GTA Trilogy: Digital Foundry präsentiert Technikanalyse zu Grand Theft Auto 3 – Definitive Edition

  • Seit einigen Tagen ist Grand Theft Auto: The Trilogy - The Definitive Edition für die Nintendo Switch, den PC sowie die aktuellen PlayStation- und Xbox-Konsolen erhältlich. Doch statt für wohlige Nostalgiegefühle sorgt die Klassiker-Sammlung vor allem für Frust. Grund hierfür ist die technische Umsetzung der Titel, die bestenfalls als nicht gelungen bezeichnet werden kann. Auch in unserem ausführlichen Testbericht zur Nintendo Switch-Version kritisieren wir, wie dürftig die Trilogie für moderne Plattformen umgesetzt wurde.


    Wenn es um die technische Analyse von Videospielen geht, darf Digital Foundry mittlerweile als Maßstab genommen werden. Die Kollegen veröffentlichen regelmäßig ausführliche Untersuchungen zu aktuellen Titeln. In der GTA Trilogy haben sich die Technik-Experten jetzt ein Spiel genau angesehen, nämlich Grand Theft Auto 3 – Definitive Edition.


    In ihrem Testbericht schließen sich die Kollegen der herrschenden Meinung zum Remaster weitgehend an. So beklagen sie Einbrüche der Framerate selbst auf den leistungsstarken Next-Gen-Konsolen sowie teils matschige Texturen und Skalierungsfehler. Auch die Beleuchtung des Remasters sei schlecht umgesetzt und führe dazu, dass die Charaktere im Spiel aussähen wie Plastikfiguren. Wenn ihr einen ausführlichen Blick auf die Technikanalyse werfen wollt, findet ihr nachstehend das Video zum Selberschauen.


    Externer Inhalt youtu.be
    Inhalte von externen Seiten werden ohne deine Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklärst du dich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.


    Wie bewertet ihr die technische Umsetzung der GTA Trilogy?

  • Es ist einfach traurig. GTA Vice City und GTA SA waren beide Teil meiner Jugend. Ich hab, mit beiden Teilen, so viel Spass gehabt...auf unterschiedlichen Plattformen. Selbst auf dem Smartphone hab ichs damals gespielt. Zu sehen, dass die aktuelle Umsetzung dieser 3 Klassiker zu verhunzt wurde tut mir irgendwie weh.


    Ich hab mich echt gefreut die 3 Teile nochmal geniessen zu dürfen...bisschen aufgehübscht...bisschen angepasst. All das wäre aber auch gar nicht nötig gewesen. Die Spiele haben ihren Charme so wie sie sind. Besseres Licht, mehr Texturen...warum? Im Endeffekt haben wir jetzt ein Bugfest am Start...und das ist einfach so so so traurig. Bis jetzt meine Enttäuschung des Jahres 2021 ;(:thumbdown:

  • Die sollten das Spiel nochmal zurückrufen. Momentan ist Rockstar ja damit beschäftigt, sich zu entschuldigen, "Das es nicht deren und unseren Maßstäben entspricht." Warum veröffentlicht man es dann? Weil die Bonzen Geld sehen wollen. Zurückrufen, nochmal überarbeiten, Neu auf den Markt werfen. Die Retail Version gar nicht erst veröffentlichen, auch verschieben, bis es schick ist.

  • Tomberyx In erster Linie sind Framerate-Einbrüche ein Zeichen von schlechter Optimierung: Beim schreiben der Spiele wurde halt nicht auf Hardware-Limitationen geachtet und im Nachhinein wurden dann halt Änderungen vorgenommen bis das Spiel halbwegs „lief“. Ich bin mir sicher das in dem Spiel zahlreiche, unnötig leistungsintensive Rechenoperationen befinden, weil sich niemand die Mühe gemacht hat den Code entsprechend umzuschreiben und anzupassen, damit es vernünftig läuft…

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!