Nintendo Switch (OLED-Modell): Für wen lohnt sich der Kauf?

  • Was heißt den nun "der Saft ausgehen" ?

    (Und wenn ich immer auf 50% Helligkeit zock, wie lang hält das dann?)

    Wie genau verhält sich so ein 5 Jahre gebeutelter Bildschirm dann?


    Grafiken wie diese, geben nicht wirklich genauen Aufschluss 🤷....

    Wie lange hält LCD dazu im Vergleich ?

    Weil es macht ja dann erst Recht wenig Sinn das Ding "fürn Handheldbetrieb" zu holen, wenn selbst die normale Switch da länger hält.

    0,8" machen den Kohl dann auch nicht mehr fett...

    Warum verbaut man denn dann OLED, wenn das ganze nicht wirklich lange hält ?

    (Nur weils halt "geil(er)" aussieht ?!?)


    Mein GBA funktioniert heute noch, und das nach bald 20 Jahren.

    Wär halt blöd wenn geplante Obsoleszenz dann á 'bis der Screen put is, is eh die neue Switch schon draußen' die neue Norm ist.

    Mann... Manchmal frag ich mich ob man Konsumer mit ner Schafsherde vergleichen kann....
    :(

    Vielleicht gehör ich einfach zum altmodischen Alt-eisen und versteh die "neue" Welt nicht...


    Der einzige "Trost" wäre dann wohl, das man das "Glück" hat in der Zeit via Aftermarkt OLEDS sein Gerät 'wiederzubeleben'

    (Oder ab dann für immer Docked Spielen harhar)


    LegendaryFabii

    Das dachte ich mir auch.

    Warum auch zwei nahezu identische Geräte rumliegenhaben, wenn man eh nur eins nutzt.

    Die Switch geht eh gut weg.

    4 Mal editiert, zuletzt von Aoi ()

  • @Rye

    Geiler aussehen ist ja nicht mal ein Argument. Immerhin läuft die Switch als handheld mit verringerte Auflösung und die sah bisher in den meisten Spielen höchstens befriedigen aus und immer sichtbar schlechter als am TV. Gerade im Vergleich mit nem OLED oder QLED Über 60 Zoll. Also eigentlich ist das unterm Strich nix als Marketing, denn abgesehen von einem etwas größeren Bild hast du nix besseres. Benutzung am Strand unter direkter Sonne ist auch genauso witzlos wie vorher.


    Das ganze hätte nur richtig Sinn gemacht bei 4k Unterstützung, aber die bekommen wir wohl frühestens, wenn bereits 8k überall die Norm ist...

  • @NiFaBo


    da irrst du dich gewaltig.


    Wie lange bitte hat Nintendo gebraucht eine "FullHD" Gerät auf den Markt zu bringen. Und dabei bietet Sie das nicht mal im Standard an :). Oftmals haben wir dynamische Werte oder weniger als 1080p an der Glotze. und im HH haben wir auch nie Standard 720p auch hier wird gerne mal getrickst.


    Das nächste Ziel wird wohl so ne fake 4k sein etwas was sich so im 2k Segment erstmal ansiedeln wird. Wahrscheinlich bekommen wir dann endlich unser Standard 1080p :)



    Nintendo hat den Punkt Unterhaltung und IP über Leistung gesetzt und das seit Einführung des N64 nach meines erachten. Ich mein die Besonderheit Nintendo spiegelt sich ja in ihrer HW wieder ab, alles andere wäre eine Playstation und das will ja Nintendo nicht mehr seit dem Sony das macht.

  • Der Artikel beschreibt wunderbar wer angesprochen werden soll und wer nicht. Es ist wieder Zeit aus der Trotzphase zu kommen ^^

    Die Pro hätte bei jetzigen Preisen über 400 € liegen müssen, da hätten viele gejammert und kritisiert oder sie hätten die perfekt laufende

    Switch auf mindestens 250 € senken müssen. Nintendo hat schon alles richtig gemacht.

    Diese Pro Sache finde ich persönlich viel schlimmer. Es wird als "normal" empfunden mitten in der Generation nochmal ein Modell zu bekommen

    mit besserer Technik. Das heißt eine PS5 Pro wird kommen.

  • Ich glaube die switch hat doch eh ein Lichtsensor im Display der die Helligkeit Automatisch der Umgebung anpasst...das display steht bei mir glaube immer auf ca. 60%


    Ist das oled modell dann auch besser was Sonnenlicht betrifft? Ist das Display dann "matt"?


    Lese gerade das uv-licht das Display Nachhaltigkeit zerstört. Die switch wird dich bestimmt eine Glasscheibe mit uv-filter bekommen. Und haben nicht Glasschutzfolien auch ein uv-filter?

  • Meine größte Befürchtung ist einfach, dass nächstes Jahr dann doch noch eine Switch Pro kommt (evtl zum Release von BOTW2). Dann müsste ich wieder upgraden :D.

    Ich frage mich schlicht, was das bringen sollte. 2022 ist die Switch so ziemlich im Herbst der Laufbahn angekommen. Zelda kommt wenn überhaupt 2022 erst Ende des Jahres raus (Aonuma sagte, dass man sich bemühen werde, das Spiel noch im (Geschäfts?)Jahr 2022 rauszubringen). Da dürfte der Zenit der Switch eigentlich schon erreicht und ein Nachfolger in unmittelbarer Nähe sein.

    Ich verstehe nicht, was sich die Leute da noch von einer Pro erhoffen, anstatt sich über nen in absehbarer Zeit erscheinenden Nachfolger zu freuen. Bei dem Erfolg der switch wage ich es zu bezweifeln, dass Nintendo so doof ist, keinen zu 100% kompatiblen Nachfolger rauszuhauen, somit habe ich doch da meine "PRO" gleich mit drin, nur in besser ;)

    Klitsch wenn man sich so die Werbungen anschaut, erscheinen alle drei Versionen...denke die bleiben alle simultan erhalten. 🙄

    Wieso sollten sie das Standard-Modell weglassen? Ich denke nicht, dass Leute mit dem Zwang, ein teures Modell kaufen zu müssen einverstanden wären.



    @topic

    Die Vorteile könnten sich auch auf die Temperatur der Switch erweitern. Moderne OLED-Fernseher werden ja nicht so heiß, was schon ein Vorteil für Handheld-Zocker ist. Zudem finde ich halt bessere Lautsprecher und, dass man das Teil auch im Freien zocken kann als vorwiegender Handheld-User fein.

    Die Akku-Laufzeit ist halt auch ein Feature, das mich schon bei der 2019er Version gereizt hat. 3-6 Stunden oder 4,5-9 Stunden ist halt schon ein gehöriger Unterschied, gerade wenn man unterwegs daddelt, wo halt die Lademöglichkeiten arg begrenzt sind.

  • Danke für die Zusammenfassung.

    Für mich wird dadurch klar, dass ich das OLED-Modell überhaupt nicht brauche. Wäre ich Einsteiger, würde ich es mir überlegen. Sollte der Preis tatsächlich bei 399 € liegen, wäre ich aber auch als Einsteiger raus.

  • Ich frage mich schlicht, was das bringen sollte. 2022 ist die Switch so ziemlich im Herbst der Laufbahn angekommen. Zelda kommt wenn überhaupt 2022 erst Ende des Jahres raus (Aonuma sagte, dass man sich bemühen werde, das Spiel noch im (Geschäfts?)Jahr 2022 rauszubringen). Da dürfte der Zenit der Switch eigentlich schon erreicht und ein Nachfolger in unmittelbarer Nähe sein. ...

    Verlängerung des Lebenszyklusses und die Nachfrage nach einer etwas stärkeren Switch ist auf jeden Fall da. Ich könnte mir schon vorstellen Switch pro mit BOTW2 Ende 2022 und dann 2024/2025 erst die Switch 2.

    Nintendo wird dieses und nächstes Jahr bestimmt noch jeweils 20-25 Mio. Switches absetzen können, also wie du sagst auf dem Zenit sein und dann kann man immer noch 2 bis 3 Jahre die Switch bei sinkenden (aber immer noch sehr guten Verkaufszahlen) auslaufen lassen. Wäre halt blöd ein so stark nachgefragtes Produkt frühzeitig aufzugeben, die werden das so lange melken und am leben halten wie möglich. Ich vermute daher komm auch der schwache/gemächliche Software support von Nintendo weil die ihr Pulver nur langsam nach und nach verschießen.


    Alles nur Spekulation, aber so würde ich es machen :)

    Einmal editiert, zuletzt von kaputten10 ()

  • Ich muss meine Euphorie gerade ernsthaft überdenken. OLED Displays sind bei statischen Elementen anfällig für Einbrennen und beim Zocken hat man bei den allermeisten Games nunmal statische Elemente dabei. Ob man im Handheld jemals länger als 4-5 Stunden am Stück zockt, ist die eine Frage, ob das aber nicht vielleicht schon fürs Einbrennen reicht, die andere.


    Ich habe jedenfalls gar keine Lust auf irgendwelche Symbole, die sich einbrennen. Auch könnte es sein, dass Schattendetails geschluckt werden, weil sie in dem Bereich liegen, wo die Pixel einfach ausschalten und schwarz werden. Bin gerade sehr gespalten.


    @Rye


    Naja, 0,8“ entsprechen 2cm. Das heißt 2cm mehr Diagonale, das ist nicht wenig. Insofern macht das schon gut was aus.

  • Verlängerung des Lebenszyklusses und die Nachfrage nach einer etwas stärkeren Switch ist auf jeden Fall da. Ich könnte mir schon vorstellen Switch pro mit BOTW2 Ende 2022 und dann 2024/2025 erst die Switch 2.

    Nintendo wird dieses und nächstes Jahr bestimmt noch jeweils 20-25 Mio. Switches absetzen können, also wie du sagst auf dem Zenit sein und dann kann man immer noch 2 bis 3 Jahre die Switch bei sinkenden (aber immer noch sehr guten Verkaufszahlen) auslaufen lassen. Wäre halt blöd ein so stark nachgefragtes Produkt frühzeitig aufzugeben, die werden das so lange melken und am leben halten wie möglich. Ich vermute daher komm auch der schwache/gemächliche Software support von Nintendo weil die ihr Pulver nur langsam nach und nach verschießen.


    Alles nur Spekulation, aber so würde ich es machen :)

    Du würdest also die Switch 2 Jahre mit schwachen Verkäufen lassen? Was erzählst du in der Zeit den Aktionären? "Ja, die Ausschüttung der nächsten 2 Jahre wird scheiße, da wir beschlossen haben, statt einer neuen Konsole eine weitere Revision der switch rauszubringen"... das wird nicht gut ankommen.

    Zelda können sie trotzdem noch auf die Switch bringen. Die PS2 lief über 5 Jahre simultan zur PS3, der 3DS wurde bis Ende letzten Jahres produziert und es dauert Jahre, dass auch nur annähernd so viele Spieler die Nachfolgekonsole haben. Deshalb kommt ein Nachfolger immer, wenn eine Konsole dann nicht mehr so viel Verkäufe mit sich bringt.

    Bei den PRO-Schreiern handelt es sich um eine lautstarke Minderheit, da aus vielen Umfragen hervorgeht, dass der Bedarf nach einer weiteren Revision nicht allzu hoch ist.

    Somit ist es doch eher schwachsinnig, wenn man probiert, den Zyklus der Switch wie Kaugummi in die Länge zu ziehen, nur um eine absolute Minderheit zu befriedigen, die mMn völlig sinnbefreit nach einer stärkeren switch statt nach einem Nachfolger schreien.

  • Darksamus666

    Und du weißt auch ganz genau das 2022 ne ganz neue Konsole kommt.c:

    Definitiv nein. Das Oled Model beweist nur ,das es das neue Basemodel nächstes Jahr ist. Und again Furukawa sagte dieses Jahr ,das die Switchfamilie erst in der Hälfte ist ,das heißt die ganze Familie hat noch spätestens bis 2024 vollen Support mit Spielen von Nintendo. Viele vergessen anscheinend ,das der 3Ds auch 6 Modelle hatte. So ist es auch bei der Switch der Fall. Und die Verkäufe werden noch nicht in die Brüche gehen.;) Stell dir vor Metroid 4 wird auch noch auf alle Switch-Revisionen kommen. Und Botw2 wird safe auch drauf erscheinen.

    Einmal editiert, zuletzt von Nekoboysan1992 ()

  • Darksamus666

    Und du weißt auch ganz genau das 2022 ne ganz neue Konsole kommt.c:

    Definitiv nein. Das Oled Model beweist nur ,das es das neue Basemodel nächstes Jahr ist. Und again Furukawa sagte dieses Jahr ,das die Switchfamilie erst in der Hälfte ist ,das heißt die ganze Familie hat noch spätestens bis 2024 vollen Support mit Spielen von Nintendo. Viele vergessen anscheinend ,das der 3Ds auch 6 Modelle hatte. So ist es auch bei der Switch der Fall.

    Hab ich das gesagt? Nö, 2023 halte ich für den idealen Termin (Frühjahr), Btw rechne ich auch da mit dem Release von BotW2. Das habe ich mittlerweile schon zig mal geschrieben. Dass die switch noch bis 2024 den vollen Support der Spiele bekommt, ist eigentlich, wenn man die Konkurrenz ansieht, genau das, was auch Sony und MS jetzt machen. Da gibt es nur selten Exclusives. Selbst ein Horizon Zero Dawn, ein GoW und ein Halo kommt auch für die Vorgänger-Konsole. Da hat inzwischen ein Umdenken stattgefunden. Neue Konsolen brauchen ne ganze Zeit, bis sie ne dementsprechende Userbase geschaffen haben, damit alle Interessierten die Games auch zocken können. Daher macht es für mich nur Sinn, dass man die Vorgängerkonsole über eine gewisse Strecke bei den wichtigen Releases mitbedient, v.A., wenn sie so erfolgreich wie die switch sind.

    Dass eine Konsole aber auch Jahre nach den Release des Nachfolgers veröffentlicht wird und mit Spielen versorgt wird, das ist schon seit dem NES so.

    Zu der "Pro" und dem New-3DS-Vergleich: schau mal, wann der New 3DS erschienen ist und vergleiche das mit dem, wann du den Release für die "pro" siehst.

  • Darksamus666


    Es ist ja im Prinzip ganz einfach, so lange sich die Switch noch sehr gut verkauft, macht es keinen Sinn eine Switch 2 zu bringen. Die Verkaufszahlen sind ja nach 4 Jahren immernoch auf höchstniveau und mit den ganzen Pokemons und Zelda wird da auch die Kurve nicht so schnell abflachen. Schau dir mal auf vgchartz die Total Sales Kurve der Switch im Vergleich zum 3DS an, die Switchkurve geht immernoch steil nach oben. Beim 3DS hat sich die Kurve zum selben Zeitpunkt im Lebenszyklus schon deutlich abgeflacht (trotz diverser Revisionen). (Switch vs. 3DS+WiiU)


    Wenn man so ein erfolgreiches Produkt zu früh einstellt/ersetzt wäre halt wirtschaftlich total dumm. Die Switch 2 kommt erst wenn das Verkaufsmomentum stark nachlässt und ich tippe einfach das es erst 2024/2025 so sein wird. Und da das noch weit weg ist könnte man noch eine Switch pro veröffentlichen um das Verkaufsmomentum nochmal etwas länger hoch zu halten.

    Nintendo hatte ja letztens sogar selbst mal angedeutet, dass die Switch länger laufen könnte als bisherige Konsolengenerationen.


    Naja abwarten und Tee trinken, in 2 Jahren sind wir schlauer :)

  • Ja, die Switch ist um Einiges erfolgreicher als der 3DS, aber wo siehst du den Zenit? Ich sage, dass halt Herbst 2022 schon erkennbar werden wird, dass das Verkaufspotenzial nachlässt. Dann hat Nintendo Sicherlich um die 115 Mio Switch-Geräte verkauft. Genauso viele oder sogar mehr wie es Sony bei der PS4 hat. Eine Revision ist halt nur für einen Bruchteil der Kunden interessant, während ein Nachfolger schon aufgrund der bei Weitem besserer Technik auftrumpft. Neue Joycons, Full HD im HH, DLSS, 4K, SSD etc.... das kann man Alles in den Nachfolger stecken, bei dem man sich auch erwarten kann, dass ein viel größerer Teil der Switch-Kunden daran Interesse hat.

    Der DS war 6 Jahre alt, als der 3DS rauskam, die Switch war ebenfalls 6 Jahre alt. Könnte ist hier aber auch das Stichwort. Nintendo wird das genau evaluieren.

    Fakt ist, dass Covid den Konsolenverkäufen sicher nicht geschadet haben. Sony und Nintendo haben Rekordjahre verbucht.

    Ich vermute, dass das Geschäftsjahr 2022 was die Konsolenverkäufe anbelangt dann zeigen wird, dass Alles endlich ist. Ich traue der Switch bis zum Ende durchaus Zahlen von 130-140 Mio zu, auch, da sie vielleicht sogar noch eine günstigere Revision z.B. als stationär und Mini (evtl ohne Cartridge-slot, aber mit vorinstalliertem Spiel) bekommen wird, wo halt dann noch die ganzen restlichen Chips etc. verbaut werden und die bis jetzt unerschlossenen Märkte bedient werden, die die "Switch2" vorerst alleine schon durch den Preis nicht im Fokus hat.


    Aber ja, in ca. 1 1/2- 2 Jahren wissen wir dann, was Nintendo macht.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!