Monster Hunter Rise: Director im Interview über die Nutzung der RE Engine auf der Nintendo Switch

  • Bereits seit einigen Monaten ist Capcoms Monster Hunter Rise für die Nintendo Switch erhältlich. Neben den spielerischen Qualitäten, die der neueste Ableger der langlebigen Monster Hunter-Reihe mitbringt, ist vor allem die Technik des Spiels beeindruckend. Der Titel gehört zu den bestaussehenden Spielen auf der Nintendo Switch. Interessant daran ist, dass Monster Hunter Rise auf der Capcom-eigenen RE Engine basiert und neben Ghosts 'n Goblins Resurrection das einzige Nintendo Switch-Spiel mit diesem technischen Gerüst ist.


    Die Kollegen von Nintendo Life hatten die Chance, Monster Hunter Rise Director Yasunori Ichinose in einem Interview zu der technischen Umsetzung des Spiels zu befragen. Gegenstand des Gesprächs war vor allem die Kompatibilität der Nintendo Switch-Hardware mit der RE Engine. Auf die Frage angesprochen, warum sich das Team für die Nutzung der RE Engine entschieden habe, antwortete Ichinose, dass das C#-Scripting-System sowie die Darstellungsmöglichkeiten den Ausschlag für die Entscheidung gegeben haben. Gegenüber einer auf C++ basierenden Engine ließen sich Berechnungen so teilweise um bis zu 10 Sekunden beschleunigen, was sich in schnelleren Wiederholungen von Aktionen widerspiegle und so positiv zum Spielablauf beitrage.


    Da die RE Engine grundsätzlich als Multiplattform-Software konzipiert gewesen ist, habe man das Spiel auf der Nintendo Switch relativ schnell zum Laufen gebracht. Allerding sei die Performance des Spiels zu Beginn sehr schlecht gewesen, weshalb man weitgehende Optimierungen vornehmen musste. Wörtlich sagte Ichinose:


    Zitat

    Die ursprüngliche Performance war ziemlich schlecht und weitreichende Optimierungen waren daher notwendig. Zunächst stellten wir die Berechnung der Grafiken von einem verzögerten zu einem vorausschauenden System um. In der Vergangenheit basierten die Grafiken der RE Engine auf einer verzögerten Berechnung. Da wir bei der Nintendo Switch aber von einer anderen Speicherbandbreite ausgehen mussten, haben wir für Monster Hunter Rise eine vorausschauende Grafikberechnung implementiert. Danach haben wir schrittweise Optimierungen durchgeführt, von großen zu kleinen Elementen.


    Trotz des erheblichen Aufwandes, der mit der Nintendo Switch-Umsetzung von Monster Hunter Rise einherging, zeigte sich Ichinose sehr zufrieden mit dem erreichten Ergebnis:


    Zitat

    Der Optimierungsprozess war anstrengend, aber auch herausfordernd und belohnend. Dank den grundlegenden Designs, Tools und Entwicklermethoden der RE Engine konnten wir unsere Optimierungen bis zur letzten Minute der Entwicklung testen. Es war eine Herausforderung, die umfangreiche RE Engine auf die kleine Nintendo Switch zu bringen, aber ich bin glücklich damit, dass wir etwas erschaffen konnten, das Leute in dieser Qualität auf der Nintendo Switch für beeindruckend halten.


    Wenn ihr das gesamte Interview lesen möchtet, findet ihr hier das englische Original der Kollegen von Nintendo Life.


    Wie bewertet ihr die technische Umsetzung von Monster Hunter Rise für die Nintendo Switch?

    Quellenangabe: Nintendo Life
  • Finde es gut das Capcom sich soviel Mühe gegeben hat um die RE Engine zum laufen zu bringen und das auf der Switch :thumbup:

    Ihre Mühen sind dank der guten Verkaufszahlen von MH Rise belohnt worden.

    Sieht sehr sehr gut aus.

    Hoffe das Capcom die RE Engine auch bei weiteren Spielen benutzen werden.

    ( Resident Evil Switch)

  • Ich muss Monster Hunter Rise unbedingt noch nachholen. Das Material sieht jedenfalls einfach nur klasse aus!

    Currently Playing: Fire Emlem: Three Houses, Pokémon Strahlender Diamant

    Most Wanted: Pokémon-Legenden: Arceus, The Legend of Zelda: Breath of the Wild II, Splatoon 3

  • Cirno the strongest weil Rise auch zugänglicher ist als ältere Teile. :D Du kriegst ein Tutorial, hast eine volle Kombi Liste von Anfang an, Items wie Kaltgetränke fehlen, Wetzsteine sind unendlich etc. Das ganze Itemmanagement fällt weg durch Camps auf der Map. Flinkeres Movement durch die Käfer, beim Heilen nicht stehenbleiben :D

    Gibt so viele Dinge, die das Spiel angenehmer machen. GenU als Vergleich von MH alter Schule gibts ja auch auf der Switch

  • man merkt einfach dass sich die Entwickler wirklich mühe gegeben haben bei monster hunter rise. Daran sollten sich andere Entwickler ein Beispiel dran nehmen, es gibt immer noch viele die obwohl sie etliche Mitarbeiter und massenweise Geld haben einfach nur viel zu faul sind (gamefreak - Pokemon Schwert/Schild...)

  • Internetzwerg

    Die Gegner sind stark und müssen auch lange bearbeitet werden. Aber je mehr deine Ausrüstung sich weiterentwickelt, desto schneller bekommst du sie auch down.

    Aber das Spiel ist nicht bescheuert.
    Vielleicht findest du es bescheuert, aber objektiv gesehen ist dieses Spiel super und mit einer der besten Monster Hunter, die die Entwickler auf die Beine gestellt haben. :)

  • Lightspeedes ist hakt wie wenn du gegen nen echten bären kämpfen würdest da weist du ja auch nicht wie lange der bär noch durchhält , der sinn hinter dem spiel ist ja ein jagd gefühl zu erschaffen deshalb verhalten sich monster nicht wie typische videospiel gegner sondern weisen wie echte tiere eben bestimmte verhaltens merkmale auf

  • Cirno the strongest es ging ums einarbeiten nicht darum, ob sie schwerer sind :D Und da ist Rise schon wesentlich zugänglicher.


    Internetzwerg Was erwartest du denn wie schnell Monster umkippen? Natürlich dauert das anfangs länger, wenn du das Spiel nie gespielt hast. Wird halt mit Erfahrung und besseren Waffen dann schneller. :)

  • Internetzwerg 😂 gib mal auf YouTube Monster H Rise ein und Speedfight .


    Brauchst halt skill für kurze Kämpfe :) also 3-4 min find ich jetzt nicht viel , Ei Sekiro brauchst du für den endboss alleine schon 15-20 min . Und ist um einiges schwerer .

    Switch Freundescode: SW-5825-8427-7298

  • Lightspeed

    In Tri brauchte man 5-10min um ein Monster zu fangen mitn guten Set & Team, in Rise sind die meisten Monster tot innerhalb von 5-10min. Denke mal wenn du max. 20min brauchst ist das noch gut.
    Ich persönlich wünschte ne Jagd würde noch so ne halbe Stunde dauern gegen starke Monster.
    Aber seit 4U haben die die Spiele relativ an "schnelle Runden unterwegs" angepasst, darum sind die meisten Quests schnell erledigt.
    Glaube was du meinst mit es dauert zu lange, bedeutet einfach du hast irgendwas nicht ganz verstanden. Gehe einfach mal online und suche nach Spielern die dir vielleicht helfen das Spiel zu erklären.

  • Cell Eater 5-10 ist schon lange für ein Monster. Fürs Kronen farmen mache ich Quests mit 2 Monstern drin, die ich noch brauche und lege die beiden meist in 4 Minuten. :D


    yoda960 du kannst doch keine Endbosse von Soulslike Games mit normalen Monster vergleichen. Dann zieh eher die geskripteten Fights gegen Endbosse ran. Sowas wie Jhen Mohran in alten Teilen.

  • Cell Eater 5-10 ist schon lange für ein Monster. Fürs Kronen farmen mache ich Quests mit 2 Monstern drin, die ich noch brauche und lege die beiden meist in 4 Minuten. :D


    yoda960 du kannst doch keine Endbosse von Soulslike Games mit normalen Monster vergleichen. Dann zieh eher die geskripteten Fights gegen Endbosse ran. Sowas wie Jhen Mohran in alten Teilen.

    Ich sprach von ganz normalen Quests in dem Fall mit normaler Ausrüstung. Quasi selbst wenn man anfängt, mit der Standardausrüstung, dauert eine Quest nicht länger als 5 bis 10min.
    Und in Quests mit mehreren Monstern sind die HP sowieso niedriger als wenn man sie einzel jagt.

  • Cell Eater ändert nicht viel, dann geht die Zahl halt von 2 Minuten mit Hinlaufen auf 3 Minuten rauf. ;)

    5 find ich schon wenig mit Anfangsgear. Dorfquests am Anfang hab ich so 7-8 Min im Schnitt gebraucht und ich hab Mh Erfahrung. Neue Spieler können da schon ihre 15-20 brauchen.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!