Return to Monkey Island: Ron Gilbert äußert sich zur Kritik am Grafikstil des kommenden Ablegers

  • Zu Beginn des letzten Monats sorgte die Ankündigung des neuen „Monkey Island”-Ablegers namens Return to Monkey Island für Schlagzeilen in der Videospielbranche (wir berichteten). Das liegt nicht zuletzt daran, dass Ron Gilbert, seinerseits Schöpfer der ersten beiden Teile, dieses Mal wieder mit an Bord und maßgeblich an der Entwicklung beteiligt ist. Doch trotz der überwiegenden Begeisterung wurden auch wenige kritische Stimmen laut, die allen voran den Grafikstil des neuesten Abenteuers ins Visier nahmen – obwohl es davon noch nicht allzu viel zu sehen gab.


    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne deine Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklärst du dich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.


    Dass derartige Schelte nicht spurlos an der Entwicklerlegende vorbeigeht, beweist ein kürzlich veröffentlichter Blog-Post zum kommenden Serieneintrag. Nachfolgend findet ihr die Übersetzung zu einigen Stellen, welche die Kritik vonseiten der Fans adressieren.


    Zitat von Ron Gilbert

    Es ist ironisch, dass manche der Spielerinnen und Spieler, die nicht wollen, dass ich das Spiel kreiere, wie ich es kreieren möchte, zur glühenden Fangemeinde von Monkey Island gehören – und das macht mich traurig.


    Return to Monkey Island besitzt vielleicht nicht den Artstyle den ihr wolltet, aber es ist der Artstyle, den ich möchte.


    Weiterhin lobt er die Arbeit von Rex Crowle und dem allgemeinen Team, welches sich für die Entwicklung von Return to Monkey Island verantwortlich zeichnet.


    Zitat von Ron Gilbert

    Rex verfügt über unglaubliches kreatives Talent und wir haben ein Team aus tollen Künstlern, Animatoren, Sound Designern, Entwicklern und Testern, die allesamt für das Projekt brennen, und es sieht wirklich toll aus, lässt sich super spielen und klingt wundervoll.


    Den vollständigen Blog-Post findet ihr hier.


    Was ist eure Meinung zum Artstyle? Kann man anhand des Gezeigten überhaupt ein vernünftiges Urteil fällen?

    Quellenangabe: VGC
  • Ich lasse mich einfach überraschen.

    Monkey Island war neben Maniac Mansion mein erstes Spiel überhaupt. Jetzt den offiziellen dritten Teil von Ron Gilbert zu bekommen ist wie Weihnachten für mich. Das lasse ich mir von Nörgel Nerds nicht mies machen. :P

  • Ich will natürlich, dass Ron da 100% sein Ding durchzieht, auch wenn mir der Artstyle aktuell gar nicht zusagt. Das fertige Produkt kann man aber, mit dem was man bis jetzt gesehen hat, sowieso nicht bewerten. Und selbst wenn mir das Spiel visuell auch am Schluss nicht gefällt, ist das bei dem Genre auch nicht soo schlimm. Von daher bin ich da zu 100% an Board.


    Dass es Kritik an der Grafik gibt, finde ich verständlich. Den die ist schon etwas polarisierend. Die Art und Weise die man aber da teilweise hört (z. B. auf Ron Gilberts Blog), die ist wirklich unverschämt.


    Von daher glaube ich nicht, dass Ron Gilbert alle Kritik stört, sondern die extreme Form, die sagt, dass das Spiel im vorhinein schon disqualifiziert oder teilweise sogar, dass er kein Recht hat, das so umzusetzen, wie er es will, da Monkey Island nicht nur ihm, sondern auch den Fans gehört (sowas kann man da teilweise lesen). Das ist natürlich lächerlich und ich glaube, das ist es woran Gilbert sich stört.


    Ich finde übrigens, dass der dritte Teil (Curse of Monkey Island) das schönste Monkey Island und in meinen Augen auch eines der schönsten Point and Click-Adventures überhaupt ist.

    „Niemand hat die Absicht, eine Mauer zu errichten!“ – Bob der Baumeister

  • Kann verstehen das manche nach der Ankündigung mit dem neuen Stil nicht viel anfangen konnten und es lieber Retro (pixelig) gehabt hätten.

    Der modernisierte Pixelstil von Thimbleweed Park hätte evtl. auch gut gepasst, aber wenn ich ehrlich bin finde ich es gut das er einen neuen Weg geht. Immerhin ist die Pixelgrafik von Teil 1 und 2 durch die damals technische Limitierung entstanden, da kann man rund 30 Jahre später auch mal was neues probieren :)

    Im Trailer sieht man ja nicht viel, aber in einem Interview wurden ein paar Screenshot gezeigt, die für mich wie eine Mischung aus MI2 SE und DotT aussahen und das gefiel mir echt gut :thumbup:


    Das wichtigste ist aber das beim fertigen Spiel alles Perfekt ineinander greift und da vertraue ich Ron Gilbert (und seinem Team) das sie ein sehr geiles Spiel abliefern werden :thumbup:

  • Er kann ja den Artstyle verwenden den er am liebsten mag - aber er kann nicht erwarten das alle nur jubeln, er muss damit leben das einige mit der Entscheidung nicht zufrieden sind da Geschmäcker nun einmal verschieden sind.

    Ich finde den Artstyle (soweit was man davon sieht) pottenhässlich, hoffe aber natürlich das das Spiel dennoch gut wird.

    Ssssssswitch

  • MichiP Teil 3 bleibt laut Gilbert Kanon, daher müsste es dann ggf. einen Release der Quatrologie geben.


    Dafür müsste sich Lizenzenhaber Disney/LucasfilmGames mit Publisher Devolver einigen, dass sie auch die alten Spiele auflegen dürfen. Ich würds feiern.

    „Niemand hat die Absicht, eine Mauer zu errichten!“ – Bob der Baumeister

  • Mir gefällt der Stil ganz gut, ich fand den Stil des 3. Teils störender (trotzdem war das Spiel toll).


    Ich find es geil alles und hoffe es kommt für die Switch und ja ich bin seit Monkey Island 1 dabei :love:

    Ron Gilberts Thimbleweed Park lief auf der Switch am besten und Publisher Devolver Digital hat auch jedes(?) ihrer Adventures auf die Switch gebracht. Mich würde es schon sehr wundern, wenn es nicht auf der Switch erscheint. Ich hoffe ja man erbarmt sich und setzt auch noch die Special Edition von Teil 1 & 2 um.

  • Ich finde den Style von COMI polarisierender als diesen Style.


    Mir gefallen jedoch beide und ich bin schon sehr gespannt, wie das Spiel wird.


    Vielleicht kommt ja auch noch ein DLC "Retro Look" und man kann den hin und her schalten wie ber der Special Edition.


    Schade, dass man den mächtigen Piraten Guybrush Ulysses Threepwood noch nicht gesehen hat... =)

  • Immer dieses Gejammer. Ich find das Gezeigte bisher völlig in Ordnung. Und selbst wenn es total kacke aussehen würde, käme es doch gerade bei nem Adventure letztendlich nur auf den Inhalt an. Das sollten eigentlich alle in der Industrie so handhaben wie der Herr Gilbert - dann gäbe es deutlich mehr wirklich gute Spiele und viel weniger Einheitsbrei.

  • Vielleicht kommt ja auch noch ein DLC "Retro Look" und man kann den hin und her schalten wie ber der Special Edition.

    Glaube nicht, dass das passieren wird. Er schrieb letztens, dass es ihm bei Thimbleweed Park massiv gestört hat, dass es mehrheitlich als neues Retro-Spiel beschrieben wurde, anstatt als ein neues Adventure in Pixel-Optik von daher, hat er darauf wohl gar keine Lust.

    „Niemand hat die Absicht, eine Mauer zu errichten!“ – Bob der Baumeister

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!