Alex Kidd in Miracle World DX im Test – Der Sega-Klassiker im neuen Gewand

  • Eigentlich habe ich mich ja schon ausführlich zur Bewertung geäußert, fühle mich aber genötigt folgendes zu ergänzen: Ich hatte das Spiel bis zum Auftreten des Spielstand-Bugs fast komplett durch. Das Spiel ist in meinen Augen auch nicht per se schwer, sondern schlicht durch seine technischen Schwächen unfair und unausgegoren. Da besteht in meinen Augen ein kleiner, aber elementarer Unterschied.

  • Sehr harte Bewertung.

    Stimmt aber schon. Einfach eher schlecht gealtert, das Ganze.


    Ich denke, dass kleinere Gameplay Anpassungen einfach hätten sein müssen, wenn man auch Neueinsteiger unterhalten will.

  • Mir fällt aber auch immer wieder auf, gegenüber der Sega Ages Version, dass das Spiel sich deutlich schlechter steuern lässt als das Original. Ich habe gerade noch mal beide Versionen gezockt. Beim Original kam ich problemlos durchs komplette Spiel, ohne Rewinds oder Game Over. Wie oft ich in den Remake sinnlos gestorben bin, weil Alex zu weit gerutscht ist, die Hitboxen der Gegner viel zu groß waren oder Alex sich in der Luft nicht mehr steuern lies. Ich glaube die Entwickler haben es mit der "Retrosteuerung" etwas sehr übertrieben und das Ganze völlig falsch umgesetzt.


    Wo ich dem Original locker eine 6/10 geben würde, hat das Remake hier eine 4/10 völlig verdient.


    Wer sich wirklich mal ein Bild machen will, wie sich das Original spielt, dem empfehle ich Wärmstens die Sega Ages Version, welche ebenfalls im eShop von Nintendo ist. Auch dort ist die Steuerung nicht optimal und man wird als Neuling einige Tode sterben, allerdings nicht so häufig wie im Remake.


    Ich gehe auch ganz stark davon, das deswegen der Klassikmodus auch direkt eine Interpretation vom Entwickler ist, hätte man einfach die Original Rom drauf gepackt, hätte man sofort die vermurkste Steuerung vom Remake mitbekommen.

  • Interessant. Hast du zufälligerweise auch Alex Kidd in Enchanted Castle gespielt und kannst einen Vergleich ziehen?

    Enchanted Castle war meiner Meinung ein riesiger Rückschritt im Vergleich zu Miracle World gerade weil die Hitboxen und die Steuerung so vermurkst waren im Vergleich.

  • Interessant. Hast du zufälligerweise auch Alex Kidd in Enchanted Castle gespielt und kannst einen Vergleich ziehen?

    Enchanted Castle war meiner Meinung ein riesiger Rückschritt im Vergleich zu Miracle World gerade weil die Hitboxen und die Steuerung so vermurkst waren im Vergleich.

    Ich würde ja am liebsten Enchanted Castle einfach komplett verdrängen, das Spiel hat soviele Schwächen, da weiß man gar nicht wo man anfangen soll, geht schon bei der komplett bescheuerten Story los (Der König wurde entführt, ah ne doch nicht), die absolute Hässlichkeit für ein Mega Drive Spiel und extremen Rückschritte zum Vorgänger (Bei Tod geht das Level von vorne los oder mit Glück beim Midway-Punkt). Aber selbst das lässt sich zumindest besser steuern als das Remake. Enchanted Castle hat auch einige unfaire Stellen, gerade der letzte Part wo man den Berg rauf muss und Random irgendwo Gegner spawnen.

    Normalweise hätte ich das Spiel als China-Botleg bezeichnet, aber Enchanted Castle stammt ja direkt von Sega.

  • dancle Gut, dann lass ich lieber die Finger vom Remake. Die Steuerung von Miracle World ist zwar ziemlich rutschig und gewöhnungsbedürftig, aber es gibt eine gewissen Flow finde ich. Mit etwas Übung geht's relativ gut von der Hand. Da gab es gerade damals Spiele mit einer deutlich schlechteren Steuerung. Entchanted Castle war aber echt mies, ein Rückschritt in so ziemlich jeder Hinsicht. Wenn sich das Remake noch schlechter spielt, dann kann ich die Kritik nachvollziehen. Schade, weil optisch es echt was her macht und ich auf ein Reboot gehofft habe.

  • Gut, dann lass ich lieber die Finger vom Remake. Die Steuerung von Miracle World ist zwar ziemlich rutschig und gewöhnungsbedürftig, aber es gibt eine gewissen Flow finde ich. Mit etwas Übung geht's relativ gut von der Hand. Da gab es gerade damals Spiele mit einer deutlich schlechteren Steuerung. Entchanted Castle war aber echt mies, ein Rückschritt in so ziemlich jeder Hinsicht. Wenn sich das Remake noch schlechter spielt, dann kann ich die Kritik nachvollziehen. Schade, weil optisch es echt was her macht und ich auf ein Reboot gehofft habe.

    Mein Tipp: Die ersten Patches abwarten, das Problem der Steuerung ist den Entwicklern wohl bewusst und sie wollen entsprechend was patchen. Es hat ja absolut keine Eile das Spiel heute unbedingt zu kaufen, und nen Sale wo das Spiel günstiger angeboten wird, wird so oder so wieder kommen. Also absolut keine Eile damit, die Zeit kann man sich währenddessen gut mit der Ages-Version vertreiben :)

  • Also ich muß sagen:"Hab es mir gestern geholt. Hab an viel schöne Sachen von damals gedacht und wenn man die Grafik von damals an nimmt, (Kann man ja durch einen einfachen Knopf druck) ist es so gut, so nerven zerstörerisch wegen der, auch wenn etwas dumm aber original übernommenen Steuerung. Also ich bereue den Kauf definitiv nicht.":kirby_happy:

  • Hab die Handelsversion zuerst ohne Patch beendet und hatte dabei leider 3 mal einen Bug, wo ich den Level nochmal von vorne beginnen musste.

    Nachdem ich dann den Patch geladen hatte, gab es aber keine Probleme mehr.

    Insgesamt gefällt mir das Remake aber ziemlich gut, die Steuerung finde ich sogar etwas griffiger als im Original.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!