World War Z: Update spendiert dem Zombie-Shooter eine Gyroskopunterstützung

  • Auf dem offiziellen Twitter-Account des Multiplattform-Shooters World War Z ließ man kürzlich in einem Tweet verlauten, dass ein Update für die Nintendo Switch-Version ab sofort verfügbar ist. Neben allgemeinen Verbesserungen und Bugfixes wird zusätzlich die Gyroskopfunktion eingeführt. So wird das Zielen mit der ausgerüsteten Waffe dank der Neigung des Controllers oder der Konsole nun weniger zur feinmotorischen Arbeit – mit der Unterstützung des eingebauten Gyroskops sollte sich die Zombiejagd nun etwas angenehmer gestalten.


    Doch das Update bringt noch andere Verbesserungen mit sich. In den Optionen können ab sofort der Motion Blur- sowie Bloom-Effekt aus- beziehungsweise eingeschaltet werden – das gleiche gilt für die Kantenglättung, welche zusätzlich niedrig oder hoch eingestellt werden kann. Saber Interactive nimmt außerdem grafische und Gameplay-mechanische Optimierungen vor. Den Tweet zum Update haben wir für euch nachfolgend eingebettet:


    Externer Inhalt twitter.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne deine Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklärst du dich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.


    Spielt ihr World War Z auf der Nintendo Switch und kämpft euch durch die Zombie-Horden?

    Quellenangabe: Twitter (wwzthegame)
  • Da man ohne weiteres auch maus Tastatur an anderen Konsolen verwenden kann und man als switch spieler noch mit stick rumeiern muss, ist gyro eine Besserung aber nicht das gleiche. Damals gabs kein Crossplay von pc und Konsolen wegen maus vs. Controller...


    Dazu kommen oft schlechte Joysticks mit zuviel Deadzone. Wenn jeder das gleiche verwendet wäre es ja ok, aber so jedenfalls nicht.


    Ich erlebe selber bei Crossplay titeln...

  • N-Switcher Also um ehrlich zu sein brauchst du vielleicht eher einen PC und keine Konsole.


    Denn der PC soll laut Gerüchten vollste Unterstützung für Maus und sogar Tastatur anbieten! Aber den Tipp hast du nicht von mir! 😉


    Ich dachte auch, dass die Gyrofunktion von Anfang an dabei gewesen wäre. Aber freut mich sehr, dass es nachträglich hinzugefügt wurde.


    Auf der Switch ist es für mich ein großer Minuspunkt, wenn ein Spiel insbesondere Shooter keine Motion Controls bietet. Nicht unbedingt ein Ausschlusskriterium aber kann durchaus entscheiden.


    Am Besten in jedes Spiel Motion Controls einprogrammieren. Das wäre der Hammer! 🤩 😜

  • N-Switcher finds zwar auch gut, das Konsolen mittlerweile Maus und Tastatur unterstützten, aber ich glaube das tangiert die wenigsten Spieler wie du. Konsolengaming ist an machen, Controller in die Hand und los. Maus und Tastatur anstecken haste wieder ein Kabelchaos, macht höchstens Sinn wenn du sie an nem Monitor stecken hast...aber dann kannste auch gleich wieder nen Pc verwenden.


    Bluetooth gibts natürlich, aber auf der Couch mit Maus und Tastatur...naja. Dann brauchst du wieder spezielle couchtische zum auf den Schoss stellen, aber da sind wir echt schon nicht mehr in der Komfortzone vieler, mich eingeschlossen.


    Auch spielt es sich oft nicht am Pc. Hab kurzzeitig wegen defekter SSD Sea of Tieves mit M und T auf der Xbox gespielt. Das ging klar, aber hat sich bei weitem nicht so schön angefühlt wie am Pc. Da fehlt es einfach an vielen Kleinigkeiten. Du kannst ja teilweise nichtmal die Dpi einstellen.

  • Man merkt es aber wenn andere Spieler sich innerhalb von einer Sekunden umdrehn und dir ein headshot verpassen während du mit Controller das niemals ansatzweise hinbekommst in dieser Zeit. Bei switch kommt noch dazu das switch mit 30fps läuft und andere Konsolen mit 60fps.


    Es geht ja darum schnelle und präzise Steuereingaben zu machen, da ist maus deutlich im Vorteil und wie gesagt gabs nie Crossplay zwischen pc und Konsolen wegen dieser sache. Wer mit maus an Konsole spielt in online Multiplayer Titeln sollte gebannt werden ganz einfach. Dann können auch Controller Spieler ein aimbot verwenden wie im Singleplayer...es geht um Fairness und das fangt schon bein Eingabegerät an.

  • Wenn es gut integriert ist, nutze ich die Gyrosteuerung auch sehr gern. Aber eigentlich nur beim Kimme / Korn zielen. Beim "aus der Hüfte" schießen brauch ich die extra Präzision eher selten und finde es auch manchmal hinderlich, wenn der Charakter jederzeit über den Sensor zielt und man dann schnell "verreißt", nur weil man sich etwas anders hinsetzt.

    Bei Hypercharged Unboxed kann man die Sensibilität komplett frei einstellen für bei beide Varianten, das sollte auch immer Standard sein.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!