Gloomhaven: Pen & Paper Rollenspiel etwas anders

  • Das klingt ja ziemlich cool, erinnert mich ein wenig an Mansions of Madness das ich übrigens nur empfehlen kann.

    Fange demnächst mit Freunden (wieder) DSA an dann werde ich ihnen mal davon erzählen, vielleicht holen wir das gemeinsam.

    Ssssssswitch

    Einmal editiert, zuletzt von otakon ()

  • Ich kenn ehrlich gesagt nichts vergleichbares, allerdings bin ich auch nicht so der pen & paper Experte. Ich hatte immer Interesse an D&D allerdings fehlen mir dafür halt mitspieler im Freundeskreis :D


    ein bisschen könnte man es evtl. Mit andor vergleichen, ansonsten wird im Internet wohl tatsächlich auch mansions of madness als vergleich genommen

  • dr.retro


    Ist schon vergleichbar mit heroquest oder descent.


    Ist auch ein dungeon crawler.


    Man spielt halt 1-4 spieler zusammen gegen das Spiel.

    Und es ist mehr... open world spiel wie heroquest oder Descent.

    Man hat viele Entscheidungen & kann z.b. aussuchen welcher story man folgen möchte, ob man gut oder böse ist, leveln in side quest oder weiter der story folen.


    Gloomhaven bekommt von unseren Spielgruppen immer ne glatte 1

  • Für Einsteiger in gloomhaven kann ich auch die Pranken des Löwen empfehlen. Quasi das Prequel zu Gloomhaven. Das hat ein spielbares Tutorial und man kommt gut rein. Kostet knapp ne 50er. Da kann man sehen ob man Lust auf den großen Bruder hat.

  • Gloomhaven ist kein Pen&Paper Rollenspiel, einfach nur Nein. Wenn ihr die Kategorie Nerdkultur nennt, dann solltet ihr euch auch wirklich auskennen über das was ihr schreibt.

  • Habe Gloomhaven - Pranken des Löwen Anfang des Jahres günstig online geschossen. Allerdings wurde es immer noch nicht geliefert. Der Verlag scheint Produktionsschwierigkeiten zu haben.


    Bis dahin vertreibe ich mir die Zeit noch etwas mit Andor Teil 2 und Teil 3.


    Gloomhaven selbst schreckt mich etwas ab. Als spielende Väter finden wir so schon viel zu wenig Zeit und das „echte“ Gloomhaven spielt man halt nicht mal eben so. Deswegen probieren wir es erstmal mit der Light Variante.


    Danke an ntower für dieses Spezial. Damit hätte ich nicht gerechnet. Sehr interessant für mich persönlich!

  • Rei Ganz ruhig, mein Freund. Würfel erstmal einen W10 auf Coolness. Das ist halt eine Videospielseite und nicht boardgamegeek.com. Da kommen Wissenslücken schon mal vor. Manche Seiten bezeichnen Spiele wie Gwent oder Wingspan auch als Deckbuilder, nur weil es da um Karten geht (ja, ich meine dich, Nintendolife). Der einzige Videospielredakteur, der auch in Sachen Brettspiele in topform ist, ist Luke Plunkett von Kotaku. Ich bin aber froh, dass immer mehr Videospieloutlets sich auch mit Bettspielen beschäftigen und so neue Spieler an den Tisch bringen. Da kann man auch Unsicherheiten in der Genrebezeichnung vergeben.

  • Tomte die komplette Brettspielindustrie hat derzeit Lieferschwierigkeiten, die Fabriken sind teilweise über ein Jahr in voraus ausgebucht


    PlayinWithPower Gloomhaven hat so überhaupt nichts mit Pen&Paper zu tun, da ist ein Zelda BotW noch sehr ein RPG. Wir regen und regelmäßig über andere Medien auf, wenn sie mit wenig Ahnung über die Videospielszene berichten und dabei so einiges falsches erzählt wird und hier soll es auf einmal in Ordnung sein? Nö

    Wobei ntower schon öfters auch bei ihrem Kernthema negativ aufgefallen ist. Als Beispiel ist da das "Review" zur Mana Collection zu nennen, bei dem statt dem Gameboy Spiel Mystic Quest ein Text zum SNES Spiel Mystic Quest Legends erschien. Das Spiel wurde also nicht mal gespielt und trotzdem ein Text als Reviews dazu veröffentlicht.

  • Hab sehr viel positives gehört über das Spiel. Ist aber halt auch leider sehr teuer. Für das, was man halt alles bekommt sicherlich angemessen. Allerdings hält mich das bislang noch von einem Kauf ab, da ich auch keine feste Brettspielgruppe hab, mit denen man das mal angehen könnte.

  • absolut zu empfehlen. Es muss einem nur klar sein, dass man das hauptspiel über ein jahr spielt, selbst wenn man jedes Wochenende mit seiner Gang spielen kann. Auch ist die dungeon crawl mechanik sehr technisch. Mir hat sie aber sehr gut gefallen. Etwas entschlackter und Einsteigerfreundlicher ist gloomhaven - die pranken des löwen. Ich würde jedem empfehlen erst einmal das zu spielen. Günstiger, man lernt die regeln im tutorial ohne gross lesen zu müssen und man sieht direkt, ob es einem gefällt. Achja... es kommt bald der Nachfolger. Frosthaven. :)

  • Super Spiel. ABER:


    - Die Regeln können etwas überwältigend sein. Auch im empfehle erst einem Gloomhaven - Die Pranken des Löwen zu spielen. Wenn man das kann / Spaß hat dann das große Gloomhaven spielen.


    - Aufbau: Ganz eherlich. Das ist der größte Kritikpunkt. Der Aufbau dauer extrem lange. Wenn ihr spielen wollt, plan 30 Minuten für den Aufbau ein. Am besten ist natürlich ihr habt einen Platz wo ihr das stehen lassen könnt.

  • Zuerst mal, wie hier ja schon erwähnt wurde, ist Gloomhaven kein Pen & Paper, sondern ein Brettspiel.
    Und Leute, die sich mit Brettspielen nicht beschäftigen und daher auch noch nie etwas von Gloomhaven gehört haben, sollten wohl zuvor erst mal mit anderen Spielen in das Hobby einsteigen.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!