertungen, obwohl die ja auch schon ziemlich eingeschränkt sind und in eine bestimmte Schiene gehen.


    Das Problem in der Branche ist halt, dass die heutigen Redakteure und Journalisten mehr User und Kunden sind als eben Journalisten oder Redakteure.

  • Ich hatte schon erwartet, dass es auch manch kritische Stimmen geben wird, bzw. dass manche nichts mit dem Spiel anfangen können. Somit fühlt sich für mich ein Schnitt um 80 herum "passend" an.


    Ist mir aber auch relativ egal, denn nach allem, was ich bisher gesehen und gelesen habe, scheint es mir persönlich all meine Wünsche zu erfüllen <3

  • Finde die Diskussion ja sehr interessant. Ist fraglich, wie Redakteure gewisse Genres bewerten und was nötig wäre, um diese frisch und spaßig auf diese wirken zu lassen. Ist zum Beispiel ein Action-Adventure ein besseres Genre als ein Railshooter? Was würde einen Railshooter tun müssen, um spielerisch über das andere Genre hinwegwachsen, ohne dabei seinen Ursprung wegzuwerfen? Sind Arcade-artige Spiele heutzutage nicht mehr ihren Preis wert, außer man fügt exponenziell zu den knapp dreißig bis vierzig Jahren extra Content an Leveln hinzu?


    Anscheinend müssen sich manche Spielprinzipe für Leute um Einiges wandeln, um an Beliebtheit zu gewinnen während anderswo widerum manche Dinge stagnieren dürfen. Komischerweise bei Pokémon als Franchise gibts scheinbar immer wieder mehr Beschwerden bei den Spinoffs verglichen zu den Hauptspielen. So kommts mir seitens der Magazine halt vor. <X3


    Mir persönlich gefiel das Gesehene ja soweit und ich erwarte da nicht fünfzig Routen (Wenn mein Lieblingspokémon drin wär, würde mich das doch definitiv reizen, geb ich zu.). =D

  • Ich lege viel Wert auf Bewertungen und bewerte auch meine Spiele alle selbst, sowohl hier bei ntower, als auch auf wiig.


    Denn am aussagekräftigsten ist meiner Meinung nach immer noch der Durchschnitt aller Bewertungen. Je mehr Leute mitmachen, desto repräsentativer ist der Durchschnittswert. Gut, Review-Bombing mal ausgenommen. Aber wenn man die Bewertung einigermaßen normal angeht und nicht aus Prinzip eine 0/10 oder 10/10 vergibt, dann passt das.


    Sich immer selbst eine Meinung zu bilden, geht bei der Masse an Spielen ja auch gar nicht. Sonst müsste man ja alle kaufen und spielen. Und wenn man sie gekauft hat, ist es quasi schon zu spät. :D


    Doch, ich liebe Tests und ich finde es gut, wenn immer noch eine Bewertung, Note, was auch immer darunter kommt.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!