Japan: Die Nintendo Switch verkaufte sich im letzten Jahr merklich häufiger als alle anderen Konsolen

  • Laut einer Statistik der japanischen Videospielzeitschrift Famitsu dominierte die Nintendo Switch erneut den fernöstlichen Videospielmarkt im letzten Jahr. Mit 5,3 Millionen Exemplaren verkaufte sich das aktuelle Konsolenzugpferd von Nintendo um ein Vielfaches häufiger als die Gesamtheit der restlichen Konkurrenz. Die nachfolgende Auflistung spiegelt den Absatz relevanter Gerätschaften im Zeitraum vom 28. Dezember 2020 bis zum 19. Dezember 2021 wider.

    1. Nintendo Switch – 5,3 Millionen verkaufte Einheiten
    2. PlayStation 5 – 942.798 verkaufte Einheiten
    3. PlayStation 4 – 103.786 verkaufte Einheiten
    4. Xbox Series X|S – 95.598 verkaufte Einheiten
    5. Nintendo 3DS – 28.224 verkaufte Einheiten

    Das Resultat knüpft nahezu nahtlos am Erfolg des vorherigen Jahres an. Zwischen dem 30. Dezember 2019 und dem 6. Dezember 2020 wanderten in Japan 5,1 Millionen Geräte der Nintendo Switch-Familie auf das Kassenband, was nicht zuletzt am damaligen Verkaufsschlager Animal Crossing: New Horizons lag. Mit Monster Hunter Rise, Pokémon Strahlender Diamant und Leuchtende Perle, Super Mario 3D World + Bowser's Fury oder der Veröffentlichung des OLED-Modells der Nintendo Switch konnte allerdings auch das letzte Jahr mit schlagkräftigen Verkaufsargumenten protzen.


    Überraschen euch die Verkaufszahlen oder habt ihr mit Ähnlichem gerechnet?

    Quellenangabe: GamesIndustry.biz
  • Mich wundert eher, dass die PS5 sich so gut verkauft hat. Einerseits, dass sie überhaupt so oft verfügbar war. Andererseits werden Heimkonsolen immer unbeliebter, weil der Handheld-Markt boomt und der PC-Markt wächst. Die PS4 hat sich in Japan weniger verkauft als die PS3 und seit der PS5 hat Sony ja schon angekündigt, weniger Fokus auf den Japano-Markt zu legen. Dennoch scheint die Konsole gut zu performen.

    Einmal editiert, zuletzt von HeBe ()

  • Wo ist den da bitte die News?


    Dass die Japaner nur noch Handhelds kaufen?

    Dass sich die Playstationsparte von Sony bei nationalistischen Japanern nicht beliebt gemacht hat?

    Dass sich die Xbox sich eh nie in Japan durchsetzen konnte?

    Dass es eh kaum PS5 und Series-Konsolen auf dem Markt verfügbar sind?

  • HeBe

    Die PS5 lässt sich aber auch Prima für sehr viel mehr weiterverkaufen. Ich habe auch schon hier Angebote von Konsolen aus aller Welt gesehen, da kennen die Scalper nix, auch mit japanischen Konsolen kann man beim Weiterverkauf noch Geld verdienen. Man muss auch nicht glauben, dass die Japaner selber in diesem Punkt anständiger wären, auch dort werden Konsolen zu absurden Preisen weiterverkauft. Als Verkauft zählt eben auch die Konsole, die mit 100 anderen beim Scalper im Keller steht.

    Mein BlueSky-Account

  • Man braucht sich nur die dortigen Charts anzuschauen. Playstation-Titel tun sich schwer, in die Top 30 zu kommen und wenn, dann bleiben sie oft nicht lange.

    Es dürfte eine Mischung sein, zwischen schlecht lieferbaren Konsolen, Sonys Desinteresse am japanischen Markt und der Tatsache, dass es sehr viel hochwertige Spiele von Nintendo gibt, die so gut sind, dass sie selbst nach Jahren noch gerne gespielt werden. Hinzu kommt noch die starke Verbreitung der Switch und das Hybridkonzept. Und noch ein Punkt, den viele vielleicht vergessen haben: In einer Familie kommt die Switch wegen ihrer Mobilität so gut an, dass sich teilweise die Leute eine zweite, wenn nicht gar eine dritte Switch anschaffen. Das nötige Kleingeld vorausgesetzt. Keine leichte Aufgabe, wenn man da einen Stich machen will.

    Trotzdem steht die PS5 noch vergleichsweise gut da und global gesehen wird Sonys Neue ohne Frage erfolgreich sein. Ich traue der Konsole durchaus die 100 Millionen Verkäufe zu, wenn sich die weltweite Konjunktur hoffentlich erholt. Für Sony wird der japanische Markt dann eher Nebensache sein, aber ganz ehrlich finde ich die Abkehr vom Land der aufgehenden 🌞 wirklich Schade.

  • Das sind sehr beeindruckende Zahlen. Damit kann man eigentlich fast schon sicher sein, dass die Switch bereits die 100.000.000 Verkäufe-Marke locker durchbrochen hat (wenn es in den anderen Regionen Amerika und Europa nur halb so gut lief, wie im Vorjahreszeitraum - wovon wohl auszugehen ist)

  • Naja, es gibt nicht wirklich Alternativen. Also ist das keine Überraschung. Die beiden anderen Konsolen sind dort ja auch nicht auf Lager. Unabhängig von der geringeren Beliebtheit ist es dann schwer, ohne Ware ordentliche verkaufszahlen zu erreichen. Aber sicher gut, dass Nintendo den alten Kasten noch gut verkaufen kann. Dann haben sie erstmal keinen Druck einen Nachfolger auf den Markt zu werfen.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!