Nintendo äußert sich über die zukünftige Zusammenarbeit mit DeNA

  • Vor einigen Tagen fand das aktuelle Investorentreffen für Nintendo-Aktionäre statt, in dem Besitzer von Anteilen des Unternehmens auch Fragen stellen durften. Eine von ihnen drehte sich um die Zusammenarbeit mit dem Smartphone-Spiele-Entwickler DeNA. Nintendo arbeitet mit diesem Unternehmen zusammen, um beispielsweise die Infrastruktur für ihre Smartphone-Spiele wie Super Mario Run und Fire Emblem Heroes bereitstellen zu können. Nun kündigte das japanische Unternehmen jedoch an, Anteile von Nintendo verkaufen zu wollen und „eine Vertiefung der Beziehungen zwischen den Unternehmen einzuleiten“. Die Frage des Investors war nun, ob sich diese Aussage auf neue oder bereits bestehende Projekte bezieht. Nintendo-Präsident Shuntaro Furukawa gab diese Antwort.


    Zitat

    Das hat keinen Einfluss auf unsere kooperative Unternehmensbeziehung. DeNA und Nintendo haben während der Zusammenarbeit bei der Entwicklung von mobilen Anwendungen und Online-Diensten rund um die Nintendo-Accounts eine starke, auf Vertrauen basierende Beziehung aufgebaut. Wir planen, in unserer Zusammenarbeit weiterhin Fortschritte zu machen. Wir können zwar von unserer Seite aus keine weiteren Angaben machen, möchten aber sagen, dass beide Unternehmen in den letzten sieben Jahren durch unsere Zusammenarbeit viel gelernt haben, und wir die Zusammenarbeit zwischen den beiden Unternehmen weiter ausbauen wollen.


    Spielt ihr Nintendo-Titel auf eurem Smartphone?

    Quellenangabe: Nintendo

    Iustorum autem semita quasi lux splendens procedit et crescit usque ad perfectam diem

  • Das Handy ist und bleibt einfach keine gute Plattform für Spiele in meinen Augen, jedenfalls nicht für ernsthaftes Gaming, das über 10-minütige Casual-Sessions hinausgeht. Das liegt in meinen Augen sowohl an der Plattform an sich, also am Smartphone als kurzen, zugänglichen Langeweilekiller, aber auch an den Bezahlmodellen und den Werbeanzeigen, die teilweise ein aktives Weiterspielen durch Timer verhindern, um mehr Einnahmen zu generieren.

    Leider ist mobile gaming ein sehr lukratives Geschäft, was sich auch merklich auf die "richtige" Spieleindustrie auswirkt -und zwar nur auf schlechte Weise.

  • Bis auf Pokemon GO und Mario Kart Tour spiele ich nichts auf dem Handy, aber die beiden Spiele spiele ich tatsächlich sehr gerne.

    Die anderen Nintendo Handy Games hab ich mir zumindest angesehen und (einige länger andere kürzer) gespielt, aber konnten mich nicht langfristig fesseln.

    Ssssssswitch

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!