Nintendo verliert Prozess vor dem Oberlandesgericht Frankfurt nach Klage der Verbraucherzentrale

  • Nur das es genug leute mitbekommnen, ich weiß nicht ob das von Nintendo kam, aber NICE das meine News hier von nTower gelöscht wird! Ich liebe diese seite aber es reicht! Jetzt noch mir ne Maulsperre.. wobei ich... nichts schlechtes gestagt habe? (Nebenbei, ich screene alles was geht, also auch euer verhalten hier... was mir echt fremd ist).
    Wtf, mal ehrlich, was geht den jetzt, was hab ich falsch gemacht?!

  • Warum man bei Spielen immer so ein Theater macht. Ich kann jeden anderen mist auch auspacken und benutzen und wenns dreck ist zurück geben...


    Hier werden nur fuscher und ideenlose Entwickler geschützt aber nicht der Verbraucher...


    Wie steam das geregelt hat ist fair.

  • Tomcraft


    Das stimmt schlicht nicht. Du kannst dir ein Spiel im Laden anschauen und es war lange Zeit auch durchaus üblich ein Spiel anzuspielen zu dürfen. Das es mit der Zeit immer weniger Läden angeboten haben und/oder dnach gefragt wurden ändert nichts an der Tatsache das Spiele "probieren" im Einzelhandel möglich ist.


    Unabhängig davon ist es auch möglich Online abgeschlossene Verträge zu widerrufen, z.B. Handyverträge und die unterscheiden sich wohl minimal zu digitalen Spielekäufen!

  • hm solange es nur Vorbestellungen betrifft finde ich es ok, bin aber kein Fan davon die Kunden von ihrer Verantwortung zur Selbst- Information zu entbinden....

    sollen sich die Leute halt ausreichend informieren bevor sie etwas vorbestellen.

    Funktioniert doch bei anderen Produkten auch, die Online vertrieben werden. Warum sollten also Softwareentwickler eine eigene Lösung bekommen? Beziehungsweise, warum muss ich mich über einen Switch Titel mehr informieren, als zum Beispiel einen Backofen?

  • Mir erschließt sich nicht ganz wieso man überhaupt einen digitalen Artikel vorbestellen sollte!? Die sind ja keiner Begrenzung unterworfen und von Daher kann einem die ja auch Keiner wegschnappen. Bei physikalischen und limitierten Collector's Editions ist die Sache schon etwas anders.

  • Hmmm, also bei Vorbestellungen verstehe ich es noch und bin auch dafür. Da man ja ggfs. im ersten Moment einen Hype-Kauf getätigt haben könnte und sich erst im Nachhinein bewusst geworden ist, dass das Spiel nichts ist. Oder weil erst nach Vorbestellung Neuigkeiten zum Spiel kommen die einem nicht taugen. Keine deutsche Synchronisierung, Ablauf des Kampfes, etc.......

    Aber ansonsten bin ich da eher skeptisch. Denn wenn ich ein Spiel digital erwerbe, dann habe ich es, kann es sofort spielen. Vielleicht noch mit einer 1-2h Grenze, ok, aber sonst wäre das meines Erachtens unverhältnismäßig.

    Man kann ja auch nicht ein Spiel im Laden kaufen und nach einer Woche, wenn ich es durch habe, zurück geben.


    Ist ja genauso mit anderen Artikeln. Dann könnte ich ja sagen, am Wochenende möchte ich eine Grillparty veranstalten, also bestelle ich mir einen Grill. Danach schicke ich diesen wieder zurück. Selbst wenn es rechtlich möglich wäre, finde ich es nicht wirklich gut.

  • 4C8en

    Sehe ich ganz genauso. Sollte man ein Spiel digital gekauft haben, dann gilt es nicht als Vorbestellung und das Produkt kann ja auch sofort gespielt werden. Was Vorbestellungen anbelangt finde ich aber sollte es problemlos möglich sein innerhalb der Frist vom Widerrufsrecht gebrauch machen zu können, da es wie Du schon sagtest das Informationen erst ans Licht kamen, nachdem man vorbestellt hat. Es könnten ja auch Mängel vorhanden sein die so nicht gedacht waren so wie in Cyberpunk 2077. Ich habe meine Vorbestellung direkt storniert als ich erfahren habe in was für einem desolaten Zustand sich das Spiel zum Release befand.

  • Mir erschließt sich nicht ganz wieso man überhaupt einen digitalen Artikel vorbestellen sollte!? Die sind ja keiner Begrenzung unterworfen und von Daher kann einem die ja auch Keiner wegschnappen. Bei physikalischen und limitierten Collector's Editions ist die Sache schon etwas anders.

    Vorbesteller Boni, Early Access, Pre Load

    Die Industrie ist wenigstens dahingehend noch kreativ.

  • Lustig das man noch steuergelder verschwendet über dinge die Nintendo längst angepasst hat noch mehr lustig finde ich das man etwas digital vorbestellt und sich plötzlich unsicher über den digitalen kauf wird und diesen urplötzlich stornieren möchte, obwohl es digital eben keine limitationen gibt? Verstehen könnte ich einzig die argumentation das ein kind die bestellungen auslöst und die eltern davon nichts wussten, aber auch hier kaum eltern werden kreditkarte hinterlegen und karte nicht sperren.


    Finde es schade das man für so einen Unsinn vor Gericht gehen muss obwohl wir tagtäglich mit Konsumgüter und Mogel Packungen verarscht werden und dort GARNICHTS passiert aber ok ~

  • Artiwa

    Es gibt manchmal auch sehr gute Gründe eine Vorbestellung zu stornieren:

    1. Qualität ist doch nicht so gut wie erwartet.

    2. Das Spiel hat keine deutschen Texte, sondern nur englische.

    3. Man hat sich für ein anderes Spiel entschieden, das man vorher nicht auf dem Schirm hatte.

    4. Es ist irgendwas dazwischengekommen und man benötigt das Geld für etwas wichtiges.

  • Matchet1984


    Es gibt manchmal auch sehr gute Gründe eine Vorbestellung zu stornieren:

    1. Qualität ist doch nicht so gut wie erwartet.

    also ich bestelle nur vor wenn ich 100% überzeugt bin ^^' wer das nicht ist sollte garnicht vorbestellen

    2. Das Spiel hat keine deutschen Texte, sondern nur englische.

    Ist immer deklariert muss man sich nur gut informieren

    3. Man hat sich für ein anderes Spiel entschieden, das man vorher nicht auf dem Schirm hatte.

    lass ich gelten aber siehe 4

    4. Es ist irgendwas dazwischengekommen und man benötigt das Geld für etwas wichtiges.

    man sollte generell kein videospiel kaufen wenn man danach auf 0 ist generell gilt der kaufwert eines gegenstands den man nicht wirklich benötigt sollte nicht höher als 10% des gesamt budgets liegen. aber ja vielleicht bin ich einer der wenigen vernünftigen menschen ^^'

  • Selbstverständlich möchte jedes Unternehmen das Geld für sich behalten, aber Onlinekauf ist nun mal Onlinekauf. Da führt kein Weg drum rum. Wobei ich denke, dass es bei Nintendo eher ein technischer Fehler war der einfach nur behoben werden musste.

    aus dem Sternentautal

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!