Alternatives Dock

  • Ich habe mir jetzt mal USB Tester gekauft. Dieser hat die Funktion Powerbanks sowie auch Netzteile mit USB Ausgang auf die unterstützen fast charge modes zutesten.


    Ich habe das Nintendo Netzteil mal getestet. Und es unterstützt das normale 5V 2.0A sowieso PD 2.0 was dann die 15V sind.


    Ich habe noch eine 0815 Powerbank mal getestet und diese unterstützt z.b. kein PD dafür Quick Charge 2.0 bis 12V.


    Jetzt kommt der eventuell der entscheidende Punkt. quick charge 2.0 kann auch bis 20V unterstützen sofern der stecker oder Powerbank das unterstützen tut.


    PD ist aber nur 15V. Die frage ist ob die Switch die eventuell in einen Dock eines Fremdherstellers defekt geht weil hier vielleicht ein Netzteil mir quick charge 2.0 verwendet wird und das Netzteil eventuell vom Dock dann auf 20V gestellt wird weil es die schnellade Funktion aktiviert. Bei dem Nintendo Netzteil wäre es PD mit 15V.


    Wie genau ist das so bei denen wo die switch kaputt ging? Wurde da das Original Netzteil verwendet oder vielleicht so ein Netzteil mit QC 2.0? Es gibt auch QC 3.0 aber das geht laut dem USB Tester nur bis 12V.


    Ist das Risiko bei einem alternativen Dock dann nur das Netzteil und garnicht das Dock an sich? Eines ist klar das die fast charge geschichte ja aktiviert wird. Beim Nintendo Netzteil sind es dann 15V. Und keine Ahnung ob so ein QC 2.0 Netzteil auf max. 12V oder 20V schaltet. Aber das könnte der Grund sein warum eventuell dabei die Switch kaputt geht. Bei einer Powerbank eventuell das gleiche wenn diese bis 20V hochgehn würde. Aber auf meiner steht auch max. 12V am USB-C port.


    Aber möglich das auch Powerbanks mit 20V gibt. z.b. für Notebooks. Ist nur die frage was passiert wenn die switch oder Dock das fast charge aktiviert, ob die switch dem Netzteil sagt das es nur bus 12v hoch darf auch wenn 20V drin wären.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!