• Wenn man jedes Mal in dem Moment, an dem man durch einen EMMI stirbt, zum komplett letzten Savepoint zurückgesetzt würde wie bei einem Super Metroid bspw., dann wäre dieses Spiel in der Form heute unspielbar. Es wäre viel zu krass, jedes Mal einen weiten Weg zurücklegen zu müssen, nur weil ein EMMI dir mal wieder zufällig in die Arme lief oder sowas. Ja, es gibt auch Spiele wie Dark Souls oder so, die dich weiter zurücksetzen, aber kann mir doch keiner erzählen, dass das für ein Nintendo-Spiel, in dem man am laufenden Band wie in Dread verrecken kann, angemessen wäre. Soweit ich weiß, zählt der Ingame-Timer, der an Belohnungen gekoppelt ist, nach dem Tod weiter. Daher verliert man also bei einem Tod eben doch wertvolle Zeit.


    Ich finde zudem absolut nicht, dass EMMIs nur Beschäftigungstherapie sind. Im Grunde "ignoriert" man sie (weicht man ihnen aus), solange man noch nicht bereit ist, sie zu töten. Meistens muss man halt 1-3x lebend durch ein EMMI-Gebiet kommen, bevor man sie umlegen kann. So wild find ich das nicht. Ist ne gute Abwechslung zum sonstigen Gameplay-Loop imo. Klar, nervig finden kann man die auf jeden Fall ..


    Was die Schläuche angeht: Das Spiel tut nur so. Ja, wenn man bestimmte Bereiche erreicht, sind gewisse Abschnitte Schläuche, aber das Spiel ist voller Freiheit und sequence breaks, die von den Entwicklern so gedacht sind. Das beweisen die Speedruns und unzählige Tests von Leuten, die danach suchen, schon. Wahrscheinlich wird das Spiel nicht ganz so eindeutige oder so viele sequence breaks haben wie Super Metroid. Aber wie viel es ist wird man abwarten müssen. Übrigens: Schon Super Metroid hat backtracking an bestimmten Stellen verhindert. Wenn du in Super Metroid z.B. zu Brinstar gehst, kannst du nicht zurück, bis du den Wave Beam hast außer du lernst "speedrun"-Tricks.

    5 Mal editiert, zuletzt von Kindra ()

  • Bin bisher auch nicht wirklich begeistert vom Spiel… die E.M.M.I sind total witzlos, da sie keine Herausforderung darstellen, die Bosse sind lahm inszeniert und erfordern keine wirkliche Taktik, überall „unsichtbare“ Durchgänge, die man eher zufällig entdeckt um weiterzukommen, Steuerung teilweise auch eher fummelig.

    Hatte mit den Vorgängern und den Prime Titeln deutlich mehr Spaß als mit Dread. Keine Ahnung ob meine Erwartungen zu hoch waren oder das Spiel wirklich einfach nicht das Überspiel ist, als das es viele Medien hingestellt haben.

  • Weiß echt nicht, was Leute für nen Spiel gespielt haben, wenn sie lahm inszeniert sagen. Es gibt nicht ein einziges Metroid, das überhaupt ansatzweise so inszeniert ist (was nicht per seschlecht ist)?
    Aber nehmen wir z.B. den ersten großen Boss, der schon im Treehouse vorkam.


    Den sieht man vorher schon im Hintergrund unsichtbar rumwuseln: Geile Inszenieung und Spannungsaufbau. Dann die Cutscene wo er auftaucht wo Samus an der Hammer inszenierten Chozo-Statue vorbeiläuft und die Kamera dann genial directed an ihr vorbeischaut zum herbeieilenden unsichtbren Predator-Monster. Dann sind alle Counter-Szenen mit absurder Kamera-Arbeit inszeniert (zugegeben kann man hier "kritisieren", dass viele Bosse nur eine solche haben, aber manche haben sogar extra mehrere unterschiedliche Counter-Kamerafahrten) und die Todesszene des Bosses ist auch mega cool.

    Einmal editiert, zuletzt von Kindra ()

  • Habe gerade vorher den fünften Boss (je nachdem was man alles als Boss zählt) besiegt und musste jetzt sofort online gehen, um meine Meinung zur spannenden Wendung niederzuschreiben:

  • BANJOKONG Muss aber ganz ehrlich sagen, habe heute noch ein paar Stunden gezockt und es ist kommt immer näher an die beiden ran.


    7om Finde ich auch genial, dass sie die Story beibehalten. Allgemein finde ich es so gut, dass Nintendo mit Dread nicht zu sehr in den Mainstream abgedriftet ist, ich war mir schon fast sicher, dass das passiert, aber ich finde das Spiel richtet sich eindeutig eher an erfahrene Spieler.


    Hat schon jemand auf Schwer angefangen und kann was zu sagen? Halten die Gegner mehr aus oder mehr Schaden? Gibt es andere Pattern?

  • Wie siehts aus, stimmt das so?


  • Destination_IX

    Womit erschlägt es dich denn? Paar mehr Details und man könnte vll helfen xD


    Hat schon jemand auf Schwer angefangen und kann was zu sagen? Halten die Gegner mehr aus oder mehr Schaden? Gibt es andere Pattern?

  • Was ein Finale, ich bin begeistert :)


    Hab mir gestern noch die Zeit genommen und alle Items und Teleporter und dergleichen abgegrast und soeben den finalen Kampf bestritten (glücklicherweise habe ich heute frei)! Ich hätte mir gewünscht noch länger in der Welt versinken zu können, wobei mir der Umfang von einem Metroid bewusst ist und da sind 15-16Stunden für die 100% schon okay ^^ Das Problem ist zudem leicht gelöst: befinde mich in Durchgang 2 auf schwer ^O^

  • Schön, dass es einen Hard Mode gibt, ich persönlich brauche ihn nicht. Samus Returns habe ich im Hard- sowie im Fusionmode durchgezockt, bei Dread bin ich bei den Bossen schon auf Normal manchmal fast am Verzweifeln. Zum Glück gibt's keinen Death Counter, das wäre nur peinlich für mich... :ugly:

    Switch-Freundescode: 2416-7632-4514

  • Also ich hab das Game jetzt auch durch...

    Gleich Vorweg, ich finds grandios. 9/10 für mich.


    Aber auch wenn ich es Grandios finde muss ich sagen, dass ich es nicht gut als Metroidvania finde.

    Klar man rennt viel rum, hat nen paar Wege und kriegt neue Extras für neue Wege.

    Also im Kern nen Metroidvania - Aber man wird irgendwie total an der Hand genommen.
    Manchmal wird ja sogar was verriegelt damit man ja auch genau den Weg entlanggeht.


    Ich glaub Hollow Knight hat mich verwöhnt. Da kommt Metroid - Im metroidvania Aspekt - nicht ran.


    Trotzdem geiles Game ich brauch noch eins! War viel zu kurz!

  • Silvanuz jeder wie er mag, dennoch finde ich es in Metroid Dread besser als in Hollow Knight. Das war mir nebenbei zuviel Backtracking, Farmen und mal nicht wissen wo es langgeht als in Metroid.


    Hollow Knight ist gut aber nicht die Eierlegende Wollmilchsau. Ist Metroid bestimmt auch nicht aber für mich besser als Hollow Knight. Was nicht heißt das ich Hollow Knight nicht gut finde. War das Spiel das ich noch vor Metroid Dread durchgespielt habe. :)

  • Ich hab Hollow Knight viel gespielt, aber immer nur bei meiner Schwester geholfen. Ich selbst bin nie wirklich mit Hollow Knight warm geworden, obwohl der Pitch genau mein Ding sein müsste: Metroidvania mit zig Bossen. But nah ...

  • Bin durch mit Dread, Hammer Game! Episches Finale & epischer Endbossfight. Wird auf jeden Fall nochmal auf schwer gezockt. Für mich ist das ne 90/100.

    Und Danke an Nintendo und MercurySteam, dass sie das Spiel so gebracht haben wie es ist, es hat absolut nichts mit von seinem Charm verloren und ist durchweg fordernd.

  • Bin durch und naja, ist ein gutes Spiel, mehr leider nicht.

    Zu linear während der Story, die EMMI sind einfach lachhaft und eher nervig als alles andere da durch die gescripteten Gebiete und dem ständigen simplen wegrennen bis man die Omegakanone bekommt kein wirklicher Druck aufgebaut wird, Spieldauer zu kurz, zu leicht und vor allem der finale Boss zieht sich wie Gummi und der ganze Kampf ist halt einfach keine Herausforderung.
    Der Soundtrack bleibt leider nicht im Ohr und die Todesanimation durch EMMIs ist auch ziemlich ernüchternd weil es einfach inszenatorisch und soundtechnisch nichts bietet.

    Solide 7/10

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!