Umfrage der Woche: Stört euch die Grafikqualität von Pokémon-Legenden: Arceus?

  • Das Spiel an sich ist wirklich der Hammer und macht mir unglaublich Spaß. In meinen Augen das beste Pokémon Spiel seit langem. Die Grafik ist leider nicht auf dem gleichen Niveau tut aber dem Spielspaß keinen Abbruch.


    Die Kritik an der Optik des Spiels muss in meinen Augen etwas differenzierter betrachte werden. Zum einen ist da die Technik, die Switch Hardware hin oder her, nicht auf der Höhe der Zeit ist. Andere Open World Spiele auf der Switch zeigen dass da deutlich mehr möglich gewesen wäre.


    Der andere Punkt ist das generelle Art-Design der Umgebung und Umgebungstexturen, und die wirken zum Teil einfach extrem lieblos und steril. Ganz im Gegensatz zu den Figuren und Pokémon.


    Es sollte nicht vergessen werden, dass es sich bei The Pokémon Company nicht um ein kleines Indie-Studio mit begrenztem Personal und noch begrenzteren Ressourcen handelt. Im Gegenteil, die Pokémon-Marke setzt im wahrsten Sinne des Wortes Milliarden um. Da wäre es nicht zuviel verlangt zumindest genügend Zeit und Personen darauf zu verwenden um die gröbsten technischen Schnitzer vor Release auszubügeln.


    Design ist natürlich immer Geschmackssache, aber auch da hätte man sich meiner Meinung nach, bei der Grafik der Umgebung, mehr Mühe geben können.


    Unabhängig davon ist Pokémon Legends Arceus für mich ein herausragender Titel und bis jetzt starker Anwärter auf den Titel für mein persönliches Spiel des Jahres 2022. Und das obwohl der Februar erst begonnen hat und uns in den nächsten Monaten potentiell noch einige Kracher ins Haus stehen.

    SW-3893-0867-0880

  • Also ich selbst habe PLA noch nicht selbst gespielt/gesehen. Ich sehe nur, dass meine Kinder sehr viel Spaß haben und glücklich sind. Bisher kam auch keines zu mir und hat gemeckert das sie das Spiel doof finden weil es für sie nicht gut aussieht.


    Ach weil ich dein Profilbild sehen Shulk meets 9S


    Ich spiele aktuell zum ersten Mal Nier: Automata auf der PS4 und oh man, das sieht wirklich nicht gut aus. Da wäre ebenfalls viel mehr drin gewesen. Trotzdem ist es ein tolles Spiel mit einer tollen Geschichte das viele Fans hat. Ich habe niemanden jemals sagen hören, dass man dieses Spiel boykottieren soll weil Grafisch mehr drin gewesen wäre. Und verglichen mit der Hardware (Switch/PS4), wäre natürlich bei beiden Games grafisch mehr drin gewesen. Aber dafür haben beide Spiele andere Qualitäten mit denen sie glänzen.

  • @SvenIsHere hab ja auch nicht geschrieben das man pokemon wegen der Grafik boykottieren soll, bin noch nie groß auf Grafik fixiert gewesen.


    Les mal nochmal


    Hätte Pokemon eine Story wie Automata, dann würdest nix negatives von mir hören :thumbup: viel Spaß mit der besten Reihe auf der Welt weiterhin


    Werde das aber nicht mehr kommentieren


    Boykottieren tue ich alle sammelgames / endlosgames ganz unabhängig von der Grafik

  • Shulk meets 9S


    War nicht auf deine Worte bezogen. Hab dich erwähnt weil ich 2B auf deinem Profil entdeckt habe und der Vergleich gepasst hat.


    Alles in allem hat sowieso jeder eine eigene Meinung zu dem Thema (und allgemein). Manches was hier hier gelesen habe mit Boykottieren und ähnlichen ist völlig Sinnfrei.

  • @SvenIsHere


    Das Spiel macht mir unglaublich Spaß und ich spiele es aktuell quasi in jeder freien Minute. Ich geb Dir auch absolut recht, es ist schwachsinnig ein gutes Spiel aufgrund schwacher Grafik zu boykottieren.


    Gleichzeitig denke ich dass der Vergleich mit Nier Automata etwas hinkt. Ja, auch das ist ein tolles Spiel mit vergleichsweise, bezogen auf Plattform und Erscheinungszeitraum, schwacher Grafik. Allerdings war derVorgänger von Nier Automata ein ziemlich nischiges Spiel, das über die komplette Lebenszeit knapp 500 000 Exemplare weltweit verkauft hat (Quelle). Ohne die kleine, aber extrem loyale Fanbase von Yoko Taro und der Tatsache, dass sich Nier Gestalt/Replicant über die Jahre zu einem Geheimtipp (mit Schwächen) entwickelt hat, hätte es wohl nie einen Nachfolger gegeben. Folglich war das bereitgestellte Budget für Nier Automata relativ begrenzt, weil sich wohl weder Platinum Games noch Square in den wildesten Träumen ausgemalt haben wie erfolgreich das Spiel werden würde.

    Anders bei PLA. Da waren Verkäufe im zweistelligen Millionenbereich von Anfang an eingeplant. Mit solchen Verkaufsprognosen darf dann das Budget durchaus auch ein bisschen höher ausfallen und die entsprechende Erwartungshaltung der Fans.


    Im Endeffekt ist aber jede Diskussion über (gerechtfertigte) Kritik schwierig, weil neben den wenigen Stimmen die sich online differenziert mit dem Thema auseinandersetzen eine große Mehrheit, teils auf unflätigste Weise, auf diversen Social-Media-Kanälen ihre Wut herausschreien, Entwickler/innen anpöbeln und versuchen jeden mundtot zu machen der vom "Hass-Konsens" abweicht bzw. als Fanboy abzustempeln.


    Ich bin durchaus der Meinung Gamefreak muss sich Kritik an der Technik des Spiels und der Grafik im Allgemeinen gefallen lassen. Leider ist der Zug für eine sachliche Diskussion, wie so oft, längst abgefahren;(.

    SW-3893-0867-0880

  • nuZen du hast im Grunde genau meine Argumente nochmal wiederholt...😂 ...bis auf den Teil dass das Spiel trotzdem toll ist. Aber das war auch nie meine Aussage und Absicht ob gut oder schlecht das Spiel zu bewerten ist... mit meiner Kritik ging es mir ums Prinzip und die einem ins Gesicht springende Lieblosigkeit hinter dem gesamten „Kunstwerk“ und wie du ja auch der Meinung bist...für ein Studio solchen Kalibers einfach nicht wirklich akzeptablen Zustand/ Qualität. Und das ist wie bereits schon erwähnt nicht das erste Spiel auf der Switch das der Laden entwickelt ...meine unverständnis gilt der Tatsache dass man sich eben bei eigentlichen AA oder AAA Spiel so billig abspeisen lässt und brav den Vollpreis jubelt. Es wäre einfach weit mehr drin ...wie der Dude von GameTwo perfekt mit aus der Seele redend gesagt hat ...wann kommt DAS Pokemon 3D Spiel auf das man seit Pokemon Stadium auf dem N64 wartet...es könnte schon längst da sein aber lieber sowas nach zwei Jahren raushauen weils schlicht schnellew Geld ist.


    Ich glaube vielen vorallem jüngeren Spielern die mit Smartphone Games usw. aufgewachsen sind fehlt dafür einfach das Verständnis. Es gab eine Zeit da waren Spiele fertig entwickelt zu einem einmaligen Preis von ca. 60€ (120-140 Mark) vollwertig im Umfang und der Content wie Rüstungen oder Charaktere...waren einfach im Spiel freispielbar🤩🤩🤩 also der Content der einem heutzutage schön einzeln für zusätzliches Echtgeld inkl. Wucherpreise angedreht wird (wo manche später 1000ende € ausgeben). Echte, fordernde Spiele mit Qualität eben.


    Und das die Kinder nicht unbedingt soo auf das Ganze achten ist natürlich nicht verwunderlich...die finden auch „Free“ to Play Spiele auf dem Smartphone schon toll


    Wie wenn nicht durch boykott soll man denn Alternativ dem Entwickler es sonst vermitteln ? Offen für neues

    2 Mal editiert, zuletzt von SuMs3MaNn () aus folgendem Grund: Ein Beitrag von SuMs3MaNn mit diesem Beitrag zusammengefügt.

  • SuMs3MaNn


    Sorry, ich hatte nur die letzten zwei Seiten des Threads gelesen bevor ich kommentiert habe und hatte deswegen deine Kommentare nicht gelesen.


    Ich denke es ist für jeden persönlich wichtig zu entscheiden wie stark die genannten Kritikpunkte die Kaufentscheidung beeinflussen. Wie Du meinem Beitrag entnehmen kannst, kann ich die Kritik nicht nur nachvollziehen, Ich teile sie größtenteils.

    Der Unterschied liegt darin, dass mir bewusst war, dass ich trotzdem sehr viel Spaß mit dem Spiel haben werde. Das hat sich auch bewahrheitet. Klar könnte ich aus Protest auf den Kauf verzichten. Aber zum einen würde das bei den erwartbaren Verkaufszahlen eines Pokémon Titel absolut keinen Unterschied machen und außerdem würde ich mich damit ja selbst bestrafen, weil ich damit nur aus Prinzip auf ein Spiel verzichten würde auf das ich richtig Bock habe.

    SW-3893-0867-0880

  • Es gab eine Zeit da waren Spiele fertig entwickelt zu einem einmaligen Preis von ca. 60€ (120-140 Mark) vollwertig im Umfang und der Content wie Rüstungen oder Charaktere...waren einfach im Spiel freispielbar

    Sind sie heute auch noch, nur konnte man früher im Gegensatz zu heute noch keine Dlc anbieten. Das ist der große Unterschied. Wäre das früher schon machbar gewesen hätte man das in der Zeit auch schon geboten.

    Früher haben die Spiele nicht mal lange gedauert und heute spielt man solche Spiele mit Erfahrung nur in paar Stunden durch. Kann man auch sagen das die Spiele von früher dann keine 60€ Wert waren.

  • Souleater

    Und dieses Preisargument hinkt sowieso vorne und hinten, da nicht nur Entwicklung deutlich teurer geworden ist in den letzten ~20 Jahren, sondern auch die allgemeine Inflation bei Nintendospielen gar nicht großartig eingeflossen ist. Die Spiele kosten immer noch etwa so viel wie früher, obwohl das Geld schon deutlich weniger wert ist.

    Fairerweise muss man eigentlich sogar eine Preissteigerung wie bei XBOX und Sony erwarten, wenn es um den tatsächlichen Wert von Spielen gehen soll. Da sind DLCs, die den Entwicklern extra Geld bringen, den normalen Kaufpreis aber unten halten, auf jeden Fall die bessere Alternative für uns Kunden. Solange es eben nicht in MTX ausartet.

    🦦zzZZzzZZ

  • Für spezielle Persönlichkeiten habe ich Mal auf Game-Freak gemacht und minimal Aufwand betrieben. Nur das ich keine Milliarden in den Hintern dafür bekomme.


    Ich akzeptiere und verstehe, das manche Spiele vielleicht weniger Rücken oder Frame Drops haben. Aber Arceus hat im Ausblick 15 Mal den selben Baum kopiert, hässliche Texturen und keinerlei Ambitionen gehabt nur ein Zehntel von Botw oder andere Spiele die eine Openworld bieten. Wenn ich eine leere Welt irgendwo erstelle, dann ist es logisch das die seit damit klar kommt, zumindest meistens jedenfalls

  • Souleater


    Der Gewinn wird ja auch auf drei Firmen aufgeteilt Gamefreak, Nintendo und The Pokémon Company. Wer wir viel Anteil bekommt wissen wir ja auch nicht.

  • Luna


    Deswegen können wir auch nicht den Durchblick haben. Wie Einfluss hat zum Beispiel Nintendo auf die Spiele oder The Pokémon Company.

    Würde mich nicht wundern, dass The Pokémon Company viel Druck ausübt bezüglich erscheinen von Spielen wegen Merch Verkauf.

    In der Diskussion wird nur von Gamefreak gesprochen, dabei wissen wir gar nicht wer wir viel von den Spielen bekommt und wer wie viel Einfluss auf die Spiele nimmt.

  • @KaTeaChan

    Sehe ich genauso. Letztens habe ich auch einen Artikel gelesen wo der Schöpfer von Resident Evil 4 die Info raus gab nach Jahren das er das Storydrehbuch in 3 Wochen fertig haben musste weil Capcom ihm Druck gemacht hat.


    Wir wissen nicht was sich hinter den Kulissen abspielt und deshalb sollte man nicht im ein Entwicklerteam Vorverurteilen.

  • Luna Was etwas schade ist wenn man zurückblickt womit es angefangen hat. Die Spiele waren zuerst da und haben die Marke erst großgemacht. Daraufhin kamen Anime und TCG und Merchandise.


    Ich find ja die Spiele hätten mehr Liebe verdient. Ist aber nur meine humble opinion :)

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!