Nintendo Switch OLED-Modell: Furukawa über die bisherigen Verkäufe der Revision

  • Im Rahmen des diesjährigen Investorentreffens bei Nintendo spricht Präsident Shuntaro Furukawa zu verschiedenen finanziellen Themen des Kult-Unternehmens. Mit dem OLED-Modell der Nintendo Switch hat im vergangenen Jahr eine weitere Hardware-Revision die Bühne betreten, weshalb sich die Frage stellt, welche Käufergruppen bislang an dem neuen Modell interessiert waren und welche Prognose das Unternehmen diesbezüglich für das neue Geschäftsjahr geben kann.


    Es sei unwahrscheinlich den geplanten Nettoumsatz von 16 Billionen Yen zu erreichen, es sei denn ein großer Anteil der Hardware-Verkäufe werde auf das OLED-Modell zurückgehen. Auf die Frage, was man im Hinblick auf die weiteren Verkäufe der unterschiedlichen Revisionen erwarte, äußert sich Furukawa zuversichtlich über einen wachsenden Anteil des OLED-Modells, da dieses nun zum gesamten aktuellen Fiskaljahr beitrage. Schaue man sich die Hardwareverkäufe des vergangenen Jahres an, seien 25 Prozent von Kunden getätigt worden, die bereits im Besitz einer Nintendo Switch waren.

    30 Prozent der Nintendo Switch Lite-Systeme seien als Zweitgerät gekauft worden, während 40 Prozent des OLED-Modells als Zweit- oder Ersatzgerät über die Ladentheke gingen. Um auf die 21 Millionen Einheiten aus der Prognose zu kommen, sei es daher die Aufgabe, die neue Revision sowohl unter Neu- als auch bereits bestehende Kunden zu bringen. Durch eine steigende Nachfrage für Zweitgeräte erwarte man ebenfalls höhere Verkaufszahlen bei dem neuen Modell.


    Ebenso stellte sich die Frage, welche Lieferwege Nintendo für das neue Fiskaljahr plane, um seine Produkte nach Europa zu liefern. Wurde dies im vergangenen Jahr hauptsächlich über Schienenverkehr geregelt, erschwere der Krieg in der Ukraine nun die Lieferungen. Nintendo werde daher diesmal mehr auf andere Liefermöglichkeiten, wie etwa Flugverkehr setzen müssen, so Furukawa.


    Habt ihr euch das OLED-Modell der Nintendo Switch zugelegt?

    Quellenangabe: Nintendo
  • Nintendo Switch Oled Modell ist schon ein feines Ding,gerade wegen dem Display.

    Hab es für meine Frau gekauft und man merkt schon Unterschiede zur normalen Switch wegen dem Bild.

    Hätte es gerne schon von Anfang an gerne mit Oled Display gehabt.

    Denke Nintendo kann mit den Verkäufe zufrieden sein.

  • Ich warte auf das nächste Modell. :D

    Need more Power.


    Da in der Familie schon jeder eine Switch hat, wer eine haben wollte, gibt's keinen zum weitergeben, sonst hät ich mir auch eine oled geholt.

    Gerade das Design mit dem Weiß ist echt schön und passt auch gut zur PS5.

  • Mal eine Frage zum Thema Zweitgerät, bzw Ersatzkonsole: Muss man immernoch so übelst umständlich seine Daten von der Speicherkarte auf eine andere übertragen wenn man wechseln will/muss wie beim 3DS? Ich hab nämlich nur eine einzige 1TB Karte mit Unmengen Daten drauf, wäre eine ziemliche Pein das nochmal alles runterladen zu müssen, vor allem da meine Internetleitung hier zum Kotzen ist.

  • Für mich ist die OLED auch die perfekte Switch. Das OLED Display macht schon Laune und Spiele wirken damit plastischer als mit der Vanilla Version.

    Dadurch, dass ich meine alte Switch zum guten Preis verkaufen konnte, lag der Aufpreis bei gerade mal 100€ für das Upgrade, das war es mir auch wert.

  • Solaris Seh ich genauso wie du, gerade durch den Verkauf der alten war es für mich ein super Deal. Mir ist dann auch erst aufgefallen wie ausgelutscht der Akku und die Joyconschienen bei der alten Switch waren, alleine dafür hat sich der 100€ Aufpreis schon gelohnt.

  • Mal eine Frage zum Thema Zweitgerät, bzw Ersatzkonsole: Muss man immernoch so übelst umständlich seine Daten von der Speicherkarte auf eine andere übertragen wenn man wechseln will/muss wie beim 3DS? Ich hab nämlich nur eine einzige 1TB Karte mit Unmengen Daten drauf, wäre eine ziemliche Pein das nochmal alles runterladen zu müssen, vor allem da meine Internetleitung hier zum Kotzen ist.

    Das Runterladen läuft doch eh im Hintergrund. Seit irgendeinem Update inzwischen sogar während man etwas anderes spielt.


    Da würden mich eher die Kosten abschrecken. So eine 1TB-SD ist ja nicht gerade günstig.

  • Ich habe meine "Ur-Switch" innerhalb der Familie weitergegeben und bin sehr zufrieden mit meiner "Oled" Switch.

    Ich habe die alte Micro SD Karte (512er) verwendet und alles neu geladen.

    Dabei habe ich mir einige Softwaregurken und Demos gespart und viele Bildschirmfotos gelöscht.

    :luigi:

  • Hab mir und meiner Frau letztens November 2 OLED Versionen gekauft.


    Nach dem NES, SNES, Gameboy, Gamegear und PS1 die erste Konsole seit langem wieder, meine Frau hatte nie eine Konsole.


    Alles in allem sehr genial, wobei ich zu 95% den Handheld Modus nutze und sehr happy bin.


    Käme eine OLED mit mehr Power/DlSS würden die zwei dennoch sofort ersetzt werden. 8)

  • Die Änderungen sind ja auch ein Witz. Keine Ahnung, wieso man da Besitzer des bisherigen Modells überzeugen will. Womit denn? Das Modell kann genauso wenig, spiele sehen auch nicht besser aus, insbesondere wenn man die Switch hauptsächlich an nem TV hat. Das neue Modell ist genauso veraltet wie das alte. Also wen wollen die damit überzeugen und womit?

  • @NiFaBo

    6,2" vs 7,0"

    LCD vs OLED


    Klar der Schüler der für das Ding sparen muss ersetzt das nicht. Aber mit nem Vollzeitjob, wenn es einem das wert ist warum nicht? Klar ist das irgendwie frech, klar wollen alle mehr Hardwarepower, aber ich finde den Display Unterschied durchaus merklich.

  • @NiFaBo Die Änderungen sind schon sehr sinnvoll (Display, Display-Größe, interner Speicher, Standfuß etc.). Einzig eine Überarbeitung des Steuerkreuzes für die Joy-Cons hat gefehlt, aber gut, das hat auch mehr mit dem Controller als der Switch selbst zu tun. Und nun ja... die Hardware eben. Dennoch: Sinnvolle Verbesserungen sind das allemal.

  • Ich habe immer noch die Switch von 2017 (Release) und bin sehr zufrieden.


    Würde mir die neue Switch gerne kaufen, aber nur, wenn die Leistung mindestens 20% höher ist.


    Zocke seit 12 Monaten nur noch aufm TV.


    Zitat

    "Man kann nichts gewinnen, wenn man nicht auch bereit ist Opfer zu bringen. Wenn man etwas Neues erhalten will, dann muss man etwas von gleichem Wert hergeben. So lautet das alchemistische Prinzip des äquivalenten Tausches"

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!