The Legend of Zelda: Skyward Sword HD im Test – Die Neuauflage hebt ab

  • Ich mag Botw überhaupt nicht oder um es anders zu sagen: Es hat mich nie interessiert. Warum? Die offene Spielwelt.


    Es gibt Marken, die sollten einfach linear verlaufen. Wie z.B God of War, Uncharted, The Last of Us oder ein Zelda.


    Diesen Open-World-Kramm kann ich schon lange nicht mehr sehen und viel zu viele Spiele wurden dadurch unnötig in die Länge gezogen und im Endeffekt verhunzt. Bestes Bespiel: Metal Gear Phantom Pain. Bin mega MGS-Fan aber das war der letzte Rotz.


    Botw hätte ich gerne gezockt, aber nicht als OW-Game.


    Und da ich Skyward auch noch nicht gespielt habe (bin einfach nie dazu gekommen), werde ich es mir holen, zumal der ein oder andere behauptet, es wäre das komplette Gegenteil von Botw:thumbup: Also genau mein Ding:)

  • Dankeschön für den Test!

    Ich kenne das Original nicht und vor Breath of the Wild war mein letztes Zelda die GB/C Spiele. Ich kenne also überhaupt kein anderes "3D Zelda", bin dementsprechend sehr gespannt auf das Spiel. Ich freue mich schon auf das Erkunden, auf die Welt und ihre Einwohner, auf all die nützlichen Gegenstände, auf die Geschichte, auf das Fliegen [...] Eigentlich auf alles. :P Meine einzige Sorge im Vorfeld war die Steuerung. Aber die wurde ja anscheinend gut angepasst und modernisiert. Nach dem Test habe ich richtig Lust auf das Spiel bekommen.


    Die Grafik stört mich nicht. Klar, es könnte immer besser gehen, aber der Art Style reißt es für mich raus. Wirkt alles sehr stimmig. Das Gameplay sieht flüssig aus und die Grafik wirkt nicht verwaschen o.ä. Darauf kommt es für mich an. Ein klares Bild und flüssiges Gameplay.

    Wieso man eine Switch Version mit einem Emulator vergleicht bleibt mir ein Rätsel. Wenn wir so anfangen, könnten wir ALLE Konsolen wegwerfen und zum Computer wandern.


    Am Freitag nur noch die letzte Prüfung absolvieren, dann am Nachmittag/Abend arbeiten und dann gehört das ganze Wochenende Link, Zelda und mir :love::love:

  • Hab Skyward Sword damals in der Limited Edition am Launch Day gekauft und war voller Vorfreude trotz der schon damals sehr schwachen Grafik, durchgespielt hab ich es aber nie. Für mich ist Skyward Sword das mit Abstand schwächste 3D Zelda wenn es um Technik, Gameplay und Abwechslung geht aber das zweitbeste wenn es um die Story geht.

    Nintendo hätte hier alle nervigen Stellen wie die Prüfungen, das Noten sammeln unter Wasser usw. definitiv angehen und deutlich kürzen müssen. Insgesamt kann man hier von einem auf das absolute Minimum beschränkte Remaster reden und das ist sehr schade.

    Eine 8 empfinde ich daher als leicht zu hoch und würde eher eine 7 geben.

    :triforce:Switch FC: 0666-1731-5316 | YouTube: Schraubsel:triforce:

  • SkySword ist das komplette Gegenteil von Botw. Das linearste und schlauchigste Zelda. Dafür gute Dungeons und eine straighte Story.


    THX für die Info.

    Ebenso für mich dann wahrscheinlich genau richtig. Zwar bin ich grundsätzlich Open World nicht abgeneigt, aber der Faktor Zeit .... und wenn dann möchte ich auch alles erkunden.


    Passt von daher ganz gut

  • Sehr schön, ich freu mich einfach wieder in diese malerische Welt einzutauchen:)

    Vom Setting her ist es eigentlich mein Lieblings-Zelda:*


    ICHTHYS

    Ich weiß gar nicht was ich als schwächstes Zelda bezeichnen würde:link_woot:

    Die sind alle so verdammt gut<3


    Wenn der „schwächste“ Teil eine Bewertung von 93 bei Metacritic hat, dann sagt das ja wohl alles^^ :triforce:

    On my business card, i am a corporative president. In my mind, i am a game developer. But in my heart, i am a gamer.
    - Satoru Iwata :iwata:

  • Eine passende Wertung wie ich finde. Rein aufs gameplay, Grafikstil, Handlung und Musik bezogen, ist das Spiel für mich eine 9. Aber dass Nintendo es sich hier bei einem HD Remaster mal wieder extrem einfach gemacht hat, dennoch das Spiel für 60€ verkauft, und sie damit auch wieder durchkommen (was sie auch sehr gut wissen), ist leider wieder sehr enttäuschend. Bei der Mario Collection hat man für den Preis zumindest 3 lazy-ass HD ports bekommen. Damit haben sie sich wieder übertroffen, aber leider nicht im positiven Sinn. Daher werde ich persönlich verzichten, obwohl ich Zelda SS sehr mag. Leute die es zum ersten Mal spielen, wird das wohl nicht stören - was auch völlig ok ist.

  • Zitat

    Dadurch kam es bei mir immer wieder vor, dass ich versehentlich Gegenstände wechselte, anstatt sie zu verwenden.

    Owei! Haben die das wie bei der Wii-Version tatsächlich auf dem selben Knopf belassen? Das hatte mich damals auch immer total gestört.


    Zitat

    Außerdem erwartet euch nach einem erfolgreichen Durchspielen ein kleiner Bonus, der euch weitere Spielstunden bescheren kann

    Hui, das klingt nach was Neuem! Kann mich gerade an nichts derartiges erinnern.


    Unterstützt das Spiel somit auch den Pro-Controller?


    Vielen Dank für den Test. Gut geschrieben für Neulinge und auch gute Details für alte Hasen, die das Original kennen und über die Neuerungen Bescheid wissen wollen. <3

    Werde mir es aber erst später holen.

  • Die Steuerung klingt irgendwie nicht so gelungen, mit den Doppelbelegungen und so... o.o naja bin ja mal gespannt, wie es sich für mich beim Spielen anfühlen wird. Hauptsache es gibt nun auch eine Steuerungsmethoden, die auch bei allen funktioniert und nicht nur bei ca. 50% der Spieler... Dass war auf der Wii wirklich das größte Problem... Die extreme Linearität, die in nem Zelda wirklich nix zu suchen hat, find ich und die Geschichte dessen Potential stark verschenkt wurde, bleiben zwar leider gleich aber dennoch will ich dem Spiel irgendwann nochmal ne zweite Chance geben. Vielleicht gefällts mir besser, wenn ich nicht bei fast jedem Gegner frustriert bin, weil die scheiß Steuerung nicht funktioniert...^^ Meine Lieblingszelda wirds kaum werden, muss es aber auch nicht. Wär schon zufrieden, wenn ich meinen Frieden damit finden könnte, da ich viele Ideen einfach sehr cool fand^^

    Aber das wird noch dauern. Möchte es eher nur fürn günstigeren Preis holen und habs auch nicht eilig damit aktuell... aber irgendwann kriegt es ne zweite Chance!^^

  • Für mich ist das Spiel damals leider eine enorme Enttäuschung gewesen...

    Und nicht wegen der Bewegungssteuerung, sondern der Tatsache, dass alles (Mapdesign/ Platforming Elemente/ Bosskämpfe) etc. für diese Steuerung ausgelegt wurde. Dadurch wurden Dungeons leider sehr ermüdend und eintönig und das wiederholte Aufsuchen der Dungeons machten es nicht besser ...

    Nach dem ersten Girahimkampf hatte ich leider überhaupt keinen Spaß mehr mit dem Spiel :/

    Nachdem mir BotW enorm gefallen hat, wollte ich eigentlich alle großen Zeldas gemäß Timeline durchspielen, aber das hat mir damals die Lust darauf verdorben und ich bin es nie angegangen, obwohl ich mir die meisten bereits zugelegt hatte

  • @BooomXXL


    Also ich finde Botw gerade cool weil man auf eigene Faust etwas entdecken kann. Da gibt es zumindest an vielen Stellen was lustiges zu finden, das habe ich in anderen Open World spielen meist vermisst.


    Aber wie du schon schriebst, bei manchen Spielen kann ich mir eine Open World auch nicht vorstellen. Zum Beispiel bei stark storyhaltigen Titeln. Da würde man zu sehr aus der Handlung gezogen.


    Da es bei Zelda im Prinzip immer um das gleiche ging, fand ich Botw da schon erfrischend.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!