Neue Details aus dem PvP-Livestream zu Overwatch 2 im Überblick

  • Im Zuge eines zweistündigen PvP-Livestreams haben Schlüsselfiguren aus dem Entwicklerteam von Overwatch 2 neue Details zum Spiel verraten und dabei jede Menge frisches Spielmaterial vorgestellt. Im Fokus der Präsentation standen grundlegende Aspekte des Gameplays, darunter neue Karten, überarbeitete Fähigkeiten von Helden und mehr. Wir haben euch einige der wichtigsten Informationen kompakt zusammengefasst. Für eine detaillierte Vorstellung der einzelnen Aspekte raten wir, in die Livestream-Aufzeichnung zu schauen.


    • Im Vergleich zum Erstling wird die Teamgröße in Overwatch 2 auf fünf Spieler reduziert. Die Zusammensetzung wird dabei wie folgt aussehen: zwei Schadenshelden, zwei Unterstützungshelden und ein Tank. Die Entscheidung fußt auf einer neuen Herangehensweise für das Balancing und der Art und Weise, wie sich bestimmte Helden spielen lassen sollen.
    • Dahingehend möchte man Tanks eine deutlich aktivere Rolle geben, wie schon zur BlizzConline 2021 angekündigt wurde. Hierfür werden die Fähigkeiten von Tanks überarbeitet oder erweitert. Im Zuge der Präsentation sehen wir Neuerungen bei Reinhardt, Zarya und Winston. Diese sollen dabei helfen, Tanks einen aggressiveren Spielstil zu ermöglichen.
    • Heldenklassen werden mit eigenen passiven Fähigkeiten und Merkmalen ausgestattet. Unterstützungshelden regenerieren über Zeit fortan ihre eigenen Lebenspunkte ähnlich wie Mercy. Tanks werden standfester und lassen sich schwieriger als andere Helden zurückstoßen. Darüber hinaus laden sie die gegnerische Ultimative Fähigkeit langsamer auf. Schadenshelden bewegen sich von allen Helden am schnellsten fort.
    • Nach langjährigem Trial-and-Error hat das Entwicklerteam den „Angriff“-Modus aufgegeben und wird keine neuen Karten für diesen Modus entwerfen. Dafür wird mit „Push“ jedoch ein neuer Modus mit einzigartigen Karten hinzugefügt, der für frischen Wind sorgen soll.
    • Im Laufe der Präsentation wurden neue Karten vorgestellt. So gab man uns einen detaillierten Überblick von New York (Hybrid), Toronto (Push), Rio (Hybrid), Rom (Push) als auch dem zuvor unbekannten Monte Carlo (Eskorte).
    • Spieler dürfen sich über ein völlig überarbeitetes Sound-System und UI freuen. Für Augen und Ohren wird das Spielerlebnis damit hoffentlich noch intuitiver und angenehmer.


    Die Livestream-Aufzeichnung könnt ihr euch hier ansehen:



    Wie haben euch die neuen Einblicke in Overwatch 2 gefallen?

    Quellenangabe: YouTube (PlayOverwatch)

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!