PlayStation VR2: Sony zeigt erste Bilder zur hauseigenen Peripherie

  • Dass Sony derzeit an einem neuen VR-Headset für ihr aktuelles Konsolenflaggschiff arbeitet, ist längst kein Geheimnis mehr. Die PlayStation VR2 wurde im Februar des letzten Jahres offiziell angekündigt (wir berichteten). Einen Monat später veröffentlichte man bereits Bilder zum neuen Controller und stellte dessen Funktionen ausführlich vor (wir berichteten). Nun, ein Jahr später, dürfen wir einen Blick auf das Gesamtpaket werfen und werden zugleich mit allerlei Informationen zum Design der hauseigenen Peripherie versorgt. Denn die optische Nähe zur PlayStation 5 ist, wie schon beim Pulse 3D Headset, kein Zufall. Im dazugehörigen Blog-Post äußert Sony die Motivation, mit der Uniformierung ein stimmiges Gesamtbild in eurem Wohnzimmer schaffen zu wollen. Die kreisrunden Formen sollen dabei an den Rundumblick erinnern, den die Spielerinnen und Spieler unter der Brille erleben.


    119790-2048-1365-fe1e22206487d24bd9ce30e603299e48df30fad3.jpg

    © Sony Interactive Entertainment Inc.


    Doch das neue Headset sieht nicht nur schick aus, sondern soll zugleich bequem ausfallen. Man hätte sich intensiv mit der Ergonomie und verschiedenen Passformen auseinandergesetzt, um eine reibungslose, immersive Spielerfahrung zu gewährleisten, heißt es im Artikel. Bereits der Vorgänger konnte durch Tragekomfort punkten und auf dessen Stärken würde man auch beim Nachfolger setzen. So findet das verstellbare Kopfband mit integrierten Polstern erneut Verwendung und sorgt für sicheren Halt auf euren Köpfen. Auch die Nähe zu den beiden Linsen kann wieder per Knopfdruck reguliert werden, was besonders Brillenträgerinnen und -träger freuen wird. Zudem dürft ihr dieses Mal ebenfalls den Linsenabstand verstellen und somit eurem individuellen Augenabstand anpassen. Neuerdings ist auch die PlayStation VR2 mit vier Kameras ausgestattet, die eure Umgebung und den Standort eurer Controller wahrnehmen und somit für präzises Tracking sorgen sollen.


    119791-2048-1365-2f1fc9b7753c669b1e1ff77d8f7ad3d8b5211a0e.jpg

    © Sony Interactive Entertainment Inc.


    Besonders stolz sei man laut Senior Art Director Yujin Morisawa auf das integrierte Belüftungssystem, welches für einen kontinuierlichen Luftstrom innerhalb der Brille sorgen soll, um beschlagene Linsen bei schweißtreibenden Spielen wie Beat Saber zu vermeiden. Trotz der zahlreichen neuen Funktionen konnte das Gewicht des Headsets reduziert und auf eine dedizierte Processor Unit verzichtet werden. Die neue Peripherie soll sich mit nur einem Kabel an die Konsole anschließen lassen, was die Hürde für die spontane Nutzung erheblich senken soll.


    Gefällt euch das neue Design? Werdet ihr einen Kauf der PlayStation VR2 in Erwägung ziehen?

    Quellenangabe: PlayStation-Blog
  • Beat Saber da brauchst du aber auch ne wasseraufnehmende Matte sonst hast du da locker Wasserpfützen ^^.Sie wirkt aber schonmal stark verbessert.Man muss ja fairerweise sagen die VR Brillen haben sich alle verbessert.

    Es ist halt typisches 08/15 Clickbait eines Gamestar-Newsschreibers ohne Ehre und ohne Rückgrat; eine Schande für seine Zunft. Nachricht über Switch Kommentar eines Users

  • Deshalb liebe ich Sony und Nintendo. Japaner sind so ein kreatives Völkchen und strotzen immer nur so vor Innovation. Das wird die erste VR-Gaming Erfahrung für mich. Spätestens dann wenn Resident Evil Village als VR Version kommt bin ich dabei. Und natürlich wegen Spielen wie Little Big Planet und Astrobot^^

  • Firionsony ist doch längst ein amerikanisches unternehmen oder ?

    Zur vr brille kann ich nichts sagen ich weis nicht ob uch br überhaupt vertrage keine ahnung

    Woher kommt eigentlich immer diese Mythos?

    Der Mutterkonzern Sony befindet sich weiterhin in der Präfektur Tokio. Ich sage es gerne nochmals nur weil Playstation nun in Nordamerika entwickelt wird oder von mir aus gerne zukünftig in Norwegen, bleibt die Playstation weiterhin eine Erfindung aus Japan. Ken Kutaragi ist der Vater der Playstation. Zudem zur Info, haben bei der Entwicklung der Playstation 4 und PS5, Entwickler aus der Japan Zentrale mitgearbeitet.

  • VR ist schon auf der PS4 kaum verbreitet gewesen und hat ein minimales Spieleangebot. Davon geht das meiste über Spielerei nicht hinaus. Warum das jetzt eine Neuauflage brauchte, erschließt sich mir nicht.

  • Artemos


    War die alte nicht für knapp 300 zu haben? Kamera war da auch schon dabei und ein paar Spiele meine ich. Ich habe sie damals sogar für ca. 200 gekauft meine ich.


    Bei der neuen braucht es ja keine Kamera mehr. Ich kann mir nicht vorstellen das Sony den Preis genauso hoch ansetzt wie die Konsole selbst. Aber wir werden es sehen wenn´s so weit ist.

  • Nur „ein“ Kabel ist schon seit Anfang an Standard. Nur PSVR war da wohl eine Ausnahme. Inzwischen geht der Trend zu wireless.


    Firion

    Naja, Sony hat sich mit PSVR wenig getraut. Valve hat mit Alyx das wahrscheinlich beste VR-Erlebnis abgeliefert.


    Der Hauptsitz von SIE ist in den USA.

  • Nochmals SIE (Sony Interactive Entertainment) ist nicht der gesamte Sony Konzern. Die Zentral sitzt in Japan.

    Und jetzt sage ich es wieder selbst wenn SIE nach Indien umzieht, bleibt die Playstation japanisch!

    Das glaube ich weniger, Sony hat einige gute Perlen rausgebracht wie Astrobot, Blood and Truth, Resident Evil 7 PSVR, Moss, WipeOut VR, Beat Saber. Hauptsache Falschmeldungen verbreiten, typisch Fanboys.

  • Ninjasexparty PS VR Startete mit 400 Euro und wurde nach ca. 2 Jahren auf 300 gesenkt. Mittlerweile gibt's Bundles in dem Preisbereich.


    @NiFaBo Und dennoch ist sie die meistverkaufteste VR Brille. Also rentiert sich ein Nachfolger wohl doch.


    Micha-Teddy93

    PSVR ist da wohl die beste, da sie nicht wie eine Taucherbrille aufgebaut ist. Sie setzt man eher als Helm auf und das Display hängt vor einem. Sollte mit Brille relativ gut gehen.


    playersdestiny normalerweise rechnet ja der PC das Bild korrekt hin. War wahrscheinlich eine Notlösung mit der Box weswegen da 2 Kabel hingen. Sieht man ja beim Nachfolger das es so auch mit einem Kabel geht.


    Yami-Silver Wenn man sich mal über Foveated Rendering schlau macht (Welche die benötigte Rechenleistung mehr als halbiert) könnte man schon vermuten, das die neuen Spiele sehr viel besser aussehen werden. Aber das bleibt noch Spekulation

    Einmal editiert, zuletzt von Artemos () aus folgendem Grund: Ein Beitrag von Artemos mit diesem Beitrag zusammengefügt.

  • Firion

    Nein die playstation sparte ist nicht mehr Japansich. Es stimmt zwar das Sony mit dem Hauptsitz immer noch in Japan liegt aber Playstation nicht direkt von Sony ist sondern SCE bzw seit 2016 SIE und der liegt ob man es hören möchte oder nicht in Amerika. In Japan war das eine Big News denen die Japanern gar nicht geschmeckt hatte. Der Ursprung aber liegt in Japan mit der PlayStation, da gebe ich dir recht. ;)

    Aber letzten Endes spielt es eh keine Rolle wo der Sitz liegt. Playstation bleibt playstation. Verstehe eh nicht diese Diskussion über seinen Sitz. :D

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!