Gewinnspiel zu Spielestudio – Spielt die Demoversion des kreativen Spiels und wahrt eure Chance auf die Vollversion

  • Ich bin allgemein ein großer Fan von Level Editor Games.

    Würde denke ich mit einem kleine Jump N Run anfangen und später gerne komplexere Rätsel Games und vllt auch mal Horror versuchen.

    Aber erstmal klein anfangen xD.


    Werde mich morgen definitiv noch mehr mit der Demo befassen, aber finde es schonmal gut, wie alles erklärt wird.

  • Die Demo fand ich echt aufschlussreich. Was mich beeindruckt hat, ist die Tatsache dass man die Komplexität der Entwicklung auf ein Niveau bringen konnte das es jeder versteht und so sein Spiel erstellen kann. Natürlich muss ein richtiger Entwickler mehr können als das Gamestudio beherrschen, so kann aber jeder sein eigenes Kunstwerk schaffen.


    Ich würde gern 2 Ideen verfolgen zum einen ein Jump'Run im Stil der Show Ninja Warrior und ein Skatespiel im Stile des Klassikers Skate or Die.

    Ob es Möglich ist ein Prince of Persia hinzu bekommen ? An Ideen mangelt es nicht.. 😁

  • Ich hätte nicht gedacht das es so einfach ist damit Spiele zu entwickel. Das Tutorial erklärt einem schön die Grundlagen und die Handhabung ist einfach. Mit der Vollversion würde ich mir wahrscheinlich ein Action-Adventure im Stile von A Link to the Past erstellen, da das eins meiner Lieblingsspiele ist.

  • Ich hatte schon massig Ideen zu Videospielen, nur leider nie das Know-how um sie auch zu machen. Ich war mal zu diesem Zweck auf 'ner Informatik-Schule, die Programmierung in C++ wollte nur nie richtig zu mir und ich hab mehr schlecht als recht abgeschlossen...

    Deswegen war ich seit der Ankündigung vom Spielestudio schon ziemlich gehypet, nur leisten kann ich's mir aktuell einfach nicht, auch wenn's jetzt nicht die Welt kostet.


    Wenn ich es hinbekäme, würd ich mir mit der Vollversion als allererstes irgendein Zelda-artiges Abenteuer hinzaubern, da Aonuma uns ja jetzt eh fieserweise weitere Zelda HD's und Remakes vorenthalten will.. :x

    Aber das ist eher ein Hirngespinst von mir, wenn schon dann sollte ich wohl erstmal weiter ein paar simplere Sachen üben, i guess...



    PS: Find ich toll dass es mal wieder um digitale Versionen geht, bei Retail kann ich ja nie mitmachen aus... Gründen... 8X

  • Endlich mal wieder was selber machen, fand Super Mario Maker 2 schon sehr gut und jetzt sogar ein Spiel von Grund auf zu gestallten. Am besten wird mir gefallen seiner Kreativität freien lauf zu lassen, vielleicht ein Renngame oder ganz witzig einfach ein Simulator... :thumbup:^^

    Einmal editiert, zuletzt von SuperMaroc ()

  • Nachdem ich heute die Demo durchgespielt habe, wobei mir die humorvollen Erklärungen und Kommentare der Knotixe sehr gut gefallen haben, hätte ich den Level gern mit einem Ergebniszähler erweitert.


    Nach Beenden der weiteren Tutorien könnte ich mir als mein erstes Projekt ein kleines Kugel-Rollspiel vorstellen.

  • Ich finde es klasse, das die Entwicklung der Spiele direkt auf der Switch passiert und damit gerade Kinder und Jugendliche einen leichten Zugang dazu haben.

  • Mich hätte bei der Demo natürlich noch die anderen Funktionen interessiert. Natürlich konnte man am Video am Ende nur erahnen, was alles möglich ist.

    Ich habe im eShop gesehen, dass bis zu 8 Spieler mitspielen können. Daher ist mir die Idee gekommen einen Panzer-Multiplayer-Spiel zu entwickeln, wo jeder 3 Leben hat (ich hoffe das kann man einstellen).

    Bin aber gespannt was andere so alles entwickeln werden und wie umfangreich ein Spiel werden kann. Ich hoffe es geht über die Minispiele heraus.

  • Überzeugen konnte mich, als (recht früh) endlich ein kleiner Einblick in die vielen Optionen gegeben wurde (Physik, Zerstörbar, Farbe etc.). Bis dahin war ich sehr skeptisch, ob in dem Spiel überhaupt viel geht. Man muss zwar gucken, wie viel Individualisierung möglich ist, aber an Mechaniken mangelt es zunächst mal nicht, was mich sehr freut.

    Ich lasse mich dann einfach von den Möglichkeiten leiten und erstelle ein Spiel passend zu den Möglichkeiten, die mich am meisten interessieren.

    🦦zzZZzzZZ

  • Ist alles wirklich so easy wie möglich erklärt und ich finde es fantastisch, dass man eine USB-Maus beim Programmieren nutzen kann. Mit der Vollversion würde ich wohl mehr Spiele spielen als programmieren, aber mal gucken, ob ich nicht doch was kleines erschaffen könnte :)

    Nintendo Switch: SW-1430-6690-9430
    Nintendo 3DS: 5241-2117-2010
    Gebt mir einfach Bescheid, wenn ihr mich geaddet habt! :thx:

  • Die Demo hat mir das Prinzip dieser Software näher gebracht. Es hat mich ein wenig an WarioWare D.I.Y. erinnert.


    Ich würde gerne ein Spiel à la Crazy Taxi entwickeln. Das Erstellen einer virtuellen Stadt und das Setzen von Zielpunkten stufe ich bereits ohne konkrete Vorkenntnisse als kompliziert ein. Die Demo hat bereits gezeigt, dass Spielestudio mich gut genug motivieren kann, die Programmierung letztendlich auch abzuschließen.

  • Find das super mit der Mausunterstützung. 👍

    Als letztens zur UE5 Videos auftauchten, fand ich das echt spannend, dass man dort auch so grafisch mit der Maus programmieren kann, ähnlich wie hier auch. Ein tolles Konzept. 😀


    Ich werde mich vermutlich an einem Plattformer oder Shmup versuchen. 😆 Mal sehen was auch andere so tolles zaubern. 🙃

  • Ich fand bombe, dass Nintendo es mal wieder geschafft hat etwas so komplexes wie die Entwicklung eines Videospiels auf so elementare Art und Weise runterzubrechen, dass auch jüngere Kinder (oder eben ein Noob wie ich) auf spielerische Art und Weise an das Thema herangeführt werden und verstehen, wie das Ganze grundsätzlich funktioniert- ganz ohne eine Programmiersprache beherrschen zu müssen. Die Knotixe mit ihren unterschiedlichen Persönlichkeiten versprühen dabei ungeheuren Charme und etwas das zumindest für mich echt trocken sein müsste, macht am Ende ultra viel Spaß und man lernt noch was dabei.

    Den Videos die bereits im Netz kursieren nach zu urteilen, kann man echt kreativ werden. Ich bin gespannt, was die Community noch so alles zaubern wird. Ich persönlich würde mich als Erstes gerne an ein Minispiel wie aus Mario Party oder WarioWare versuchen wollen, bevor ich mich an was komplexeres wage.^^

  • Ich fand die Demo sehr niedlich :) Und auch interessant, dass man Charaktere, die einfach nur Punkte sind (Bob und Alice^^), Emotionen geben kann^^ Ich frage mich, ob man mit Spielestudio auch Rätselspiele ala Zelda oder Escape Room Spiele erstellen kann. Ich würde es jedenfalls mit der Vollversion ausprobieren :)

  • Mich hat am meisten überzeugt, dass es wirklich simpel und einfach zu handhaben ist. Wenn man dann seiner Kreativität freien Lauf lässt, kann man bestimmt sehr schöne und ausgefallene Spiele erstellen.


    Da ich es im Handheld-Modus gespielt habe, ist mir der Gedanke gekommen, dass hier ein Stift, wie bei Mario Maker 2, sehr praktisch wäre. Mal schauen, ggfs. und sofern noch verfügbar würde ich mir dann solch einen noch extra anschaffen.

  • Das Tutorial war Nintendo typisch verständlich gestaltet. Aber hier habe ich schon gemerkt, was für ein Aufwand dahinter steckt. Überzeugen konnte mich aber der zuvor erwähnte leichte Zugang. Witzig finde ich die Aktion-Knotixe, die wie Digdas aussehen. Als erstes würde ich ein Labyrinth bauen und vielleicht ein paar Zelda Elemente einbauen. Schlüssel oder Waffen finden um weiter zu kommen usw. Von so einem Spiel bzw. Anwendung habe ich immer als Kind geträumt.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!