Japan: Die aktuellen Hard- und Software-Charts (05.07.2021 – 11.07.2021)

  • Wie jede Woche, können wir euch wieder die aktuellen Verkaufszahlen aus Japan präsentieren. Dieses Mal wurde der Zeitraum vom 05. Juli bis zum 11. Juli 2021 herangezogen. Weiterhin dominiert die Nintendo Switch den japanischen Markt und ließ sich nicht von der Konkurrenz beirren. Nach etwas stärkeren Verkaufswochen musste zudem die Xbox Series X wieder mit geringeren Absatzzahlen vorliebnehmen.


    Der Rathalos ist in den Software-Charts los, denn Monster Hunter Stories 2: Wings of Ruin konnte sich direkt die Spitzenposition sichern. Bereits am ersten Wochenende überflügelte es die Verkaufszahlen von Mario Golf: Super Rush in Japan, welches nun auf dem dritten Platz haust. Ein weiterer, hoher Neueinsteiger ist Konamis aktuellster Sporthit eBaseball Professional Baseball Spiritis 2021: Grand Slam, welcher auf den zweiten Platz sprintet. Abschließend könnt ihr euch die gesamten japanischen Charts der Soft- und Hardware ansehen:


    Hardware

    1. Nintendo Switch – 52.867 / Gesamt: 16.547.989
    2. Nintendo Switch Lite – 16.416 / Gesamt: 3.947.619
    3. PlayStation 5 – 12.271 / Gesamt: 744.377
    4. PlayStation 5 Digital Edition – 2.133 / Gesamt: 144.964
    5. PlayStation 4 – 678 / Gesamt: 7.797.187
    6. Xbox Series X – 579 / Gesamt: 45.293
    7. Xbox Series S – 487 / Gesamt: 15.867

    Software

    1. [NSW] Monster Hunter Stories 2: Wings of Ruin (Capcom) – 137.676 / NEU
    2. [NSW] eBaseball Professional Baseball Spirits 2021: Grand Slam (Konami) – 106.597 / NEU
    3. [NSW] Mario Golf: Super Rush (Nintendo) – 17.333 / Gesamt: 129.448 (-45 %)
    4. [NSW] Spielestudio (Nintendo) – 14.105 / Gesamt: 157.753 (-20 %)
    5. [NSW] Ring Fit Adventure (Nintendo) – 12.847 / Gesamt: 2.681.938 (-11 %)
    6. [NSW] Minecraft (Microsoft) – 12.348 / Gesamt: 2.044.991 (-7 %)
    7. [NSW] Mario Kart 8 Deluxe (Nintendo) – 10.614 / Gesamt: 3.909.308 (+4 %)
    8. [NSW] Momotaro Dentetsu: Showa, Heisei, Reiwa mo Teiban! (Konami) – 9.298 / Gesamt: 2.261.196 (-2 %)
    9. [NSW] Miitopia (Nintendo) – 8.272 / Gesamt: 187.505 (-14 %)
    10. [NSW] Super Smash Bros. Ultimate (Nintendo) – 7.434 / Gesamt: 4.333.576 (-2 %)

    Die Zahlen der letzten Woche könnt ihr euch hier ansehen.

    Quellenangabe: ResetEra
  • Immer wenn ich die Zahlen sehe, denke ich mir das es von Microsoft und Sony vielleicht ein Fehler war, ihre Konsolen zu einem so schlechten Zeitpunkt auf den Markt zu bringen. Denn tolle VZ sind das nicht gerade und man schiebt es ja ein wenig auf die Lieferengpässe. Oder will die dort einfach keine Abnehmer finden?

  • Leicht rückläufig gegenüber der Vorjahres Woche, aber insgesamt ist der abverkauf immer noch vor dem von letztem Jahr.

    Ich denke die nächsten 7 Wochen werden jetzt etwas nachlassen und dann kommt der OLED Boost.

  • Klitsch

    Ja gut, dazu muss man sagen das diese Zahlen den japanischen Trend widerspiegeln. Stationäre Konsolen haben kein allzu gutes Standing mehr, Microsoft war in Japan noch nie Thema und Sony ist mit ihrer Verwestlichung und Studioschließungen in Japan dort beliebt wie eine Darmspiegelung mit anschließender Wurzelbehandlung.


    Zeigen auch die Zahlen.

  • Immer wenn ich die Zahlen sehe, denke ich mir das es von Microsoft und Sony vielleicht ein Fehler war, ihre Konsolen zu einem so schlechten Zeitpunkt auf den Markt zu bringen. Denn tolle VZ sind das nicht gerade und man schiebt es ja ein wenig auf die Lieferengpässe. Oder will die dort einfach keine Abnehmer finden?


    Sehe ich auch so, wobei man sich über den Zeitraum sicher streiten kann. Manchmal ist es ja verkehrt egal wie man es macht.

    Mal abgesehen von Japan, sehe ich die "Gefahr" das sich das Desinteresse eventuell steigert. Zumindest kann ich das auf mich persönlich beziehen.

    Wenn man tatsächlich erst wieder 2022 oder 2023 ganz normal ins Geschäft gehen kann um eine PS5 (ohne Vorbestellungen oder Wucherpreise) zu kaufen, dann hat sich die Konsolengeneration für mich schon erledigt.

    Auch wenn Sony nichts dafür kann.

  • Klitsch

    Aktuell sind beide Konsolen genauso ausverkauft wie überall sonst und werden auf den Gebrauchtmärkten genauso für Wucherpreise verscherbelt. Das die beiden nie die Verkaufszahlen einer Switch erreichen werden ist trotzdem klar.

  • Mal schauen wie die OLED ankommt, vielleicht ermöglicht die Version noch einmal einen ordentlichen Schub. Das Pokemon Remake und einige weitere Titel stehen auch noch an und für nächstes Jahr wurden auch schon ein paar Kracher angekündigt. Pokemon Legends, Splatoon 3 und Mario+Rabbids Nachfolger. Project Triangle Strategy könnte auch sehr gut ankommen. Und evtl. kommt ja auch noch BotW2 und wenn das ordentlich umgesetzt wird und die hohen Erwartungen erfüllen kann, könnte 2022 ein richtig gutes Jahr werden und die PS4 locker übertrumpfen.

  • Tolle Zahlen für Nintendo! Die Switch ist auch nach mehr als vier Jahren immer noch sehr beliebt. In der Zeit hatte die PS4 bereits eine deutliche Preissenkung und die Pro war am Start.


    Ich bin auf die Oled-Switch gespannt. Vermutlich werden die VKZ in den nächsten Wochen spürbar sinken, und mit der Oled ein neues Hoch erreichen.


    Guter Start für MHS2. Zwar deutlich unter MHR, trotzdem erfolgreich.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!