Sony übernimmt Bungie: Halo-Erfinder gehören bald zur PlayStation-Familie

  • Sony muss natürlich fürchten künftig in Punkte shooter keinen großen Namen mehr auf ihrer Konsole mehr zu haben, deshalb ist dieser Schritt vermutlich weniger sinnig, aber für die Zukunft relevant.


    MS hat nicht ohne Grund AB gekauft und sich somit noch einen großen Deal für danach aufgegeben. Was glaubt ihr wohl wer da kommen wird?


    Genau, EA, also auch Battlefield. Also gehört dann COD, Battlefield und Overwatch zu MS.

    Sony hat nicht die Kaufkraft wie MS und kann EA nicht kaufen und das weiß MS. Also strategisch gesehen muss Sony jetzt die nischen die ihnen fehlen werden, selbst füllen. Niemand gewinnt gegen ein Unternehmen, welches jährlich neben Investitionen in allen Bereichen über 70 Milliarden Gewinn erzielt.


    Auf lange Sicht, hat MS Sony geschlagen, sollte ein Deal mit EA durchgehen und weiter kleine Zukäufe erfolgen. Sie könnten dann durchaus such durch ihre Marktposition Gamepass versuchen auf anderen Konsolen zu erzwingen.

    Gamer PC, Wii U, N3DS, Xbox One und PS4.

  • Und genau heute wurde MBL The Show 22 von Sony Studios für alle Konsolen angekündigt, welche Ironie😂

    Was aber vermutlich eher an dem Lizenzvertrag als an Sonys gutem Willen liegt. 😂

    Konsolen: Switch; Xbox Series X; PS5 Digital Edition Handheld: New 3DS

    Desktop PC: Gigabyte RTX 2060 Gaming OC Pro; Ryzen 5 [email protected],2GHz; Asus X370-F; 32GB Crucial [email protected]

    Notebook: Lenovo Thinkpad E485; MacBook Pro 14" (2021)

    Fernseher: LG OLED 55C17LB Monitor: LG 27GN850-B

  • Da bin ich ja mal gespannt. Bei Sony wirkt so eine Aussage weniger glaubwürdig als bei Microsoft finde ich.

    Hö? Wann kam den von Microsoft eine solche Aussage? MS hat ziemlich klar gemacht, dass die Bethesda-Games exklusiv werden. Bei ActivisionBlizzard werden nur noch die bestehenden Verträge erfüllt, dann wird auch CoD exklusiv.

  • Normalerweise kauft Sony ja nur Studios, die schon vorher exklusive Spiele für sie gemacht haben, ich bin also von der Übernahme etwas überrascht.

    Leider muss man aber sehen, dass Microsoft mit dem Kauf von Bethesda und jetzt Activision Blizzard etwas losgetreten hat. Es ist nur logisch, dass auch Sony jetzt die Kriegskasse öffnet um nicht ins Hintertreffen zu geraten. Wird wohl leider nicht die letzte Übernahme der beiden Konsolenhersteller werden, ich finde die Entwicklung für die Spieler gar nicht gut. Am Ende bekommt jede Konsole so eine kleinere Spielauswahl, weil die Studios nur noch exklusive Spiele herstellen.

  • Hm, klingt für mich zu teuer wenn man das damit vergleicht was MS mit Zenimax alles bekommen hat. Oder eben auch die ganzen IPs bei Activion/Blizzard.


    Mir war ja klar, dass MS mit dem Kauf da was losgetreten hat und Sony da wahrscheinlich irgendwie reagieren wird. Mal sehen wie es weiter geht. MMn keine schöne Entwicklung der Industrie und es tritt wohl immer weiter das ein was ich befürchtete.


    Ich sehe nicht wirklich in welcher Form Sony reagieren sollte.

    Man muss das aus Unternehmenssicht sehen und nicht aus Sicht eines Gamers, der möglicherweise noch im Console War ist. Ich sehe da keine sinnige Option wie Sony reagieren sollte

    Dabei warst du dir so sicher ... nächstes Mal vielleicht etwas zurückhalten bevor man die fanboy/console war-Keule rausholt ...

  • puh also ich weiß ja nicht... außer Halo und Destiny hat Bungie nicht viel vorzuweisen und über die Qualität von Destiny lässt sich streiten.


    Naja vielleicht sollen sie für Shooter Ersatz sorgen- würde Sinn machen.


    Das die Multiplatform bleiben sollen würde ich seitens Sony für falsch halten...


    Einige Seiten betiteln den Kauf als ebenso krass wie Activision Blizzard - also da muss ich schon etwas lachen das passt ja hinten und vorne nicht :D

    Ssssssswitch

  • Wunderheiler

    Ich dachte dabei eher an Studios wie Naughty Dog und Insomniac Games, die erst im Auftrag von Sony exklusive Spiele für die Playstation entwickelten aber dann erst später von Sony fest übernommen wurden. Exklusive Inhalte hat sich Sony ja auch immer bei Ubisoft gesichert, die Spiele selber erschienen aber immer auf allen Plattformen. Bei den AC-Remasters sind diese Inhalte dann auch auf der Xbox und Switch gleich dabei.

  • Was soll ich dazu schreiben? Für mich auf dem ersten Blick zu viel Geld für einen Entwickler ausgegeben, der zwar gute Shooter machen kann, aber letzten Endes nicht überragt oder gar krasse IPs mit sich trägt. Dazu die nicht ganz so klaren Aussagen bezüglich Exklusivität kommender Games. Wirkt auf mich jetzt (noch) nicht so überzeugend. Aber allgemein zum Thema der letzten Wochen muss ich sagen, dass ich mir manchmal wünschte nicht so tief in dieser Bubble zu stecken. Ich spiele Videospiele jetzt seit 1986 und war immer sehr interessiert an der Thematik. Ich habe jede Zeitschrift gelesen, hatte (fast) jede Konsole Zuhause und auch sonst war es immer eines meiner liebsten Hobbys. Aber irgendwie macht es aktuell eher weniger Spaß. Man ist so zwiegespalten. Klar denkt man auch noch an die „romantischen“ Zeiten zurück. Aber das ist eben, weil man viel Leidenschaft in dieses Hobby einbringt. Wenn man weniger drin stecken und eher etwas unwissender wäre, dann müsste man sich automatisch nicht den Kopf so zerbrechen. Veränderung kann gut sein. Aber aktuell verändert sich so viel in dieser Branche, dass es schon nicht mehr zu meinem Vorstellungen in Sachen Videospiele passt.

    "Verlieren gegen Feind, ok. Verlieren gegen Angst, nicht ok."

  • Also wenn sie einen Shooter mit guter Story und einem Gunplay wie bei Destiny rausbringen wäre es was.

    Man kann von Destiny halten was man will aber das Gunplay ist sowas von gut.

    Dagegen ist CoD und BF Mist.


    Plötzlich ist man am Farmen, in RAIDs und PvP… und dabei mag ich keine Online Games 😅

    Es hat einfach MEGA Spaß gemacht.

  • Murasaki


    Aus meiner Sicht ist das aufgebauscht. Die Übernahme ist nicht mal Ansatzweise mit Bethesda oder AB zu vergleichen. Ein "Erdbeben" wird hier nun nicht verursacht. So wie ich das sehe, habe ich recht behalten, denn Sony hat eine eher konservative unspektakuläre Übernahme vollzogen.


    Ich bin kein Fan des Console Wars. Deshalb sind mir Nintendo und Sonys eher vorsichtige und sinnige Übernahmen lieber. Ich verstehe gar nicht warum sich einige wünschen, dass Sony einen auf MS macht. Das tut unserem Hobby nicht gut.


    Warum also zurückhalten? Sony hat nicht versucht einen großen Third Publisher zu kaufen, sondern ist der bisherigen Linie treu geblieben. Ich sehe da keinen Schlag gegen Microsoft. Sony hat kein Interesse sich in eine ruinöse Kaufschlacht mit MS zu begeben.

    "Wie beim Kartenspiel kommt es auch im wirklichen Leben darauf an, das Beste aus dem zu machen, was einem gegeben wurde, anstatt sich über ein ungünstiges Blatt zu beschweren und mit dem Schicksal zu hadern. "


    Astor-Pokemon

  • Dieser Deal lässt mich kalt, bin kein Fan von Shootern. Denke mal das ist eine strategische Übernahme um zukünftig eine eigene Shooter IP zu entwickeln. Die könnten auch sich an SONY‘s Shooter Portfolio bedienen mit Killzone, Résistance und Syphoon Filter.


    Am meisten freut es mich das die Sony Basher, welche behaupten die Japaner haben kein Geld zum Ausgeben, nun völlig doof dastehen. Von den 18 Milliarden die für die PS Sparte allein bereitgestellt wurden, sind nach meiner Milchmädchen Rechnung noch 14 Milliarden übrig. Hoffe das SQEX, Capcom und SEGA als nächstes auf dem Kurs stehen. Jim Ryan sagte im Interview mit der Gamesindustry.biz man sei noch lange nicht fertig mit Übernahmen.

  • Mit Bungie kann ich wenig anfangen. Der Activision Blizzard Deal von MS ging unter die Haut, aber bei mir nur wegen der schönen nostalgischen Blizzard Zeit in den 90ern. Mittlerweile ist mir Blizzard zu fad...


    Viele attestieren Sony, dass sie jetzt nacheifern und eh eine viel zu teure Gurke gekauft haben, weil ja Bungie die Rechte an Halo eh nicht hält. Aber nicht vergessen: Microsoft hat fast das 20x fache eben hingeblättert für COD, Crash und die Blizzard IPs und so gut ist das Preisleistungsverhältnis jetzt auch nicht. Und Take Two hat für Zynga das 3 fache gezahlt - bei denen wusste ich gar nicht, dass es die noch gibt. Der Zenimax Deal von MS war schon verhältnismässig und passte schon.


    Das ist mir Nintendo mit dem Next Level Games Einkauf am schlauesten...

  • Ok, Sony hat Pläne Bungie aufzukaufen. Klingt so, als wäre das noch gar nicht beschlossen, aber ist wohl genau wie bei MS und Activision, dass nur der Papierkram fehlt, aber sich alle schon einig sind.


    Schauen wir mal, ob Bungie dann wieder an die Erfolge von Halo anknüpfen kann. So haben wir dann bald Spiele mit Microsoft Logo auf der PS5 und Spiele mit Playstation Logo auf der Xbox... sollten sich beide Unternehmen an ihre Aussagen halten. Wahrscheinlich geht es eh nur um Spiele, die bereits erschienen sind und dann aber weiterhin unterstützt werden auf allen Plattformen.

    Bei neuen Spielen wird es interessanter, wer dann wo veröffentlicht.


    Vielleicht möchte Sony dann ja Bungie überreden ein neues Killzone zu schaffen oder ein Resistance?

  • Auch wieder ein Deal, mit dem ich wenig anfangen kann. Ich glaube, mich hat noch kein einziges Game von denen interessiert.


    Man könnte fast denken, Sony hat die nur gekauft, um Microsoft einen Mittelfinger zu zeigen.


    Könnte aber auch wirklich sein, dass die einfach 'ne Shooter-Schmiede benötigen, um eine Alternative zu CoD zu haben.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!