PlayStation Plus: Neues Modell startet mit neuen Vorteilen im Juni

    • Offizieller Beitrag

    Wie es Gerüchte vermuten ließen, wird Sony PlayStation Plus und PlayStation Now im Juni vereinen und mehrere Pakete zusammenschnüren, bei denen man mit einem höheren Preis mehr Vorteile freischaltet. Das jetzige PlayStation Plus-Abo wird in PlayStation Plus Essential umgewandelt und bietet den gleichen Preis als auch die gleichen Vorteile wie jetzt. Solltet ihr PlayStation Now zur Zeit abonniert haben, migriert euer Abonnement zu PlayStation Plus Premium, dem hochpreisigen Modell. In der folgenden Box findet ihr die Preise sowie die unterschiedlichen Vorteile der drei Pakete.

    Es ist ganz klar ein Konkurrenz-Produkt zum Xbox Game Pass von Microsoft, allerdings mit einem sehr deutlichen Nachteil: First-Party-Spiele der PlayStation Studios werden nicht zum Release in diesem Paket vertreten sein. Laut dem PlayStation CEO Jim Ryan würde die Qualität der Spiele darunter leiden, denn durch die geringeren Einnahmen, wird Sony weniger in die Entwicklung investieren können.


    Ist für euch eines der höherpreisigen Modelle interessant?

    Quellenangabe: PlayStation, VGC
  • McBombadillo


    Die konkrete Liste ist noch nicht bekannt. Auch ist die nicht fix. In der Originalmeldung steht, dass Inhalte sich über Zeit ändern und auch je nach Region unterschiedlich sein können.


    ____


    Das ist wohl das Modell der Zukunft. Ob Sony damit den mega Erfolg hat, bezweifel ich. Die meisten Spieler wollen die Spiele ja direlt zu Release und so lange da nicht die neuen Eigenentwicklungen mit dabei sind, muss man die ja immer noch zusätzlich kaufen. Das ist schon ein großer Nachteil.


    Ich selbst bin da sowieso kein Freund davon, dass alles in Abos etc. übergeht, weil mir dann der Zugang fehlt, sobald ich nicht mehr monatlich zahle.

    „Niemand hat die Absicht, eine Mauer zu errichten!“ – Bob der Baumeister

  • McBombadillo Ich gehe eigentlich davon aus, dass das „nur“ die PS Now Bibliothek mit neuem Name und ein paar neuen Highlights ist. Die PS Now Bibliothek würde sonst ja verschwinden. Die PS Now Bibliothek kannst du online und auch auf der Konsole einsehen. Brauchst auch kein Abo um die Titel zu sehen.

  • Zitat

    First-Party-Spiele der PlayStation Studios werden nicht zum Release in diesem Paket vertreten sein. Laut dem PlayStation CEO Jim Ryan würde die Qualität der Spiele darunter leiden, denn durch die geringeren Einnahmen, wird Sony weniger in die Entwicklung investieren können.

    Genau deshalb bin ich kein fan vom gamepass. Bin daher froh dass PS nicht auch diesen Weg geht. Zeit ist auch eine Ressource und mit Spielen die mich wirklich interessieren bin ich schon ausgelastet. Da brauch ich also nicht tausende Spiele, die ich mir nie sonst gekauft hätte und schon gar nicht wenn wirklich die Qualität der (First-party-)Spiele aufgrund dieses Modells leidet. Da bin ich ganz klar bei Qualität>Quantität


    Die neuen PS plus abos interessieren mich daher auch nicht so, aber bin zumindest froh dass man wie gesagt die Qualität der First party Titel nicht leiden lassen will.

  • McBombadillo

    z.B. hier: https://www.ingame.de/bilder/2…ht-liste-2pnqITrvIUa7.jpg




    Ich mag die Entwicklung zu Abomodellen und immer mehr Streaming nicht.

    Abos gehen vielleicht noch in Ordnung. Ist nix anderes wie Netflix und Co. und man kommt monatlich raus. Für mich an sich OK, auch wenn ich Games auf der Switch als Retail sammle. Bei PS5 und XSX kommt es darauf an.

    25€ für CP2077 auf der PS5 Digital waren OK, genau wie 10€ für die GotY von Witcher 3.

    Streaming ist IMHO Rotz, da man nicht annähernd die Qualität bekommt wie mit einer richtig installierten Version.
    Zudem ist man davon abhängig, dass die Server ON sind und bei der Switch die Hybrid ist kann man unterwegs nicht mehr spielen.

    Bei z.B. Kingdom Hearts für Switch 100€ bezahlen und wenn der Shop mal aus ist habe ich rein gar nichts? Nicht mal einen feuchten Händedruck? NEVER EVER IN THE LEBEN :punch:

    Das einzige wo ich mir Streaming vorstellen kann wäre bei Demos. Will ich kaufen, würde es vorher gerne sehen und muss keine 30GB wegen der Demo laden. Wunderbar um sich ein eigenes Bild zu machen. Damit erschöpft sich aber schon der Game Streaming Mehrwert für mich.

    4 Mal editiert, zuletzt von Brommel () aus folgendem Grund: Ein Beitrag von Brommel mit diesem Beitrag zusammengefügt.

  • Brommel


    Ich habe ein allgemeines Problem mit der Richtung, in die die Unterhaltungsindustrie entwickelt.

    Es herrscht ein richtig krasses Überangebot und die Besonderheit des Mediums geht verloren. Auf jeden Trend folgt im Minutentakt der nächste Trend und selbst der übernächste Trend wird direkt wieder eingeholt oder interessiert sich noch irgendjemand für Squid Game, Among Us oder Fall Guys?


    Ich will auch ehrlicherweise nicht von irgendwelchen Servern oder meinem Netzanbieter abhängig sein, ob und wann ich etwas zocken, sehen oder hören kann. Und dieses Cloud Gaming auf der Switch kann man preislich eh total vergessen – und wenn die Server erstmal weg sind, ist alles weg, noch schlimmer als digital kaufen.

    Currently Playing: Final Fantasy VII (Classic)

    Most Wanted: Mario Strikers, Xenoblade Chronicles 3


    #PhysicalOnly

  • thehunter Tun hier manche tatsächlich. Vor kurzem erst hat sich hier einer gemeldet und verlangt dass Playstation Themen auf einer Nintendo-Fan-Seite nichts zu suchen haben und hat sich über eine Umfrage aufgeregt, in der es um die Switch Version von Hogwarts ging, weil einige dort schrieben dass sie die technisch besseren Versionen auf Xbox und Playstation bevorzugen:dk::rover:

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!