Fire Emblem Warriors: Three Hopes – Nintendo stellt den Inhalt der Limited Edition vor

  • Bei Dread ist es halt dämlich, da damit die Box der LE verhunzt, auf der Modulbox wäre es sinnig, immerhin war bei der Le sogar noch ein Steelbook dabei.

    Das es gekennzeichnet werden muss, ist mir klar. Aber doch nicht auf eine Riesenbox, die man irgendwo hinstellt. Eine Modulbox sieht man meistens es nur den Rücken, wenn man seine Spiele Platzsparend platziert, zumal ein Wiederverkauf sich damit oft schwerer gestaltet, wenn es nicht gerade ein Privatkäufer ist.

    Dann sollte man wenigstens ein Wendecover dazu bringen

    Die Spiele müssen so gekennzeichnet sein, dass man es im Laden sehen kann, daher bringt es überhaupt nichts, das USK-Logo auf eine Modulbox zu packen, die im Inneren der eigentlichen Box ist. Was man für die Box so einer LE machen kann, sind Papiereinleger, auf denen das USK-Logo drauf ist und die sich dann entfernen lassen. Bei manchen Limited Editions hat Nintendo das auch so gemacht, z.B. bei den Xenoblade-Spielen, bei Metroid Dread leider nicht.


    Allerdings finde ich auf so einer großen Box das USK-Logo auch weniger problematisch, da es meist nichts verdeckt. Die Cover der eigentlichen Switch-Spiele werden ja dann doch viel stärker beeinträchtigt. Und da finde ich es schon schön, das USK-Logo nicht darauf zu haben.


    Welche Rolle da jetzt der Wiederverkauf spielt, außer man lädt das bei GameStop ab, weiß ich nicht. Zumal ich nicht wüsste, warum man sich die Limited Edition behalten, aber das enthaltene Spiel verkaufen sollte. Das ist auch wohl das erste Mal, dass ich jemanden sehe, der sich Wendecover wünscht, um das USK-Logo zu behalten, lol. Sonst ist es ja eher andersherum.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!