Xenoblade Chronicles 3

  • ..... Die Karte war auch absoluter Schrott im zweiten, ebenso die Anzahl der Klingen, mir sind paar wenige Charaktere wie im ersten deutlich lieber. Diese neuen loot Punkte sind schlechter als im ersten mMn usw...


    Viele nervige Änderungen ohne Grund die nur stören

  • Ich finde den Artstyle von XC2 und XC3 wirklich sehr ansprechend und freue mich, dass sie den weiter benutzen. Einen dritten Teil hat es mMn auch bitter nötig, da die Verbindungen zwischen Teil 1 und Teil 2 doch sehr schwammig sind und da einfach noch vieles nicht aufgeklärt ist. Ich kann mir gut vorstellen, dass Teil 3 da auf ein spannendes Finale der Reihe hinausläuft und wir dann von Monolith eine neue IP erwarten können.


    Ansonsten hoffe ich, dass sie sich etwas mehr an Teil 2 orientieren, den ich noch mal besser fand als Teil 1. Das Kampfsystem von Teil 2 war deutlich abwechslungsreicher und tiefer (wenn auch weniger gut erklärt) und Teil 2 hatte für mich auch mehr spannende Charaktere. Der Gatcha-Aspekt darf aber tatsächlich gerne wieder wegfallen.


    Den Fanservice darf man auch gerne ein wenig zurückschrauben, da der in Teil 2 so extrem war, dass er einen oft unfreiwillig zum Schmunzeln brachte, was einen rauszog. Der erste Trailer macht aber den Eindruck, als ob genau das passiert. Das Design der neuen Charaktere wirkt nicht mehr so over the top und ich mag sie aus den wenigen Szenen eigentlich jetzt schon.

    🦦zzZZzzZZ

  • Die beste Ankündigung seit Ewigkeiten. Sollte Breath of the Wild 2 dieses Jahr nicht mehr kommen, steht mein Game of the Year 2022 fest. Da kann gar eigentlich nichts schief gehen. Ich fand Teil 2 überragend gut. Teil 1 war minimal schwächer aber auch absolutes Top-Niveau. Ich hab einfach Bock drauf!

  • Habe jetzt schon nen paar mal gelesen dass Leute das mit XC2 vergleichen.

    Ich mochte XC2 - Aber XC3 sieht für mich eher wie ne Mischung aus XC2 und Definitive Edition aus.


    XC2 wirkte im direktvergleich zu 3 irgendwie kindlicher. 3 sieht schon erwachsener aus imo. Bin hyped.

  • Silvanuzgrade beim charakter design dachte ich mehr an definitive edition bin schon echt gespannt wie teil 3 wird

    Oh und ne sache die mir einfällt falls charaktere wie pyra wiederzurück kommen : die werden wahrscheinlich etwas abgeändert vom design / der kleidung um ins gesamtbild des spiels zu passen ( nur ne kleine theorie von mir falls überhaupt charaktere zurück kommen )

  • Silvanuz

    Ja, das würde ich auf jeden Fall auch sagen. Ich denke, gerade im Charakterdesign fällt das auf. Die sind nicht mehr so krass absurd wie manche Blades in XC2. Die sechs Hauptcharaktere, die wir jetzt kennen, erinnern mich äußerlich auch mehr an XC1. Insgesamt habe ich trotzdem ähnlich gute Vibes vom Trailer bekommen wie bei XC2.

    Also vielleicht die perfekte Mischung :D


    Cirno the strongest

    Noah hält ja auch ein Schwert, dass dem Aegis Sword von Pyra zu ähnlich ist, als dass es ein Zufall sein kann :D Also thematisch wird Pyra mit Sicherheit wiederkehren. Ist aber natürlich die Frage, ob Blades wieder als Charaktere vorkommen, oder ob sich ihr Schicksal in der Zwischenzeit irgendwie geändert hat und es bei dem Schwert bleibt. Sehr spannend. Freue mich!

    🦦zzZZzzZZ

  • Ich persönlich finde man hat hier einen guten Kompromiss zwischen den Charakterdesigns von 2 und DE gefunden.:) Auch scheinen diese nach 2 wieder konsistenter zu sein. Bei 2 hat man das Outsourcing darin ja stark gemerkt. Wenn man beispielsweise Rex mit Malos vergleicht, könnte man meinen, dass die aus zwei verschiedenen Spielen waren. xD

  • am meisten freuen mich beim xenoblade 3 trailer eigentlich zwei dinge, nämlich das was man von der spielwelt sah und die chraktere.

    die spielwelt sieht schön verrückt und "wow" mäßig aus wie in xenoblade 2. teil 1 war mir da etwas zu trocken, zu nüchtern, wiese hier, mech wüste da, wiese hier, mech wüste da. es gab schöne ecken wie den Eryth see, aber zu wenig, für mich jedenfalls. teil 2 dagegen fand ich einfach atemberaubend. uraya wenn diese kirschblüten abends durch die lüfte fliegen, argentum AG mit dem wohl besten nacht soundtrack überhaupt und dem ganzen nopon marktplatz gewusel und den zeppelin artigen schiffen an deck, tantal mit unfassbar guten soundtrack und dieser bedrückenden winter stimmung. ich könnte eigentlich jeden ort aufzählen, jeder war atemberaubend. für mich nach wie vor unübertrieben die schönste und fantasiereichste open world die ich bis jetzt erleben durfte. aber man sieht schon dass xenoblade 3 einflüsse aus beiden teilen nimmt, macht ja auch sinn, soll ja beide welten verbinden.

    und bei den charakteren freut es mich dass sie etwas erwachsener aussehen. der stil aus xenoblade 1 und 2 wurde weiter übernommen aber die charaktere sind scheinbar keine 13 mehr was ich eigentlich schon ganz gut finde, der ganze anstrich ist ein bisschen erwachsener.

    am meisten gespannt bin ich glaube ich aufs kampfsystem. man wird es wohl kaum 1 zu 1 von teil 1 oder 2 übernehmen, mal schauen was einen da erwartet.

  • Ich finde, der Trailer hat leider zu wenig gezeigt, damit man sich darüber eine fundierte Meinung bilden kann. Hauptanliegen war wohl, zu zeigen, dass die Welten aus Teil 1 und 2 verbunden sind. Und ich setze das nicht in einen Spoiler, da das Ende des Trailers und das Schlüsselbild genau das zeigen - Charaktere und Objekte aus beiden Vorgängern kommen zusammen. Von der Story haben wir auch noch rein gar nichts gesehen, sondern nur Charaktere, die irgendwelche kryptischen Phrasen von sich geben und kämpfen, kämpfen und kämpfen. Ein wahrer Feind, Menschen als Treibstoff - hatten wir schon alles. Mehrmals sogar. Aber wie gesagt, daraus kann man noch wenig schließen. Die Trailer der Vorgänger gingen in genau die gleiche Richtung - eine Menge pseudocooler Sprüche, die im dargestellten Rahmen keinen Sinn ergaben. Im Kontext des Spieles waren sie dann schon besser und die Story hatte Substanz. Ähnlich wird es wohl auch hier wieder sein.

    Was mir allerdings gar nicht zusagt, ist das Waffendesign. Xenoblade 2 hatte schon das gleiche Problem, aber ich habe mir gewünscht, dass es im Nachfolger ausgebessert wird. Über die Charaktere kann man sich ja streiten. Mir gefallen die zwei Protagonisten ganz gut, aber die Waffen sehen doch einfach nur übertrieben bescheuert aus. Besonders das riesige Schwert, das der Machina trägt. Irgendwann ist mal genug. Ich glaube, ich bin inzwischen zu alt für diese in die Höhe getriebene Shonen-Ästhetik.


    Aber wie es scheint, erfüllt der Trailer seinen Zweck. Die Nische, die er bedienen will, spricht er tatsächlich an. Ich für meinen Teil hätte mir mehr Gameplay gewünscht, aber es sind ja noch ein paar Monate bis zum Release.

  • Und ich setze das nicht in einen Spoiler

    Kein Problem :D Der zweite Teil hat sowieso viele Andeutungen, wodurch eh schon klar war, dass sie im gleichen Universum spielen. Interessant ist jetzt nur, zu sehen, dass der dritte Teil nicht nur wieder ins gleiche Universum zurückkehrt, sondern scheinbar auch wirklich die Geschichten der beiden Vorgänger verbindet.

    Ich bin mal gespannt, ob sie eine gute Lösung für die Unterschiede in den beiden Vorgängern finden. Vor allem fänd ich es wichtig, dass sie eine Erklärung finden, warum es auf Bionis und Mechonis keine anderen Blades oder Titanen gab.

    🦦zzZZzzZZ

  • Ich finde es total krass wie hier im ganzen Forum zu Xenoblade unterschiedlichste Meinungen aufkommen. Wo viele den zweiten Teil eher schlecht fanden und den ersten mega gut, komme ich mir mit genau der verdreht Meinung echt komisch vor. XC2 hat mich viel mehr in die Geschichte rein gesaugt als der erste Teil. Das Kampfsystem war viel umfangreicher als das vom ersten Teil, das war so stupide öde, keine Ahnung wie das jemand gut finden kann.
    XC1 war ein gutes solides Spiel aber mehr leider auch nicht.

    Wenn ich das noch richtig in Erinnerung habe, gab es mal ein Interview wo von vorne herein klar war, es werden drei Teil zur Geschichte geschaffen. XC1 und XC2 passen perfekt zu einander und die Geschichten verbindet sich am Ende so vielfältig und mega gut zusammen, dass kenne ich aus wenigen Spielen.

  • Als ich XC2 das erste Mal durchgespielt habe, machte ich den Fehler das Spiel mit dem ersten Teil zu stark zu vergleichen. Deswegen war ich zu einem gewissen Mass von XC2 enttäuscht. Als ich zwei Jahre später XC2 nochmals zockte, hat es mir deutlich besser gefallen, weil ich es nicht mehr mit XC1 verglich.


    Um diesen Fehler nicht zu wiederholen, werde ich XC3 nicht mit den beiden Vorgängern vergleichen. Vergleiche ich neue Spiele mit deren Vorgänger ist die Wahrscheinlichkeit enttäuscht zu werden hoch, da ich dazu tendiere das frühere Werk zu stark zu idealisieren.

  • Hmm, dem Trailer nach driftet es aber sehr weit vom ursprünglichen Xenoblade ab... und WARUM wurde der gleiche Anime-Stil von Teil 2 genommen, den mochte ich persönlich noch nie... Freue mich aber jetzt schon auf das Erkunden der Welten, das war immer das Beste gewesen...


    Und hoffentlich verkomplizieren sie nicht wieder alles, ich sag nur Klingen und Feldfähigkeiten *nerv*

    Was genau meinst du mit, driftet vom Ursprünglichen Xenoblade ab?


    Ich habe beide Teile die letzten Jahre gespielt.

    Sowohl im ersten als auch im zweiten Teil, hatte man riesige Welten zu erkunden, tolle Charaktere, geniales Worldbuilding, eine Story mit Twist, top Soundtrack usw.


    Und auch der Trailer vom dritten Teil fängt genau das ein.

    Verstehe wirklich nicht, was der erste anders gemacht hat, als der zweite :dk:

  • Eyn das ist nunmal Geschmackssache bei der Art der des Storytellings. Der eine Teil bevorzugt Plotdriven, während der andere Teil Charakterdriven lieber mag. Ich persönlich mag beide Arten des Storytellings. Für mich persönlich hat Xenoblade 1 (welches mein absolutes Lieblingsspiel ist) die bessere Story, alleine wegen der Lore durch Bionis und Mechonis das hat bei mir damals für nen riesigen Wow Effekt gesorgt. Diesen Wow Effekt hatte ich bei Xenoblade 2 zwar nicht, trotzdem mag ich die Story sehr gern. Ich glaube aber bei vielen hängt es auch davon ab, welchen Teil sie zuerst gespielt haben.


    Gleiches auch beim Kampfsystem, damit bin ich zwar wohl einer der wenigen, aber ich bevorzuge das aus Teil 1 um Längen, gerade weil es so simpel ist. Das von Teil 2 ist gut, keine Frage, allerdings fand ich es hin und wieder eher überladen und irgendwie kommt es mir im Vergleich eher langsam vor. Außerdem habe ich aufgrund der eher mittelmäßigen Tutorials erst gegen Ende das Kampfsystem komplett verstanden. xD

    Nichtsdestotrotz liebe ich beide Spiele, aber Teil 1 bleibt einfach mein Favorit. :* Aber mal schauen ob Xenoblade 3 was daran ändern könnte.^^

  • Ich finde, dass das Kampfsystem von XC2 eine gute Weiterentwicklung von dem Kampfsystem des ersten Teils ist. Man musste nicht mehr nach links und rechts scrollen, sondern hatte alle Angriffe immer parat. Trotzdem haben sich die Angriffe, wie im ersten Teil auch, aufgeladen, wenn normal zugeschlagen wurde. Durch die verschiedenen Klingen konnten alle Charaktere alle Rollen annehmen. Durch die verschiedenen Waffen kam es auch zu mehr Abwechslung und man konnte sogar im Kampf die Waffen wechseln.

    Daher hoffe ich, dass das Kampfsystem weiter verbessert wird oder es mir einfach so viel Spaß macht wie in XC2.

  • Ich glaube aber bei vielen hängt es auch davon ab, welchen Teil sie zuerst gespielt haben.

    Ich denke tatsächlich, das das der ausschlaggebende Punkt bei dem überwiegenden Teil der Spieler ist. Ich bin mit XC2 in die Reihe eingestiegen, bin großer Fan des Teils, und habe erst danach mit der DE des ersten Teils diesen nachgeholt. Ich fand den halt nicht so gut, die Story vergleichsweise lahm, die Charaktere teilweise recht durchschaubar und oberflächlich, das Kampfsystem öde, die einzelnen Gebiete vergleichsweise eintönig. Es war immer noch ein gutes Spiel, wäre ich mit dem Teil angefangen hätte ich es sicher auch durchgespielt, aber es suchtet nicht so sehr wie der 2. Teil.


    Das Problem ist halt, das man die Spiele halt immer vergleicht. Hätten die 2 unterschiedliche Namen gehabt und wären die Bezüge zwischen den Spielen raus gelassen worden, gäbe es vermutlich diese Kritik an den Einzelnen Teilen nicht. Unterm Strich finde ich es aber gut wenn Spiele sich entwickeln. Mir hat auch Torna sehr gut gefallen, gerade weil es spielerisch noch einmal so anders war wie das Basisspiel. Natürlich ist dann immer das Risiko da, das einem die Änderungen nicht gefallen. Aber am Ende ist das immer besser als Stillstand. Ich bin mir beim kommenden Teil auch sicher, das wir hier noch einige Überraschungen bekommen werden, gerade was das Kampfsystem angeht.


    Aber ich fand es schon immer lustig, wenn Leute fordern das Spiele sich doch weiter entwickeln sollen, dann aber jede größere Änderung doof finden und zwischen den Zeilen gelesen eigentlich nur ein Remake des ursprünglichen Teils wollen mit besserer Grafik. Pokemon ist da mein Lieblingsbeispiel für diese Diskussionen.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!